Monitore für's Zimmer - welche?

L

lazy_pet

Member
Mitglied seit
Dez 2005
Beiträge
10
Reaktionen
0
Nach einigem Lesen hier im PA-Forum brummt mir der Schädel, und ich bin um einiges schlauer geworden. Ich hätte es nun trotzdem gerne einmal direkt auf meine Fragestellung bezogen gewusst:

Reichen kleine Monitore wie die JBL Controle One oder eben Five für's Musikhören im kleinen 12 qm Zimmer, oder eher nicht?

Tut mir sorry! ;D
 
T

Thomas K.

+1600 Beiträge
Mitglied seit
Sep 2003
Beiträge
6.640
Reaktionen
288
AW: Einfache Monitore für ca. 100€

für ein zimmer, in dem fall 12qm, reichen die control one als monitore völlig aus
 
L

lazy_pet

Member
Mitglied seit
Dez 2005
Beiträge
10
Reaktionen
0
Ahhh, sehr schön! Das freut mich zu hören, dann komm ich bei dem Vorhaben "neue Boxen" doch billiger weg als gedacht! ;)
Schülerleben ist nicht einfach, und auch Ferienjobs regnet es in Kleinstädten leider wahrhaftig nicht!
 
Gewürzwiesel

Gewürzwiesel

Ketchup-Experte
Mitglied seit
Sep 2006
Beiträge
14
Reaktionen
1
Ort
Mainz
Ich trage meine Frage mal hier vor, da ich noch unwürdig bin und keine Themen öffnen darf ;-)

Habe das Forum durchsucht, allerdings noch nicht ganz das gefunden, was ich brauche.

Ich habe zu Hause ("Spielzimmer", ca. 20 qm) ein kleines Set aufgebaut (2x Numark Axis 4, Denon DN-X 100) und bin auf der Suche nach Aktiv-Boxen.

Hatte zunächst ein paar alte Noname Passiv-Boxen (und Vollverstärker) angeschlossen, war aber relativ entsetzt über den Klang. Habe seit einigen Jahren die Nubert Nubox 360 an der normalen Stereoanlage habe und bin wohl inzwischen etwas verwöhnt. ;-)

Möchte mir also zum Auflegen neue Boxen anschaffen und habe aus Platzgründen (Kabelsalat, Standfläche Verstärker etc) an aktive Boxen gedacht.

Habe diverse Empfehlungen hier gefunden, jedoch alles ab einem Preisrahmen von ca. 250 Euro pro Paar.
Da es "nur" zum Auflegen und nicht zum entspannten Genießen sein soll, dachte ich an einen Rahmen von ca 150,- (Paar) gedacht.

Habe mal einige Angebote durchgeschaut und diese Modelle beispielhaft entdeckt:

SAMSON RESOLV 40A

M-AUDIO DX4 STUDIOPHILE

Kann jemand etwas zu diesen sagen (an-/abraten) oder hat für diesen Preisrahmen eine andere Empfehlung?
 
diefenwald

diefenwald

klangspion
Mitglied seit
Jul 2004
Beiträge
2.220
Reaktionen
231
dazu hatten wir auch schon gehnügend Threads ... einfach mal Samson/Resolve eingeben und Urteil fällen ... ich habs diese und möchte sie nicht mehr missen ... das wars zum Thema ....
 
Gewürzwiesel

Gewürzwiesel

Ketchup-Experte
Mitglied seit
Sep 2006
Beiträge
14
Reaktionen
1
Ort
Mainz
Bei den Themen, die ich finde, geht es allerdings jeweils um das Modell 65A (für ca. 250), oder habe ichs übersehen?
 
diefenwald

diefenwald

klangspion
Mitglied seit
Jul 2004
Beiträge
2.220
Reaktionen
231
Boxen Tipps kann man sowieso schwer übers Internet vermitteln ...
einfach mal selber testen...

nur soviel ...
auch mit den 40er wirste Deinen Spazzzzz haben
Samson sind in dieser Preisklasse Top Monitore ..
 
G

Guest

Sammelaccount
Mitglied seit
Sep 2001
Beiträge
11.127
Reaktionen
894
Zu den 40ern sollte man aber noch einen Sub dazukaufen, da diese im unteren Bereich zu wenig "Rumms" besitzen.
 
Snaip

Snaip

Knöpfchendreher
Mitglied seit
Jun 2002
Beiträge
7.534
Reaktionen
308
Ort
Bielefeld
Also hier mal die Verdächtigen die ich gehört habe und mochte:

Alesis M1 Aktiv MK2
Samson Resolv 50A (40A haben wie schon geschrieben etwas wenig Bass und Subwoofer kostet ja auch was)
Behringer Truth 2031A

Davon haben mir (zum hören) die Truth am besten gefallen, danach die M1 und dann die Resolv.
Wobei ich alle wirklich sehr gut fand!
 
AtLaNt1s

AtLaNt1s

Achtung Anfänger !! ;)
Mitglied seit
Okt 2006
Beiträge
24
Reaktionen
0
Gewürzwiesel schrieb:
[...] ein kleines Set aufgebaut (2x Numark Axis 4, Denon DN-X 100) und bin auf der Suche [...]
Dieses System habe ich auch vor mir anzuschaffen, dann passt des ja ^^

Da hab ich jetzt mal als wirklicher "DJ-Neuling" eine (oder auch mehrere :p ) generelle Frage(n).

Also als erstes dachte ich an aktive Boxen, weil ich mir dachte "ist ja viel einfacher, brauch ich so ein Verstärker-teil nicht" ;)
Aber so wie ich das jetzt hier verstehe, komme ich in der unteren Preisklasse billiger weg wenn ich mir passive boxen und so einen verstärker kaufe, oder??!
So gleich zum nächsten, :) weil was brauch ich denn genau für die Benutzung zuhause im zimmerle ^^?
So genannte "Monitorboxen"? (gibt ja glaub auch noch was anderes kA xD)
Bei passiven Boxen einen "verstärker" (was genau? gibt ja "Endstufe" und so ...)

Sry, bin echt noch ziemlich unerfahren in der Hinsicht.
Versteh ich das richtig, weil unter "monitorboxen" versteh ich solche Boxen, die man auch an den PC einstecken kann?! (weil pc boxen hab ich eigentlich ganz gute,aber auch kleine)

schonmal danke!!

Gruß AtLaNt1s
 
djfreddyk

djfreddyk

Rob Maison
Mitglied seit
Jul 2006
Beiträge
551
Reaktionen
42
Ort
MyAnus
Also ich kann euch allen auch die ESI nEar 05 Experience ans Ohr legen :D

Hab auch ein recht kleines DJ-Zimmer und komm mit den Teilen sowas von super zurecht!

Einfach ein sehr schönes Klangbild, man darf bei der größe nur halt nicht zu viel Bass erwarten...

Hab die Dinger schön auf Kopf-Höhe angebracht und in meine Richtung gedreht, ist einfach traumhaft wenn man mitten im Sound steht!


 
AtLaNt1s

AtLaNt1s

Achtung Anfänger !! ;)
Mitglied seit
Okt 2006
Beiträge
24
Reaktionen
0
wies aussieht legste ja auch schon ziemlich "professionell" auf ;)

kannst mir dann doch bestimmt auch mit meinen fragen helfen oder :eek: :p
 
djfreddyk

djfreddyk

Rob Maison
Mitglied seit
Jul 2006
Beiträge
551
Reaktionen
42
Ort
MyAnus
Gerne, aber nicht so nach der Art:

Welchen Mixer für 50€ is so gut wie ein Xone 92???

Ansonsten bin ich ein freundlicher Gast dieses Forums der gerne hilft wenn er kann. ;)


Gruß vom Belgier
 
AtLaNt1s

AtLaNt1s

Achtung Anfänger !! ;)
Mitglied seit
Okt 2006
Beiträge
24
Reaktionen
0
AtLaNt1s schrieb:
Dieses System habe ich auch vor mir anzuschaffen, dann passt des ja ^^

Da hab ich jetzt mal als wirklicher "DJ-Neuling" eine (oder auch mehrere :p ) generelle Frage(n).

Also als erstes dachte ich an aktive Boxen, weil ich mir dachte "ist ja viel einfacher, brauch ich so ein Verstärker-teil nicht" ;)
Aber so wie ich das jetzt hier verstehe, komme ich in der unteren Preisklasse billiger weg wenn ich mir passive boxen und so einen verstärker kaufe, oder??!
So gleich zum nächsten, :) weil was brauch ich denn genau für die Benutzung zuhause im zimmerle ^^?
So genannte "Monitorboxen"? (gibt ja glaub auch noch was anderes kA xD)
Bei passiven Boxen einen "verstärker" (was genau? gibt ja "Endstufe" und so ...)

Sry, bin echt noch ziemlich unerfahren in der Hinsicht.
Versteh ich das richtig, weil unter "monitorboxen" versteh ich solche Boxen, die man auch an den PC einstecken kann?! (weil pc boxen hab ich eigentlich ganz gute,aber auch kleine)

schonmal danke!!

Gruß AtLaNt1s
sowas hört man doch gerne djfreddyk :) :p

in dem beitrag davor sind eigentlich meine fragen :(

gruß
 
Micha Noid

Micha Noid

Pfandflasche
Mitglied seit
Okt 2006
Beiträge
33
Reaktionen
6
Ort
Köln
@AtLaNt1s,

ich möchte Dich mal auf das großartige DJF-Glossar hinweisen, da steht auch was über Monitor, Monitoring und Nahfeldmonitor.

Es gibt auch einen knackigen Bericht bei Wikipedia, Suchbegriff "Monitoring".

Da die Ohren eines Menschen sehr unterschiedlich sind, kann man zwar Empfehlungen aussprechen, aber ob diese Lautsprecher auch einem selber zusagen, muss man dann aber selber testen.

Ich nutze nuBox 310 von Nubert mit einem t.amp (=Verstäker) von Thomann und bin begeistert. Es gab aber schon Kollegen, die den Sound zu klar fanden. Außerdem benötigen die nuBox auf jeden Fall auch einen Sub, die knallen sonst nicht. :D

Da gibt es noch einen Thread hier, wo nuBox in Verbindung mit t.amp diskutiert wurden. Bitte die Suchfunktion nutzen.
 
djfreddyk

djfreddyk

Rob Maison
Mitglied seit
Jul 2006
Beiträge
551
Reaktionen
42
Ort
MyAnus
Das schöne an guten aktiven Monitoren is halt, dass sie im Idealfall mit 2 Endstufen (eine für den Tiefmitteltöner,eine für den Hochtöner) bestückt sind. Diese sind perfekt auf einander abgestimmt und somit ist bei guten aktiv Monitoren die Verstärkerleisung halt optimal.

Wenn man keine Party mit den Boxen beschallen will kommt man mit 300€ (Samson Resolv 65A, günstiger halt die ESI nEar 05 Exp. o.ä.) für ein schönes Paar aktive Nahfeldmonitore locker hin, will man dann doch ne kleine Parrty beschallen holt man sich den entsprechenden Sub noch hinzu :D

Wenn du jedoch passive Monitore willst solltest du halt auch beim Verstärker darauf achten was du nimmst, da sonst der schöne Sound der Monitore hin is...

Wird preislich also mindestens aufs selbe rauskommen...

Im Grunde brauchst du:

- Mixer (am besten mit sym. Ausgängen)
- Zuspieler (Plattenspieler, CD-Player, Notebook,...)
- aktive Monitore / passive Monitore + Verstärker
- Kabel
 
AtLaNt1s

AtLaNt1s

Achtung Anfänger !! ;)
Mitglied seit
Okt 2006
Beiträge
24
Reaktionen
0
thx schonmal :)

ich glaub ich wart jetzt erstmal noch ein bisschen, bis ich zumindest mal den mixer sicher hab (nur probleme gehabt :( :mad: )

nur eben noch ne kleine frage:

muss ich mir noch zusätzlich extra kabel kaufen??! wenn ja, woher weiß ich denn welche ^^
 
S

silt

Well-known member
Mitglied seit
Aug 2006
Beiträge
64
Reaktionen
2
hab die alesis aktiv mk2 und bin hochzufrieden........... geeignet fürs produzieren und auch fürs auflegen.
 
bazza'J

bazza'J

shut up'n dance!
Mitglied seit
Jan 2006
Beiträge
286
Reaktionen
8
ich sehe grade das die alesis mk2 mit 333€ verdammt preisgünstig sind! Das muss ich mir notieren.
 
 
Oben