Neuer Mischer muss her (Fragenkatalog inside)

Flaker

Flaker

stolzer TranceBase.FM DJ
Mitglied seit
20 Feb 2009
Beiträge
221
Reaktionen
0
Ort
Bünde
Hallöchen zusammen,

da bei meinem Reloop IQ², so langsam alles anfängt zu wackeln, und ich bald auch mehr Kanäle brauche, bin ich auf der Suche nach einem neuen Mischpult.

- Soll es ein Hobby sein, soll es „ernst gemeint“ sein oder willst du „nur mal schnuppern“?
Im Moment ist es noch ein Hobby (bin erst 16), aber ich habe schon vor, irgendwann auch einmal mein Geld mit dem auflegen zu verdienen.


- Welche Musik hast du vor aufzulegen? Wird Turntablism eine Rolle spielen?
Hauptsächlich Trance, House usw.

- Wie viel Geld willst du investieren?
max. 500 Euro.

- Welche Medien willst du Nutzen (Vinyl, CD, mp3)?
Vinyl und CD...aber hauptsächlich CD

- Kommt ein Gebrauchtkauf in Frage?
Aufjedenfall

- Wo wird das Equipment eingesetzt (Club, mobil, wenige private Partys, daheim)?
Im Moment nur zu Hause. Bald aber vielleicht auch auf wenigen privaten Partys

- Welche Geräte kennst du schon und warum kommen die nicht in Frage bzw. warum findest du diese besonders gut?
Die üblichen verdächtigen wie z.B. Reloop, Behringer etc.
Dann noch Stanton und Numark, weil mir das Design überhaupt nicht gefällt.

- Wo willst du später auflegen, im Club mit gestelltem Equipment, in Bars mit teilweise eigenem Equipment, auf Privatpartys mit meist komplett eigenem Equipment?
Hoffentlich bald im Club. Aber ich denke, dass spielt bei mir im Moment sowieso noch keine Rolle.

- Begrenzt sich deine Suche auf bestimmte Marken oder willst du bestimmte Marken von vornherein ausschließen?
Hab ich 2 Fragen davor schon beantwortet.

- Ist dir ein Produkt aus nicht-chinesischer oder gar europäischer Produktion wichtig? Muss es gar handgefertigt sein (ja, da gibt’s noch immer einige….)?
Völlig egal.

- Welche der unten nicht aufgeführten Funktionen oder Eigenschaften würdest du dir noch wünschen?

- Worauf kannst du bei deinem Produkt auch verzichten, wo kann man sparen?
Man kann am Crossfader sparen. Den brauche ich sowieso nie.





- Wie viele und welche Geräte willst du anschließen?
2 Turntables und 2 Cd Player

- Wie viele und welche Geräte willst du gleichzeitig mixen können?
4

- Welches Format soll der Mixer haben (19“, 12“, 10“)?
egal

- Sollte er überstehende Einbaukanten haben?
egal

- Soll der interne Aufbau modular sein?
egal

- Bevorzugst du Fader oder Rotary-Regler für die Line-Kanäle?
Fader

- Welchen Equalizer bevorzugst du (2-, 3- oder 4-fach oder gar keinen)?
3

- Ist dir ein Kill-EQ wichtig oder willst du eher sehr fein regeln können?
Also alle Equalizer sollten komplett Killen können. So einen Schalter, mit dem man auf einmal alles killt, brauch ich nich.

- Brauchst du Killswitches?


- Soll der EQ abschaltbar sein?
egal

- Brauchst du interne Effekte, eine Effektschleife oder gar keine Effekte?
Effekte müssen nicht unbedingt sein. Wenn welche dabei wären, wäre es natürlich besser. Wenn keine dabei sind, sollte aber zumindestens eine Effektschleife dabei sein.

- Sollen die internen bzw. externen Effekte für jeden Kanal einzeln regelbar sein?
Ja

- Welche Crossfader-Funktionen sind dir wichtig (Kurvenregelung, Faderstart, kontaktlose bzw. verschleißarme Technik, Einstellung des mechanischen Widerstandes)?
Egal...ich brauche den Crossfader sowieso nie.

- Sollen alle Kanäle dem Crossfader zuzuordnen sein?
Egal.

- Welche Linefader-Funktionen sind dir wichtig (Kurvenregelung, Faderstart)?
egal

- Sollten die Linefader linear klingen?
egal

- Welche Kappen sollten die Linefader haben (Wannenkappen oder flache Kappen)?
egal

- Wie lang sollten die Linefader sein (45mm, 60mm, 100mm)?
egal

- Sollen Cross- oder sogar Linefader schnell austauschbar sein?
egal

- Welche Kopfhörerfunktionen brauchst du (Cue-Mix, Split-Cue, gar nix)?
Cue-Mix

- Soll er mehrere Kopfhörerausgänge besitzen?
egal

- Willst du Pegelanzeige pro Kanal?
Ja

- Wie wichtig ist dir die Verarbeitung (Potiwackeln, saubere Ecken….)?
Ich sags mal so. Ich brauch jetzt keinen Mixer, der nach 10 Jahren dauermixen immernoch so aussieht, wie am ersten Tag. Es sollte natürlich auch nich so sein, dass ich nach 1 Jahr schon alles Wechseln muss.

- Wie wichtig ist dir Klang? Welche Signalkette hast du, um das auch rauszuhören bzw. nutzen zu können?
Klang sollte gut sein.

- Wie viele Ausgänge brauchst du? Wie viele müssen davon regelbar sein?
2, Einer sollte mindestens Regelbar sein.

- Ist es dir wichtig einen oder mehrere balanced outputs zu haben?
egal

- Wie viele Mikrofonkanäle brauchst du?
1

- Welche Ausstattung sollten die Mikrofonkanäle haben (Lautstärkefader oder –Poti, 2-/3-fach-EQ, Phantomspeisung…)?
Laut und leise machen reicht.

- Hast du spezielle Farbwünsche, bzw. soll er bestimmte Farben nicht haben?
Am besten dunkel. Ist aber eigentlich auch egal.

- Soll er MIDI-Funktionen haben?
Brauch ich nicht.

- Wie viele MIDI-fähige Regler sollte er mindestens haben?

- Mit welcher Software sollte er gut zusammenarbeiten?
Egal

Ich habe mir schonmal den Vestax PMC-280 angeguckt. Wäre der vielleicht was für mich?
Danke schonmal für Antworten ;)
 
bossa

bossa

Moderator
Teammitglied
Moderator
Mitglied seit
25 Feb 2005
Beiträge
5.661
Reaktionen
222
Ort
Berlin
Mit 500€ für nen gebrauchten steht dir der Markt weitestgehend offen.

Ausscheidekriterien sind ganz klar der Kill-EQ und die LED pro Kanal. Bei letzterem solltest du vielleicht überlegen, ob du nicht drauf verzichten könntest.



Bist du drauf angewiesen wird dir nicht viel mehr übrig bleiben, als unter den alten bekannten zu suchen: Vestax und Ecler fielen mir als erstes ein.
Bei Vestax könnteste mit Glück den PMC 500 oder den PMC 55 für den Preis gebraucht kriegen. Bei Ecler kommste cielleicht mit'm NUO 4/5 bei dem Preis hin.



Edit:
Im Neukauf liegst du natürlich gar nicht so falsch. PMC280 und Denon DN-X1100 sind die einzig sinnvollen Varianten und sehr brauchbar.
 
djshooter

djshooter

Well-known member
Mitglied seit
28 Dez 2007
Beiträge
848
Reaktionen
0
also ich werfe mal vier stk ine rennen.

behringer ddm4000 neupreis um 400-450€ gebraucht ca.250€
reloop rmx 40 neu bei 400€ gibts als usb und dsp normal. gebraucht usb 300€ dsp 180-230€
numark fx 5000 500€ neu gebraucht 180-250€
ecler nuo 5 np 700€ ca gebraucht ca 250-350€
 
Flaker

Flaker

stolzer TranceBase.FM DJ
Mitglied seit
20 Feb 2009
Beiträge
221
Reaktionen
0
Ort
Bünde
Danke schonmal für die Antworten :D
Also ich brauche jetzt nicht unbedingt für jeden Kanal ne LED, aber ich will zumindestens für den aktuellen Kanal, und für den Kanal, den ich reinmixen will die Lautstärke sehen können.
 
pa7ze

pa7ze

Diesdas
Mitglied seit
22 Jan 2007
Beiträge
946
Reaktionen
13
Ort
Wuppertal
Bossa Nolyx hat da schon recht.
Bei dem pmc 280 möchte ich aber noch anmerken, dass er keinen extra Mikrofonkanal hat, sondern du einen der 4 Kanäle nutzen musst. Find ich ne ziemlich blöde Geschichte aber kann man sich sicherlich arrangieren, indem man einfach auf den nächsten Track wartet, wenn man ne Ansage machen muss. ;)
Die LED Ketten finde ich ausreichend, auch wenn viele darüber meckern.
Ich persönlich brauche sie nur, um auf 0 db einzupegeln, und dafür braucht man keine LED, die dir -25 db anzeigt. Die Genauigkeit mit +/- 3 find ich zwar recht schwach, ist aber auch bei Vertretern wie a&h so (bspw. xone 92).
 
energiestar

energiestar

Kreativer Musikabspieler
Mitglied seit
25 Dez 2008
Beiträge
275
Reaktionen
0
Ort
01219 dresden
also ich werfe mal vier stk ine rennen.

behringer ddm4000 neupreis um 400-450€ gebraucht ca.250€
reloop rmx 40 neu bei 400€ gibts als usb und dsp normal. gebraucht usb 300€ dsp 180-230€
numark fx 5000 500€ neu gebraucht 180-250€
ecler nuo 5 np 700€ ca gebraucht ca 250-350€

also wo hast du denn bitte die preise her? ddm 4000 neu auf einigen shops zwischen 299-325. Und einen Ecker nuo 5 zwischen 250 und 350 hab ich auch nirgendwo gesehen.

Also mein tipp bis 500 ist wie schon gesagt wurde denon dnx 1100, da effektschleife und sonst ist er gut verarbeitet. oder wie gesagt der vestax pmc 280. Ansonsten einen ddm 4000.
Gebraucht wäe ein xone 42 drinne und mit ganz viel glück ein djm 700. Jedenfalls bekomme ich vllt einen 2 monate alten für 560 euro
 
Z

zOOm

Well-known member
Mitglied seit
1 Apr 2010
Beiträge
185
Reaktionen
0
Ich werf mal das Denon Dn-x 1100 ins Rennen.
Von dem hört man eigentlich weitgehend nur positives Feedback, und würde deinen Wünschen auch genau entsprechen.

Edit: zu langsam
 
Z

zOOm

Well-known member
Mitglied seit
1 Apr 2010
Beiträge
185
Reaktionen
0
doppelpost
 
Flaker

Flaker

stolzer TranceBase.FM DJ
Mitglied seit
20 Feb 2009
Beiträge
221
Reaktionen
0
Ort
Bünde
Also der Denon DN-X1100 sieht ja schonmal ganz gut aus. Das der PMC 280 keinen extra Mikro Kanal hat ist natürlich gerade für mich als Radio DJ nicht so toll :D
Der Xone 42 wäre natürlich nen Traum für mich, wobei der selten mal gebraucht bei Ebay angeboten wird. Der Nuo 4 kommt eigentlich nicht in Frage, da er für mich auf den ersten Blick das gleiche kann, wie der Denon, aber 160 Euro teurer ist.

Also der Denon wäre im Moment warscheinlich das Beste für mich, wobei auch der PMC 280 noch einen Blick wert ist, weil ich zur Not ja auch an einen Kanal 2 Sachen anschließen könnte. Außerdem hat der Effekte :p
 
pa7ze

pa7ze

Diesdas
Mitglied seit
22 Jan 2007
Beiträge
946
Reaktionen
13
Ort
Wuppertal
Wie gesagt, ich denke man kann sich mit dem Vestax durchaus arrangieren.
Ich glaube die Vestax Fader sind etwas schwergängiger (also im angenehmen Sinne für smoothe Übergänge).
Bin mir aber nicht sicher.
Solltest am besten mal beide Austesten, viel falsch machste sicherlich mit keinem der beiden, kommst mit deinem Budget aus und kannst sie neu kaufen und hast somit kein Risiko.
 
energiestar

energiestar

Kreativer Musikabspieler
Mitglied seit
25 Dez 2008
Beiträge
275
Reaktionen
0
Ort
01219 dresden
Also der Denon DN-X1100 sieht ja schonmal ganz gut aus. Das der PMC 280 keinen extra Mikro Kanal hat ist natürlich gerade für mich als Radio DJ nicht so toll :D
Der Xone 42 wäre natürlich nen Traum für mich, wobei der selten mal gebraucht bei Ebay angeboten wird. Der Nuo 4 kommt eigentlich nicht in Frage, da er für mich auf den ersten Blick das gleiche kann, wie der Denon, aber 160 Euro teurer ist.

Also der Denon wäre im Moment warscheinlich das Beste für mich, wobei auch der PMC 280 noch einen Blick wert ist, weil ich zur Not ja auch an einen Kanal 2 Sachen anschließen könnte. Außerdem hat der Effekte :p

ja wirst ja nicht dauerhaft reden und alle 4 kanäle brauchen. Wenn du was reden willst einfach channel 1 auf mic stellen, deinen text reden und dann wieder umklicken auf tt und dann gehts weiter. So umständlich ist es auch net meiner meinung nach. Und wenn du kein geld für extra effekt gerät ausgeben möchtest, falls du dieses brauchst, kannst du ihn beruhigt nehmen.
 
Sid

Sid

Vincent Sonore
Mitglied seit
16 Dez 2008
Beiträge
2.353
Reaktionen
2
Ort
Dortmund
Ich glaube die Vestax Fader sind etwas schwergängiger (also im angenehmen Sinne für smoothe Übergänge).
Bin mir aber nicht sicher.

Hab den Vestax hier zuhause stehn, kann ich vollends empfehlen. Das mit den Fadern ist richtig, die laufen etwas strammer, kann man sehr schön langsam durch die gegend schieben:d
Aber wie immer, guckst du dir am besten beide mal an und entscheidest dich dann für einen.
 
bossa

bossa

Moderator
Teammitglied
Moderator
Mitglied seit
25 Feb 2005
Beiträge
5.661
Reaktionen
222
Ort
Berlin
Die DJM-Empfehlung scheidet aber aus, wenn man streng nach den Vorgaben geht. Der hat keinen kompletten Kill-EQ

Der Xone 42 eigentlich? Laut Beschriftung schon, aber die stimmen ja auch nicht immer...
 
razy

razy

THE BEAST
Mitglied seit
16 Dez 2008
Beiträge
3.597
Reaktionen
0
Ort
Mainz
Ja die EQs vom 42er sind Fullkill.
Wundert mich immer aufs neue wenn ich die im Gegensatz zum Denon 1100 hör. Da sind die viel krasser, beim Xone also richtig schön smooth und weich.
Alle auf links gedreht is trotzdem kein Signal mehr da.
 
Pyro

Pyro

50% of wicked-Armageddon
Mitglied seit
13 Jan 2005
Beiträge
16.468
Reaktionen
190
Ort
H
Ich hab mir da nach unserem Vergleichstest auch noch mal Gedanken zu gemacht (also nicht wirklich direkt danach, da wurd geschlafen *g).

Erstmal, bei einer analogen Schaltung gibt es ja keinen "kill", da ist "aus" = Signal [dB(u)] < Hörschwelle. [vgl.: "Douglas self - self on audio"]
Beim x-1100 wird im Vergleich zum 42 entweder die Absenkung steiler (tiefer) sein, die aufsteigende(n) Eq.-Verlaufskurve(n) [db/okt.] steiler/schmalbandiger oder beides.

Jetzt mal vereinfacht und ohne Testaubau zur Verifizierung.
 
M

m2thek

Member
Mitglied seit
16 Mai 2010
Beiträge
9
Reaktionen
0
hey :)

also ich bin auf der suche nach meinem ersten Mixer. Nun wollte ich euch fragen, welchen ihr mir empfehlen könntet... Den Denon dn-x 120 oder lieber den Vestax VMC 002 XLU. Beide kosten je 199 Euro neu..
Oder lieber bissl was drauflegen, was ich nur seehr ungern machen würde, und nen Xone 22 für 299 kaufen?

danke
 
Pyro

Pyro

50% of wicked-Armageddon
Mitglied seit
13 Jan 2005
Beiträge
16.468
Reaktionen
190
Ort
H
Wenn du die zusätzlichen Funktionen (Filter, s/r-Schleife, zweiten regelbaren Ausgang) des 22 brauchst dann wohl diesen, ansonsten den 120.
 
R

Rizo

Well-known member
Mitglied seit
6 Okt 2007
Beiträge
481
Reaktionen
9
Wobei beim 22er doch irgendwie der Kopfhörer Ausgang Schrott sein soll und nicht mit jedem Kopfhörer was zu hören ist, oder schmeiß ich da grad was durcheinander?
 
Pyro

Pyro

50% of wicked-Armageddon
Mitglied seit
13 Jan 2005
Beiträge
16.468
Reaktionen
190
Ort
H
Ne, ist richtig - aber nach meinen letzten Informationen ist das wohl behoben(!?)
 
B

bademantel

New member
Mitglied seit
19 Jun 2010
Beiträge
2
Reaktionen
0
Ich kann Dir empfehlen:

Behringer ddm4000 hab ihn zwar noch nicht selber gesehen aber gehört, dass die Audioqualität super sein soll und unkaputtbar ist.

Ecler Nuo 4.0 Superaudioqualität. Der Mid-EQ greift aber sehr breit ins Audiomaterial rein, muss man sich vielleicht drann gewöhnen. Sehr griffige Regler, bei denen es Spass macht sie zu benutzen, aber für mich sind sie nichts ,weil sie eine Mittenrastung haben.

Ich habe mir jetzt den Rodec MX-1400 bestellt, weil das der einzige ist, der eine Superaudioqualität hat und keine Mittenrasterung bei den EQ´s :D
 

Ähnliche Themen

S
Antworten
12
Aufrufe
1K
bossa
bossa
C
Antworten
35
Aufrufe
4K
Leo.Honig
L
L
Antworten
3
Aufrufe
1K
rykert
rykert
N
Antworten
15
Aufrufe
3K
Nikki_Nonsense
N
 
Oben