Nadeln vs. Lebensdauer Vinyls...

T

Tomster

Well-known member
Mitglied seit
12 Mrz 2005
Beiträge
77
Reaktionen
0
Hi Leute,

da ich schon ziemlich lange und oft an meinem DJ-Set trainiere, hab ich mich gefragt, ob das auf Dauer nicht den Platten schadet...

Professionelle Leute aus der DJ-Schule meinen, dass ich mit gescheiten Systemen (ich hab 2 Concorde Pro an meinen PDX-2000) nix kaputt mach.

Was meint Ihr? Hab ich starke Qualitätsverluste auf Dauer und wie kann ich dem entgegenwirken? Wie oft wechselt Ihr Eure Nadeln - erst wenn sie kaputt sind?

Weil Vinyls sind halt doch teuer, und das wär schade drum...grad bei Raritäten ;)

Danke für Eure Posts!

Gruß Tomster
 
S

subbassline

analog darkness
Mitglied seit
30 Mrz 2005
Beiträge
20
Reaktionen
0
eigentlich unbedenklich...

würde schauen, dass du nicht mit zuviel gewicht auflegst. so max. um die 4g.
da du sphärische nadeln benutzt werden die scheiben weniger abgenutzt.
wenn du die scheiben wirklich wirklich viel spielst (so 100x aufwärts), werden sie mit der zeit dumpf. frequenzen beginnen zu fehlen, aber naja das kann man einigermassen mit den eqs kompensieren, so das der verlust nicht so ins gewicht fehlt.

naja, da nadeln aus diamant sind liegt das problem wenns dir ne nadel killt sowieso meistens am metall bindeglied (zufest eingedrückt, verbogen... etc.) zwischen diamant und oberen system... somit bleibt die beschädigung an deinem vinyl relativ klein, bis es die nadel am schluss endgültig killt... resp. die vibrationen nehmen zu, aber das ist zu vernachlässigen.

ich brauche meine home nadeln immer bis ans ende oder max 2 Jahre. ist so meine fastregel und ich fahre damit eigentlich net schlecht.

lieben gruss
 
Patrick

Patrick

ganz der alte
Autor/Editor
Mitglied seit
11 Jan 2005
Beiträge
12.933
Reaktionen
460
Ort
Oberhausen
Da die Vinyls aus einem weicherem Material als der Tonabnehmer bestehen, nutzen sich diese natürlich in gewisser Weise auch ab.

Dafür müßte man sie aber schon ein paarhundert mal abspielen.

Besonders fällt dieses auf, wenn man scratcht. Bei jeder Scratchbewegung ist es an der Scratchstelle so, als würde die Platte einmal abgespielt. Bei wilden Scratchorgien geht man natürlich mit dem System sehr oft über diese Stelle. Sie klingt dann irgendwann dumpfer als der Rest der Platte.

Bei normalem Gebrauch bekommt die Platte wahrscheinlich eher mehr Kratzer als sie verschleißt.
 
D

d´birch

Master of ceremonies
Mitglied seit
10 Mrz 2004
Beiträge
505
Reaktionen
26
beim Scratchen kommt auch noch dazu, dass man dann meistens eliptische Nadeln verwendet und diese die Platten stärker abnutzen als die sphärischen.

Christian
 
steki

steki

Berlin - Detroit
Mitglied seit
12 Mrz 2005
Beiträge
5.399
Reaktionen
418
Ort
Berlin
d´birch schrieb:
beim Scratchen kommt auch noch dazu, dass man dann meistens eliptische Nadeln verwendet und diese die Platten stärker abnutzen als die sphärischen.
Christian
warum benuzt du eliptische nadeln zum scratchen o_O ???
 
Rainer Unfriede

Rainer Unfriede

aka dwarfer
Mitglied seit
9 Mrz 2005
Beiträge
376
Reaktionen
17
Ort
Wien, Neubaubobo
Genau desgwegen verwendet man sphärische zum scratchn.. :)
 
D

d´birch

Master of ceremonies
Mitglied seit
10 Mrz 2004
Beiträge
505
Reaktionen
26
Ich selbst benutze sphärische Nadeln. Ich scratche auch nicht ehrlich gesagt. Ich hatte mal gehört, dass man zum Scratchen eher eliptische nehmen sollte damit die Nadel nicht so leicht springt. Ich mag diesbezüglich aber auch daneben liegen.

christian
 
draggi

draggi

Well-known member
Mitglied seit
6 Jul 2004
Beiträge
72
Reaktionen
1
Ort
Oberkirch BW
d´birch schrieb:
Ich selbst benutze sphärische Nadeln. Ich scratche auch nicht ehrlich gesagt. Ich hatte mal gehört, dass man zum Scratchen eher eliptische nehmen sollte damit die Nadel nicht so leicht springt. Ich mag diesbezüglich aber auch daneben liegen.

christian

hab ich auch schon gelesen :)
 

Ähnliche Themen

 
Oben