Open Hats im Housebereich


Badtrans
Badtrans
N00b
Mitglied seit
13 Jan 2002
Beiträge
2.330
Reaktionen
28
Ort
Haiger
es gibt so ganz besondere Open Hihats, die besonders im Housebereich sehr oft eingesetzt werden.
Klingen irgendwie nach 808, aber auch schon wieder viel fetter als 808, irgendwie als wenn da nochwas draufliegen würde, n langer Shaker oder einfach weisses Rauschen.
Hören sich irgendwie nach nem sanften LP-Filter an, haben dafür aber auch schonwieder zu viele Höhen jenseits der 10 KHz.

Also beschreiben könnte ich den Sound mit einem "fetten" Zischen, irgendwie klingt es, wie gesagt, als wenn da ein LP-Filter mit Resonanz irgendwo "dazischen" wäre.
Also wenn eine 808-OHH sich nach "zzzzzp" anhört, könnte man diese gesuchten Hats mit einem Tschhhhh beschreiben.


Manchmal hört man auch leise eine 909-OHH darunter krächzen, aber die 909 meine ich definitiv nicht.

Nun wollte ich mal fragen, ob hier jemand weiss,
a) was ich meine ;)
b) was im Housebreich denn gerne übereinandergematscht wird
c) Welche anderen Drummachines im House/Dancebreich ausser 909/808 bevorzugt eingesetzt werden, damit ich mir evtl. irgendwo gezielt Samples saugen kann

Ich brauch die unbedingt. Hab die zwar ansatzweise als Sample (listen to Pre 003 im Deejaytraxx), aber nur in zum Einsetzen ungenügender Form.

Wäre kuhl wenn hier jemand mal über House-HHs referieren könnte.

Danke!
 
Badtrans
Badtrans
N00b
Mitglied seit
13 Jan 2002
Beiträge
2.330
Reaktionen
28
Ort
Haiger
Original geschrieben von endless-dial
nimm echte offene hihats, kann doch nicht so schwer sein.

Schon, aber die klingen dann schonwieder zu echt und das wird dann so discomässig, was ich auch wieder nicht haben will.
Das Vorbild is definitiv was elektronisches - aber was?! *lol*
 
Bruce
Bruce
Well-known member
Mitglied seit
4 Jul 2002
Beiträge
1.605
Reaktionen
156
Ort
vom Dorf
@badtrans: Poste doch mal n Beispiel! Dann brauch man nicht im Blauen rumraten, was du meinst.

mfG Bruce
 
dynamike
dynamike
TSPro on MBPro
Mitglied seit
27 Jan 2004
Beiträge
2.145
Reaktionen
136
Ort
Salzburg/Austria
1. i know what´cha meanen: ;) ich tüftle auch schon längerer zeit daran, wie man das ordentlich "professionell" hinbekommt. aba ich glaub mit ner normalen 808 und nem shaker darüber liegt man meiner meinung nach am besten...der shaker darf nicht zu sehr nachhallen...hope i could help u!
 
S
Steve Rotate
Well-known member
Mitglied seit
9 Sep 2002
Beiträge
2.174
Reaktionen
80
Ort
Saar / Lux
Jo, also ich hab ne Vorahnung...aber poste mal besser n Soundbeispiel, damit ich weiß was du meinst!!
 
Badtrans
Badtrans
N00b
Mitglied seit
13 Jan 2002
Beiträge
2.330
Reaktionen
28
Ort
Haiger
Pre003

Da ist so ein Sample drinne, dass allerdings aufgrund seiner Länge nur in bestimmte Zusammenhänge passt, was mir nicht reicht (darunter liegt noch ne 909-OHH, um die es sich allerdings nicht dreht).
 
W
westend ghetto
Member
Mitglied seit
11 Jan 2004
Beiträge
21
Reaktionen
0
Ort
westend ghetto | technosluts.net/westend/
zieh dir mal von soniccharge den uTonic also demo: im demo sind alle preset-sounds dieses drumcomputers bereits vorhanden, einige snares davon müssten dir auf jeden fall zusagen, sind volldigital, keine samples...
 
Badtrans
Badtrans
N00b
Mitglied seit
13 Jan 2002
Beiträge
2.330
Reaktionen
28
Ort
Haiger
Original geschrieben von westend ghetto
zieh dir mal von soniccharge den uTonic also demo: im demo sind alle preset-sounds dieses drumcomputers bereits vorhanden, einige snares davon müssten dir auf jeden fall zusagen, sind volldigital, keine samples...

Hey, nettes Teil. Danke!
Muss ich mir bei gelegenheit mal alles raussamplen.
 
W
westend ghetto
Member
Mitglied seit
11 Jan 2004
Beiträge
21
Reaktionen
0
Ort
westend ghetto | technosluts.net/westend/
2badtrans, wenn es dir dein finanzieller spielraum erlaubt, besorg dir den offiziellen key zum freischalten der demo, ich würde hier gar nicht erst mit dem samplen anfangen, denn:
* uTonic hat fast 500 preset-sounds und vorprogrammierte patterns an bord und
* man kann alle regler midifizieren, d.h. also die sounds während des tracks verändern, samples sind trotz lm4 oder battery fast zu statisch und
* benutze mal den random-button: da kommen teilweise mehr als krass-geniale sounds dabei raus und wenn du anfängst, alle random-sounds noch abzusamplen, dann sitzt du in 2 wochen noch immer da :)

ich benutze uTonic sehr gerne, ist im übrigen vom entwickler des malström-reason-synths und das ding ist wirklich durchdacht: einerseits durch den integrierten pattern-editor, andererseits können alle patterns via midi getriggert werden, ebenso einfach kann man im niedrigen oktavenbereich die patterns selbst programmieren und jeden einzelnen sound via midi triggern. magnus hat mir letzte woche erst gemailt, dass er gerade an einem update arbeitet und das wird sicher noch spannende überraschungen beinhalten...

ahja, viele der random-mode-sounds kommen zuuuuuufälligerweise bei der BLONK! ep zum einsatz, siehe www.voltage-musique.com ! :)
 
G
Gast3852
Guest
so geht's:

hi,

das geheimnis der house hihats sind nur gute samples. so alleine aus den softsynths o.ä. bekommst du diese hihats nicht raus, da der dreck und somit auch das schleifen erst rein kommt wenn relativ normale samples über mehrere generationen von platte gesampelt wurden. gerade bei house spiel ja der dreck in den produktionen einen große roll, damit nicht alles so klinisch rein klingt. von daher bietet es sich an, dass du dir einfach die passenden hihats von platte samplest.
 
 

Neue Themen


Oben