Omnitronic DD 4220 - gut oder nicht?

Earnrecords

Earnrecords

try out.
Mitglied seit
25 Mai 2005
Beiträge
35
Reaktionen
1
Ort
Recklinghausen
Hi, habe von einem Bekannten 2 x den Omnitronic DD 4220 und ein Behringer DJX 700 für 200€ bekommen, war der PReis ok? Angeblich hat der 4220 das gleiche oder sogar ein höhere Drehmoment als der Technics...das Pult ok - nicht der Knaller - klanglich etwas aus der spur - da sollte man schon zum echten pioneer greifen oder gleich ein vernünftiges holen. Stehe eh mehr auf Denon. Zumindest bin ich mit meinen CD Playern zufrieden. :D

Was ich aber eigentlich wissen möchte: sind die 4220 ok?
Hat schon jemand erfahrungen gemacht mit diesen Tellern?
Sind sogar vernünftige Systeme dran. Bis jetzt sind sie eigentlich positiv aufgefallen - ausser das die Tasten etwas labrig sind. :mad:

Wenn es diese Thema schon mal gab dann sendet mir bitte den link - ich konnte leider nichts finden... :(

Greetz & THX - Earn
 
J

Joe aus Hoe

Member
Mitglied seit
2 Sep 2005
Beiträge
13
Reaktionen
0
nAAbend Earn und Hallo Forum, bin a newbie hier :cool:

Die Omnitronic TT aus der 42er Serie ( gibt ja auch noch die 4250 er ) sind meiner Erfahrung nach nicht gerade der Hit. Meine negativen Erfahrungen:
- Die 42er sind sehr empfindlich, was Rückkopplungen angeht. Auf Parties dröhnt der Bass ...u.A. wegen dem Plastikgehäuse.
- Gleichlaufschwankungen / Motorregelung: Wenn man lange Übergänge liebt dann wirst Du mit den 42ern wahrscheinlich nicht gerade glücklich. Die Regelung ist etwas zu träge, wenn Du die Platte oder den Teller mal angeschubbst oder gebremst hast dann kann es schon mal 5 Sekunden dauern bis der TT wieder auf der gepitchten Geschwindigkeit läuft. Meine 4250 waren grauenhaft - ich war sehr lange mit Nachrgelen beschäftigt, und meistens sind sie dann nicht mehr genauso schnell wie vorher gelaufen. Minimal - aber hörbar.
- Die Innereien: Beim 4250 ein etwas billig dimensioniertes Netzteil ( Kondensatoren, Brummen auf den Gleichspannungen ), Gesamteindruck: Billig verarbeitet und viel mit Heißkleber "fixiert".
- Pitchfader: Meine waren nach drei Monaten im Eimer ( hatte die TTs neu gekauft ), ab und an hat der Motor "gezuckt", ist kurzzeitig schneller gelaufen .
- Platine ist schlecht verlötet - massig kalte Lötstellen.

Ich hoffe Du magst Deine TTs jetzt noch :) ; ich hatte meine nach drei bis vier Monaten wieder verkauft.
Aber zum dem Preis hast Du ein Schnäppchen gemacht, vorallem für den
Hausgebrauch sind die Dinger ganz o.k. Vielleicht hatte ich ja auch eine "Montagsproduktion" , aber es haben beide die selben Macken gehabt.

~Joe~
 
MusicNonStop

MusicNonStop

.
Mitglied seit
24 Nov 2004
Beiträge
1.335
Reaktionen
89
Warum infomierst du dich nich bevor du 200€ ausgibst :confused:
 
Zuletzt bearbeitet:
Earnrecords

Earnrecords

try out.
Mitglied seit
25 Mai 2005
Beiträge
35
Reaktionen
1
Ort
Recklinghausen
Ich fand`s recht günstig - hatte mal nen 1210er und wollte immer mal nen 2ten holen...und dann brach die geldnot aus und ich hab ihn erstmal wieder vertickt - aber die ca. 400 vinyls möchten ja auch mal wieder gehört werden ... armer azubi fand 200 tacken für 2 teller und nen mixer recht ok ... :(
 
alexxus

alexxus

Ideal Standard™
Mitglied seit
24 Okt 2004
Beiträge
950
Reaktionen
124
Ort
Berlin
ist trotzdem n bisschen hohl, erst 200 € auszugeben und dann zu fragen, obs günstig war... :rolleyes:

naja jedenfalls hab ich mich mal über Omnitronics dermaßen totgelacht, dass ich bald nicht mehr konnte... Wollte dran auflegen und alle 30 sek. (ca.) fängt der Motor an (wie oben beschrieben) zu "zucken"... Man man man das nenn ich erstmal schrott, da hat man 0 % Chance nen Mix sauber hinzulegen, wenn der Motor plötzlich schneller und sofort wieder normal schnell wurde... Das war sogar so schlimm, dass man das sogar deutlich hören konnte... :mad: Ich war bloß froh, dass das nich meine waren, sonst hätt ich mich RICHTIG geärgert... :eek:
 
J

Joe aus Hoe

Member
Mitglied seit
2 Sep 2005
Beiträge
13
Reaktionen
0
Morgähn.

Die "Zucker" sind da anscheinend normal; ich hab nämlich als das Problem aufgetreten ist beim Lieferanten angerufen und gefragt was das sein könnte - die konnten mir sofort sagen woran es liegt : "Kalte Lötstellen"...

~Joe~
 
Earnrecords

Earnrecords

try out.
Mitglied seit
25 Mai 2005
Beiträge
35
Reaktionen
1
Ort
Recklinghausen
@ alexxus: Augen auf beim Eierkauf - ich habe nicht gefragt ob`s GÜNSTIG ist, sondern ob die Telller gut sind. Günstig war es allemal - alleine für das Pult würde ich bei ebay um die 150 Euronen bekommen, für die Teller je mindestens hundert....also wo ist das Problem?!

Ansonsten werde ich meine mal auf Herz und Nieren und kalte Lötstellen testen...abgeben kann man sie ja immer noch...

Wollte ja nur erfahrungsberichte...die scheinen hier ja nicht so dolle zu Gunsten der Teller auszufallen...naja da hilft wohl nur sparen... :eek:
 
J

Joe aus Hoe

Member
Mitglied seit
2 Sep 2005
Beiträge
13
Reaktionen
0
So siehts aus . Sparen, lieber warten. Ich hab mir die Dinger damals gekauft weil ich es nicht mehr erwarten konnte; obwohl mir jeder den ich vor dem Kauf gefragt habe zu den 1210ern geraten hat. Naja ich war "dumm und unerfahren", wie gesagt schon total heiß auf die Dinger, die erste 100er - Kiste Platten daheim stehen und noch dazu einen Verkäufer ( selbst DJ ) der nicht erhlich war ( "die sind gut" )... na dankeschön.

~Joe~
 
FDW

FDW

Now on the dark side!
Mitglied seit
6 Feb 2005
Beiträge
5.218
Reaktionen
100
Ort
KS
Hatte selbst auch zwei 4250er (bzw sie stehen hier noch immer)

Joe aus Hoe schrieb:
- Die 42er sind sehr empfindlich, was Rückkopplungen angeht. Auf Parties dröhnt der Bass ...u.A. wegen dem Plastikgehäuse.
Stimmt... Aber fürn Heimgebrauch sehr gut! In der Disse kann ichs ned sagen! Hatte da immer die 1210er mit!

Joe aus Hoe schrieb:
- Gleichlaufschwankungen / Motorregelung: Wenn man lange Übergänge liebt dann wirst Du mit den 42ern wahrscheinlich nicht gerade glücklich. Die Regelung ist etwas zu träge, wenn Du die Platte oder den Teller mal angeschubbst oder gebremst hast dann kann es schon mal 5 Sekunden dauern bis der TT wieder auf der gepitchten Geschwindigkeit läuft. Meine 4250 waren grauenhaft - ich war sehr lange mit Nachrgelen beschäftigt, und meistens sind sie dann nicht mehr genauso schnell wie vorher gelaufen. Minimal - aber hörbar.
Hatte ich garnicht! Liefen sehr sehr gut und lange gleich die beiden TTs! Hatte auch keinen Probs mit dem angleichen!

Joe aus Hoe schrieb:
- Die Innereien: Beim 4250 ein etwas billig dimensioniertes Netzteil ( Kondensatoren, Brummen auf den Gleichspannungen ), Gesamteindruck: Billig verarbeitet und viel mit Heißkleber "fixiert".
Mag sein... Hab die nie offen gehabt!

Joe aus Hoe schrieb:
- Pitchfader: Meine waren nach drei Monaten im Eimer ( hatte die TTs neu gekauft ), ab und an hat der Motor "gezuckt", ist kurzzeitig schneller gelaufen .
Meine laufen noch immer 100%ig...

Joe aus Hoe schrieb:
- Platine ist schlecht verlötet - massig kalte Lötstellen.
Wie gesagt: Nie offen gehabt!

Zum Drehmoment: Es steht zwar glaub 2,5 kg druff... Aber ich das Gefühl meine 1210er laufen besser!
 
Earnrecords

Earnrecords

try out.
Mitglied seit
25 Mai 2005
Beiträge
35
Reaktionen
1
Ort
Recklinghausen
@ FDW

Endlich auch mal ein positiver Bericht...ich habe bis jetzt nämlich auch keinerlei schlechten Eindruck von den Dingern...naja mal sehen.

Sind eh nur für`n Heimgebrauch - wenn ich unterwegs bin leihe ich mir sowieso immer 1210er + Denon 300 im Case...übrigens für 80,00 das ganze WE falls einer mal Bedarf hat!

Wegen einem vernünftigen Preis für den Denon Mixer mail mal den Albert Uhr an: auhrjr@muenster.de -> Bei dem bekomme ich immer ordentliche Preise, kannst ihn ja mal schön vom Björn aus Recklinghausen grüßen!!! :D
 
FDW

FDW

Now on the dark side!
Mitglied seit
6 Feb 2005
Beiträge
5.218
Reaktionen
100
Ort
KS
OK kann ich ja mal machen :) Vielen Dank!

Aber ich muß echt sagen, dass die 4250er wirklich in Ordnung gehen, wenn man überlegt, dass es die mal für 150€ bei Thomann zu kaufen gab!

Für dem Heimgebrauch, zum Üben usw... Absolut gleichwertig mit den Technics...

Was die Haltbarkeit angeht... Naja... Ich hab momentan 3 kaputte MKII hier stehen! Unkapttbar is also nix! Wenn man die Omnitronic richtig behandelt passt das schon!
 
S

Switch

Psycho-Dad
Mitglied seit
1 Aug 2005
Beiträge
48
Reaktionen
1
Ort
Winsen Luhe
für 200€und zuhause kann man wirklich nicht meckern :)
und mixen geht auch auf omnitronics auch wenn man da nachdrehen muss etc. aber das man damit überhaupt nix hinkriegt stimmt nun wirklich nicht, auch wenns natürlich nich so easy läuft wie bei technics ;)
 
H

Henny

Rotbauchunke
Mitglied seit
10 Jun 2005
Beiträge
137
Reaktionen
4
Ort
Berlin
Ja genau das Problem habe ich immer noch Omni 3120 genau die selbe schei55e . Wie war das mit den Kalten Lötstellen liese sich evt.etwas machen
 
Earnrecords

Earnrecords

try out.
Mitglied seit
25 Mai 2005
Beiträge
35
Reaktionen
1
Ort
Recklinghausen
Ich denke nicht ganz soviel - bei kalten lötstellen wäre mir ein wundermittel zumindest neu. :rolleyes:
 
FDW

FDW

Now on the dark side!
Mitglied seit
6 Feb 2005
Beiträge
5.218
Reaktionen
100
Ort
KS
Was genau sind denn kalte Lötstellen? :confused:

Also ich hab mir schon oft genug am Lötkolben die Finger verbrannt! :D
 
J

Joe aus Hoe

Member
Mitglied seit
2 Sep 2005
Beiträge
13
Reaktionen
0
Hallo Leute,

Eine sogenannte "kalte Lötstelle" ist eine Lötstelle, bei der es zu keiner Legierung bzw. Verbindung der Metalle kommen konnte. Diese Lötstelle führt zu einem sehr hohen Übergangswiderstand, der bei ungünstigen Umständen zu keiner elektrischen Verbindung führen kann. Kalte LS entstehen auch mit der Zeit von selber, z. Bsp. wenn die entsprechenden Bauteile ( z.Bsp. Spulen ) mechanisch schwingen oder die Lötstelle Temperaturschwankungen ausgesetzt ist. Das Dumme dabei ist, dass man das meistens nicht sehen kann. Also hilft nur: Alles nachlöten, dabei neues Lötzinn oder Flussmittel verwenden und darauf achten, dass sowohl das Bauteil ( bzw. die Anschlussbeinchen ) und auch die Lötaugen auf der Platine mit Lötzinn benetzt sind.

Schau mal die Lötstellen auf der Platine an: wenn sie "matt" aussehen sind sie schlecht; du kannst auch versuchen, ganz vorsichtig an den Bauteilen zu wackeln und dabei die Lötstellen beobachten.

~Joe~
 
Zuletzt bearbeitet:
Earnrecords

Earnrecords

try out.
Mitglied seit
25 Mai 2005
Beiträge
35
Reaktionen
1
Ort
Recklinghausen
würde sich ja glatt mal lohnen das dingen aufzuschrauben!
 
FDW

FDW

Now on the dark side!
Mitglied seit
6 Feb 2005
Beiträge
5.218
Reaktionen
100
Ort
KS
Ach soooo is das gemeint! Dachte das wäre ne andere Technik zu Löten (zB der Industrie) oder so...! Aber nu hab ichs... :rolleyes:
 
 
Oben