Nightclub S <--> Nightclub E


P
Phobos
Well-known member
Mitglied seit
22 Jul 2002
Beiträge
66
Reaktionen
0
Ort
Wuppertal
Hi, ich habe mir zwei neuen Systeme bestellt, beides mal Nightclub S, das Problem an der sache ist, dass mir einmal ein Nightclub S und einmal ein Nightclub E geliefert wurden

Was soll ich jetzt am besten tun, da Anrufen und ne S andel fordern oder das E-Stystem so lange benutzen bis die NAdel runter ist und mir dann ne S nadel draufmachen ? Habe ich dadurch große Nachteile ? Sind die Systeme sonst eigentlichidentisch, dass sie sich also nur durch die Nadel unterscheiden ?

Danke für eure hilfe !
 
S.Hauser
S.Hauser
Well-known member
Mitglied seit
1 Nov 2002
Beiträge
718
Reaktionen
4
Ort
04319 Leipzig
von den eigentlich technischen daten sind die glaube ich gleich oder?

kanns eind as die e nen bessere klang hat

ich würde das e-system zurück schicken und nen s-sytem verlangen!
 
P
Phobos
Well-known member
Mitglied seit
22 Jul 2002
Beiträge
66
Reaktionen
0
Ort
Wuppertal
Mhhh, ich habe das E gerade mal getestet und gemerkt dass es nicht wikrlich gut in der Rille bleibt, also habe ich da auch sofort angerufen und das reklamiert ....

Aber wo wir egarde beim Nightclub S sind, wäre es gut wenn ihr mir sagen könntet, was so die optimale einstellung ist, als wenig verschleiss aber auch guter halt in der Rille, empfohlen sind ja 3g, man kann da bestimtm aber noch ein wenig variieren, oder ?
 
S.Hauser
S.Hauser
Well-known member
Mitglied seit
1 Nov 2002
Beiträge
718
Reaktionen
4
Ort
04319 Leipzig
musst du halt sehen ob ein wenig mehr oder weniger aber mehr also 0,5 für ich da net varieren weil es dann auch probs mit der rille gibt
 
P
Phobos
Well-known member
Mitglied seit
22 Jul 2002
Beiträge
66
Reaktionen
0
Ort
Wuppertal
Das Problem ist, dass mein altes OMB 5 was unterm Reloop headshell war :-C besser in der Rille hält als das Nightclub S und das kann ja wohl irgendwie nicht sein, oder doch ?!

Also im mom habe ich 3,2 g drauf, und das Antiskating steht auf 3, aber das soll beim 4000er Reloop ja sowiso ne Atrappe sein .... was kann ich denn jetzt am besten machen, das die Nadel gut hält ?
 
P
Phobos
Well-known member
Mitglied seit
22 Jul 2002
Beiträge
66
Reaktionen
0
Ort
Wuppertal
ich habe jetzt mal weitergetestet, am besten läuft sie auf 3,7 g ist das denn nicht zu viel, also ich will nicht wild rumscratchen, nur wenn ich die Platte reinscheieb, dann will ich das schon ein wenig schneller amchen können, aber irgendwie ist das noch Problematisch, denn besonder wenn ich mich am anfang der Platte (ka warum immer da) zu beat "einscratche dann spring sie noch recht oft ... im moment bin ich echt ien wenig ratlos :(
 
IloveTechno
IloveTechno
Gimme a funky groove
Mitglied seit
29 Okt 2002
Beiträge
1.171
Reaktionen
5
Ort
Darmstadt
Ich glaub das variiert auch von Platte zu Platte.

Kennt ihr sicher auch, wenn man den ersten Ton reinspinnt (nennt man das soo??) fliegt die nadel bei manchen platten leicht aus der Rille.
 
P
Phobos
Well-known member
Mitglied seit
22 Jul 2002
Beiträge
66
Reaktionen
0
Ort
Wuppertal
Ich merke das mit dem einspielen gerade, ich habe jetzt den halben Tag gmixt und die Nadel liegt schon um einiges besser in der Rille, ich konnte sogar schon was mit dem Gewicht runtergehen !
 
Iconixx
Iconixx
Well-known member
Mitglied seit
28 Feb 2003
Beiträge
336
Reaktionen
12
Ort
Köln (Sülz)
[quote author=IloveTechno link=board=15;threadid=7112;start=0#69456 date=1051974434]
Ich glaub das variiert auch von Platte zu Platte.

Kennt ihr sicher auch, wenn man den ersten Ton reinspinnt (nennt man das soo??) fliegt die nadel bei manchen platten leicht aus der Rille.
[/quote]

Ja, das variiert auf Grund der unterschiedlichen Pressungen! Bei einer Platte mit vielen Tracks drauf sind doch z.B. die Rillen viel "enger" aneinander gelagert und daher fliegt auch die Nadel leichter raus. So isses zumindest bei mir! Aber wenn man das weiß, kann man sich ja auch drauf einstellen... ;)

So long,
Iconixx
 
D
Dj-stroke
Well-known member
Mitglied seit
9 Mrz 2003
Beiträge
117
Reaktionen
5
Ort
Saarland
antiskating-einstellung:
Am Besten ne vinyl mit ohne rillen(roh) draufklatschen, tonarm drauf, und skating so einstellen das nadel nicht mehr wegläuft, das ganze bei 33 und 45<----------so mitteln und fertsch .
 
P
Phobos
Well-known member
Mitglied seit
22 Jul 2002
Beiträge
66
Reaktionen
0
Ort
Wuppertal
Also bei der Tonveränderung bin ich mir nicht sicher, aber ich glaube die Nadel gibt die höhen jetzt noch nen stück krasser wieder ...

Aber mitlerweile liegt sie mit nur noch 3g recht gut ;D
 
Arb
Arb
Zuhouseplayer
Mitglied seit
4 Feb 2001
Beiträge
2.070
Reaktionen
56
Ort
Zwischenraum
Bisher hab ich auf den meisten Nightclub S Systemen 4 Gramm drauf gesehen. Meine das auch mal in ner Clubnight gesehen zu haben.
 
FlouXooom
FlouXooom
alias "Diagnose:Keks"
Mitglied seit
4 Jul 2002
Beiträge
2.037
Reaktionen
51
Ort
Berlin
4 Gramm?? Boah...gibts da nicht nen enormen Plattenverschleiß, wenn das Gewicht zu hoch ist? Hab bei meinen NightClub S jedenfalls nie mehr als 3 Gramm eingestellt weil ich davon ausgehe, dass so die Plattenabnutzung nicht so hoch ist :)
 
Arb
Arb
Zuhouseplayer
Mitglied seit
4 Feb 2001
Beiträge
2.070
Reaktionen
56
Ort
Zwischenraum
Sag ja auch nur, das ich schon sehr oft gesehen hab, auf Partys und auch in "Clubs" das die Gewichte beim Technics auf 4 Gramm standen. Glaube nicht, das der Plattenveschleiß sich zwischen 3,5 und 4 Gramm gravierend ändert.

Das steht bei Ortofon:

Tracking force range
2,0-5,0 g (20-50 mN)

Tracking force, recommended
3,0 g (30 mN)
 

Ähnliche Themen

 

Neue Themen


Oben