Nadel möglichst skip proof adjustieren?

C

chip1000

Well-known member
Mitglied seit
Okt 2002
Beiträge
211
Reaktionen
0
Hi

Hab einen Technic's m3d und ein ortofon pro s system.

Hab jetz aber des öfteren das Prob das mir die nadel zurückspringt wenn ich zb eine beat zum reinmixen scratche...

Hat vieleicht jemand ein paar tip's zur adjustierung dieser Kostellation ?

Ich möchte jetz auch nicht umbedingt die nadel mit 5 g auflage gewicht in die plattenrillen knallen ...

mfg
 
Badtrans

Badtrans

N00b
Mitglied seit
Jan 2002
Beiträge
2.334
Reaktionen
28
Ort
Haiger
Overhead

Overhead

iz picturizin'
Mitglied seit
Nov 2002
Beiträge
5.325
Reaktionen
205
Ort
Stuttgart/Strasbourg
Ist eigentlich die Nadel "sprungfester" wenn antiskating auf 0 oder auf dem maximum steht?
Ich sehe da keinen großen unterschied...
 
stocky

stocky

Hausmann
Mitglied seit
Jan 2002
Beiträge
4.456
Reaktionen
237
Ort
Bonn
@ Overhead: Was für TTs hast du? Bei Reloop, Gemini und Co. mert man tatsächlich keinen Unterschied, weil da das AntiSkating mehr oder weniger eine Atrappe ist. Beim Technics merkt man (ich) da schon deutliche Unterschiede.
 
G

Gast30

Guest
@chip1000: Das die Pro S zurückspringt ist bei der völlig normal!!! Abhilfe schafft sehr viel bzw. volles Auflagegewicht, welches jedoch die Platten total abhobelt ... die Pro S ist also nicht gerade derbe ;)

MFG RED
 
C

chip1000

Well-known member
Mitglied seit
Okt 2002
Beiträge
211
Reaktionen
0
Hmm

danke für die auskunft ...

Da ich eh nicht scratche und bei den platten einfach mal etwas sanfter hand anlegen kann werd ich das mit dem höhern auflagegewicht wohl lasse ... will ja meine bescheidenen plattensammlung nicht unnötig kaputt machen ...

Vieleicht holl ich mir mal eine dj S oder so
mach eine recht guten eindruck bei einem Freund ...

mfg
 
Badtrans

Badtrans

N00b
Mitglied seit
Jan 2002
Beiträge
2.334
Reaktionen
28
Ort
Haiger
Besser hält die Nightclub S.
 
G

Gast30

Guest
Die "DJ-S" ist saugeil, nur die Aufhängung geht schnell übern Jordan ...
 
C

ccg

Well-known member
Mitglied seit
Sep 2002
Beiträge
656
Reaktionen
0
Ort
Saartown!
Ich habe jetzt ein komplettes Concorde Pro S System. Wenn ich da jetzt ne Nightclub Nadel dran hänge ist das doch das gleiche wie wenn ich ein komplettes Nightclub System kaufe, oder?

Weiterhin welches Nighclub ist besser ? S or E ?
 
S

Samoht

Well-known member
Mitglied seit
Dez 2001
Beiträge
2.118
Reaktionen
50
Es wird auf jeden Fall gemunkelt, dass sämtliche Systemträger die gleichen Eigenschaften aufweisen. Sprich du kannst ne Nightclub S Nadel auch an ein Pro System hängen.

Beim Schliff der Nadel würd' ich dir nur S empfehlen, weil es für DJ's einfach die bessere Lösung zwecks Rillenlage und Plattenschonung ist.

S.C.A.S.H.
 
C

ccg

Well-known member
Mitglied seit
Sep 2002
Beiträge
656
Reaktionen
0
Ort
Saartown!
Hm, von einigen Freunden (Keine Dummschwätzer) bekam ich gesagt, die E wäre besser. Hm. Wem soll ich jetzt glauben *g*
Da war doch noch was mit Spärisch und so. Wie die geschliffen sind. Ist da der Unterschied? Wenn ja erläutere bitte mal den genauen Unterschied.
 
S

Samoht

Well-known member
Mitglied seit
Dez 2001
Beiträge
2.118
Reaktionen
50
S = Sphärischer Nadelschliff:

Ein sphärischer Nadelschliff (mit AL gekennzeichnet) ist allgemein für den DJ-Gebrauch anzuraten, da eine sehr gute Rillenlage ideal für's Scratching, Backcueing und Backspinning ist. Neben der griffigeren Nadelform ist die harte Aufhängung der Grund dafür. Der Plattenverschleiß ist bei diesem Schliff vergleichsweise gering, genau wie der Preis auch günstiger ist. Generell empfehlen wir unser mixenden Kundschaft genau diesen "s"cratching/" s"phärischen Schliff!

E = Elliptischer Nadelschliff:

Ein elliptischer Nadelschliff (Codeword EL) ist genau dann richtig, wenn es auf den Klang ankommt. Clubbetreiber, Radiostationen und HiFi-Liebhaber werden aufgrund der höheren Klangbrillianz zu diesem Schliff greifen, die aus dem aufwendigeren Schleifprozeß und der weicheren Aufhängung der Nadel resultiert. Kleinere Nachteile wie höherer Plattenverschleiß und Preis dürften angesichts des souveränen Klangbildes keine Rolle spielen. Achtung: Scratching schwer möglich!

Manchmal ist der Elevator-Katalog eben doch zu was gut... *G*

S.C.A.S.H.
 
C

ccg

Well-known member
Mitglied seit
Sep 2002
Beiträge
656
Reaktionen
0
Ort
Saartown!
*ggggg*

Danke. Werde mich dann mal nach 2 Nightclub S umschauen. Weil wenn ich z.B. den Bass hole und im Takt ihn dann in das laufenende Lied spielen will (im Cue natürlich) dann hupst die Nadel schon mal nach 3-5 mal aufm bass rum scratisching *Was für ein deutsch* in eine komplett andere rille. das passiert mir doch bei der nightclub s nicht mehr oder ?
 
Badtrans

Badtrans

N00b
Mitglied seit
Jan 2002
Beiträge
2.334
Reaktionen
28
Ort
Haiger
Es gibt immer 2 Faktoren für die Rillenhaftung der Nadel:

1. verwendete Nadel
2. der, der scratcht... man muss Gefühl für die Platte bekommen ... ausserdem springen manche Nadeln häufiger, manche nicht.

Wenn man die Nightclub auf 3-3,5 g laufen lässt, springt bei gefühlvollem Cuen nix mehr.
Ich hab sie auf 2,7 g laufen und kann desöfteren auch mal schneller scratchen. Auf jeden Fall hält sie besser als die DJ S.
 
 
Oben