Ordnung in der Plattensammlung,welche logik???

Quotex

Well-known member
Mitglied seit
4 Jul 2002
Beiträge
71
Ort
Schwelm
Kennt ihr das auch?Ihr wollt eine Platte hören,die ihr schon lange nicht mehr gehört habt und dann geht die sucherei los.
Wenn man dann wenigstens weiß wie die Hülle aussah,dann geht´s ja noch...und wenn nicht???
Das passiert mir ziemlich oft,obwohl ich die Platten nach release datum sortiere und das nervt mich ziemlich :(

 

Picknicker

Well-known member
Mitglied seit
4 Jul 2002
Beiträge
133
Also ich sortiere meine Platten nach'm Stil, wie oft ich sie höre und meistens nach Labels und Artist. Bis jetzt hatte ich da keine Probleme mich zurecht zufinden.

cu
 
G

Gast407

Guest
Ich hab meine Platten nach Label geordnet, so find ich eigentlich diese Scheiben ziemlich schnell. Das Problem ist nur, dass ich etwa 1/3 nicht einordnen kann, entweder weil es Promos sind, oder weil ich von diesem Label nur ne einzige habe, usw. In diesem Haufen ne bestimmte Platte zu finden bedarf dann auch immer einer nervigen Sucherei.

[glow=green,2,300]femto[/glow]
 

JohnD

trance-mission
Mitglied seit
4 Jul 2002
Beiträge
848
Ort
Hamburg
Hi,

sortiere auch nach Stile... meistens habe ich dann wenigstens eine Ahnung, wenn ich ein Lied suche, welchen Stil das Lied hat. Und meistens kann ich mir eher das Cover merken als den Titel - Ist natürlich bei White Labels unsinnig <g>...

JohnD.
 
G

Gast338

Guest
Dat Thema hier ist wie maßgeschneidert für mich.
Ich bin nähmlich auch gerade dabei meine Platten zu sortieren.

Also, ich hab's jetzt halbwegs geschafft, all meine Platten in Styles zu ordnen.
Da gibbet dann bei mir:
- House / Disco-House
- Progressive House
- Progressive House Richtung leichter Trance
- Trance
- Hard Trance
- Progressive
- Techno

Dat ist schon ganz gut.
Innerhalb der Styles bin ich mir aber auch noch nicht schlüssig, wie ich die Platten sortier.

Bis jetzt mach ich das so:
Die Platten, die ich am liebsten spiele (das sind dann meistens auch die aktuellsten), kommen nach vorne. Und die Lieder, die innerhalb der Styles gut zusammenpassen, kommen dann auch hintereinander.
Nach Labels bzw. Artist zu ordnen kann man dann natürlich auch noch machen, mach ich auch. :)

Dann könnte man die scheiben auch noch nach geschwindigkeit sortieren, aber das immer mit etwas aufwand verbunden, und ist nicht umbedingt sinnvoll.

das wichtigste ist halt, das man die platten nach style, und dann danach sortiert, welche platten gut zusammenpassen.
und natürlich welche man am liebsten spielt, und welche schon was älter sind, und nicht mehr so der hit sind.

was meint ihr?
 

Le_Frog

In Trance He Trusts
Mitglied seit
30 Nov 2000
Beiträge
428
Ort
Bielefeld
ich sortiere meine platten nach ländern.
so geht das eigentlich auch ziemnlich fix mit dem suchen, weil ich so ungefähr weiß, wo was liegt.

greetz. frog
 

MC

Well-known member
Mitglied seit
4 Jul 2002
Beiträge
908
Ort
HH
Ich sortiere meine Platten gernicht,aber ich hab auch nur um die 60-70 da ist das noch nciht so das Prob.!!! :D

[glow=red,2,300]MC 8)[/glow]
 

Quotex

Well-known member
Mitglied seit
4 Jul 2002
Beiträge
71
Ort
Schwelm
Ich hab zu 95% nur techno,daher fällt das sortieren nach styles für mich flach.
Nach labeln sortieren ist auch nicht so der hit,da ich Platten von bestimmt mehr als 100 labeln habe und manchmal nur eine von einem.
Nach Ländern sortieren???Le Frog,wenn du dich da wirklich zurecht findest,dann finde ich allein das schon ne echte leistung  :eek: ;)

Vielleicht sortiere ich mal nach hartem techno und weniger hartem,das wäre dann schon halbe suchzeit und dann noch nach lieblingen und weniger lieb...äh..genau,ich glaub ich mach das so ;)
 

Mira_Hall

Well-known member
Mitglied seit
4 Jul 2002
Beiträge
49
Ort
nähe Koblenz
Hm... Anfangs herrschte bei mir auch noch Unordnung, aber mittlerweile lege ich schon wert auf eine gewisse Taktik bei dem Ganzen. :)

Ordne nach Geschwindigkeit, da sich die Sets ja meistens auf einen Höhepunkt hinsteuern bzw. immer schneller werden. Dabei kann man sicherlich varieren und auch mal das Tempo leicht umschwingen lassen. Muß jeder selbst wissen.  ;)

Auf jeden Fall finde ich in der ersten Kiste langsameres, in der zweiten wieder schnelleres,etc. In den Kisten natürlich auch geordnet. So genügen wenige Griffe. Außerdem kann ich mir Name und Interpret eh nicht merken. Die besten Platten sind nochmal einzeln in eine Kiste sortiert.  8)

Findet man irgendwann raus. Viel Spaß beim Probieren!

*Mira*

 

Guest

Sammelaccount
Mitglied seit
4 Sep 2001
Beiträge
11.127
also ein sooo grosses Archiv habe ich noch nicht das ich mir sonderlich Sorgen machen muss stundenlang nach einer Platte zu suchen. Ich sortiere meine Platten generell nach Style und die Hits kommen nach vorne :) Ausserdem schreib ich meistens mit Edding auf die Booties oder die Labels auf denen kein Interpret draufsteht gross drauf was es ist, so das man beim durchsuchen schneller weiß welche Platte man hat ohne erst die ganze Platte rauszukramen um den Index zu lesen. Das mit den nach Geschwindigkeit / Höhepunkten sortieren würde ich nur machen wenn ich eine MixCD aufnehme und mir vorher längere Zeit Gedanken mache wie ich die CD aufbaue und schon eine Titelfolge mir fest vornehme. Das kommt bei mir live nicht hin, daher würde eine solche Einteilung dort keinen Sinn für mich machen.

Bye
Andi
 

DJPreacher

Active member
Mitglied seit
13 Aug 2001
Beiträge
27
Ort
Duisburg
Sortieren........leider zu selten!

Hey Leute.....ich bin jetzt seit etwa 4Jahren im DJBusiness professionell tätig, und ich muss sagen ich hab es nie irgendwie geschafft ne Ordnung einzuhalten......

Jedesmal, wenn ich mich auf nen Gig vorbereite höre ich meine Platten erneut durch...zumindest die, von denen ich weiß, daß sie in den Laden passen, in dem ich spielen werde...

Und trotz meiner nahezu 2500Platten, kenne ich noch jede, zwar nicht vom Namen her, aber vom aussehen her, und spätestens wenn ich die ersten Takte gehört habe!
 

Samoht

Well-known member
Mitglied seit
31 Dez 2001
Beiträge
2.118
Warum so kompliziert? ;)

Ich sortiere meine Lieblinge ganz einfach nach Alphabet. Also die Artists der jeweiligen Platten werden nach Alphabet sortiert und falls ich mehrere Platten von einem Artist habe, wird eben innerhalb dieses Artists noch einmal nach Titeln sortiert. Natürlich auch nach Alphabet.

Bis jetzt hatte ich noch keine Probleme eine Platte wieder zu finden. Habe allerdings auch noch nicht allzu viele. :) ~ 120 um genau zu sein...

ScAsH
 

Darrien_K

Pitch Bitch
Mitglied seit
9 Feb 2002
Beiträge
245
Ort
Zürich (CH)
Das Sortieren. Hmhm.

Bei mir sieht das folgendermassen aus:

Eine grosse Kiste Drum 'n Bass aus 96/97.
Eine grosse Kiste von Trip Hop über Big Beats bis The Prodigy mit gelegentlichen Neuzugängen.
Eine grosse Kiste House aus vorrangig 98/99 mit gelegentlichen Neuzugängen.
Ettliche Kisten mit Detroit/Techno von 94 bis Heute.

Die ersten drei Kisten sind einfach so Nebenstile, die ich dann und wann zur Abwechslung mal auflege. Obwohl ich nicht gerade mit einer Fülle an immerneuen House-Scheiben aufwarten kann, sind Tapes und kleinere Bookings in dem Bereich in meiner Umgebung doch noch recht beliebt.

Die Drum 'n Bass Kiste ist nach Härte/Stil sortiert. Also von Techstep bis Hardstep und am Ende noch ein kleines Abteil Oldschool Jungle.

Die TripHop/BigBeat/Prodigy Kiste ist nach Geschwindigkeit sortiert, weil diese hier extrem variiert und die meisten Platten gar nicht zusammenpassen, wenn man sie nicht ungefähr nach der Einordnung spielt. Zumindest kann man nicht eine Platte rausziehen und sie dann mit einer zusammenmixen, welche erst 20 Scheiben später eingeordnet ist. Hinter diese Kiste habe ich dann die Drum 'n Bass Kiste gestellt, weil sie vom Stil her recht miteinander verwandt sind.

Und nun zur eigentlichen Einordnung meines aktuellen Stils, in welche auch die House-Sammlung miteinbezogen wird:

In der House-Sammlung findet sich erstmal eher Chill House. Das geht dann langsam zu Vocal House. Darauf folgt der typische House, den man in den meisten Clubs zu hören kriegt. Natürlich immer in Etwa der Härte nach geordnet. Mit der Zeit verschwimmt das dann zum Pumping House. Der wird dann mit der Zeit so hart und/oder technisch, dass man teils Scheiben auch für Detroit/Techno verwenden kann. Dort findet sich dann auch noch eine kleine Tech House Abteilung, welche hinten angehängt wurde.
An diese House Sammlung wird dann die Detroit/Techno Abteilung angehängt. Sie beginnt mit den Platten, die zwar einen housigen Touch haben, aber doch schon eher zu Detroit/Techno gezählt werden dürften. Die härte Flacht dann immer mehr ab bis wir beim Minimal Techno sind. Dort steigt die Härte dann wieder weiter an und führt durch die verschiedenen Genres wie progressivelastigen Techno, Tribal Techno etc, bis wir am Ende bei harten Teilen der Sorte Adam Beyer oder The Advent angelangt sind.

So sieht meine Sortierung aus. An dieser Stelle folgt schliesslich noch eine Abteilung Oldschool Progressive und würde ich Trance auflegen, könnte ich schön weiter aufsteigend nach Stilrichtungen innerhalb von Trance weitersortieren, bis ich schliesslich bei Hardcore angekommen bin, um dort noch weiter zu sortieren. Das ist bei mir aber nicht der Fall.

Natürlich ist diese Sortiermethode keine Möglichkeit, um jede Platte mit einem Griff rauszufischen, aber mit der Zeit weiss man, welche Platte ungefähr wo zu finden ist und es werden einfach immer wieder einige Neuzugänge dazwischengeschoben, deren ungefähre Position innerhalb eines Stilabschnitts man mit der Zeit auch recht gut kennt. Das System funktioniert darum recht gut, weil man nie neu sortieren muss, sondern sich die Sortierung einfach immer mehr ausweitet. Aus dieser riesigen Sammlung kann man sich dann für ein  Set die gewünschten Platten heraussuchen und einen Koffer stecken, wo dann der aktuell gespielte Kram zu finden ist. Dieser Koffer steht bei mir dann immer direkt beim Mischpult. Meistens wandern die neu gekauften Scheiben direkt in den Koffer, bevor sie einsortiert, weil ich die ja ohnehin erstmal etwas spielen bzw kennenlernen will. So habe ich also eine grosse Sammlung mit allen Stilen und eine kleine Sammlung des aktuell gespielten Zeugs. Und zwischen diesen beiden Sammlungen wandern die Scheiben dann immer relativ geregelt/sortiert hin und her.
 

DaZe

Power-Poster
Mitglied seit
4 Jul 2002
Beiträge
3.425
Ort
Linz
zwar bunt gemixt aber doch nach Label !und nachdem ich nur so 130 Platten oder so haben geht das mit dem Suchen noch ziemlich fix und ich weiß sowieso wie die meisten Platten aussehen !Oke nicht alle aber doch viele.......
Will dieses Jahr 300 Grenze erreichen !haltet mir die Daumen !
DZ
 

muzikizum

New member
Mitglied seit
4 Sep 2006
Beiträge
3
Quotex schrieb:
Kennt ihr das auch?Ihr wollt eine Platte hören,die ihr schon lange nicht mehr gehört habt und dann geht die sucherei los.
Wenn man dann wenigstens weiß wie die Hülle aussah,dann geht´s ja noch...und wenn nicht???
Das passiert mir ziemlich oft,obwohl ich die Platten nach release datum sortiere und das nervt mich ziemlich :(
Natürlich kenne ich das Problem auch. Mir geht das besonders so, wenn ich im Fernsehen oder Radio eine Musik höre die mir irgendwie bekannt vorkommt - ich weiss, dass ich die Scheibe habe - habe aber keine Ahnung von wem Sie ist oder wie der Titel heist. Ging mir zuletzt so bei Shrek 2, mit dem Thema aus der Hawaii 5-O Serie.
Nun, ich habe ca. 5000 Platten nebst 1000 Cds. Das Sortieren ist wie das Hören der Musik Geschmakssache. Ich finde die alphabetische Sortierung etwas fade, da ich doch gerne stimmungsabhängig auflege und mir eine a-z Reihenfolge nicht weiterhelfen würde.
Genrell unterteile ich nach Formaten - also CD, 12", 7" usw. Innerhalb dessen wieder nach Genres.
Hier ist auch die eigene Musikhistorie gefragt. Z.B. sehe ich Drum & Bass immer im Zusammenhang mit Jungle und den wieder im Zusammenhang mit Reggae. Kommt wahrscheinlich daher, dass ich das erste mal durch Shut up & Dance mit diesen Breakbeat Sachen in Berührung gekommen bin, und die ja wohl eher aus dem Reggae Umfeld kommen.
Innerhalb der Genres sortiere ich natürlich chronologisch und die jeweiligen Künstler dann wieder gesondert. Zwar verändern einige Künstler ihre Stile, aber maßgebend ist für mich immer die erste Platte die ich besitze.
Problematisch wird es häufig bei den Soundtracks. Ich habe viele Soundtracks gesondert geordnet, einige aber bei Samplern eingefügt die auch den jeweiligen Musikstil wiederspiegeln.
Etwa 50% meiner Sammlung macht House aus. Ich habe hier sehr gute Erfahrungen mit einer alphabetischen Sortierung nach Labeln gemacht. Dies widerspricht zwar ein wenig dem zum Anfang gesagten, denn einige Labels warten mit sehr unterschiedlichen Stilen auf. Meine Erfahrung ist aber, dass die meisten Veröffentlichungen auf einem Label doch einen eigenen sich wiederholenden Stil haben. Das gilt jedenfalls für den von mir bevorzugten Deep und Vocal House Bereich.
In zwei Plattenkoffern habe ich so Party/Wedding DJ Geschichten. Falls man mal gefragt wird, ob man nicht auf einer Party auflegen möchte. Sonst lege ich nämlich nicht auf.
Ich habe unter meinen Plattenspielern noch ein gesondertes Fach mit den Anschaffungen der letzten Wochen und Monate. Etwa alle 3 bis 4 Monate wird daraus aussortiert und in das "große Regal" einsortiert. Das ist zwar mühsam, weil man viele Kilo Vinyl durch die Gegend wuchten muß, macht aber auch Spaß weil man auf alte Bekannte stößt.
Ich kann nur jedem enmpfehlen seine Platten auch in eine Excel-Tabelle einzutragen. Denn hier kann in sekundeschnelle von Styles auf alphabetisch umsortiert werden.
Es erleichtert im übrigen auch die Prämienverhandlung mit einem Hausrat-Versicherer. Denn wenn uns doch eines Tages ein gefürchteter Alptraum ereilen sollte, dann wollen wir doch alle wenigstens Kohle sehen - oder?
 

ElectroRocker

Well-known member
Mitglied seit
17 Jun 2006
Beiträge
116
Ort
ZÜRIIICH! (auch zu-reich genannt;))
muzikizum du schreibst hier in ein thread in dem das letzte mal 06.04.2002 (das sind über 4 jahre mein lieber!) ein beitrag geposted wurde.... und dann noch mit einer stellung zu einem zitat....

neeee junge das isses nicht ;)
 
 
Oben