Nagelneue Platte springt ...

Status
Für weitere Antworten geschlossen.
Pauli

Pauli

Loves Vinyls
Mitglied seit
Mrz 2006
Beiträge
340
Reaktionen
79
Ort
Dresden | Neubrandenburg
Hallöchen,

hab ein kleines Problem mit ner nagelneuen Platte.
Es handelt sich hier bei um die Mylo - In my arms Platte (for promotional use) von Superstar.

Auf dem Vinyl Befinden sich:
A1 - Der Original Album Mix
A2 - Tocadisco's zwischen den Stühlen Mix
B1 - GMM Mix

es handelt sich also um ne 45 er Platte [U/min]

so und nun zum eigentlichen Problem:
Auf der A Seite beginnt die Platte GLEICH ZU BEGINN des Album Mixes 3 Mal zu springen ... genau an den selben Stellen also immer am Anfang!

Die Sprünge sind relativ heftig und eindeutig hörbar!
Da es sich um eine nagelneue Platte handelt ist diese sonst im technisch einwandfreien Zustand es sind also keinerlei Kratzer oder Substanzen auf der Oberfläche welche den Grund des Springens darstellen können!

Ich nutze zum abspielen einen TTX / Ortofon Concorde DJ-S System mit 2,5 g Gewicht und würde zu 99,9 % die Ursache beim Plattenspieler und System ausschließen, da ich keinerlei Probleme mit anderen Platten habe.

Nun meine Frage an euch was könnte die Ursache für das Springen sein?
Ich würde persönlich auf einen Plattenfehler und eine Fehlpressung tippen aber möchte doch gerne fragen, ob es nicht einen andere Ursache gibt / geben könnte und ob ihr schonmal ähnliche Erfahrungen gemacht habt ... :rolleyes:

MfG
 
shawn white

shawn white

Well-known member
Mitglied seit
Mai 2005
Beiträge
113
Reaktionen
6
Ort
Ulm
also bei mir waren bis heute alle pressungen von superstar (auch ausm pool) völlig ok...

aber sowas kann schonmal passieren - wenn du willst schick ich dir die platte per nachname oder so raus (lohnt sich das?) ich müsste die hier noch irgendwo rumliegen haben
 
d0em

d0em

Well-known member
Mitglied seit
Dez 2005
Beiträge
147
Reaktionen
8
Ort
Stuttgart
das problemchen hatte ich auch mal mit ner latte.

sie ist jedes mal an ner gewissen stelle gesprungen, es waren keine kratzer oder sonstige beschädigungen sichtbar.
habe dann an den service des onlineshops ne email geschickt und das problem geschildert.
mit der nächsten lieferung bekam ich dann kostenlos ne neue platte zugesandt, die aber scheinbar das selbe problem hatte, aber nicht ganz so stark...

war mir aber dann egal, da ich das lied nun eh todgehört habe :)
scheint so, dass die evtl im presswerk n problem haben/hatten...
 
BassTi

BassTi

Kann auch anders
Mitglied seit
Mrz 2004
Beiträge
2.330
Reaktionen
155
Ort
Breisgaumetropole
:D

Dass die "latte" immer an ner gewissen Stelle rausgesprungen ist, ist natürlich bedauerlich (eventuell nicht nur für den Besitzer der Latte) - aber wenigstens hat die Latte "keine kratzer oder sonstige beschädigungen", was so richtig übel gewesen wäre und zudem wohl schmerzhaft sein dürfte... :eek: :D
 
Wastl

Wastl

Well-known member
Mitglied seit
Feb 2006
Beiträge
257
Reaktionen
23
Ort
Freiburg
Ist der Tonarmlift unten?

Sowas ist mir mal passiert. Der Tonarmlift war zu weit oben, so das er den Tonarm immer an einer Stelle leicht berührt hat und die Nadel dadurch ne Rille zurück ist :cool:
 
drehtischonkel

drehtischonkel

Electrofunkateer
Mitglied seit
Aug 2006
Beiträge
636
Reaktionen
25
Ort
Ludwigsburg
DJPauli schrieb:
(for promotional use)
Ich denk auch es liegt an der Pressung. Promos sind ja nicht immer die besten Platten.... :cool: :cool:

Ansonsten kann ich dir nur empfehlen das Tonarmgewicht etwas zu erhöhen (über 3 g)
 
shawn white

shawn white

Well-known member
Mitglied seit
Mai 2005
Beiträge
113
Reaktionen
6
Ort
Ulm
drehtischonkel schrieb:
Ich denk auch es liegt an der Pressung. Promos sind ja nicht immer die besten Platten.... :cool: :cool:

Ansonsten kann ich dir nur empfehlen das Tonarmgewicht etwas zu erhöhen (über 3 g)
wie gesagt, ich hatte mit noch keiner einzigen promo platte von superstar probleme - auch damals ned mit der mylo.
ich hab mir vorhin mal eine angehört und da gab es keinen wackler...
 
Mirolino

Mirolino

Well-known member
Mitglied seit
Okt 2005
Beiträge
176
Reaktionen
4
Ort
Leipzig
ich hatte auch schon fehlpressungen da sah die rille aus als macht sie slalom, da könnte nie ne nadel gerade durchlaufen.
 
Pauli

Pauli

Loves Vinyls
Mitglied seit
Mrz 2006
Beiträge
340
Reaktionen
79
Ort
Dresden | Neubrandenburg
mmmh joah erstmal danke für die schnellen Antworten :)
Na ja nachm gründlichen Saubermachen scheints etwas bessa zu sein vlt. sind da auch noch ein paar Vinylreste vom Pressen in der Rille drinnen aber ganz weg gehts auch mit mehr Gewicht nich ... :(
 
C.Kummetz

C.Kummetz

Basshochdrücker
Mitglied seit
Mrz 2005
Beiträge
59
Reaktionen
2
Ort
Berlin
Am besten hauste die Platte weg.Und leg beschwerde ein.
 
Pauli

Pauli

Loves Vinyls
Mitglied seit
Mrz 2006
Beiträge
340
Reaktionen
79
Ort
Dresden | Neubrandenburg
... *hehe* hab ich gemacht und hat auch halbwegs funktioniert :D
... wurde aber verrechnet ... sprich gab die Euronen zurück ... aber ich hätte doch lieber ne neue Platte gehabt :rolleyes:
 
ThomasTune

ThomasTune

Member of Crazy Tunes
Mitglied seit
Jul 2004
Beiträge
202
Reaktionen
14
Ort
Hannover
latte...hehe

sozusagen ein high-jacker penis xD


ne das könnte an deiner tonarmeinstellung liegen,oder es ist ne fehlpressung
 
eno

eno

Gernot Hassknecht des DJF
Mitglied seit
Jan 2005
Beiträge
1.932
Reaktionen
94
Hallo. Ich häng mich hier mal an.

Ich hab das gleiche Problem mit der Disco Diamonds vol. 10. Beim 2 track (weiß leider net welche Seite - sehen ja beide gleich aus) "springt" zum Ende hin die Nadel. Es sind aber keine Verunreinigungen, Kratzer etc. sichtbar. Tonarmlift ist auch unten. Hat hier noch jemand die Platte und kann mal bitte checken, ob des ein Fehler in der Pressung ist?
 
C.Kummetz

C.Kummetz

Basshochdrücker
Mitglied seit
Mrz 2005
Beiträge
59
Reaktionen
2
Ort
Berlin
auf dem letzten drücker springt die?Vlt.ist das winkelsystem zu fest?so das der tonarm ein wiederstand darstellt.Meine meinung. :cool:
 
Steve Bee

Steve Bee

ref. iur.
Mitglied seit
Dez 2005
Beiträge
641
Reaktionen
86
Ort
Pforzheim
Ich hatte dieses Problem mit Mylos "Muscle Car" auf Breastfed und zwar die Scheibe mit dem Tiga Remix. Ich hab' sie zweimal wieder zurückgeschickt, beim dritten Mal war's mir dann zu dumm und ich hab's anders versucht. Ich habe die Platte ein paar mal mit maximalem Auflagegewicht des Tonarms abgespielt, wobei da dann nichts gesprungen ist. Mittlerweile scheinen die Rillen "freigespielt" zu sein und der Tonarm springt bei normalem Auflagegewicht nicht mehr.
 
jenz

jenz

.....:::::.....
Mitglied seit
Aug 2003
Beiträge
2.098
Reaktionen
108
Ort
KH/AZ/MZ
Kann auch an der Nadel liegen. Hab ich beim Digitalisieren gemerkt. Ne Nightclub springt viel schneller als nen Unterdecksystem wie Shure oder AT. Wenns irgendwo gesprungen ist, habe ich es einfach mal mit ner andren nadel probiert, schon gings. Ist aber beim auflegen nicht immer realisierbar. Entweder nimmst du alles auf CD auf, oder musst halt die Nadel voher wechseln.
 
C.Kummetz

C.Kummetz

Basshochdrücker
Mitglied seit
Mrz 2005
Beiträge
59
Reaktionen
2
Ort
Berlin
jenz@ es kann aber auch am tonarm liegen das der ein zu großen wieder stand leistet.Oder nicht
 
T

trænq

weapon of choice
Mitglied seit
Apr 2006
Beiträge
2.770
Reaktionen
338
DJPauli schrieb:
Mylo - In my arms Platte (for promotional use) A2 - Tocadisco's zwischen den Stühlen Mix
sorry für off-topic, aber allein für A2 würd ich diese platte mit voller wucht gegen 'ne betonwand zwirbeln :D
 
Status
Für weitere Antworten geschlossen.
 
Oben