Monitor Boxen – Tannoy Reveals?

SuperBrill

SuperBrill

Freund der Rundheit:-)
Mitglied seit
Aug 2001
Beiträge
3.428
Reaktionen
107
Ort
Weilerswist
Hi Leutz,
überlege grade, mir ein Paar Monitorboxen zuzulegen, bin mir aber nicht sicher, welche ich da genau nehmen soll.

Hab schon oft die Tannoy Reveals gesehen. Die wären vom Preis her aber auch schon die oberste Grenze. Was für Endstufen eignen sich dafür, oder solte ich zu der Activ-Version greifen?
Und wie siehts mit den Behringer Truth aus? Die sind ja noch was günstiger, als die Tannoys.
 
B

Ben_Slater

Well-known member
Mitglied seit
Mai 2002
Beiträge
95
Reaktionen
0
Ort
Munich Outlaw
Bin mir da leider genauso wenig Schlüssig was die Monitor Boxen angeht.

Wie sind eigentlich die Monitor Boxen von Yamaha. Weiß0 leider nicht genau welche Bezeichnung die haben, aber diese hätten "weiße" Bässe/Tieftöner
 
Mark Nekk

Mark Nekk

Nanu?
Mitglied seit
Jul 2002
Beiträge
1.608
Reaktionen
58
Ort
Spain
Wie geht das denn das Boxen gewollt scheisse klingen?? ???
 
M

mandreeze

Well-known member
Mitglied seit
Jul 2002
Beiträge
84
Reaktionen
0
Ort
Braunschweig
Also ich hab nen paar billig-monitore Reloop Control Five mit passenden Verstärker gekauft und keinerlei Probleme mit.
Zur "Standart-Anlagen-Simulation" hab ich noch nen Sub, den ich optional dranhäng um laut aufzudrehn.

Meine Meinung:

Monitore müssen schon sein, aber ob die jetzt billig oder teuer sind ist mir persönlich letztendlich egal, hört sich sowieso alles auf jeder Anlage, in jedem Autoradio oder jedem Gettoblaster anders an.
Einzig und allein das Mastering grund zum kauf von Monis, und das klappt genausogut wenn man weniger kohle ausgibt...
 
M

mandreeze

Well-known member
Mitglied seit
Jul 2002
Beiträge
84
Reaktionen
0
Ort
Braunschweig
Ansichtssache,
Da ich das ganze sowieso nur Hobbymäßig mache langen mir die zugegebenermaßen schrottigen Monis völlig.
Kommt natürlich immer drauf an was man machen will.

Schließlich kauft sich jemand der Gitarre lernen will auch nicht gleich das teuerste ding, nur weil die "großen" darauf spielen...
Wenn ich nen bissel mehr übung habe und mich mit dem ganzen kram besser auskenn lohnt sich die anschaffung vieleicht, aber momentan halt ich das für ne vorschnelle investition...

Weiß jetzt natürlich nicht auf welcher Ebene der Superbrill produziert, ist letztenendes seine Sache
 
D.A.G.O.

D.A.G.O.

IDEAL
Mitglied seit
Sep 2001
Beiträge
2.010
Reaktionen
30
Ort
Berlin
hmm..Ich arbeite auch mit billiger Abhöre.. Und? Bis jetzt bin ich immer gut klar gekommen. Mein Studio ist zum produzieren gedacht, nicht zum mastering.

Wenn ein Titel es wert ist, professionell gemastert zu werden, fahr ich in ein anderes großes Studio, was sich nur mit mastering beschäftigt, und lasse es erneut abmischen und finalizen.. ;)

Somit spare ich Geld für unnötiges Equipment und kann mich um die wirklich wichtigen Dinge kümmern.

jedem das seine spricht der D.A.G.O.
 
Slex

Slex

Strictly 4 the L. O. V. E
Mitglied seit
Jun 2002
Beiträge
2.561
Reaktionen
78
Ort
Berlin
Werde mir am Montag die
NUMARK M-40 bestellen, ist en AKTIVES SYSTEM, kostet bei djcenter.de 148 Teuros, werde sie aber beim deejayladen bestellen.
Kann ja wenn ihr wollt mal posten wie du so sind.
Aber halt erst dann so nächste Woche, so am Freitag.
Ok?

Klar kann man sicher net mit den Behringer vergleicher, aber Leutz FÜR ZU HAUSE! Reicht massig.
 
M

mandreeze

Well-known member
Mitglied seit
Jul 2002
Beiträge
84
Reaktionen
0
Ort
Braunschweig
Bin grad dabei mir nen "Semiprofessionelles Homestudio" zusammenzubasteln.
Wie Slex schon sagt, für zuhaus reicht massig!

Wenn der Zeitpunkt da ist, ich mehr Fachchinesisch beherrsche und ich nen Label für mein Zeug gefunden hab, werden vernünftige Monitore wahrscheinlich unerlässlich sein, stimmt schon...

Dann kann ich aber immer noch mein Reloop-Scheiß in Ebay verscheuern und mir was proffessionelles zulegen ;D
 
SuperBrill

SuperBrill

Freund der Rundheit:-)
Mitglied seit
Aug 2001
Beiträge
3.428
Reaktionen
107
Ort
Weilerswist
Ich baue eigentlich nur Hobbymäßig Traxx, aber mit ner Hifianlage abmischen, ist scheiße, da die den Sound doch total verfälscht. Mag sein, dass man damit abmischen kann. Dann hört sich das Lied auf dieser Anlage auch gut an, aber wenn ich es auf ner anderen Anlage spiele, die z.B. den Bassbereich weniger verfälscht als meine Anlage, kann es doch passieren, dass das Lied dann zuviel Druck oder gar keinen Druck hat, was man vorher gar nicht gemerkt hat. Also sind Monitore doch schon wichtig.

was haltet ihr denn von den Behringern? Taugen die was?
 
Slex

Slex

Strictly 4 the L. O. V. E
Mitglied seit
Jun 2002
Beiträge
2.561
Reaktionen
78
Ort
Berlin
Kann man die Syrins M3-220 mit den Behringer Truth vergleichen???
Welche würdet ihr denn bevorzugen? Und warum.
Cu
 
SuperBrill

SuperBrill

Freund der Rundheit:-)
Mitglied seit
Aug 2001
Beiträge
3.428
Reaktionen
107
Ort
Weilerswist
Also lohnt es sich nicht für Behringer Truth Geld zu investieren?

Bei ner Studioendstufe soll ich also darauf achten, dass sie lüfterlos ist? Warum lüfterlos und welche Marken sind zu empfehlen?
 
Slex

Slex

Strictly 4 the L. O. V. E
Mitglied seit
Jun 2002
Beiträge
2.561
Reaktionen
78
Ort
Berlin
Vom Preis her ist da ja auch kein Unterschied.
Aber gut zu wissen was andere meinen, also ich hätte gedacht man würde die Syrincs bevorzugen.
 
SuperBrill

SuperBrill

Freund der Rundheit:-)
Mitglied seit
Aug 2001
Beiträge
3.428
Reaktionen
107
Ort
Weilerswist
Ich hatte die Frage eigentlich schon ernstgemeint. Wenn ich von der Sache Peil hätte, würde ich nicht fragen.
 
Arb

Arb

Zuhouseplayer
Mitglied seit
Feb 2001
Beiträge
2.076
Reaktionen
56
Ort
Zwischenraum
Hab da ne ganz gute preisgümstige Zusammenstellung zu Hause.

2 x Tannoy Reveal Passiv


1 x t.amp S-75 (2 x 45 Watt / 8Ohm)


Der Amp ist lüfterloß hat Klemm und Speak-On Ansclüsse sowie Klinke und XLR-Out. 2 Jahre Garantie und klingt recht passabel.

Benutz das halt zum auflegen und ab und zu für ein paar "Produktions-Abfahrten" in Fruity. Dafür reichts absolut.

Dazu kommt, das das Set lediglich 378€ kostet.
 
SuperBrill

SuperBrill

Freund der Rundheit:-)
Mitglied seit
Aug 2001
Beiträge
3.428
Reaktionen
107
Ort
Weilerswist
wo haste denn das gekauft?

Hab son ähnliches Set gesehen:

2* Tannoy Reveal + 1*Alesis RA 150

für 429€

BILD

MfG Brill
 
Arb

Arb

Zuhouseplayer
Mitglied seit
Feb 2001
Beiträge
2.076
Reaktionen
56
Ort
Zwischenraum
www.thomann.de

Den t.amp S-75 für 139 € und die Tannoy Reveal Passiv für 239€.

Zu dem Alesis kann ich leider nix sagen. Müsste man mal endless-dial fragen :)

Den t.amp hab ich jetzt 1 1/2 Jahre in täglichem Gebrauch. Top muß ich sagen. No Probs bisher.
 
Arb

Arb

Zuhouseplayer
Mitglied seit
Feb 2001
Beiträge
2.076
Reaktionen
56
Ort
Zwischenraum
Alesis hat schon eher nen Namen. Das stimmt. Die t.amp's sind ja auch ne Hausmarke von Thomann, obwohl ich gern mal wüsste was die da verbauen. Bestimmt auch Teile von namhaften Herstellern.

Ich denke für den kleinen musikalischen Snack für zwischendruch ist das Set schon ganz gut. Außerdem schonts den Geldbeutel.
 
SuperBrill

SuperBrill

Freund der Rundheit:-)
Mitglied seit
Aug 2001
Beiträge
3.428
Reaktionen
107
Ort
Weilerswist
Hab mal gecheckt, was die Endstufen so kosten.

Alesis RA 150 : 185€

MAM PA-100 : 149€

T.Amp s-75 : 139€

also vom Preis her ist das alles noch in Ordnung, wobei Die Alesis Schon fast ausserhalb meines Budgets liegt.

Ist jetzt nur die Frage, welche ich davon nehmen soll. Hab bei Ebay ein Set gesehen, mit den Tannoy Reveal + Alesis Verstärker. Die Bezeichnung des Verstärkers steht zwar nicht dabei, könnte aber doch sein, das es sich um den besagten RA150 handelt, da dieser ja auch als Set in nem Online Shop angeboten wird. Hmm, bei Ebay ist nur immer son kleines Risiko dabei.
 
SuperBrill

SuperBrill

Freund der Rundheit:-)
Mitglied seit
Aug 2001
Beiträge
3.428
Reaktionen
107
Ort
Weilerswist
hab grad gesehen, dass die Activen Reveals getrennte Verstärker für Höhen und Bässe haben. Ist das sehr wichtig? Bei den passiven wird das ja dann nicht so sein, wenn man ne externe Endstufe anschließt? Hat das auswirkungen auf den Sound?

MfG Brill
 
SuperBrill

SuperBrill

Freund der Rundheit:-)
Mitglied seit
Aug 2001
Beiträge
3.428
Reaktionen
107
Ort
Weilerswist
So, ich war heute mal in nem Musikshop, und hab mir mal ein paar Boxen vorführen lassen.

Die Tannoy Reveal haben sehr wenig Bass, aber dafür kommen die Mitten und die Höhen sehr gut rüber.

Hab dann auch noch die ALESIS Monitor 1 MK II (511€) gehört.
Sind active Boxen. Die klingen aber total anders. Viel mehr Bass, trotzdem kann man die Höhen und Mitten noch gut erkennen.
Dabei ist mir dann folgende Frage gekommen.
Wenn ich nen Monitor zum abmischen haben will, soll der ja möglichst neutral klingen. Also keine Soundverfälschung. Warum gibt es dann noch zusätzliche Subwoofer, bzw. Boxen die schon nen starken Bass haben? Das würde doch beim abmischen dazu führen, dass man die Bässe vielleicht zu stark rausnimmt, und dann nachher auf ner anderen Anlage zu wenig Bass ist.
Auf der anderen Seite könnte es doch sein. dass man z.B. bei den Tannoys mehr Bass "reinmischt" weil es auf denen sonst zu schwach klingt. Dann dröhnen nachher aber doch die andern Anlagen.
Genau dass, will ich ja durch den Kauf von monitoren in Zukunft vermeiden.
Was ist denn jetzt besser. Eine Box die im Bass schächer ist, dafür aber der Sound insgesamt gut rüberkommt (Tannoy) oder eine Box, die im Bassbereich stärker ist(Alesis)

MfG Brill
 
 
Oben