Nadel kaputt? Neue betellen?

  • Ersteller Kingtapir
  • Erstellt am
  • Schlagworte
    dvs kaputt nadel ortofon plattenspieler traktor turntable
K

Kingtapir

Member
Mitglied seit
Nov 2019
Beiträge
8
Reaktionen
0
Hallo zusammen,
ich habe seit neuerem bei meinem DVS System so ein komisches (schwer beschreibbares) Geräusch, wenn ich ein Lied abspiele und meine Software (traktor Pro 3) zeigt mir die ganze Zeit sehr schnelle Temposchwankungen von 2-3 bpm an. Ich habe dann gegen die Nadel (om pro s) gepustet, worauhin es für 5 sekunden wieder ging. Die Nadeln sind mit Sicherheit nicht mehr die neusten und besten und wurden auch ein halbes Jahr zum Scratchen gebraucht. Die Klangqualität von einer Platte, wenn ich nicht gerade DVS benutze, ist auch nicht mehr die beste. Aber liegt mein Problem mit den komischen Geräuschen und den Temposchwankungen in Traktor 3 an meinen Nadeln?
 
N

Netwizard

Well-known member
Autor/Editor
Mitglied seit
Nov 2009
Beiträge
2.174
Reaktionen
187
Wie sieht denn der Needle Calibration Circle aus?
Vielleicht findest Du hier was passendes um den Fehler zu bestimmen.
 
K

Kingtapir

Member
Mitglied seit
Nov 2019
Beiträge
8
Reaktionen
0
werd ich mal sehen
danke
 
SanSae2701

SanSae2701

Well-known member
Autor/Editor
Mitglied seit
Mrz 2014
Beiträge
122
Reaktionen
25
Hmm, theoretisch müssten die komischen Geräusche aus dem Rechner kommen, da über den Steuerton auf der Control Vinyl ja nur die Audio Datei „gesteuert“ wird.

Um die gleichlaufschwankungen des TT zu überprüfen (die die BPM Sprünge erklären könnnten) kannst du parallel eine Vinyl Abspielen die du auch als mp3 hast und schauen wie sich der TT verhält.
 
K

Kingtapir

Member
Mitglied seit
Nov 2019
Beiträge
8
Reaktionen
0
so sieht das bei mir aus:
screenshot-53-png.37981
 
K

Kingtapir

Member
Mitglied seit
Nov 2019
Beiträge
8
Reaktionen
0
ich glaub es liegt tatsächlich an den nadeln.
am pc sollte es eigentlich nicht liegen, denn der ist ziemlich neu und hat eine 12 kerne cpu.
 
Patrick

Patrick

ganz der alte
Autor/Editor
Mitglied seit
Jan 2005
Beiträge
12.906
Reaktionen
448
Ort
Oberhausen
Oha, kannst du dir zum Testen mal eine Nadel eines Kollegen an den Dreher stecken?
 
K

Kingtapir

Member
Mitglied seit
Nov 2019
Beiträge
8
Reaktionen
0
kann ich mal machen. gute idee
 
N

Netwizard

Well-known member
Autor/Editor
Mitglied seit
Nov 2009
Beiträge
2.174
Reaktionen
187
Wenn der TT waagrecht steht, die Tonarmhöhe, Gegengewicht und Antiskating ordentlich eingestellt sind, dann ist wahrscheinlich die Nadel kaputt.
Wenn Du ganz sicher gehen willst kannst Du die Kontakte nochmal putzen, aber ich tippe auf die Nadeln.
Außer aus Altersgründen oder grober Fehlbedienung gehen die aber üblicherweise nicht gleichzeitig kaputt.
Gut, beim Scratchen lernen kann das mal passieren, aber dann merkt man das eigentlich schon wenn eine gehimmelt ist.
Naja, probier mal den Tipp vom Patrick, dann sind wir schlauer.
 
K

Kingtapir

Member
Mitglied seit
Nov 2019
Beiträge
8
Reaktionen
0
die eine ist auch mehr runter als die andere, das sieht man ja auch im screenshot. die vom rechten turntable tut's jetzt nach dem putzen der nadel wieder einigermaßen, aber die andere ist wirklich komplett hin. ist aber auch meine bevorzugte scratch-seite ;-)
 
N

Netwizard

Well-known member
Autor/Editor
Mitglied seit
Nov 2009
Beiträge
2.174
Reaktionen
187
Die Kreise sehen beide nicht gut aus. Kaputt ist übrigens kaputt oder gibt es kaputter und am kaputtesten / defekter und am defektesten?
Ist auch für die Platten nicht gut, es steigt der Verschleiß.
 
audio_anarchy

audio_anarchy

drummbaaser
Teammitglied
Moderator
Mitglied seit
Jun 2003
Beiträge
4.163
Reaktionen
175
Ort
karlsruhe
Wenn ich früher ein Wochenende durchgemacht hab war ich kaputt heute bin ich da sehr viel kaputter vielleicht steigert sich das mit den Jahren noch mehr:p:p:unsure:
 
Patrick

Patrick

ganz der alte
Autor/Editor
Mitglied seit
Jan 2005
Beiträge
12.906
Reaktionen
448
Ort
Oberhausen
Noch ein Tipp:
probiere mal die Timecode Platte kurz vor dem Auslauf. Wenn es dann funzt, sind deine Timecodeplatten runtergespielt.
 
 
Oben