mp3 im Club ?

G

Gast5937

Guest
Aloha,

kurz zur Vorinfo, ich möchte mir in kürze einen CD Player zusätzlich zu meinen TT
zu kaufen, um damit zu Samplen und natürlich auch den ein oder anderen Track
zu spielen.

Meine Entscheidung _klemmt_ nun beim Numark Axis 9 und Denon DN-S 100.
Von den Funktionen her sind beide ja _relativ_ gleich bestückt, jedoch kann
der Axis kein mp3, ist aber 100€ preiswerter.

Nun habe ich mich mit einem anderen DJ unterhalten der nur mit CD spielt, und
er meinte das er für den Club alles als _normale_ CD brennt, nicht als mp3.

Nun meine Frage an euch, wie haltet ihr das?

Freu mich auf eure Hinweise und Erfahrungen, zumal es mir als Kaufentscheidung dient :)

greez Manu
 
benmuetsch

benmuetsch

Well-known member
Mitglied seit
Jul 2006
Beiträge
1.735
Reaktionen
72
Ort
Stuttgart City
Für CD-Player würd ich auch auf jedenfall Audio-CDs brennen. Damit hast du eine größere Abspielsicherheit und auch wenn du mal irgendwo auflegst, wo z.B. nur Pio CDJ-100 stehen, kannst du deine CDs ohne probleme spielen. Ist also flexibler. Nicht alle Player kommen sogut mit .mp3 zurecht, vorallem wenn die nicht mit CBR aufgenommen sind..
 
kaype

kaype

Housebesetzer
Teammitglied
Moderator
Mitglied seit
Jul 2004
Beiträge
5.104
Reaktionen
298
Ort
Bremen
Er macht das vermutlich aus dem Grund weil in Clubs viele Decks stehen die kein mp3 können. Vom Qualitativen unterschied nimmts sich nix. Solange du deine mp3s nicht bei bekannten tauschbörsen beziehst sondern in vernünftigen Shops wirst keine probleme haben.
 
G

Gast5937

Guest
hmm naja, er meinte er nimmt meißt sogar seine eigenen Player mit.
 
dickebacken

dickebacken

Well-known member
Mitglied seit
Jun 2007
Beiträge
165
Reaktionen
8
Ort
Hamburg bzw. Vancouver (Kanada)
Dann frag dich, ob du das auch möchtest. Es kommt ja im Endeffekt auf das gleiche heraus, ob du nun weniger CDs hast (mp3-CDs haben ja ein weitaus größeres Fassungsvermögen), dafür deine zwei Player, oder ob du die vierfache Menge an CDs mit dir rumschleppst. Ich persönlich würde angesichts der Logistik letztere bevorzugen und die Hälfte der 100€ in ne Stange CD-Hüllen/Cases investieren und von der anderen Hälfte einen trinken gehen.
 
G

Gast5937

Guest
Ich persönlich würde angesichts der Logistik letztere bevorzugen und die Hälfte der 100€ in ne Stange CD-Hüllen/Cases investieren und von der anderen Hälfte einen trinken gehen.
hmm ja das stimmt auch wieder.
bah ist das ne schwere Entscheidung...

gibt es denn her vllt jemand der schon beide Player _produktiv_ unter den
Fingern hatte und einen Vergleich ziehen kann ?
 
N

n.dorphin

New member
Mitglied seit
Jun 2007
Beiträge
4
Reaktionen
0
Mp3 immer in wav umwandeln und als normale Audio Cd brennen, es sei den Du willst wirlich nur zum Hobby für ne Privat-Party auflegen. Die kompatibilität zu Playern ist dort am größten! Empfehlenswert auch die konvertierten mp3's nochmal z.B. per Magix Cleaning Lab oder ähnlichem zu "tunen". Leider sind auch viele der in DJ-Shops angebotenen mp3 grottenschlecht konvertiert, vielleicht mit Absicht :confused:? Normalsieren der Tracks ist auch hilfreich...
 
dickebacken

dickebacken

Well-known member
Mitglied seit
Jun 2007
Beiträge
165
Reaktionen
8
Ort
Hamburg bzw. Vancouver (Kanada)
Mit Normalisierem und sowas garnet erst anfangen, das zerstört u.U. die gewollte Dynamik eines Liedes. Zur Not lieber mitm Gain nachrregeln. Die Qualität hängt natürlich immer von der Konvertierungstechnik ab und ich bin daher von vornherein skeptisch, sofern ich die MP3s nicht selber von CD erstellt hab, da weiß ich nämlich, dass ich alles richtig mache. Ich würde ja als Format angesichts des immer günstiger werdenden Speichers sowieso FLAC bevorzugen, aber das bieten beatport und Konsorten ja leider nicht an. Die 320kbps sind zwar schön gut aber an sich ist das nur Platzverschwendung, da die Qualität im Vergleich zu ner ordentlichen VBR-Einstellung (lame aps z.B.) auch nicht viel besser wird.

Zurück zum Thema. Ich würde mir wirklich nicht die 100€ in die MP3 Funktion investieren, da du, wenn du jemals etwas "professioneller" arbeiten möchtest, sprich in Clubs etc., so oder so nicht um die Audio-CDs herum kommst. Die Besitzer kaufen nunmal nicht der technischen Rafinesse wegen. Und wenn sagen wir du mal im Einzelfall eine MP3-CD zuhause auflegen willst, dann hat man sowieso immer nen PC zur Hand.

Ich finde die MP3-Funktion total überflüssig. Heutzutage kaum im Einsatz, in Zukunft eh durch Laptops abgelöst.
 
Zuletzt bearbeitet:
G

Gast7446

Guest
Ich kann dir nich sagen welcher player wohl der bessere wäre,kenn mich da ned aus.Jedoch würde ich das Format wählen, was im Club am meisten unterstützt wird: Vinyl und CD audio.Mit eigenem Player mitbringen is immer so ne Sache.Mal fehlts am Platz, ander ma kommste nich ans Pult ran.

@ dickebacken
Seit wann zerstört die Normalisierung den die Dynamik ??
Wäre mit neu,denn der Normalisierungs Algorithmus greift sich die Lauteste Stelle im Track raus (Pegespitze) und hebt diese auf den gewünschten wert z.B -1 oder 0db an.Die Dynamik wird in keinster weise verändert.
Anders wäre es bei einem Limititer oder einem Kompressor.
greetz
Croopa
 
LSC

LSC

bye bye
Mitglied seit
Apr 2006
Beiträge
6.565
Reaktionen
192
Ort
süden
Empfehlenswert auch die konvertierten mp3's nochmal z.B. per Magix Cleaning Lab oder ähnlichem zu "tunen".
absolutes nogo!
solche tools machen meist mehr kaputt.
auch vom normalisieren halte ich bei gekauften files ned viel, weil die meisten hier überhaupt keine ahnung haben, wie man sowas korrekt bewerkstelligt. ich stelle mir gerade das geheule vor, wenn jemande seine komplette nicht gebackupte beatport kollektion verhunzt hat.

man nehme mp3gain um den pegel anzuheben und gud is. das kann man zur not auch wieder rückgängig machen.
 
N

n.dorphin

New member
Mitglied seit
Jun 2007
Beiträge
4
Reaktionen
0
absolutes nogo!
solche tools machen meist mehr kaputt.
Kann ich so nicht bestätigen, man muß allerdings schon wissen was man tut, da hast Du recht. Ich hebe meist per Cleaning lab Bässe und Höhen etwas an und setze den evtl. Limiter (evtl. noch andere kleine Korrekturen), hört sich definitiv danach viel besser an, gerade im Tieftonbereich auf ner guten Clubanlage wummern die Bässe viel souveräner. Gebe dir aber recht, das man natürlich nicht die Automatikfunktionen nutzen sollte, sondern für jeden einzelnen Track das optimum per Hand finden muß.

Und wie gesagt, am meisten macht immer noch die mp3 Konvertierung kaputt (je nach Track / Style unterschiedlich viel), alles was dann durch angemessene Korrekturen wie Normalisierung etc. "verloren geht" sind _wirklich_ Peanuts dazu im Vergleich.

Ach so, gute Soundkarte und ordentlicher DJ Kopfhörer sind natürlich Pflicht bei der bearbeitung am PC! Mit Brüllwürfeln kannste es gleich abhaken.
 
Zuletzt bearbeitet:
dickebacken

dickebacken

Well-known member
Mitglied seit
Jun 2007
Beiträge
165
Reaktionen
8
Ort
Hamburg bzw. Vancouver (Kanada)
@ dickebacken
Seit wann zerstört die Normalisierung den die Dynamik ??
Wäre mit neu,denn der Normalisierungs Algorithmus greift sich die Lauteste Stelle im Track raus (Pegespitze) und hebt diese auf den gewünschten wert z.B -1 oder 0db an.Die Dynamik wird in keinster weise verändert.
Anders wäre es bei einem Limititer oder einem Kompressor.
greetz
Croopa
Mir war das bisher immer so bekannt, dass die Normalisierung das Lautstärkelevel eines Tracks angleicht, sprich die lauten Stellen leiser und umgekehrt macht. War ich wohl falsch informiert.
 
Danny Who

Danny Who

Danny Wer?
Mitglied seit
Jan 2004
Beiträge
7.785
Reaktionen
243
Ort
Berlin
Mir war das bisher immer so bekannt, dass die Normalisierung das Lautstärkelevel eines Tracks angleicht, sprich die lauten Stellen leiser und umgekehrt macht. War ich wohl falsch informiert.
normalisierung hebt das gesamtlevel des tracks an, also gleichermaßen werden alle stellen angehoben.
die dynamik (also unterschiede zwischen lautesten und leisesten stellen) bleibt dadurch ja exakt gleich.
merke: 4 +10 = 14. 1 + 10 = 11. der unterschied bleibt gleich (nämlich 3).
nur das rauschen wird mehr.

aber ansonsten sind deine gegeben infos gut.

das ausgangsmaterial, wie n dorphin es beschreibt (zumal wenns schon in mp3 komprimiert ist), durch effekte zu manipulieren, halte ich für dumm.
ich hab das nur ein einziges mal bei der digitalisierung einer schlecht gemasterten platte gemacht und da auch nur vor der komprimierung in mp3.

BUD - ****** auf mp3 cds. denn was neben der soundsache bei falscher wandlung noch zum tragen kommt (und das wolltest du ja wissen) ist das schlechte handling einer mp3 cd sammlung.

schomal mit papierlisten gearbeitet oder covers mit 100 tracks? praktisch unmöglich - äußerst kompliziert und zudem lächerlich anzusehen.
lieber cds mit clubmixen drauf, da bleiben die covers übersichtlich und die kann man super individuell gestalten, sodass du das prinzip der fotografischen gedächtnisses besser nutzen kann fürs suchen und finden.
das ist doch der letzte vorteil, der auch der schallplatte bleibt gegenüber softwaresystemen.
zur cd-covergestaltung gibts ein aktuelles thema.
 
G

Gast5937

Guest
ok, also vielen Dank erstmal an alle hier im Thread.

Somit ist die Entscheidung schon mal klar möglichst alles als normale CD zu brennen.

Welchen der Player ich nun nehme werde ich dann vor Ort entscheiden. Habe
mit einem Händler gesprochen und kann beide Geräte vor Ort ausgiebig testen.

thx & greez Manu :)
 
Postworld

Postworld

la la la I can`t hear you
Mitglied seit
Mrz 2007
Beiträge
34
Reaktionen
1
Ort
45
sehr informativ hier das ganze... ich suche auch grad nach cd playern und muss sagen.. von mp3 bin ich nu weg :)

Denn is echt nich lustig auf ner cd einen track von 100 tracks zu suchn.. mp3 macht eher sinn im auto radio.. da darfs durch dudeln.. und wenn man mal was sucht.. dann sucht man halt (und sucht ..und sucht..) ;-)

Ausserdem kommt die technik ja scheinbar besser klar mit normalen audio cds.. kein wandeln und so.. und wie hier schon gesagt wurde.. nen pc/schlappy kann ja eh mp3..wenn nötg..

thx für die gutn tips hier auch von mir :)

grüsse
Postworld
 
G

gin

Well-known member
Mitglied seit
Jul 2006
Beiträge
599
Reaktionen
28
Ort
Stuttgart
hatte beide player schonmal unter den fingern und mir gefällt der denon vom handling her besser. kumpel hat sich die teile zugelegt und macht gut laune mit den teilen mal ne session zu legen! von mp3 cds halte ich eher nichts da man mit normaler suche (case durchblättern ^^) viel schneller was findet als mit sonem pobelrad rumdrehen und aufm minidisplay zu suchen! desweiter funktioniert ne mp3 cd nicht auf jedem player (wenn du bock hast jedes mal deine eigenen mitzubringen .. bitte ich hätte keine lust!) beim denon kommt erschwerend hinzu: mp3s mit cbr geht grad noch so (vllt bild ichs mir ein aber normale wavs laufen besser beim ein cuen usw.) und mp3s mit vbr haben manchmal aussetzer wenn man schnell am rad dreht !
tip: kauf den denon aber brenn immer 5 tracks als wav auf eine cd so findest nachher mehr (und mal ganz ehrlich: ca 100cds reichen locker für einen abend um durchzukommen und genügend auswahl zu haben und aufs publikum reagieren zu können, mit platten geben sich die meisten ja schon mit nem 80er case pro abend zufrieden!)
 
W

würstchen

Member
Mitglied seit
Aug 2006
Beiträge
5
Reaktionen
0
Ort
Mainz
Hallo,

normalisieren ist doch nur zum angleichen der Amplitude oder?
 
M

metoo

Raser
Mitglied seit
Apr 2007
Beiträge
687
Reaktionen
27
Ort
nirgens mehr
Sagt mal Jungs wo bekommt man eigentlich ordentliche MP3s in richtung House, DnB etc.

Nepster ? ITunes ?

Für die Info wäre ich mal sehr erfreut :)
 
LSC

LSC

bye bye
Mitglied seit
Apr 2006
Beiträge
6.565
Reaktionen
192
Ort
süden
brblmgghf :mad:

gibts ewig threads drüber...

egal...

beatport
junodownload
traxsource
stompy
djdownload

suchmaschine: simfydj.com
 
P

pioneerprodj

Member
Mitglied seit
Jun 2007
Beiträge
5
Reaktionen
0
Hallo an Alle,
ich hab folgendes Problem: und zwar möchte ich mit mp3´s auflegen und weiss echt nicht mehr was jetzt das beste ist, vorallem für die Zukunft.
mit Vinyl möcht ich überhaupt nichts mehr zu tun haben, soviel steht fest.
Meine Erfahrungen hab ich früher mit 2 Technics 1210er MK2ern und nen Ecler Hawk 320-oder so gemacht.
Nun da alles ja so "DIGITAL" ist, möchte ich wieder einsteigen mit gutem auflegen! ich schau mir seit 3 Wochen nur noch Videos auf *you....* o.a. an und lese mich auch sehr sehr lange immer durch dieses GENIALE FORUM hier durch, nur hab ich leider immer noch keine Antwort für mich gefunden :(
Nun meine Frage bezüglich mp3´s auflegen:
ich hab in erster Linie an 2x Pioneer CDJ 1000 MK3, 1x Pioneer DJM 800, 1x Pioneer EFX 1000, 1x Korg KAOSS PAD 3 gedacht.
Oder wenn 3 CDJ 1000 MK3er mehr Sinn machen, anstelle der Effektgeräte dann eben dass..?
Nun ist aber immer mehr die Rede davon dass ein *Digitaler DJ* nicht mehr um ein oder gar zwei "Apple Macbooks" z.B. (samt Audio-Interface) und ABLETON LIVE und-oder SERATO Final Scratch samt Controller´n und Mischpult (Xone 3D, Korg ZERO8??) drum rumkommt :confused:
evtl. CD-Player als Controller benutzen anstatt der Turntables..?
ich möchte halt echt mein Geld nicht aus m Fenster schmeisen und weiss mir nur noch den Rat hier bei euch mal nachzufragen um ein paar Meinungen zu hören, wär echt super ich freue mich über jeden Tipp und Vorschlag Eureseits!
(Budget sind c.a. 5.000 Euro, ach ja Musikstil sollte alles gut spielen können und ich sollte sehr viele Tracks immer mischen und anspielen können, da ich bei meinem Bruder später dann mal in seinem Laden auflegen kann, da stehn die Gäste total auf Radio-Mucke :) vielen Dank schonmal)
sry für den Augenkrebs aber ich wollt gleich alle Infos auf einmal reinbringen..und sry für den Namen.. mir ist nichts besseres eingefallen -.-
 
 
Oben