Mixxx


M
Mariot
Einsteiger
Mitglied seit
27 Apr 2009
Beiträge
68
Reaktionen
0
Ort
Wien
Hallo Leute.

Ich hab jetzt endlich eine Soundkarte und all mein Equipment zusammen. Jetzt würde ich sehr gerne mit Timecode CD´s auflegen. Das Problem daran ist, dass ich mommentan gerade kein Geld für eine Software habe. Dann habe ich neulich von diesem Programm gehört das Timecode CDs auch unterstüzt. Das Signal für die Timecode Cds habe ich schon. Das Problem ist das ich unter den Einstellungen zwar die Soundkarte einstellen kann aber ich brauch irgendwie zwei Kanäle und die kann ich nicht einstellen. Könnte sich das mal jemand ansehen oder mir erklären wie das funktoniert.

MfG Mario
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:
grandcat
grandcat
Kater
Mitglied seit
19 Mai 2009
Beiträge
186
Reaktionen
0
Meinst du Input oder Output?

Mixxx unterstützt nämlich nur 1x Stereo-Masteroutput, ähnlich wie bei Traktor der Internal-Mode.

EDIT: Nehme ich zurück, die neue Version kann das auch schon!
 
Zuletzt bearbeitet:
M
Mariot
Einsteiger
Mitglied seit
27 Apr 2009
Beiträge
68
Reaktionen
0
Ort
Wien
So ich hab mir mal dieses Asio4All Programm runtergeladen aber weiß nich so recht was ich damit anfangen soll. Ich hab hier mal einen Screenshot gemacht, damit man besser versteht was ich genau meine. Hier auf dem Bild sind die 2 Decks. Bei beiden Decks wo jetzt NONE steht stelle ich dann die Soundkarte ein. Daneben befindet sich noch ein Kästchen pro Deck. Und genau hier muss ich irgendwie etwas angeben damit das Programm weiß welchen Input es benutzen soll. Aber leider kann ich genau dort nichts auswählen. Ich hoffe das hilft mir und euch etwas weiter.



MfG Mario
 
Whilo
Whilo
Hinternhinterhergucker
Mitglied seit
12 Feb 2008
Beiträge
3.132
Reaktionen
82
Ort
Nordpol
Wäre hilfreich, wenn du mal dein Audio-Interface nennst ;)
 
M
Mariot
Einsteiger
Mitglied seit
27 Apr 2009
Beiträge
68
Reaktionen
0
Ort
Wien
Achso ja hatte ich vergessen. Habe das Esi Maya 44 Usb Audio Interface.
 
grandcat
grandcat
Kater
Mitglied seit
19 Mai 2009
Beiträge
186
Reaktionen
0
Achso ja hatte ich vergessen. Habe das Esi Maya 44 Usb Audio Interface.

Deine Soundkarte ist bereits asiofähig, ASIO4all brauchst du schon mal nicht.
Mach mal bitte ein Screenshot von den Einstellungen des Menüpunkts "Interface".
 
M
Mariot
Einsteiger
Mitglied seit
27 Apr 2009
Beiträge
68
Reaktionen
0
Ort
Wien
So da mir mein Vorposter einen Denkanstoß gegeben hat konnte ich nun das eigentliche Problem lösen. Ich kann nun die Channels für die Decks einstellen. Allerdings sind leider 2 neue Probleme aufgetreten. Wenn ich das Lied per TimeCode CD Starte ruckelt und hackt es. Und das zweite Problem ist, trotz der Channel Einstellungen habe ich beide Lieder auf einen Kanal meines Mischpultes. Hier mal 2 Fotos zur Veranschaulichung der Einstellungen:



Hier zu sehen die Soundkarten Einstellungen. Ich habe die Maya angegeben, und Channel 3 und 4 für den Output.



Hier auf diesen Bild sind die Vinyl Control Einstellungen zu sehen. Ich habe bei beiden Decks die Maya angegeben und bei Deck 1 Chanel 1 und 2 und bei Deck 2 Channel 3 und 4.


MfG Mario
 
grandcat
grandcat
Kater
Mitglied seit
19 Mai 2009
Beiträge
186
Reaktionen
0
Deine eingestellte Latenz ist viel zu groß (64ms), damit kommt Mixxx nicht zurecht. 8-10 ms wären angebracht, oder sogar noch weniger, wenns deine Rechenmaschine schafft.
 
grandcat
grandcat
Kater
Mitglied seit
19 Mai 2009
Beiträge
186
Reaktionen
0
Was die Outputkanäle betrifft:


Mixxx unterstützt, was ich so weiß, nur ein Masteroutput.
Es gibt aber ein Workaround:

  • Masterkanal (Audio Output) --> Channel 1&2
  • Headphones (Audio Output) --> Channel 3&4

Da du aber einen externen Mixer benutzen willst, gehst du wie folgt vor. Die Outputs der Soundkarte ganz normal mit dem Mixer verbinden.
Nun in der Software den Crossfader auf Deck A ziehen, der Master gibt nur noch Deck A wieder. In Deck B aktivierst du "HeadPhone" (Cue B).
Nun können beide Kanäle getrennt vom Mixer wahrgenommen werden.
 
M
Mariot
Einsteiger
Mitglied seit
27 Apr 2009
Beiträge
68
Reaktionen
0
Ort
Wien
So hat alles funktioniert was du gesagt hast. Aber diese hacken am Lied, dieses vor und zurückhüpfen bleibt leider trozdem. Ich werde mal ein kurzes Video hochladen in dem ich das zeige.

Hier nun der Link:

http://www.youtube.com/watch?v=NvqtZsQmKl4
 
Zuletzt bearbeitet:
grandcat
grandcat
Kater
Mitglied seit
19 Mai 2009
Beiträge
186
Reaktionen
0
So hat alles funktioniert was du gesagt hast. Aber diese hacken am Lied, dieses vor und zurückhüpfen bleibt leider trozdem. Ich werde mal ein kurzes Video hochladen in dem ich das zeige.

Hier nun der Link:

http://www.youtube.com/watch?v=NvqtZsQmKl4

Werde das mal testen. Ich befürchte jedoch, dass das Timecodesignal nicht sauber rüber kommt, warum auch immer. Schon mal die Troubleshootings auf der Mixxx-Homepage angesehen?

http://www.mixxx.org/wiki/doku.php/vinyl_control (Punkt: Troubleshooting)

Weitere, mögliche Ursachen:
- Welche Leistung (CPU!, Ram) bietet dein PC-System?
- Die Soundkarte dürfte noch ein eigenes Programm mitbringen, mit welchem man die Latenz einstellen kann. Probier es mal damit.
 
M
Mariot
Einsteiger
Mitglied seit
27 Apr 2009
Beiträge
68
Reaktionen
0
Ort
Wien
So habe die CD Neu gebrannt um sicher zu gehen das sie nicht bescädigt ist. Ich habe die Latenz bei der Software der Karte nochmal eingestellt. Aber leider wird es nicht besser. Ich werde wohl mit CDs auflegen müssen bis ich mir eine richtige Software kaufen kann.

Danke für die Hilfe.

MfG Mario
 
Sven Sway
Sven Sway
Well-known member
Mitglied seit
27 Jun 2010
Beiträge
269
Reaktionen
0
Ort
Essen
Sry für das ausgraben der Leiche, aber ein neuer Thread wäre wohl noch unsinniger.

Habe erst neulich von Mixxx gehört und mir ein paar Screenshots angesehen. Hat sich ja ganz schön gemausert. Meine Frage: Wäre es eine Alternative zu den Großen? Denn dann würde ich wohl komplett auf Linux umsteigen.

Hat jemand Erfahrungen mit dem Teil gemacht?
 
dANh
dANh
Well-known member
Mitglied seit
3 Jan 2011
Beiträge
215
Reaktionen
0
Ort
Karlsruhe
Da die Software doch kostenlos ist, kannst du es ja ohne Probleme ausprobieren.

Die Software kann meiner Meinung nach alles, was man benötigt. "Klassisches" Auflegen ist damit problemlos möglich. Seit Version 1.10. kann sie nun auch quantisierte Loops setzen und für "Sync-Knöpfchen" Fans wird jetzt sogar die Phase angeglichen, wobei jedoch nicht automatisch "1 auf 1" gelegt wird, was aber glaube ich bei VDJ auch nicht automatisch passiert. Des Weiteren gibt es seit dieser Version auch Sampler Decks.
Die MIDI Scrpting Engine finde ich ein unglaublich mächtiges Werkzeug, womit man aus so manchem Controller oder alles was man zum MIDI-Senden bekommt, einiges herausholen kann.
Leider kann man momentan nur zwei Decks benutzen, außer man missbraucht die Sampler.

Eigenet sich auch prima für Einsteiger zum Beatmachen lernen, da man einfach im Menü BPM-Erkennung und Waveform ausschalten kann, was auch leistungsschwächeren Rechnern zu Gute kommen kann. Stabil und mit sehr niedrigen Latenzen läuft sie bei mir zudem auch.
 
Stefan241
Stefan241
Well-known member
Mitglied seit
10 Jan 2007
Beiträge
166
Reaktionen
0
ich finde mixxx in der aktuellen version unter windows auch super. in dem programm hat sich in den letzten jahren echt was getan. Eigentlich schade dass es hier so wenig vertreten ist.
 
D
DJ Phantom
Member
Mitglied seit
13 Nov 2012
Beiträge
17
Reaktionen
0
Ort
Memmingen
Kann man mit Mixx seine Sets aufzeichnen und unterstützt es die BCD3000?

Wenn ja (beides) wie stelle ich das am Mac ein?
 
ads disco kid
ads disco kid
Well-known member
Mitglied seit
15 Nov 2009
Beiträge
2.192
Reaktionen
0
Deinen Controller wirst du schon eirichten können.

Aber soweit ich weiß nuckelt das nur unter Windows
 
ads disco kid
ads disco kid
Well-known member
Mitglied seit
15 Nov 2009
Beiträge
2.192
Reaktionen
0
Ziehe den Hut. Hatte was andres im Kopf.
 
D
DJ Phantom
Member
Mitglied seit
13 Nov 2012
Beiträge
17
Reaktionen
0
Ort
Memmingen
Ok, habe Mixxx installiert und gestern ausgiebig getestet. Läuft sehr flüssig und hat eine überraschend vielfältige Auswahl an verschiedenen Designs. Auch die Unterstützung der BCD3000 ist sehr gut.

Morgen werde ich die Latenzzeit (bisher 23ms) mal auf 11 ms reduzieren und erste Versuche mit der Aufnahmefunktion machen. Habe noch ein paar Vorbehalte, aber den Versuch ist es wert.
 
G
guggi
Active member
Mitglied seit
1 Jan 2009
Beiträge
42
Reaktionen
0
mixxx ist in kombination mit dem jachd audio server fast schon zu perfekt. das programm diente mir auch als einstieg ins auflegen bin dann aber recht schnell auf vinyl umgestiegen. aber wie gesagt nicht nur zum reinschnuppern super!
 
dANh
dANh
Well-known member
Mitglied seit
3 Jan 2011
Beiträge
215
Reaktionen
0
Ort
Karlsruhe
Ich habe die Beta auch schon eine Weile auf meinem Windows-PC getestet und gestern sogleich mein Linux-Notebook auf 1.11 aktualisiert. Läuft perfekt und wie immer performanter als auf meinem eigentlich viel schnelleren Windows-PC. Trotz der Neuerungen sind 1.45ms Latenz immernoch kein Problem.

Von den Neuheiten sind für mich eigentlich nur die Medienbibliothek betreffenden interessant, doch ich war auch positiv überrascht, wie schnell ich dank dem neuen MIDI-Assistenten meinen neuen NanoKontrol2 für Tests mit dem Sample-Grid mappen konnte.
 
 

Neue Themen


Oben