[Netzwerk] Kommunikation zwischen Aldi-PCs

S

Steve

Elektro-Technologiker
Mitglied seit
28 Feb 2004
Beiträge
2.535
Reaktionen
107
Ort
255.255.0.0
[Netzwerk] Kommunikation zwischen Aldi-PCs

Hallo zusammen,

Letztes Wochenende, so gegen Samstag-Abend wurde ich quasi per Telefon zu einer Lan-Party meines Cousins "gezwungen", weil es Netzwerkprobleme gab, bzw. diverse Rechner nicht miteinander kommunizieren wollten, obwohl soweit alles richtig konfiguriert und verdrahtet war.

An der alten Baumaschinenhalle angekommen, so fiel mir gleich einmal auf, dass alle Problemrechner (6 Stück) diverse Aldi-Multimediarechner (verschiedene Typen) waren.

Das Problem war recht einfach zu beschreiben, die Aldi-Rechner waren gegenseitig nur sehr sporadisch und manche auch überhaupt nicht pingbar.
Von jedem Aldi-Rechner auf einen Rechner eines anderen Herstellers zu pingen, sowie diese Geschichte umgekehrt, war problemlos und ohne Ausfälle möglich.

Aus diesem Grunde wurde nach ca. 10 Minuten relativ schnell klar, dass es sich hier um ein Aldi-internes Problem handelt, da nur die Kommunikation von Aldirechner zu Aldirechner nicht bzw. nur sehr sporadisch möglich war.

Warum waren jetzt aber manche Aldirechner pingbar und manche daher überhaupt nicht ? - Auch auf diese Frage gibt es eine Antwort.

Ausschließlich Aldirechner gleichen Typs, sprich gleicher Soft- und Hardwarekonfiguration konnten nicht miteinander kommunizieren.

Aldirechner ungleichen Typs konnten daher einwandfrei miteinander kommunizieren und dies auch ohne jegliche Ausfälle.

Mit diesen Informationen ausgerüstet, wurden alle Aldirechner gleichen Typs per Hub verbunden und mit einem Laptop, welcher ebenfalls am Hub hing, per Sniffer der Datenverkehr abgehört.

Schnell wurde klar, wo der Hund begraben liegt.
Die IP- zu MAC-Adressen Zuordnung funktionierte nicht, da alle Rechner (laut Sniffer) die selbe Mac-Adresse hatten und daher eine Auflösung bzw. Kommunikation nicht möglich ist.

Anschließend wurde dann nochmals zum Test gepingt und der ARP-Cache ausgelesen.
Die Snifferaussage war also bestätigt - da die Zuordnungstabelle zwar verschiedene IP-Adressen beinhaltete, aber jeder Rechner die selbe MAC-Adresse hatte, konnte es bezüglich der Kommunikation nicht funktionieren, da per ARP nicht richtig aufgelöst werden kann, was für eine Kommunikation dringend notwendig ist.

Somit gilt es folgendes zu vermerken!

Aldirechner gleichen Typs besitzen die selbe MAC-Adresse.

Dieses Problem haben sowohl die aktuelle Generation, als auch diverse Generationen zuvor.

Lösung des Problems ist daher recht einfach, sofern man sich ein wenig auskennt.

Unter Windows XP:

Netzwerkverbindungen > Status der LAN-Verbindung > Allgemein > Eigenschaften > Allgemein > Konfigurieren > Erweitert > Netzwerkadresse => Wert manuell zuweisen, dann rechts im Feld die gewünschte Mac-Adresse eintragen

Hier im Falle "Aldi" reicht es natürlich aus, die letzten 2 Ziffern der von Aldi vergebenen MAC zu ändern.

Vorsicht!
Es muss auf die richtige Syntax geachtet werden: 00-XX-XX-XX-XX-XX


Auf Anfrage beim Aldi-Support "Medion" wurde uns versichert, dass ein solches Problem nicht bekannt ist und man deswegen aus Sicht Medions an einer schnellen Lösung interessiert sei.

Soweit sogut - nach 3 Tagen hat uns dann der Medion-Support 6 PCI-Netzwerkkarten geschickt, welche sofort eingebaut und getestet wurden; Fazit: funktioniert einwandfrei.

Es handelt sich hier also um ein Problem mit den Onboard-Lan-Controllern auf den VIA-Mainboards einiger Aldirechner-Serien, welche alle die selbe MAC-Adresse tragen, was eigentlich nicht sein darf.

Nungut, hoffen wir also, dass mit der nächsten Aldirechner-Serie diese (enormen) Probleme/Mängel behoben werden und man sich somit wieder auf die nächste LAN-Session freuen kann...

In diesem Sinne hoffe ich, dem Ein oder Anderen geholfen zu haben, sofern man sich gewundert hat, warum 2 Aldirechner gleichen Typs nicht miteinander kommunizieren.

Aus Seiten von Medion "wird an diesem Problem gearbeitet" - na dann bin ich aber mal sehr gespannt ;)

Gruß Steve
 
Zuletzt bearbeitet:
GambaJo

GambaJo

Maxi King alraaaight!!!
Mitglied seit
4 Aug 2005
Beiträge
967
Reaktionen
87
Hab schon von dem Problem gehört. Das darf eigentlich nicht passieren. Die MAC-Adressen müssen normalerweise eideutig sein.

Das kommt davon, wenn man sich irgendsoein Billigteil holt.
 
tom beltor

tom beltor

living in a digital world
Mitglied seit
12 Mai 2005
Beiträge
1.472
Reaktionen
105
Ort
Berlin
Das kommt davon, wenn man sich irgendsoein Billigteil holt.

bloeder spruch. so billig sind die aldi pcs nicht. udn eigentlich auch vollkommen ok. weiss manchmal net was dieses billiggequatsche hier imme soll.
ich glaube eine antwort auf sein problem haette hier mehr geholfen... :rolleyes:
 
steki

steki

Berlin - Detroit
Mitglied seit
12 Mrz 2005
Beiträge
5.399
Reaktionen
418
Ort
Berlin
aldi pc's sind zum großteil schon nich so zu empfehlen, weil die einzelnen komponennten innerhalb des rechners ja auch nicht immer gut miteinander harmonieren :) aldi sagt ja selbst, das sie immer die billigsten komponennten suchen und einbauen um das dann eben am möglichst günstigsten verkaufen zu können. das die dann eben nur teilweise von 12 - mittag halten oder diverse andere probleme auftreten wie oben, is ja klar
 
BenJourno

BenJourno

Well-known member
Mitglied seit
4 Apr 2005
Beiträge
759
Reaktionen
44
Ort
Darmstadt
Hi.
Interessante Geschichte, wundert mich, dass das erst jetzt auffällt.
Scheint mir aber eher ein Motherboard Problem zu sein, und die werden ja, denke ich mal, nicht von Medion selbst hergestellt.
Aber das ist echt ein dummer Fehler, der nicht passieren darf.

MfG,
Benjamin
 
G

Guest

Sammelaccount
Mitglied seit
4 Sep 2001
Beiträge
11.127
Reaktionen
894
Das wird bestimmt nur ein Fehler in der harge des Herstellers sein, kann passieren, außerdem haben sie ja gleich gehandelt, indem sie Neue Netzwerkkarten geschickt haben.

@Steve: Wiederholt genialer Beitrag
 
tom beltor

tom beltor

living in a digital world
Mitglied seit
12 Mai 2005
Beiträge
1.472
Reaktionen
105
Ort
Berlin
ich wuerde mir trotzdem lieber einen aldi pc holen wenn ich keine ahnung habe vom pc als nen teuren super zusammengestellten. ich kenne viele mit aldi pcs und die haben hatten meisstens nur kline sachen wie hitzestau im sommer und dergleichen. alles aber nichts was mann nciht schnell beheben kann.

nur wenn mann ahnung selber hat lohnt sich der selbstbau, und teile einkauf.
allerdings setzt das ein wenig kenntniss voraus um einen pc harmonisch aufeinander abzustimmen.

ich finds einfach schade das hier im forum immer gleich gemeckert wird "ahh billig schei** , haetste dir mal gleich nen G5 gekauft da passiert das nicht und so weiter".
ich denke das hilft halt keinem was, was da ist ist da und jedem sein ding.
das problem soll behoben werden und darum gehts hier ja.
es bringt null wenn ich ihm jetzt sage das der pc muell ist.


cheers
 
PostScript

PostScript

------------
Mitglied seit
2 Mai 2004
Beiträge
830
Reaktionen
61
Ort
Berlin
Also ich kann aus Erfahrung sagen, dass die Aldi-PCs gar nicht mal schlecht sind-vor allem zu dem Preis. Wir haben hier 2 Medion-PCs (einer davon bei Aldi, der andere bei MediaMarkt gekauft, aber wie gesagt beide Medion) und die funktionieren nach 2,5 bzw. 4 Jahren immer noch wunderbar.
 
BenJourno

BenJourno

Well-known member
Mitglied seit
4 Apr 2005
Beiträge
759
Reaktionen
44
Ort
Darmstadt
Naja ist im Prinzip das gleiche wie mit den Turntables...kann mir auch nen Billig-Reloop holen, wenn ich keine Ahnung davon habe.

Denke auch beim PC gilt: Lieber ein bisschen mehr und was vernünftiges, als die billigsten Komponenten, denn im Endeffekt kommt man mit nem ordentlichen PC weiter, man muss ihn ja nicht selbst zusammenbauen.
Denn wenn der Aldi PC mal zu langsam ist, dann ist Schicht im Schacht, aufrüsten kannste da kaum was, dann fährste im Endeffekt spätestens zu diesem Zeitpunkt teurer, als mit nem ordentlichen PC.

Und inzwischen sind Aldi-Rechner nicht viel billiger als als ein selbst zusammengebauter PC mit Markenware. Schon allein dadurch, dass im Aldi-Rechner viel drin ist, was kein Mensch braucht.

Mein Bruder hat nen Lidl Laptop...nach 2 1/2 Jahren war die Verbindung zwischen Rechner und Monitor hinüber. Reparaturkosten zwischen 100 und 200€...

Aber will hier auch keine Diskussion anfachen, der Beitrag von Steve ist mit Sicherheit sehr sinnvoll für Unwissende.

Gruß
 
Skope

Skope

....... addicted freak
Mitglied seit
4 Jul 2002
Beiträge
704
Reaktionen
44
Ort
berlin mittendrin
Netzwerkkarten mit gleichen MAC-Adressen. -> Pfusch :eek:
Auf Aldi kann man das ja nun nicht schieben, eher auf den Zulieferer der Mainboards. Nichts des zu Trotz würde ich mir nie so ein Ding kaufen. ;)
 
Der Felix

Der Felix

...
Mitglied seit
9 Dez 2003
Beiträge
1.498
Reaktionen
117
Ort
bei Göttingen
Das ist ja mal ne interessante Sache. Wer soll denn bitte auf sowas kommen?
Zumal doch normalerweise eigentlich jedes Gerät eine unverwechselbare MAC Adresse haben soll die nur einmal vorkommt.
Weißt du zufällig was da für ein Netzwerkcontroller bzw. Chipsatz (ich nehme mal an es handelt sich um Onboard LAN) verbaut ist?
 
S

Steve

Elektro-Technologiker
Mitglied seit
28 Feb 2004
Beiträge
2.535
Reaktionen
107
Ort
255.255.0.0
BTW - Normalerweise lässt sich die MAC Adresse in XP aber nicht direkt ändern.

Richtig; bei den Aldirechnern war dies allerdings problemlos möglich - natürlich erst nach einem kompletten Systemreboot.
Hat mich auch verwundert, aber naja - so is dat eben ;)

Weißt du zufällig was da für ein Netzwerkcontroller bzw. Chipsatz (ich nehme mal an es handelt sich um Onboard LAN) verbaut ist?

Onboard LAN, ja.
Chipsatz und Netzwerkcontroller sind von VIA.

Auf Aldi kann man das ja nun nicht schieben, eher auf den Zulieferer der Mainboards.

Nene, genau das interessiert mich in diesem Sinne überhaupt nicht - Aldi alleine ist dafür zuständig, dass die Produkte, welche von Aldi verkauft und vertrieben werden, einwandfrei funktionieren; nicht umsonst gibt es Abteilungen im Sinne einer Qualitätskontrolle bzw. Qualitätssicherung sowie Endkontrolle.

Außerdem muss das eigentlich schon beim Test der Geräte (vor dem Verkaufsstart) auffallen, dass 2 Aldirechner gleichen Typs nicht miteinander kommunizieren können, da die MAC-Adressen die selben sind.
 
Der Felix

Der Felix

...
Mitglied seit
9 Dez 2003
Beiträge
1.498
Reaktionen
117
Ort
bei Göttingen
Normalerweise schreit sowas ja nach ner Rückrufaktion.
Aber da das Problem ja nur bei gleichen Aldi Rechnern untereinander auftritt, dürften das noch nicht so viele Kunden mitbekommen haben.
 
GambaJo

GambaJo

Maxi King alraaaight!!!
Mitglied seit
4 Aug 2005
Beiträge
967
Reaktionen
87
tom beltor schrieb:
bloeder spruch. so billig sind die aldi pcs nicht. udn eigentlich auch vollkommen ok. weiss manchmal net was dieses billiggequatsche hier imme soll.
ich glaube eine antwort auf sein problem haette hier mehr geholfen... :rolleyes:

Ich hab da so meine Erfahrungen gemact.
Mein kleiner Bruder hat sich mal so einen PC geholt. Direkt war der Brenner kaputt. Lesen konnte er, aber nicht brennen. Laufwerk eingeschickt, neues bekommen und eingebaut, und schon wieder das gleiche spielchen. Diesmal haben sie einen Techniker vorbeigeschickt. Der hat das Teil geprüft, war kaputt, hat ein Neues eingebaut.
Hab dann irgendwann das Betriebssystem neu aufgesetzt und bruchte den Treiber für den Chipsatz. Dummerweise war das irgendso eine Zwischennummer, und nicht mal auf der Seite des Herrstellers aufgelistet. Tja, und jetzt such mal den Treiber *hmpf*
Oder versuch mal für irgendwelche No-Name-Hardwareteile (die da drin sind) Treiber für z.B. Linux zu bekommen. Viel Spaß beim Suchen.

Ich habe mir einen TV bei Aldi geholt. Nach 3 Jahren kaputt, mehrmals reparieren lassen, immerwider sind die lötstellen der Platine durchgeschmort. Also ab auf den Schrott.
Bei meinem Bruder mit seinem (andere Marke als meiner) genau das gleiche Problem.
Mein Onkel hat sich eine Digitalkamera gekauft und war ganz stolz. Ich hab mir die Fotos angeschaut, und ihm geraten sie sofort wieder zurück zu bringen, 100 € drauflegen, und sich eine vernünftige zu kaufen. Gesagt, getan, jetzt ist er selbst erstaunt, wie sich die Fotos von der Qualität unterscheiden.

Meine Erfahrung ist: Lieber 100 € drauftun, und zu einem Fachhändler gehen, da wird man vernünftig beraten, kriegt guten Service und oft auch Kulanz. Nie wieder Elektronik von Aldi&Co.

Ich persönlich kaufe mir schon seit Jahren keine Komplettsysteme mehr. Ich rüste meinen Rechner kontinuierlich nach und nach auf. Heute mal dieses Teil, in 6 Monaten mal das Teil, usw. Da weiß ich, was ich da verbaue nähmlich keine Ausschussware anderer Läden, wie hier eindeutig geschehen). Medion und Tevion bauen keine Mainboards oder Netzwerkkontroller selbst, die kaufen nur irgendwo billigen Schrott in Masse (den keiner mehr haben will) und verbauen das dann in diese Billigangebote. Kein Wunder, daß dann so was passiert.

Mag ja sein, daß dir diese Meinungen auf den Geist gehen, aber billig ist nicht gleich preiswert oder günstig.
Wer sich Rechner von Aldi oder Turntables von Reloop holt, sollte eher mit Problemen und defekten rechnen, als jemand, der sich was preiswertes geholt hat.
 
Der Felix

Der Felix

...
Mitglied seit
9 Dez 2003
Beiträge
1.498
Reaktionen
117
Ort
bei Göttingen
GambaJo schrieb:
Meine Erfahrung ist: Lieber 100 € drauftun, und zu einem Fachhändler gehen, da wird man vernünftig beraten, kriegt guten Service und oft auch Kulanz. Nie wieder Elektronik von Aldi&Co.

Das sehe ich genauso. Allerdings geht es mir persönlich eher auch darum das Elektronikartikel einfach nix bei Aldi zu suchen haben.
Da ich ohnehin nicht zur "Geiz ist geil" Fraktion gehöre und lieber mal zum Fachhändler gehe und etwas mehr ausgebe, sind mir diese Aldi Elektronikprodukte aller Art schon lange ein Dorn im Auge.
Denn egal wie gut oder schlecht diese Produkte sein mögen: Aldi ist nunmal ein Lebensmittelmarkt und soll verdammt nochmal mit seinen Lebensmiteln reich werden anstatt den Fachhändlern mit seinen Dumpingpreisen das Leben schwer zu machen.
Wenn ich einen Computer, Digicam, Fernseher u.s.w. kaufen will gehe ich zum Fachhändler und wenn ich günstige Lebensmittel kaufen will gehe ich zu Aldi.
Früher war das auch so, alle waren zufrieden, haben Qualität noch ein bischen geschätzt und da ging es den Fachhändlern auch entschieden besser.

Es gibt schon genug große Ketten wie Mediamarkt und Co., da müßen nicht auch noch die Lebensmitteldiscounter in diesem Geschäft mitmischen.
 
XunnD

XunnD

Party-Komponente
Mitglied seit
29 Jul 2003
Beiträge
1.974
Reaktionen
70
Ort
Magdeburg
Kann meine MAC auch ändern - ohne Probleme.

Das mit dem Problem ist allerdings ein dicker Hund! Aber Aldi-Rechner werden ja immer so hochgelobt - gibts Probleme, hat nie jemand gute Bewertungen vergeben...

Wir hatten doch vor kurzem erst so ne schöne Diskussion zu einem Aldi Pentium4 HT-Rechner oder so.

Am besten stellt und baut man sich seine Rechner selbst zusammen oder lässt es tun - ich denke, dass jeder mindestens eine(n) im Freundeskreis hat, die/der sowas kann.
 
GambaJo

GambaJo

Maxi King alraaaight!!!
Mitglied seit
4 Aug 2005
Beiträge
967
Reaktionen
87
XunnD schrieb:
Aber Aldi-Rechner werden ja immer so hochgelobt - gibts Probleme, hat nie jemand gute Bewertungen vergeben...

Ja, aber nur von Leutem die keine Ahung haben und froh sind etwas weniger Geld ausgegeben zu haben, oder von so lustigen Zeitschriften, wie Computerbild, die Geld von Aldi kassieren, damit sie eine gute Bewertung abgeben. Man muß sich nur mal die Tests von der Computerbild und von der c't nebeneinander legen (muß nicht unbedingt das gleiche Produkt sein), dann sieht man sofort, daß c't das Produkt wirklich auf Herz und Nieren testet. Bei Computerbild hat man den Eindruck, als hätten die einen Praktikanten dran gesetzt und ihm gesagt: "Hier guck mal, ob das läuft."
 
S

Steve

Elektro-Technologiker
Mitglied seit
28 Feb 2004
Beiträge
2.535
Reaktionen
107
Ort
255.255.0.0
Hehe - schön wärs - scheint aber in Verbindung mit meinem Acer und XP Prof. echt nicht zu funzen.

Sollte eigentlich mit jeder XP-Version funktionieren; allerdings müssen die Controller für speziell diese Funktion (manuelle MAC-Vergabe) geeignet sein und hier liegt auch der Grund, warum es mit manchen Rechnern/Notebooks geht und mit manchen eben nicht (keine Auswahlmöglichkeit).


Davon abgesehen - ganz egal welcher Händler solche Rechner verkauft, darf es niemals passieren, dass gleiche MAC-Adressen vergeben werden und sich dieses Problem über mehrere Produktlinien zieht, sprich nicht behoben wird.

Das zeigt wiedermal, wie wenig die Produkte vor Verkaufsstart getestet werden - ansonsten hätte dieser Fehler sofort auffallen müssen :rolleyes:
 
XunnD

XunnD

Party-Komponente
Mitglied seit
29 Jul 2003
Beiträge
1.974
Reaktionen
70
Ort
Magdeburg
Oh ja - hab mir die CB auch mal gekauft - die erste Ausgabe für 1 DM. Dann nie wieder.
Und "geschönt" ist da noch geschmeichelt...
 
 
Oben