nachdrehen/abbremsen --> wie stark hört mans im Club?

M
Mark Sparx
Well-known member
Mitglied seit
20 Nov 2002
Beiträge
121
Reaktionen
0
Ort
Landshut
Hi Leute!

Hät da mal ne Frage an die etwas Erfahreren und evtl. Resident DJs unter euch.

Und zwar gehts um meine Mixtapes --> Sind eigentlich immer ganz gut, allerdings hört man im Tape jedes noch so kleine Anschieben/Abbremsen enorm. Wie ist das jetzt im Club???
Ich mein grade da hat man ja oft nicht die Zeit sich minutenlang zum pitchen hinzustellen folglich muss man auch mal nachhelfen.


Oh shit, schon wieder so spät! Verdammt! :-C
*allen noch einen schönen Donnerstagmorgen wünsch* ;)
 
JohnD
JohnD
trance-mission
Mitglied seit
4 Jul 2002
Beiträge
848
Reaktionen
5
Ort
Hamburg
auch nicht weniger als zu Hause...
Den meisten fällt es bei kleinen "Holpern" eh nicht auf, da wirklich nur wenige Gäste auf die Übergange achten.

JohnD.
 
C
ccg
Well-known member
Mitglied seit
4 Sep 2002
Beiträge
656
Reaktionen
0
Ort
Saartown!
Ich kann dazu nur sagen, als Bedroomer meint man immer im Club müsse alles perfekt laufen. Aber wir sind halt nun mal nicht perfekt. Deswegen sind uns Menschen Fehler erlaubt und dürfen diese auch verbessern. Willst du keine Fehler? Dann stell en Roborter hin. (Obwohl der ja auch von Menschen programmiert ist, und deswegen auch Fehler hat).
Da brauchste noch nicht weit zu gehen da siehste das schon.
Ich sag nur WINDOWS von M$ :-D :-D :-D :-D

Zusammengefasst, find ich das net schlimm wenn man mal nachdreht. Die meisten sind eh nur leihen, kennen sich damit nicht aus, denken das gehört zu dem Mix *ggg*

Neulich wars ma wieder endlos geil bei mir in der disse. Der DJ (kenn ich persönlich) ist halt dort resident und legt auch schon seit x jahren auf. Er kanns einfach. ABER an diesem Tag hat er sich bei einem Mix so derb verbollert. Amok. Und dann grölt der auf einmal ins Mic. "Special Mix by...." *g* Ich will damit nur sagen, Fehler sind Menschlich.
 
G
Gast1678
Guest
Also. ich muß dir da sagen, dass es im Club den Leuten weniger bzw. kaum auffällt, wenn die Beats etwas daneben liegen. Das sieht man schließlich an den Reaktionen der Leute. Trotzdem sollte man immer versuchen sauber zu mixen!
 
M
Mark Sparx
Well-known member
Mitglied seit
20 Nov 2002
Beiträge
121
Reaktionen
0
Ort
Landshut
Ich hab den Eindruck wir reden hier aneinander vorbei...

Ich hab keine Probleme die Beats anzugleichen oder "sauber" zu mixen sondern beim korrigieren der Beats beim offenen Kanal.

Wenn ich 2 Platten mixe (2 Kanäle offen --> ist logisch,oder :)) und ich merke Platte 2 fängt langsam an aus dem Takt zu laufen, schieb bzw. brems ich diese eine wenig was dann wenn ich mir später die Aufnahme anhöre so ein.... (wie soll ich das jetzt beschreiben, dieses eklige Geräusche wenn die Melodie durchs anschieben aprupt schneller wird) ergibt

Ich hoffe ihr wisst was ich meine.....
 
C
coyote
Well-known member
Mitglied seit
14 Jan 2002
Beiträge
69
Reaktionen
0
Ort
Kreuzlingen
naja wenns halt nicht stimmt musst du ja zwangsweise nachdrehen oder abbremsen... obs jetzt gut oder net gut anhört.... auf jedenfalls tönt es immer noch besser als "DJ Doppelbass" ;D
 
Daywalker
Daywalker
DJ a.D.
Mitglied seit
10 Nov 2000
Beiträge
1.292
Reaktionen
3
Ort
Weinheim
Richtig eklig wird's eigentlich nur, wenn Flächen etc. beschleunigt oder abgebremst werden - klingt, als wäre man einer Katze auf den Schwanz getreten. Hab' beim Mixen immer versucht, dann lieber an der Platte zu drehen, wo im Idealfall nur noch die Bassline läuft. Da fallen die Geschwindigkeitsangleichungen nicht so sehr auf. Oder halt erst sauber synchronisieren, dann mixen. ;)
 
Bruce
Bruce
Well-known member
Mitglied seit
4 Jul 2002
Beiträge
1.607
Reaktionen
156
Ort
vom Dorf
Tip: Versuch mal den "Besoffen-Stil": Anschieben und abbremsen mit dem Pitchregler!

mfG Bruce
 
M
Mark Sparx
Well-known member
Mitglied seit
20 Nov 2002
Beiträge
121
Reaktionen
0
Ort
Landshut
@ endless:

hast leider recht! :(


zum thema sauber synchroniesieren:
ihr wollt mir jetzt doch nicht wirklich ernsthaft erzählen dass ihr eure tracks so sauber pitcht das die ca. 1 -2 Minuten gleich laufen..... das glaube ich NIEMALS :-/ (zumindest nicht bei Trance)


wieso ich diese Frage gestellt hab liegt daran, dass ich auch in den Clubs den DJs auf die Finger schaue und wenn diese nachdrehen meist nichts hörbar ist.... entweder ich spinn oder ich bild mir das nur ein.
Hätte halt gedacht das das mit der ganzen PA im Club zusammen hängt.... (mixe bei mir zu Hause auf ner HiFi anlage)
 
Daywalker
Daywalker
DJ a.D.
Mitglied seit
10 Nov 2000
Beiträge
1.292
Reaktionen
3
Ort
Weinheim
Also im Normalfall ist es doch so, dass man schon früh hört, wenn die Bässe leicht auseinanderlaufen - und dann reicht doch ein kurzes "Zwirbeln" am Dorn, eine Nanometer-Korrektur am Pitch und alles läuft wieder im Takt. Wenn man natürlich erst wartet, bis die Bässe wild durcheinander poltern, muss man auch heftig nachdrehen und dann hört man's auch heftig.
 
Arb
Arb
Zuhouseplayer
Mitglied seit
4 Feb 2001
Beiträge
2.075
Reaktionen
56
Ort
Zwischenraum
ihr wollt mir jetzt doch nicht wirklich ernsthaft erzählen dass ihr eure tracks so sauber pitcht das die ca. 1 -2 Minuten gleich laufen..... das glaube ich NIEMALS (zumindest nicht bei Trance)

Für Tance kann ich jetzt nicht sprechen, aber allgemein für geraden Techno, der sich ja nur dadurch von Trance unterscheidet, das er kaum Flächen hat.

Und, ja, manchmal krieg ich die so eingepitcht, das da fast der ganze Track synchron zum anderen läuft. Ich finde beim pitchen sollte man schon, wenn es dann um die Feinheiten geht, Fingerspitzengefühl haben, und wie Daywalker schon sagt, im Nanometerbereich pitchen. Ok, übertrieben, aber im halben Millimeterbereich auf jeden Fall.

@Mark Sparx
Um mal deine Frage zu beantworten. Bei Flächen ists wurscht, ob du nachdrehst oder abbremst. Hört sich beides scheiße an. Bei ner schlechten PA im Club, wo die Höhen schon richtig rauschen, fällt das den meisten Gästen gar nicht auf. Wenn du weißt, das das Ende des Übergangs naht, kannst du auch versuchen, das ganze mit dem Regler zu machen.

Ich denke, beide Methoden, die Tracks wieder synchron zu kriegen hört sich für einen Profi schlecht an. Das hat sich nicht viel.
 
M
Mark Sparx
Well-known member
Mitglied seit
20 Nov 2002
Beiträge
121
Reaktionen
0
Ort
Landshut
ja gut, das ist vielleicht die lösung!
allerdings find ich hat man mit diesem "zwirbeln" nicht das wirkliche feeling um die beats wieder schön hinzubekommen... aber gut, bin vielleicht zu grobmotorik ;D
 
IloveTechno
IloveTechno
Gimme a funky groove
Mitglied seit
29 Okt 2002
Beiträge
1.173
Reaktionen
5
Ort
Darmstadt
[quote author=endless-dial link=board=17;threadid=6266;start=0#59369 date=1044548496]
lieber bremse ich die andere entsprechend mit det dem daumen am plattenteller rand ab. [/quote]

mit dem daumen! wie kann man nur einen so gefühlvollen daumen haben *neidischwerd* ;)
 
Le_Frog
Le_Frog
In Trance He Trusts
Mitglied seit
30 Nov 2000
Beiträge
428
Reaktionen
0
Ort
Bielefeld
*looooooooooooooool*
ein kurzes "Zwirbeln" am Dorn
*gg*
das ist gut ausgedrückt, mach ich auch so.
und mit dem daumen brems ich auch ab oder halt dorn oder halt zeigefinger.

greetz, frog
 
PhoneX
PhoneX
Atmosphärenelektroniker
Mitglied seit
4 Feb 2001
Beiträge
2.561
Reaktionen
22
Ort
bei Aachen
...bremst Du nicht mit dem Ringfinger Frosch?! Meine das mal beobachtet zu haben :D

Ich machs auch viel mit Zwirbeln am Dorn beim Anschieben und der Mittelfinger ist meine Bremse *g*
 
D
DJ_Quist
Well-known member
Mitglied seit
2 Nov 2001
Beiträge
89
Reaktionen
0
Ort
Fürth
@ Mark Sparx:

du meintest du hast anderen DJs auf die Finger geschaut und beim nachdrehen und abbremsen kein pitch effekt gehört? Ja des is doch a glore sach ;) die benutzen vinyl-touch das gleicht die Tonhöhenänderung in echtzeit aus. Zu der Frage ob man es im Club hört. In Clubs ist eh die Klangbrillianz nicht so das wahre da wird schon ein bisschen was vo Klang her verwischt, aber wenn du bei flächen oder synths anschiebst oder abbremst hörst du es genauso penetrant wie auch zu Hause da wird dir auch die schlechteste PA nichts helfen. Aber den meissten leuten gehts eh am Arsch vorbei ;)

peace,
DJ Quist
 
JohnD
JohnD
trance-mission
Mitglied seit
4 Jul 2002
Beiträge
848
Reaktionen
5
Ort
Hamburg
ich bezweifle, dass die so eine Technik einsetzen. Vielmehr ist es doch so, dass man im Kopfhörer schon viel früher hören kann, dass die Platten auseinander laufen. Mit etwas Übung hat man das dann schon so früh korrigiert, bevor man das deutlich in der PA hört.

JohnyD
 
D
DJ_Quist
Well-known member
Mitglied seit
2 Nov 2001
Beiträge
89
Reaktionen
0
Ort
Fürth
Ja klar auch eine möglichkeit das die platte noch gar nicht auf der PA läuft sondern nur im Cue. Ich denk auch nicht das Vinyl Touch überall Anwendung findet aber möglich ist es halt das es dort verwendet wurde wo Mark Sparx es gesehn hat, kann ja auch sein das eine mix-cd lief und der DJ gefaked hat ;)

peace,
DJ Quist
 
Le_Frog
Le_Frog
In Trance He Trusts
Mitglied seit
30 Nov 2000
Beiträge
428
Reaktionen
0
Ort
Bielefeld
@spawn
gutes auge, hast recht, is wirklich der ringfinger ;)

greetz, frog
 
Badtrans
Badtrans
N00b
Mitglied seit
13 Jan 2002
Beiträge
2.334
Reaktionen
28
Ort
Haiger
[quote author=Daywalker link=board=17;threadid=6266;start=0#59350 date=1044542618]
Hab' beim Mixen immer versucht, dann lieber an der Platte zu drehen, wo im Idealfall nur noch die Bassline läuft. Da fallen die Geschwindigkeitsangleichungen nicht so sehr auf.
[/quote]

das mache ich auch so, bzw bei der auslaufenden Platte nachkorrigieren, allerdings wenn man nur noch die meds und/oder Trebles hört.
 
 

Neue Themen


Oben