Optimale Hardware für Traktor DJ gesucht

S

supernova

Active member
Mitglied seit
25 Apr 2005
Beiträge
34
Reaktionen
0
Hallo

Ich möchte mir Traktor DJ kaufen, doch ich wollte die Software zuerst mal testen und habe mir deshalb die Demo-Version runtergeladen.

Damit ich die Software jedoch auch wirklich testen kann, muss ich mir wohl noch eine externe Soundkarte kaufen (gemäss Native Instruments Website), doch welche ist zu empfehlen?

Wie möchte ich künftig Traktor DJ einsetzen?

Am Computer den Mix in Stereo ausgeben und zusätzlich die Möglichkeit zu haben in Stereo via Kopfhörer vorzuhören. Je nach Club wäre es jedoch auch möglich dass ich den Mixer vorort einsetzen möchte.

Welche externe Soundkarte könnt Ihr mir empfehlen die sowohl unter Windows XP und Mac Powerbook läuft. WinXP ist nicht pflicht, sondern nice to have, aber Mac wäre absolute Pflicht.

Ich wäre über eine Tip wirklich sehr sehr dankbar.

Viele Grüsse
Supernova
 
Aggi

Aggi

Esel für alles
Mitglied seit
2 Mrz 2005
Beiträge
1.024
Reaktionen
81
Ort
Heidelberg
Du könntest dich etwas klarer ausdrücken!

Damit ich die Software jedoch auch wirklich testen kann, muss ich mir wohl noch eine externe Soundkarte kaufen

versteh ich nicht. was heisst richtig testen??? Du meinst wohl das mit am Kopfhörer vorhören! Da brauchst du keine Externe Soundkarte. Es sei denn du mischst am Laptop und der hat nur einen Ausgang ?!?

Was du brauchst ist eine Soundkarte mit 2 Ausgängen. Ist gar nicht Teuer ich hab die Sound Blaster Live Value die hat 2 Ausgänge und 40€ oder so gekostet (vor 4 Jahren glaub ich). Traktor ist ansonsten relativ bescheiden was RAM etc. angeht. Brauchst also nicht so die Superkiste

Desweiteren hätte dir die Suchfunktion die gleiche Antwort ausgespuckt (nur mal so am Rande)

PS: In irgend einen CLub kommst du mit sonem Wissenstand aber nicht...
 
D

d´birch

Master of ceremonies
Mitglied seit
10 Mrz 2004
Beiträge
505
Reaktionen
26
Aggi schrieb:
PS: In irgend einen CLub kommst du mit sonem Wissenstand aber nicht...

Warum? Weisst Du ob der gute Mann nicht schon seit 25 Jahren auflegt, jetzt auf Computer umsteigen möchte und sich halt nur nicht so gut mit Computern bzw. Soundkarten auskennt? Oder muss ein DJ jetzt schon PC Fachmann sein? Oder greift einfach mal wieder ein wenig Überheblichkeit umsich?

Christian
 
S

supernova

Active member
Mitglied seit
25 Apr 2005
Beiträge
34
Reaktionen
0
@d´birch vielen Dank du hast mit Deiner Aussage ins Schwarze getroffen! Ich lege wirklich schon seit 20 Jahren mit Vinyl auf, doch in den letzten Jahren habe ich halt viele Sachen aus meiner Sammlung digitalisiert auf den Computer gebracht.

Ja und nun wollte ich die ersten Gehversuche als "digitaler DJ" machen und habe deshalb die Demo Version von Traktor DJ runtergeladen.

Auf meinem Laptop ist WinXP mit einer Creative Audigy 2 Notebook (PCMCIA) im Einsatz. Mit dieser Karte kann ich sowohl den Mastermix in Stereo ausgeben, wie auch mit dem Kopfhörer vorhören, dass direkte Aufnehmen geht glaube ich nicht, ich habe es zumindest noch nicht geschafft. Ich habe nun noch was von der Indigo DJ Card gelesen und nun weiss ich nicht so recht welche besser ist oder ob es vielleicht noch eine andere Variante gibt.

Schlussendlich möchte ich Traktor DJ eigentlich auf meinem Mac Powerbook betreiben, die Audigy 2 läuft jedoch nur unter WinXP, die Indigo würde unter beiden Systemen funktionieren. Wenn die Audigy jedoch besser ist, dann würde ich Traktor DJ halt unter WinXP betreiben, dass wäre nicht so tragisch.

Doch wie gesagt, mich würde interessieren was Eure Meinung/Empfehlung betreffend externe Soundkarte ist.

Meine Anforderungen (Prioritäten):
1. Stereo Ausgabe & Vorhören
2. Wenn möglich externe Mixer ansteuern zu können
3. Live Aufnahme
4. Wenn möglich lauffähig mit Mac Powerbook

Viele Grüsse
Supernova
 
MusicNonStop

MusicNonStop

.
Mitglied seit
24 Nov 2004
Beiträge
1.335
Reaktionen
89
Habe auch die Audigy 2 ZS im Einsatz und bin relativ zufrieden, auch wenn sie unter Profis als Massenware minderer Verarbeitung angesehen wird - was sie ja wohl auch ist.

Bei der Echo Indigo kannst du lt. vielen Berichten wohl nicht viel falsch machen. Außerdem wird auch oft die M-Audio Quattro USB empfohlen, diese benötigt allerdings eine stabile Stromversorgung.

Gruß

MNS

//edit: Zu Punkt 1+2: Sobald du 2 seperate Ausgänge hast, kannst du einen seperaten Mixer ansteuern und dessen Cuefunktion nutzen. Sinnvoller ist allerdings ein Midigerät fürs Mixyen zu verwenden, da du dann auch die Filtereinheit von Traktor steuern kannst und nicht so viel mit der Maus hantieren musst.
 
Zuletzt bearbeitet:
Aggi

Aggi

Esel für alles
Mitglied seit
2 Mrz 2005
Beiträge
1.024
Reaktionen
81
Ort
Heidelberg
ok mein Fehler tut mir leid. es ist nur so dass 90% der leute die solche Fragen stellen einfach keine Ahnung haben und nur reden von wegen ich will im CLub auflegen wo kommen die Boxen bei meiner Stereoanlage rein...sorry nochmal

So richtig verstanden habe ich dich aber immer noch nicht.

Also Master Out und vorhören gehen schon mal. Gut, das ist die halbe Miete!

Wenn möglich externe Mixer ansteuern zu können

Wie ansteuern. Über Traktor? Ich nehem mal an du willst den Mixer ans Master out Legen. Mein Mixer hat da ein Line in, da brauchst du nur einen Adapter von 3,5mm Klinke auf 2x Chinch.

Mit der Live Aufnahme wirds dann schon komplizierter. Das was Traktor ausspuckt ist kein Problem Aufzunehmen, da bedienst du dich entweder Wavelab oder der Mixaufnahmefunktion von Traktor. Wenn du allerdings hinter dem Mixer aufnehmen willst (wovon ich ausgehe) dann geht das glaube ich nur, indem du den Mixer dann an ein anderes Gerät anschliesst und damit aufnimmst. Wenn du aber eh 2 Laptops hast ist das ja kein Problem!

Naja und wenn du dein Mac Powerbook benutzen willst und die Audigy damit nicht läuft brauchst du ja sowieso ne neue Soundkarte. Unterschiede bei Traktor macht die Wahl der Karte MEINES WISSENS nicht!

hoffe ich konnte helfen!
 
S

supernova

Active member
Mitglied seit
25 Apr 2005
Beiträge
34
Reaktionen
0
Vielen Dank für die Antworten.

Mit externen Mixer ansteuern habe ich so verstanden, dass man anstatt in Traktor DJ den Mix (Hebel rauf/runter ; Höhen/Tiefen wegnehmen usw.) auf dem externen Mixer machen kann und nicht am Computer. Ich habe es so verstanden, dass man somit bei Traktor DJ im Prinzip nur noch die Tracks auf die Decks lädt, die Tracks pitcht und dann den Mix/Übergang am externen Mixer. Oder habe ich das falsch verstanden?

Oder mal anders gefragt, wie mixt ihr, alles per Maus (Fade in/out, Höhe/Tiefen, Gain, Pitch-Korrektur während dem Mix usw.) oder gibt es da Shortcuts (schnell Tastaturbefehle)?

Ich als alter Vinyl-Mixer habe nie mit dem Crossfader gearbeitet sondern immer mit jdem Kanl/Regler alleine, Bass wegnehmen, Track langsam einblenden, Bass vom alten Track langsam wegnehemen, Bass vom neue Track langsam einblenden, Kanal alter Track ausblenden. Ja und ich habe mich einfach gefragt wenn ich dies alles per Maus machen muss, dann muss das Handwerk wohl ziemlich geübt sein.

Aufnehmen wollte ich eigentlich mein Set. Also alles was ich ausgebe soll aufgenommen werden, so dass ich nach meinem Set, eigentlich das komplett gemixt Set noch auf meinem Disk habe, als MP3 oder weiss ich was. Oder geht dass nicht (resp. was braucht es dafür).

Vielen Dank bei Eurer Hilfe
Gruss Supernova
 
S

supernova

Active member
Mitglied seit
25 Apr 2005
Beiträge
34
Reaktionen
0
@MusicNonStop

Ach ja was meinst Du genau mit Midigerät? Gibt es denn da auch was dass als externe Soundkarte und Midigerät zusammen mit Traktor DJ läuft? Falls ja, was ist denn da zu empfehlen?

Gruss Supernova
 
Aggi

Aggi

Esel für alles
Mitglied seit
2 Mrz 2005
Beiträge
1.024
Reaktionen
81
Ort
Heidelberg
Da ist ja ein Haufen Nachholbedarf :)

So also das was du schilderst ist etwas komplett anderes! Die Aufnahme machst du am besten mit Wavelab. Das nimmt einfach alles auf, was quasi aus dem Line out deines Computers kommt!

Zum Thema Mixer an Traktor: Es geht! Du brauchst allerdings einen Midi-fähigem Mixer. Midi ist eine Art sprache zwischen instrumenten untereinander und instrument und pc. Beispielsweise kann man über Midi an einem Keyboard spielen und der Pc erkennt dann gespielte Taste und die Anschlagsintensität. genauso funktioniert das mit den Reglern. Du bracuhst eine Midi-fähige SOundkarte. Das erkennst du daran, dass sie einen Midi Anschluss hat, dr sieht aus wie ein alter Joystickanschluss (hilft dir warscheinlich nicht weiter). Son flacher länglicher Anschluss mit ein paar Löchern drin.
Dann ein Midi Kabel zum verbinden von Mixer und PC (gibts im Fachmarkt). Das konfigurieren von Traktor auf da Midi Signal ist eigentlich zeimlich einfach wenn das Midi mal geht. EInfach bei Optionen dann wo du Tastenbelegungen zuordnen kannst (war ja auch ne frage von dir wie das geht also in diesem Monü kann man das machen) dort Midi learn und den jeweiligen Regler bewegen fertig. Ist übrigens wirklich zu empfehlen weil man so einfach viiiiiel mehr Gefühl hat

viel spass beim rumprobieren :)
 
x-mode

x-mode

resEASTance audio force
Mitglied seit
11 Jan 2004
Beiträge
161
Reaktionen
16
Ort
N505833 E118167
supernova schrieb:
Ich als alter Vinyl-Mixer ... habe mich einfach gefragt wenn ich dies alles per Maus machen muss, dann muss das Handwerk wohl ziemlich geübt sein.

Digitales Handwerk???

Ich glaube, du hast den Traktor mächtig mißverstanden *lol
 
D

d´birch

Master of ceremonies
Mitglied seit
10 Mrz 2004
Beiträge
505
Reaktionen
26
Hi,

ich glaube hier liegt ein Missverständniss vor bzgl. des externen Mixers. Ich versuch gleich mal das aufzudröseln aber zunächst noch mal wegen der Soundkarte.

Deine Soundblaster ist generell nicht schlecht, doch da Du ohnehin im Endeffekt mit dem Powerbook auflegen willst und Dir auch die Indigo DJ schon in der näheren Auswahl hast, würde ich Dir unbedingt zu dieser Raten.

Wegen der Bedienung führt (meiner Meinung nach) kein Weg an einem Midi Controller vorbei. Gut man kann das auch mit Tastatur und Maus machen aber das macht nicht wirklich Spass. Ich nutze derzeit die Behringer BCR2000 als Fernsteuerung aber es bietet sich eigentlich jeder Controller an der Midi Befehle sendet. Einige schwören auf den FaderFox aber der bietet sich wohl eher an wenn man keinen externen Mixer verwenden möchte. Mit Speziellen Treibern kann man auch DAC-2 als Controller nehmen - wenn Du Look und Feel von einem CD Player Bedienteil bevorzugst (19")

Wenn Du einen externen Mixer verwenden möchtest, stellst Du in den Audio Einstellungen "externer Mixer" ein. Du kannst dann die Kanäle nicht für "Master" und "Vorhören" zuweisen sondern für "Deck A" und "Deck B". Es wird dann also jedes Deck auf einen eigenen StereoAusgang ausgegeben. Du nimmst dann Traktor lediglich als Decks her (wie bei nem Doppel CD Player) und nutzt die Fader und EQs von deinen Mixer.

Ich hoffe ich habe das richtig verstanden und konnte ein wenig Klarheit schaffen.

Christian
 
S

supernova

Active member
Mitglied seit
25 Apr 2005
Beiträge
34
Reaktionen
0
Vielen vielen herzlichen Dank für die Antworten.

Ich werde mal die einzelnen Produkte etwas genauer anschauen und zudem ist mir jetzt einiges klarer geworden was man mit Traktor DJ machen kann.

Nochmals vielen Dank
Gruss Supernova
 
MusicNonStop

MusicNonStop

.
Mitglied seit
24 Nov 2004
Beiträge
1.335
Reaktionen
89
supernova schrieb:
@MusicNonStop

Ach ja was meinst Du genau mit Midigerät? Gibt es denn da auch was dass als externe Soundkarte und Midigerät zusammen mit Traktor DJ läuft? Falls ja, was ist denn da zu empfehlen?

Gruss Supernova

Schau dir mal den faderfox, speziell das micromodul dj1 an.

x-mode schrieb:
*holdenvorschlaghammer*


x-mode schrieb:
Digitales Handwerk???

Ich glaube, du hast den Traktor mächtig mißverstanden *lol

Deine Kommentare entbehren jeder Grundlage und sind hier wohl völlig fehl am Platz. Mach doch einen thread auf nach dem Motto "Traktor ist was für Bauern" o.ä.
 
S

supernova

Active member
Mitglied seit
25 Apr 2005
Beiträge
34
Reaktionen
0
@MusicNonStop

Ich glaube das micromodul dj1 wäre was. Was für eine Soundkarte würdest Du denn dazu empfehlen? Wenn ich dass nun alles richtig verstanden habe, müsste ich ja nun eine externe Soundkarte mit Midi habe oder?

Vielen Dank

Gruss
Supernova
 
MusicNonStop

MusicNonStop

.
Mitglied seit
24 Nov 2004
Beiträge
1.335
Reaktionen
89
Ja, du brauchst einen Midiport. Das würde ich bei der Auswahl der Sounkarte aber nicht unbedingt berücksichtigen, da man für etwa 40-50€ eine USB-Midi Schnittstelle seperat kaufen kann. Generell sollte die Karte ASIO (Audio Standard Input and Output) 2.0 unterstützen.

Viel Spaß beim Ein/Umstieg ;)

MNS
 
S

Suppentrulli

Active member
Mitglied seit
12 Sep 2004
Beiträge
30
Reaktionen
1
Hi erstmal und sorry das ich mich hier einfach so reinhänge, aber es geht eigentlich um fast genau das was ich fragen wollte so das sich ein neuer Post fast schon erledigen würde.

Ich hab 150 € (ist nicht die Welt ich weiß :rolleyes: ) und suche ne 4 kanal soundkarte mit midi ausgang und dazu so ein Midigerät mit den passenden Reglern wo ich am End auch noch irgendwann mal einen "richtigen" Mixer anschliessen kann. Ist das drin ?

freundlicher Gruß,
Martin
 
D

d´birch

Master of ceremonies
Mitglied seit
10 Mrz 2004
Beiträge
505
Reaktionen
26
Suppentrulli schrieb:
Hi erstmal und sorry das ich mich hier einfach so reinhänge, aber es geht eigentlich um fast genau das was ich fragen wollte so das sich ein neuer Post fast schon erledigen würde.

Ich hab 150 € (ist nicht die Welt ich weiß :rolleyes: ) und suche ne 4 kanal soundkarte mit midi ausgang und dazu so ein Midigerät mit den passenden Reglern wo ich am End auch noch irgendwann mal einen "richtigen" Mixer anschliessen kann. Ist das drin ?

freundlicher Gruß,
Martin

Intern (Desktop) oder Extern (Laptop). Muss Sound und Midi die Gleiche Karte sein oder würdest Du es auch "hinnehmen" hier 2 Lösungen zu kaskadieren? Soll der Midi Controller (so nennt sich so ein Midi Gerät mit Reglern) in den 150,-€ schon mit drinnen sein? (Dann wirds wohl eng werden). Soll das Ganze für den Heimgebrauch (und kleinere Partys) sein oder soll es in die Clubs gehen (nicht so wichtig aber bei Club Einsatz scheiden meiner Meinung nach manche Lösungen [wie z.B. DJ Console] aus).

Diese Infos musst uns noch geben, damit wir eine Empfehlung aussprechen können.

Christian
 
S

supernova

Active member
Mitglied seit
25 Apr 2005
Beiträge
34
Reaktionen
0
Hallo

Ich habe mich die letzten Tage durch einiges Seiten gelesen, doch leider weiss ich immer noch nicht so recht welche Soundkarte ich nehmen soll und deshalb wäre ich Euch wirklich sehr dankbar wenn Ihr mir noch helfen könntet.

Meine Grundbedürfnisse sind:

- Traktor DJ unter Mac Powerbook
- Mastermix in Stereo ausgeben
- Vorhörmöglichkeit mit Kopfhörer

Zusätzlich möchte ich noch die Möglichkeit haben meine Vinyls direkt auf den Mac zu digitaliesieren. Ich möchte also wenn möglich den Plattenspieler direkt an der Soundkarte anschliessen (wenn möglich natürlich).

Meine Favoriten sind im Moment:
- Terratec Phase 26
- Echo Indigo DJ
- M-Audio Firewire Audiophile

Wäre allenfalls auch Hercules DJ Console Mac Edition eine Variante?

Ich weiss jedoch nicht 100% ob all diese Karten meine Anforderungen erfühlen, da wäre ich eben auf Euren Ratschlag angewiesen.

Wäre wirklich super nett wenn Ihr mir vor dem Kauf noch behilflich sein könntet.

Vielen vielen Dank und ein schönes Wochenende
Supernova
 
Zuletzt bearbeitet:
S

supernova

Active member
Mitglied seit
25 Apr 2005
Beiträge
34
Reaktionen
0
Kann mir bei meiner Frage niemand behilflich sein?

Gruss Supernova
 
B

breakbeez

New member
Mitglied seit
3 Mai 2005
Beiträge
1
Reaktionen
0
hey supernova, wenn du dich noch ein bischen gedulden kannst würde ich dir raten auf die BCD2000 von Behringer zu warten !! ist soundkarte und controller in einem.

b-control DJ BCD2000

das teil ist richtig fett, kann ich dir sagen weil ich selber beta tester bin ,-)

gruß
 

Ähnliche Themen

 
Oben