Neuer Mixer: Ecler Nuo 2.0 oder Xone23? FX Send/Return für Kaoss Pad 3


F
floert
Well-known member
Mitglied seit
13 Mrz 2014
Beiträge
55
Reaktionen
1
Hi,

da mein DJM-707 so langsam fertig ist (Potis kratzen) möchte ich mir ein Upgrade gönnen.

Ich wäre ja eigentlich eher für den Ecler aber ich habe da eher negatives über den FX SND/RTN glesen, hat da jemand Erfahrungen (Das KP 3 hätte ja einen Lautstärkeregler)
Was mir ausserdem daran gut gefällt ist das eingebaute Netzteil und die Cinch Master Outs (Wäre aber mit Adaptern am X23 kein Problem denke ich).

Und wie sieht es mit den Potis aus? Da gibt es ja auch Berichte dass die billig sein sollen.

Und das mit der Anzeige? So wie ich es verstanden habe zeigt er links die PFL an und die beiden rechts den Master Out, liege ich damit richtig?

Zusammenfassend bräuchte ich folgende Dinge

2x Phono Input für Technics 1210 MK2
1x Line in Nicetohave
FX Send/Return für Korg KAOSS Pad 3
1x Cinchout für den AVR
1x Cinchout für den PC (Audacity)
 
bossa
bossa
Moderator
Teammitglied
Moderator
Mitglied seit
25 Feb 2005
Beiträge
5.664
Reaktionen
229
Ort
Berlin
Die Effektschleife vom Nuo ist super. Du kannst pro Kanal regeln und dir dabei aussuchen, ob das Signal vor dem Fader (pre) oder hinter dem Fader (post) abgegriffen werden soll. Post lässt das Effektsignal immer hinzumischen (immer in Relation zur Lautstärke, die der Fader einstellt), was hilfreich ist für Effekte, die den eigentlichen Track unterstützen sollen. (Hall, Delays...). Pre bringt den Vorteil, dass du, wenn du den Fader runterziehst, auch mal den reinen Effekt einspielen kannst.

Jemand wie ich würde sich z.B. neun ISO in den Effektweg stecken, auf Pre schalten und mit den Send-Reglern das Ding als Rotary Mixer benutzen... 😁

Du hast damit einfach mehr Möglichkeiten. Beim Xone hast du einfach nur nen Insert, nicht je Kanal regelbar und damit nur für Effektgeräte mit dry/wet Regler wirklich geeignet (den DJ-Effektgeräte) aber eigentlich immer haben.

Also kurz: Nuo hat den Effekt je Kanal fein regelbar. Xone nur im Master zuschaltbar, dafür aber nen Filter je Kanal.

Bei der ersten Nuo-Serie hatte mich sehr gestört, dass die Potis nen Plasteschaft haben und nicht mit der Front verschraubt sind. Ist eigentlich Standard bei allen relevanten Marken (wie z.B. A&H). Find ich ne unnötige Sollbruchstelle, auch wenn ich keine Ausfallstatistik dazu kenne. Macht eben einfach nen weniger stabilen Eindruck. Aber ist auch nur ne Erfahrung mit der ersten Serie. Wie da der 2.0 ist hab ich nie in Erfahrung gebracht.
 
Zuletzt bearbeitet:

Ähnliche Themen

S
Antworten
2
Aufrufe
2K
synthaqx
S
Pellegrino
Antworten
0
Aufrufe
1K
Pellegrino
Pellegrino
D
Antworten
8
Aufrufe
6K
Sebastian Davis
S
 

Neue Themen


Oben