PA 150-200m² gesucht

D

dermario

AUX
Mitglied seit
Okt 2006
Beiträge
595
Reaktionen
4
Ort
Wien
Hallo,

ich habe zwar die Suchfunktion genutzt, aber irgendwie nicht das gefunden, wonach ich suche. Vielleicht kann mir jemand mit Links zu Beiträgen weiterhelfen?
Kurzum ich suche eine PA für oben geannten Tanzbereich. Musik: Rock & Electronica. Das ganze vollgas! Vermutlich ist eine aktive PA die bessere Entscheidung, weshalb ich momentan bei folgendem Set angelangt bin:

2x MACKIE SRM450 12/2" Aktivbox 400 Watt, Preis á ca. € 690,-
2x MACKIE SWA1501 Aktiv-Subwoofer 15" 600 Watt, Preis á ca. € 800,-
(Alternative: anstatt 2x SWA1501 -> 1x SWA1801 ???)

Was ist eure Meinung dazu? Kennt ihr Boxen mit besseren Preis/Leistungs/Haltbarkeits/Qualitäts Verhältnis?
 
djj

djj

Bester wo gibt!
Mitglied seit
Nov 2004
Beiträge
999
Reaktionen
149
Ort
Nähe Köln
Warum soll ein aktives System die bessere Variante sein?

Sicherlich ist das Mackie ein ganz nettes System, nur für diese Größenordnung einfacher hoffnungslos unterdimensioniert. Ich empfehlen entweder das Budget nocheinmal gut aufzustocken, oder und das rate ich immer wieder und ist wohl auch die beste Lösung, geh zu nem Verleiher und Miete dir was für die Aufträge.


Dafür gibts diese Firmen schließlich. Da bekommste dann auch was, was deiner Größenordnung entspricht und es kommt dich im Endeffekt billiger. (ausgenommen du bist jedes Wochenende mit den Dingern unterwegs)
 
D

dermario

AUX
Mitglied seit
Okt 2006
Beiträge
595
Reaktionen
4
Ort
Wien
tatsächlich?? für welche tanzfläche wäre dann das oben beschriebene set deiner meinung nach geeignet (bei raumhöhe von etwa 4-5m)?
verleihen ist schon klar. bisher habe ich allerdings eben dieses set ausgeliehen u. es schien mir ganz passabel zu sein.

egal ob ausleihen oder kaufen. wie würdest du dimensionieren?

besten dank u. viele grüße,
mario.

ps. aktiv bissi besser weil sicher ausreichend dimensioniert u. portabler. ach das hatte ich vergessen - die dinger sollen portabel sein.
 
Zuletzt bearbeitet:
Technoid-Freak

Technoid-Freak

So mixte man damals
Mitglied seit
Jul 2005
Beiträge
1.963
Reaktionen
101
Ort
suburbs of Kiel
Für die Größenordnung empfehlen sich min. 4 Tops und 4 Bässe.
Da kommst Du mit dem Budget nicht weit.
Ich verstehe so oder so nicht warum immer alles gleich gekauft werden soll - Abgesehen von SUPERCLUBS und DISCOS ist es doch mittlerweile üblich das für Veranstaltungen mit höheren Niveau dazu gemietet wird - Sonst steht in Läden meist nur noch die Basis die für 9X % aller Veranstaltungen gerade aus reicht oder es dem Publikum egal ist.
Die Mackie als OK einzustufen halte ich für verkehrt - Die 12 er Version von RCF ( die ja für die Mackie SRM 450 pate gestanden hat und aus der Zeit stammt der gute Ruf der Box ) klingen besser und sind made in Europe und nicht in China.
Dies in Betracht gezogen sind die Mackies einfach überteuert - Da kann auch der renomierte Name, den Sie sich früher mal erarbeitet haben, nicht mehr ziehen.

@ dermario
Portabel?
Eine PA für dieser Größenordnung erfordert ein Nutzfahrzeug der Sprinterklasse - Bus oder Van wird schon Eng und gefährlich was die Nutzlasten an betrifft.
 
Zuletzt bearbeitet:
D

dermario

AUX
Mitglied seit
Okt 2006
Beiträge
595
Reaktionen
4
Ort
Wien
ok, also

für ca. 200m²: 4 Tops u. 4 Subs der 400W bzw. 600W Klasse.
für ca. 100m²: die Hälfte

das ist ja schon mal eine Aussage.

bitte nicht die diskussion "ausborgen vs. kaufen"! mich interessiert ordentliches material für ordentliche gigs. wo es dann herkommt, ist eine andere geschichte.

danke für den RCF Tipp! da schau ich gleich mal. hat noch jemand Lautsprechertipps für dieses Segment?

Anforderungen:
- es muss mobil sein
- so einfach wie nötig
- haltbar, belastbar

ps. ich nennen einen T4 mein eigen, der mit geräumter ladefläche schon auf einer ebene genug platz für 8 dieser boxen hat.
 
Zuletzt bearbeitet:
D

dermario

AUX
Mitglied seit
Okt 2006
Beiträge
595
Reaktionen
4
Ort
Wien
Für die Größenordnung empfehlen sich min. 4 Tops und 4 Bässe.
ich hätte für bis zu 150m² mehr auf 2 Tops u. 2-3 Bässe getippt (es muss ja nicht immer eine gerade zahl sein bei den Subs). Sind die Tops, wenn sie auf auf low-frequency-cut (k. ahnung wie das heißt) geschaltet sind, nicht belastbarer u. können lauter aufgedreht werden? zumeist fehlt es ja an den druckvollen bässen, oder?

ab 200m² klingt dein vorschlag vernünftig.

was mich an den JBL irritiert: diese haben lt. technischen Daten durchwegs 100W weniger als die von Mackie. Ist das ein Marketinggag der Mackies oder macht sich das Viertel bemerkbar?

besten dank u. lg aus Sbg,
mario.

NACHTRAG: habe gerade gesehen, dass die RCF den MACKIE preislich um nichts nachstehen. gibt es irgendwelche vorteile von RCF ggü. MACKIE?
 
Zuletzt bearbeitet:
superior

superior

Active member
Mitglied seit
Mrz 2006
Beiträge
39
Reaktionen
1
Also wenn ich richtig verstehe hast du so ca. 3000 Euro zur Verfügung...
Dann würde ich dir empfehlen zu versuchen ne gute gebrauchte Hk Audio Actor zu kaufen. Dann haste 4 Bässe und 2 Topteile. Also ein Kollege von mir beschallt mit der Actro DX (hat der auch gebraucht für 3000 bekommen) bis zu 700 Leute in ner Turnhalle. Man soll es nicht glauben aber die drückt richtig geil und lief noch nichtmal am Limit. Na ja und mobil ist die auf jedenfall gerade durch ihre Aktiv-Betreibung. Und Qualität kann man bei de rMarke auch von ausgehen hatte noch nie Probleme mit HK.
 
D

dermario

AUX
Mitglied seit
Okt 2006
Beiträge
595
Reaktionen
4
Ort
Wien
@superior: danke für den hk tipp!

Die Actor DX (klick) schaut wirklich sehr interessant aus, woebei die HK l.u.c.a.s. Alpha (klick) auch nicht von schlechten Eltern ist, wie's scheint. Klingt vermutlich besser, als sie (minimalistisch) ausschaut...
Dazwischen versucht sie die Elias PX (klick), die man aber auch mal hören sollte (wie natürlich alle anderen auch)...

Der Actor Active Systems Check liefert übrigens interessante Werte für die Dimensionierung! - Sehr zu empfehlen. Link zu finden auf einer der Produktseiten.

preislich aber schon sehr viel teuerer als JBL, RCF, MACKIE u. Konsorten...

Eins scheint mir hier aber sehr interessant zu sein: Bei höheren Anforderungen erhöht sich (natürlich nicht unendlich) lediglich der Bedarf an Subwoofern. Während bei kleineren Beschallungen ein SUB ausreicht, rechnet der Actor Systems Check bei bis zu 4-facher Menschenzahl (Beschallung) lediglich Subs dazu, zuletzt also 4 Subs bei noch immer (!) 2x 600W Hoch-Mittelton Boxen.

Eine PA gebraucht zu kaufen scheint mir ein großes Risiko, oder ist dem nicht so? Bei CD Turntables beispielsweise würde ich niemals gebraucht kaufen, bei Mixern allerdings wieder schon...

wo schaut man eigentlich wegen gebrauchten PA anlagen? auf ebay is nix.

lg
 
Zuletzt bearbeitet:
Technoid-Freak

Technoid-Freak

So mixte man damals
Mitglied seit
Jul 2005
Beiträge
1.963
Reaktionen
101
Ort
suburbs of Kiel
Diese Angaben / Aussagen kann man nicht pauschalisieren - Sonst hätte ich auch meines erachtens nach passende Boxen genannt.
Ich hab lediglich erwähnt das ich nicht nachvollziehen kann warum sich leute die Mackie Tops kaufen oder mieten.
Bzgl des T4 : Viel Spass beim bremsen - Es sei denn Du hast die Möglichkeit die Ladung mit Zurrgurten zu sichern.


für ca. 200m²: 4 Tops u. 4 Subs der 400W bzw. 600W Klasse.
für ca. 100m²: die Hälfte

das ist ja schon mal eine Aussage.


ps. ich nennen einen T4 mein eigen, der mit geräumter ladefläche schon auf einer ebene genug platz für 8 dieser boxen hat.
Wie ich schon geschrieben habe;)


NACHTRAG: habe gerade gesehen, dass die RCF den MACKIE preislich um nichts nachstehen. gibt es irgendwelche vorteile von RCF ggü. MACKIE?
Bevor hier jetzt weitere Mutmaßungen auf kommen : Ist es Dir möglich den Begriff vollgas an bereits gehörten Systemen oder Lokalitäten / Events fest zu machen?
 
D

dermario

AUX
Mitglied seit
Okt 2006
Beiträge
595
Reaktionen
4
Ort
Wien
unabhängig vom Hersteller komme ich demnach auf folgende - nach HK Active Systems Check leicht überdimensionierte - Dimensionierungen:

bis 80m² Tanzfläche:
2x 500W (400W bis 600W) Aktiv Mittel-Hochton Boxen
1x 800W (600W bis 1000W) Subwoofer Boxen

bis 150m² Tanzfläche:
2x 500W (400W bis 600W) Aktiv Mittel-Hochton Boxen
2x 800W (600W bis 1000W) Subwoofer Boxen

bis 300m² Tanzfläche:
2x 500W (400W bis 600W) Aktiv Mittel-Hochton Boxen
4x 800W (600W bis 1000W) Subwoofer Boxen

Um auf lange Sicht Geld zu sparen würde sich demnach die Anschaffung zweier Mittel-Hochton Boxen u. einer Subwoofer Box empfehlen. Alle weiteren Subs werden dann bei Bedarf zugemietet.

Zu den Herstellern:
Preis/Leistungs-Technisch scheint MACKIE in Ordnung zu sein. RCF ist preislich sehr ähnlich. JBL ist teurer aber in den Leistungsdaten vergleichbarer Anforderungslösungen niedriger (nur gelesen, nicht gehört).

Irgendwelche Einwände / Ergänzungen?
 
D

dermario

AUX
Mitglied seit
Okt 2006
Beiträge
595
Reaktionen
4
Ort
Wien
Bevor hier jetzt weitere Mutmaßungen auf kommen : Ist es Dir möglich den Begriff vollgas an bereits gehörten Systemen oder Lokalitäten / Events fest zu machen?
Danke für deine Antworten!

Vollgas ist ein dehnbarer Begriff, ich weiß. Ich meine damit eine ausfallfeste Beschallung mit Reserven, vorallem im Bass-Segment. Da ich noch nicht mit einem dB Messgerät unterwegs war, kann ich keine genaueren Angaben machen (Das hätte aber mal Sinn...). Vielleicht kann man es auch so beschreiben. Ich hasse übertriebene Lautstärke im Mittel- u. Hochtonbereich, dass es einem das Trommelfell aus den Ohren reisst. Wichtig ist mir allerdings genug Bass-Reserve. Offenbar ist das auch den Herstellern ein Thema, weshalb sie (zumindest HK) bei höheren Anforderungen erstmal nur die Zahl der Subs erhöhen.
Fundierter Klang von unten wirkt besser auf die Leute als übertriebene Lautstärke im Mittelhochton-Bereich. Das konnte ich bereits beobachten.

Bezüglich Lokalitäten:
Ich hatte das Vergnügen, mit 2x Subs u. 2x Mittel-Hochton (wobei der Tieftoncut nicht aktiviert war) auf einer Fläche von ca. 300m² zu spielen. Das war zwar fein, aber meiner Meinung nach um ca. ein Drittel unterdimensioniert. Im selben Gebäude (Uni) werde ich die Anlage in Zukunft drehen u. damit den Tanzbereich verkleinern.

Von meinen anderen Gigs habe ich leider keine Leistungswerte parat. :-(
 
Zuletzt bearbeitet:
 
Oben