Neuer Mixer - Kaufberatung

E
Evil Twins
Geprüftes Mitglied
Mitglied seit
19 Mai 2007
Beiträge
127
Reaktionen
0
Heyy,

Mixe jetzt schon seit Mai 2007 mit meinem Behringer DJX700 und will nun langsam auf eine höhere Ebene umsteigen. Habe in Clubs und bei Kollegen schon an Mixern in höheren Preisklassen aufgelegt und der Unterschied ist enorm. Bin für alle Vorschläge offen. Besonders der Bereich Pioneer, A&H und Denon spricht mich an. Hier erstmal der Fragenkatalog:


- Soll es ein Hobby sein, soll es „ernst gemeint“ sein oder willst du „nur mal schnuppern“?
Ernst gemeint ;) ! Zum schnuppern war der Behringer vor 2,5 Jahren gedacht. Jetzt soll was richtiges her.

- Welche Musik hast du vor aufzulegen? Wird Turntablism eine Rolle spielen?
House/Electro, Trance, Hardstyle. Kein Turntablism

- Wie viel Geld willst du investieren?
max. 1500 Euronen (absolute ober-ober grenze ;) )

- Welche Medien willst du Nutzen (Vinyl, CD, mp3)?
Habe Serato SL3 an 2 Technics MK2 angeschlossen. CD-Player kommen evt. später noch hinzu. Daher solls auch ein 4-Kanal sein.

- Kommt ein Gebrauchtkauf in Frage?
Kommt in Frage !

- Wo wird das Equipment eingesetzt (Club, mobil, wenige private Partys, daheim)?
daheim und auf kleinen überschaubaren Partys. KEIN Clubeinsatz.

- Welche Geräte kennst du schon und warum kommen die nicht in Frage bzw. warum findest du diese besonders gut?
Habe einige gute Dinge vom A&H Xone 92 gehört, was die Verarbeitung und klangqualität betrifft. Der Mixer sollte schon etwas länger halten und die firma sollte vor allem eine gute Nachversorgung haben. Man sollte schnell Ersatzteile finden können. Bei Denon finde ich z.b. den DN-X 1700 viel zu überladen. Kann ich mir auch gleich einen Midi-Controller und Effekt-gerät holen und habe dafür bessere Qualität.

- Wo willst du später auflegen, im Club mit gestelltem Equipment, in Bars mit teilweise eigenem Equipment, auf Privatpartys mit meist komplett eigenem Equipment?
Egal

- Begrenzt sich deine Suche auf bestimmte Marken oder willst du bestimmte Marken von vornherein ausschließen?
Alles anbieten.

- Ist dir ein Produkt aus nicht-chinesischer oder gar europäischer Produktion wichtig? Muss es gar handgefertigt sein (ja, da gibt’s noch immer einige….)?
Egal, sollte nur ein paar Jahre überstehen

- Welche der unten nicht aufgeführten Funktionen oder Eigenschaften würdest du dir noch wünschen?
Egal

- Worauf kannst du bei deinem Produkt auch verzichten, wo kann man sparen?
muss nicht mehr als 4 Lines haben. Soltle nicht so überladen sein mit 1000 Funktionen, die man auch mit externer Hardware prof. haben kann.


- Wie viele und welche Geräte willst du anschließen?
2 Turntables und evt mal 2 cd-player

- Wie viele und welche Geräte willst du gleichzeitig mixen können?
max. 4 Geräte

- Welches Format soll der Mixer haben (19“, 12“, 10“)?
12" sollte er schon haben.

- Sollte er überstehende Einbaukanten haben?
Egal

- Soll der interne Aufbau modular sein?
Egal

- Bevorzugst du Fader oder Rotary-Regler für die Line-Kanäle?
Fader !!!!

- Welchen Equalizer bevorzugst du (2-, 3- oder 4-fach oder gar keinen)?
min. 3-fach

- Ist dir ein Kill-EQ wichtig oder willst du eher sehr fein regeln können?
Egal

- Brauchst du Killswitches?
Wäre schon cool, ist aber kein muss!

- Soll der EQ abschaltbar sein?
Egal

- Brauchst du interne Effekte, eine Effektschleife oder gar keine Effekte?
Interne Effekte müssen nicht sein, Effektschleife wär ganz nett. Sonst will ich mir noch ein Effektgerät kaufen, was diesen Zweck erfüllt !

- Sollen die internen bzw. externen Effekte für jeden Kanal einzeln regelbar sein?
Ja

- Welche Crossfader-Funktionen sind dir wichtig (Kurvenregelung, Faderstart, kontaktlose bzw. verschleißarme Technik, Einstellung des mechanischen Widerstandes)?
Fader sollen lineal sein !!! Ich hasse es beim Behringer, dass er erst ab 8 richtig hochgeht. Unbedingt gleichmäßige Fader !

- Sollen alle Kanäle dem Crossfader zuzuordnen sein?
Ja, mic kanäle ausgeschlossen

- Welche Linefader-Funktionen sind dir wichtig (Kurvenregelung, Faderstart)?
nur lineare Kurven !

- Sollten die Linefader linear klingen?
Ja

- Welche Kappen sollten die Linefader haben (Wannenkappen oder flache Kappen)?
Egal

- Wie lang sollten die Linefader sein (45mm, 60mm, 100mm)?
Mind. 60 mm.

- Sollen Cross- oder sogar Linefader schnell austauschbar sein?
Egal

- Welche Kopfhörerfunktionen brauchst du (Cue-Mix, Split-Cue, gar nix)?
Cue-Mix, also Cue-Master

- Soll er mehrere Kopfhörerausgänge besitzen?
2 wären perfekt !

- Willst du Pegelanzeige pro Kanal?
Ja !!

- Wie wichtig ist dir die Verarbeitung (Potiwackeln, saubere Ecken….)?
Potis sollten fest sitzen ! Sonst egal !

- Wie wichtig ist dir Klang? Welche Signalkette hast du, um das auch rauszuhören bzw. nutzen zu können?
gute Klangqualität ist wichtig. Habe jedoch keine prof. PA anlage und für Internet Radio muss es kein mörder-teil jenseits der 4000 euro ein.

- Wie viele Ausgänge brauchst du? Wie viele müssen davon regelbar sein?
Einer reicht, mehrere sind gern gesehen

- Ist es dir wichtig einen oder mehrere balanced outputs zu haben?
Egal

- Wie viele Mikrofonkanäle brauchst du?
Einer reicht.

- Welche Ausstattung sollten die Mikrofonkanäle haben (Lautstärkefader oder –Poti, 2-/3-fach-EQ, Phantomspeisung…)?
Lautstärke Poti reicht, 3-Band EQ wäre optimal

- Hast du spezielle Farbwünsche, bzw. soll er bestimmte Farben nicht haben?
Habe schwarze Technics, ein schwarzer Mixer würde besser passen :)

- Soll er MIDI-Funktionen haben?
Muss nicht.

- Wie viele MIDI-fähige Regler sollte er mindestens haben?
Egal.

- Mit welcher Software sollte er gut zusammenarbeiten?
Serato Scratch Live !

- Hast du bereits die allgemeinen Fragen beantwortet? (Sorry, aber das vergessen irgendwie fast alle...)

Ja
 
Zuletzt bearbeitet:
bossa
bossa
Moderator
Teammitglied
Moderator
Mitglied seit
25 Feb 2005
Beiträge
5.664
Reaktionen
223
Ort
Berlin
Hm, okay, mach ich mal den Anfang.

Bevor ich dir antworte hab ich noch zwei Fragen:

1. Was meinst du mit "12" sollte er schon haben" ? Darf es nach deinem Ermessen gern mehr oder lieber weniger sein. Noch schmaler kriegt man ja mit 4 Kanälen kaum hin.

2. Ist eine Pegelanzeige pro Kanal so wichtig? Die schränkt deine Suche unnötig ein. Kenne kaum Mischpulte die auf interne Effekte verzichten und dafür hervorragend verarbeitet sind und super klingen und dennoch eine Pegelanzeige pro Kanal haben. Wofür brauchst du die?




Wenn man auf den Punkt in Frage 2 beharrt, dann bleiben eigentlich nur die Standards:
- Denon DN-X1700
- A&H Xone Serie (nicht allzu lineare Fader)
- Pioneer DJM-Serie (wobei nur 45mm-Fader!!!)
- Vestax PMC-580
wobei alle bis auf Xone interne Effekte haben. Aus der Auswahl würde ich nach neuesten Erkenntnissen den Denon vorziehen (allerdings gilt derzeit noch: Produktbezeichnung = Preis), sonst der Möglichkeiten wegen den Vestax.

Aber es gibt halt deutlich mehr Auswahl, wenn du auf die Pegelanzeige pro Kanal verzichten kannst. Denn auch mit einer einzigen Pegelanzeige lässt sich problemlos pegeln, da die dann meistens so geschalten ist, dass sie bei gedrücktem Cue-Button automatisch das Cue-Signal anzeigt. Dir entsteht also kein Nachteil.



Mixer ohne Pegelanzeige pro Kanal, die mir spontan einfallen:
- Dateq Vibe (geile ******e)
- Die neuen oder die alten Rodecs (wobei mir die alten rein optisch besser gefallen. Und bei pro Kanal zuweisbaren Effekten musst du etwas schauen, die kenn ich aus'm Kopf nur vom Rodec CX-1100)
- Formula Sound (Sehr sehr geil, 2 Effektschleifen, aber keine Zuweisung pro Kanal)
- Dynacord M1 (geile ******e)
- Hi-Level PM10000 (ECHTES Effektrouting! Allerdings im Neukauf zu teuer. Gebraucht selten zu kriegen, aber wenn dann vergleichsweise sehr günstig. Qualität hervorragend, Kanäle individuell konfigurierbar!)
- Ecler Sclat Series (Im Prinzip genauso wir der PM10000. Sogar ein internes Effektmodul möglich. Auch ein hammer Mixer! Bei Ebay NEU schon unter 1000€ zu bekommen - Ausstellungsstück ... z.B. DER hier)


Meine persönliche Präferenz ginge zu Hi-Level PM10000/Ecler Sclat. Einfach wegen dem WIRKLICH professionellen Effektrouting mit Regelung pro Kanal und der individuellen Konfigurierbarkeit. Gleich danach käme der Dateq Vibe, als relativ einfache Variante, die aber schon ziemlich cool ist. Formula Sound is ebenso ne Klasse für sich.
 
Zuletzt bearbeitet:
E
Evil Twins
Geprüftes Mitglied
Mitglied seit
19 Mai 2007
Beiträge
127
Reaktionen
0
wow vielen Dank für die vielen Tips erstmal. Werd mir jetzt die Mixer im Internet anschauen.

zu den 2 Fragen. 12" sollte er max. haben, weil es sonst auf meinem Tisch eng wird. Mein Behringer im moment ist 12", passt perfekt !

Zu 2: Das mit dem Cue wusste ich noch gar nicht. Also es ist nicht überlebenswichtig, komme auch ohne aus.
 
Zuletzt bearbeitet:
bossa
bossa
Moderator
Teammitglied
Moderator
Mitglied seit
25 Feb 2005
Beiträge
5.664
Reaktionen
223
Ort
Berlin
maximal 12" mit 4 Kanälen ist jetzt nicht soo häufig.

Da fielen dann der Hi-Level, der Dynacord und die alten Rodecs weg. Die neuen Rodecs gibt's auch etwas schmaler, den Sclat gibt's in ner schmalen und in ner 19"-Variante. Die schmale is glaube 14", könnte vielleicht auch grad so passen...
Formula Sound ebenso, die 6-Kanäler sind 19", der 4-Kanäler ist schmaler, glaube ebenso 14".
 
E
Evil Twins
Geprüftes Mitglied
Mitglied seit
19 Mai 2007
Beiträge
127
Reaktionen
0
Hey,

Also bei Vestax habe ich gehört, dass die Nachversorgung bei denen nicht so geräuschlos verkaufen soll. Hier in Lüneburg gibt es einen größeren DJ-Laden, der auch Fachwerkstatt für Denon ist und auch für Pioneer die Teile schnell ranholen kann (was für Denon/Pioneer ein wenig sprechen würde). Bei Ecler und Vestax meinten die, dass da ein Mixer, wenn mal was ist, ein paar wochen oder Monate rumsteht, bis da Teile kommen. dicker Minuspunkt.

Dateq Vibe und Hi-Point schauen sehr gut aus, von Hi-Point gibts doch auch den 4000er. Ist der von der qualität mit dem 10000er zu vergleichen ? Dynacord M1 und Formula Sound übersteigt ehrlich gesagt meine Preisklasse, Rodecs sind zu breit (auf meinem Glorious DJ Tisch passen die beiden Technics und der Behringer DJX700 gerade drauf)
 
bossa
bossa
Moderator
Teammitglied
Moderator
Mitglied seit
25 Feb 2005
Beiträge
5.664
Reaktionen
223
Ort
Berlin
Gut, das sagt jetzt erstmal EIN Händler.

Die Standard-Verschleißteile (Fader und Potis) gibt es zu Hauf bei Ebay, also Wochen und Monate sollte es nicht dauern, bis das geklärt ist. Wechseln sollte man das selber können. Fader jedenfalls. Potis, naja, kriegt jeder, der nen Lötkolben schwingen kann auch hin (Ersatzteile für'n Appel und 'n Ei bei Conrad zu bekommen).

Richtig komplizierte Defekte sind eh nicht in ein paar Tagen geklärt. Ggf gibt's dann auch mal Ersatzpulte oder sowas.

Hi-Level (nich "Point") hat bei allen Mixern die gleiche Verarbeitungs und Klangqualität. Verarbeitung und interner Aufbau ist das beste, was ich (bis jetzt) kenne (aber auch gleich gut mit der ein oder anderen anderen Marke). Klang ist Geschmackssache. Auflösung hervorragend, sehr neutral abgestimmt. Furztrocken. Hat seine Vorteile, wenn man sie auszuspielen weiß. Andere mögen eine gefällige Färbung mehr. Lange Diskussion, Geschmack entscheidet hier meist.
PM4000 passt aufgrund der fehlenden Effektschleife nicht in dein Suchmuster.
Frag mal bei Hi-Level nach. Wenn du erstmal nur 5 Stereo-Kanäle nimmst und den Rest mit Blenden zumachst kommst du vom Preis vielleicht günstiger. Hab ich noch nie nach gefragt, aber der Preis richtet sich sicherlich nach der Anzahl der eingebauten Kanalzüge. Klar.


Rodec gibt's mittlerweile auch schmaler. Schau dir mal die neue MX-Reihe an. MX1400 zum Beispiel.


Dynacord M1 gibt's bei Ebay regelmäßig im hervorragenden Zustand für <700€

Formula Sound als 4-Kanäler ist bezahlbar. Weiß nicht, ob der FF4000 noch offiziell zu haben ist irgendwo. Wenn dann vielleicht auch bis 1500€ machbar. Kann ich nicht versichern



Ansonsten ist mir der neue Denon recht sympatisch. Sehr gute Fader verbaut, schnell zu wechseln. Sound müsst eman mal in Ruhe testen, Verarbeitung aber soweit recht gut. Allerdings kostet er auch noch über 1500€ (oder gibt's den mittlerweile günstiger?)

Pioneer baut gute Mixer, aber ich finde wenn man keinen Wert auf interne Effekte legt und Prioritäten bei Klang, Verarbeitung und Robustheit hat, dann ist Pioneer für den Preis absolut keine Konkurrenz.
Nicht, wenn man mal an anderem gespielt hat.
 
mein freundchen
mein freundchen
Well-known member
Mitglied seit
24 Jun 2009
Beiträge
226
Reaktionen
0
Ort
Nürnberg Nord
also ich würde ja den xone 42 nehmen:) auf den trifft so gut wie alles zu,

außer die linearen fader.
 
bossa
bossa
Moderator
Teammitglied
Moderator
Mitglied seit
25 Feb 2005
Beiträge
5.664
Reaktionen
223
Ort
Berlin
Naja dann eben den MX-2200 is auch noch nicht 19"


@mein freundchen:
Joah, der 42 mag ein netter Mixer sein, aber wenn ich in der Situation wie der Threadersteller wäre bis zu 1500€ insvestieren zu können, dann würde ich mir schon überlegen, doch eventuell in einen überlegeneren Mixer zu investieren.

Für sein Geld ist der 42er gut, keine Frage, aberhier kann schon noch was rausgeholt werden denke ich.

Weiß ja nicht wie der TE das sieht...
 
E
Evil Twins
Geprüftes Mitglied
Mitglied seit
19 Mai 2007
Beiträge
127
Reaktionen
0
Naja dann eben den MX-2200 is auch noch nicht 19"


@mein freundchen:
Joah, der 42 mag ein netter Mixer sein, aber wenn ich in der Situation wie der Threadersteller wäre bis zu 1500€ insvestieren zu können, dann würde ich mir schon überlegen, doch eventuell in einen überlegeneren Mixer zu investieren.

Für sein Geld ist der 42er gut, keine Frage, aberhier kann schon noch was rausgeholt werden denke ich.

Weiß ja nicht wie der TE das sieht...


Ich muss da bossa vollkommen Recht geben. Habe nicht umsonst geschrieben, dass ich für alles offen bin, weil ich bis jetzt von DJ-Kollegen im "höheren" Preisrahmen nur A&H, Pioneer und Denon erfahren habe. Die anderen Marken waren mir gänzlich unbekannt.

Welche mir jetzt grad positiv ins Auge gefallen sind, sind einmal der:

Dateq Vibe (mir gefällt besonders der ausführliche Testbericht hier, vielen dank dabei an den, der sich da so umfassende Mühe gemacht hat)
Hi-Level (wobei da noch fraglich ist, ob der 4000er genauso ausgestattet ist wie der 10000er.
Rodec (gibt es dazu schon Tests zu den 4 Kanälern ?)

Zu dem Vestax und Ecler Sclat habe ich auch noch nix gefunden an Tests.

Mal schauen, welche Shops solche Mixer überhaupt da haben, wo man das Ding mal testen kann (komme aus Lüneburg, nähe Hamburg)
 
bossa
bossa
Moderator
Teammitglied
Moderator
Mitglied seit
25 Feb 2005
Beiträge
5.664
Reaktionen
223
Ort
Berlin
Oh, schöne Grüße an Lüneburg, bin da hin und wieder mal (Verwandschaft meiner Freundin).

In Lüneburg kannstes vergessen. Nette Musikgeschäfte, aber nix für'n Profi-DJ.


In Hamburg kannste ja mal schauen, ob Starpoint was hat. Keine Ahnung, ob die auch nen Direktverkauf oder andere Besichtigungsmöglichkeiten haben. Kenn die nur als Online-Vertrieb. Die ham schon ein paar gute Marken im Sortiment.


Nochmal zum Vibe:
Naja, ick find dat ein echten Kult-Mixer.


Nochmal zum Hi-Level:
Also die Webseite zeigt's dir ja, der PM4000 hat halt einfach keine Möglichkeit ein Effektgerät einzubinden, außer es einfach hinter den Master zu hänge (mal abgesehen vom Liebing-Mod). Und dann haste keine getrennten Ausgänge mehr, sondern musst alles hinterm Effektgerät machen.
Wenn man Effekte in Traktor z.B. nutzt ist das vollkommen egal, weil das alles noch vor'm Mixer passiert.
Qualitativ ist nix anders. Auch beim PM4000 haste zu Hause in 3 Minuten nen Kanalzug gewechselt.


Nochmal zum Rodec:
Interessant, dass heute kaum noch einer Rodec kennt. Ich mein, das war der Analogmixer schlechthin über die 90er. Jedenfalls von der Verbreitung her. Stand doch fast in jedem Club irgendwann mal n Rodec.



Nochmal zu allen:
Also schlecht machen möchte ich Denon, A&H und Pioneer Mixer nicht. Alles gute Mixer, die nicht umsonst große Begeisterung bei vielen vielen DJs finden. Aber man muss einfach mal sagen, dass Rodec, Dateq, Hi-Level, Dynacord, Ecler Sclat und wie sie alle heißen einfach qualitativ unnd von der Robustheit und Modularität nunmal einfach ne andere Klasse sind. Darauf muss man kein Wert legen. Ich tu es aber. Und wenn ich nach qualitativen Mixern gefragt werde, dann sind die in meiner Empfehlungsliste eben immer ganz vorn dabei.
Zudem haben diese Marken eben ein anderes Marketing. Manche Vorteile sind eben nicht so augenscheinlich und werden eher von erfahreneren Technikern erkannt und geschätzt. Aber sie zahlen sich eben oft aus.
(Wie war das? Bei den neuen Rodecs kannste die Fader während des Betriebes wechseln...?)


Naja, schau mal, dass de testen kannst.
 
U
upthevolume
Well-known member
Mitglied seit
17 Mrz 2009
Beiträge
47
Reaktionen
0
bin auch aus lüneburg. wenn ich mal was testen will, fahr ich nach hh zu just music (U3 Feldstr.). die sind ganz nett dort.
 
bossa
bossa
Moderator
Teammitglied
Moderator
Mitglied seit
25 Feb 2005
Beiträge
5.664
Reaktionen
223
Ort
Berlin
bin auch aus lüneburg. wenn ich mal was testen will, fahr ich nach hh zu just music (U3 Feldstr.). die sind ganz nett dort.

Joa, aber da steht doch keins der genannten Modelle, oder? Dat beste, was dort steht ist ein DN-X1700, aber der steht ja auch nur hier in Berlin vorführbereit.
 
V
Volcano
Member
Mitglied seit
10 Dez 2009
Beiträge
21
Reaktionen
0
Hey leute,

Bin zwar grade neu registriert hier im Board,
habe aber schon sehr lange viele der Themen verfolgt um einiges über Geräte und Programme in Erfahrung zu bringen.
Nun bin ich selber auf der Suche nach einem sinnvollen Set und habe mich schon für die ein oder anderen Teile entschieden.

Da ich im mom noch mit VDJ Mixe und mir die Grundtechniken angeeignet habe (Arbeite schon lange nicht mehr mit automatischem Beatmatch etc.), möchte ich so langsam auf richtiges Equip umsteigen.
Ich habe schon mal testweise auf CDJs aufgelegt, nur kosten die mir persönlich noch zu viel im vergleich zu guten TTs.

Habe mich zum Kauf schon für das folgende Set an TTs entschieden:
Reloop RP-6000 MK6 (Schwarz / Weiss, noch in planung, kommt mit auf den mixer an)

Als System kommt für mich eigentlich nur ein Ortofon DJ S oder Concorde S in Frage ( wobei ich über die Concorde S weniger gutes als über die DJ S gehört habe, hauptsache Sphärenschliff ;) )
Fehlt natürlich nur noch ein guter Mixer.

Und da kommen wir zum Kernpunkt.
Es geht hier natürlich um die Kaufberatung von EvilTwins, aber da ich noch keine eigenen Beiträge schreiben kann (Beitragssperre bis 15 Posts) möchte ich wenigstens nicht in irgendwelche Sinnlosen Themen wie "Mein TT ist kaputt" oder "Wie mixt man" schreiben, sondern da wos hingehört.
Meine Preisgrenze für einen Mixer ist aller-, aller-, allerhöchstens erstmal 400 €
Ich weis zwar dass es dann kein Pioneer DJM 400 > sein kann, aber ich brauche den Mixer auch nur zuhause und ausserdem sind die TTs ja auch noch nicht gekauft und da ich noch in der Ausbildung bin sieht mein Geldbeutel immer schön übersichtlich und "aufgeräumt" aus, ihr versteht was ich meine ;)


Wenn ich schon mal einen Leitfaden geben kann:
Habe mich sehr für den Numark 5000 FX interessiert und den auch schon in vielen Beiträgen Gedanklich mit dem Reloop RMX 40 DSP verglichen.
Auch zur Auswahl stehen bei mir noch der MXA 5000 Sirus Pro, über den man mal GARNICHTS im Internet findet, und eventuell ein VESTAX MDM 410.
Der NUMARK C-3 USB ist für mich genau wie der Vestax auch ganz interessant. Ich habe zwar vor, mit "Traktor Scratch" oder "Serato Scratch Live" zu Mixen aber die 2 USB ports bieten sich natürlich auch als normale Quellen gut an wenn man mal ohne TTs kurz was mixxen möchte oder noch kein Timecode System zuhause hat.


Ihr merkt, ich bin kein blutiger Anfänger, aber was Erfahrung angeht, müsst ihr mir beim Kauf doch vllt weiterhelfen.
Freue mich über jeden Sinnvollen Beitrag. Ihr seid dran ;)

Gruß Marco
 
Zuletzt bearbeitet:
U
upthevolume
Well-known member
Mitglied seit
17 Mrz 2009
Beiträge
47
Reaktionen
0
Joa, aber da steht doch keins der genannten Modelle, oder? Dat beste, was dort steht ist ein DN-X1700, aber der steht ja auch nur hier in Berlin vorführbereit.

ich meine dort mal nen vibe gesehen zu haben. wobei ich gemerkt habe, dass die im laden sachen anbieten, die es bei denen im online shop gar nicht gibt.
 
bossa
bossa
Moderator
Teammitglied
Moderator
Mitglied seit
25 Feb 2005
Beiträge
5.664
Reaktionen
223
Ort
Berlin
ich meine dort mal nen vibe gesehen zu haben. wobei ich gemerkt habe, dass die im laden sachen anbieten, die es bei denen im online shop gar nicht gibt.
Gut, das kann natürlich sein..

Aber vor langer Zeit hatten die den Vibe auch glaub ich mal im Online-Angebot.


@Marco:
Klick mal meine Signatur. Auch bezüglich der Tonabnehmer findste da was. Hilft.
Und: Haste schon richtig gemacht dich z.B. hier reinzuhängen ;)
 
M
MarkusB
#########
Mitglied seit
1 Feb 2009
Beiträge
121
Reaktionen
0
Hey Marco, gebraucht wär nen DJM400 wohl schon drin xD
Schau dir aber doch mal den Xone22 an, überleg mir auch schon längere Zeit mir den zu gönnen.
 
S
Shaine
Well-known member
Mitglied seit
29 Nov 2009
Beiträge
54
Reaktionen
0
Hey Marco, gebraucht wär nen DJM400 wohl schon drin xD
Schau dir aber doch mal den Xone22 an, überleg mir auch schon längere Zeit mir den zu gönnen.

Den Xone 22 gibts momentan beim großen T für günstige 300 Euronen. Also ich für meinen Teil habe zugeschlagen.
 
V
Volcano
Member
Mitglied seit
10 Dez 2009
Beiträge
21
Reaktionen
0
Gut, das kann natürlich sein..
@Marco:
Klick mal meine Signatur. Auch bezüglich der Tonabnehmer findste da was. Hilft.
Und: Haste schon richtig gemacht dich z.B. hier reinzuhängen ;)

Hey erstmal Danke euch beidenfür die schnellen Antworten,

Bossa deine Signatur hab ich mir schon angesehn, aber ich habe die Erfahrung machen können hier im Forum und schon viele Bewertungen / Tests zu den dort aufgeführten Mixern gesehn die dann doch im negativen Ergebnis endeten, und da eine eigentlich Poitive Meinung vom NICHT aufgeführten Numark 5000 FX hägengeblieben ist, wollte ich vorsichtshalber trotzdem nochmal nachfragen.

@Markus:

Den Mixer werde ich mir mal ansehen.

Habt ihr denn schon erfahrungen mit dem MXA 5000 Sirus Pro machen können? Denn davon finde ich nirgens etwas im Internet.
Mich würds interessieren wie die Verarbeitung da ist und die Fader, vorallem ob die Effekte was taugen oder ob da andere Mixer besser mithalten.

Danke im Vorraus ;)

Gruß Marco
 
V
Volcano
Member
Mitglied seit
10 Dez 2009
Beiträge
21
Reaktionen
0
Um einfach mal einen Sauberen Start hinzulegen und "bossa" da mal zu unterstützen, werde ich mal folgendes bereitstellen.
Bei den Antworten werdet ihr Feststellen warum ich bei dem Xone 22 noch n bisschen am Zweifeln bin.

Allgemeine Fragen & Mixerspezifische Fragen und deren Antworten:


Allgemein:

- Soll es ein Hobby sein, soll es „ernst gemeint“ sein oder willst du „nur mal schnuppern“?
Hobby bis ernst gemeint

- Welche Musik hast du vor aufzulegen? Wird Turntablism eine Rolle spielen?
House Minimal Electro

- Wie viel Geld willst du investieren?
400€

- Welche Medien willst du Nutzen (Vinyl, CD, mp3)?
Vinyl / Mp3 (TC)

- Kommt ein Gebrauchtkauf in Frage?
Nein ( Wegen Risiko der Lebensdauer )

- Wo wird das Equipment eingesetzt (Club, mobil, wenige private Partys, daheim)?
Daheim

- Welche Geräte kennst du schon und warum kommen die nicht in Frage bzw. warum findest du diese besonders gut?
NUMARK 5000 FX (Wegen den umfangreichen effekten mit Jog wheel und umfangreicher steuerungsmöglichkeit + belegbarem CF und)

- Wo willst du später auflegen, im Club mit gestelltem Equipment, in Bars mit teilweise eigenem Equipment, auf Privatpartys mit meist komplett eigenem Equipment?
Noch nicht geplant (evtl mit fremdem equip)

- Begrenzt sich deine Suche auf bestimmte Marken oder willst du bestimmte Marken von vornherein ausschließen?
Ausschliessen möchte ich keinen (soll nur nicht bescheiden aussehen (silber eher nicht wobei zu verkraften)

- Ist dir ein Produkt aus nicht-chinesischer oder gar europäischer Produktion wichtig? Muss es gar handgefertigt sein (ja, da gibt’s noch immer einige….)?
Nix "billiges" sonst egal

- Welche der unten nicht aufgeführten Funktionen oder Eigenschaften würdest du dir noch wünschen?
Also zuweisbaren CF wäre super.
EQ Potis sollten auf -oo stellung auch wirklich "killen" (killswitch brauch dann nicht sein).
Ne gute Cue funktion sollte der schon haben (Cue knopf bei jedem Kanal)

- Worauf kannst du bei deinem Produkt auch verzichten, wo kann man sparen?
Killswitch
Faderstart


Mixer:

- Wie viele und welche Geräte willst du anschließen?
2TTs, eine zusätzliche Quelle (PC) & später vllt 2 CDJ
- Wie viele und welche Geräte willst du gleichzeitig mixen können?
3+
- Welches Format soll der Mixer haben (19“, 12“, 10“)?
höchstens 14" da ich eine aufstellung zwischen den TTs bevorzuge und dann zu wenig platz vorhanden ist
- Sollte er überstehende Einbaukanten haben?
wenn ja, kann man absägen :p aber eig egal
- Soll der interne Aufbau modular sein?
also austauschbare Fader (+CF) wäre schon top ansonsten egal
- Bevorzugst du Fader oder Rotary-Regler für die Line-Kanäle?
Fader
- Welchen Equalizer bevorzugst du (2-, 3- oder 4-fach oder gar keinen)?
2+
- Ist dir ein Kill-EQ wichtig oder willst du eher sehr fein regeln können?
Kill
- Brauchst du Killswitches?
nein
- Soll der EQ abschaltbar sein?
egal
- Brauchst du interne Effekte, eine Effektschleife oder gar keine Effekte?
nur audioqualitativ gute effekte ansonsten lieber garnicht
- Sollen die internen bzw. externen Effekte für jeden Kanal einzeln regelbar sein?
joa
- Welche Crossfader-Funktionen sind dir wichtig (Kurvenregelung, Faderstart, kontaktlose bzw. verschleißarme Technik, Einstellung des mechanischen Widerstandes)?
Kurve+
- Sollen alle Kanäle dem Crossfader zuzuordnen sein?
Jop
- Welche Linefader-Funktionen sind dir wichtig (Kurvenregelung, Faderstart)?
egal
- Sollten die Linefader linear klingen?
Ja, bitte
- Welche Kappen sollten die Linefader haben (Wannenkappen oder flache Kappen)?
egal
- Wie lang sollten die Linefader sein (45mm, 60mm, 100mm)?
60+
- Sollen Cross- oder sogar Linefader schnell austauschbar sein?
jap
- Welche Kopfhörerfunktionen brauchst du (Cue-Mix, Split-Cue, gar nix)?
Cue Mix
- Soll er mehrere Kopfhörerausgänge besitzen?
egal
- Willst du Pegelanzeige pro Kanal?
egal 2 reichen auch und eine f. Master
- Wie wichtig ist dir die Verarbeitung (Potiwackeln, saubere Ecken….)?
wichtig
- Wie wichtig ist dir Klang? Welche Signalkette hast du, um das auch rauszuhören bzw. nutzen zu können?
mittel bis wichtig, 2 PA Boxen+ Surroundanlage
- Wie viele Ausgänge brauchst du? Wie viele müssen davon regelbar sein?
1+, 1+
- Ist es dir wichtig einen oder mehrere balanced outputs zu haben?
egal
- Wie viele Mikrofonkanäle brauchst du?
1
- Welche Ausstattung sollten die Mikrofonkanäle haben (Lautstärkefader oder –Poti, 2-/3-fach-EQ, Phantomspeisung…)?
egal (gute quali)
- Hast du spezielle Farbwünsche, bzw. soll er bestimmte Farben nicht haben?
silber wäre optisch nicht so doll weil tts schwarz oder weiss sind
aber wie gesagt könnte mit leben

- Soll er MIDI-Funktionen haben?
egal
- Wie viele MIDI-fähige Regler sollte er mindestens haben?
egal
- Mit welcher Software sollte er gut zusammenarbeiten?
Traktor / Serato
 
 

Neue Themen


Oben