Pa Anlage Zusammenstellung

Dj-ZED

Dj-ZED

alleinunterhalter
Mitglied seit
7 Mrz 2005
Beiträge
174
Reaktionen
0
hallo

ich bin auf der suche nach einer kleinen pa anlage und nun hab ich etwas zusammengestellt. nur leider weiß ich nicht genau ob es alles so gut auf einander abgestimmt ist. vielleicht könnt ihr mir weiterhelfen. wäre euch jedenfalls sehr dankbar.

Box:RELOOP RSP-12

[ 50 Watt RMS PA-Box
[ maximale Leistung: 300 Watt
[ Bauart: 2-Wege System
[ Frequenzgang: 45 Hz - 20 kHz
[ Schalldruck: 98 dB
[ Speaker: 30 cm Bass, Mittel- und Hochtöner
[ Impedanz: 8 Ohm
[ Maße: 600 x 400 x 440 mm
[ Gewicht: 18 kg


Verstärker:SIRUS LC-150

- Ausgangsleistung STEREO 8ohm, 150W+150W / 4ohm, 225W+225W
- BRIDGE 8ohm, 450W
- Frequenzgang 10Hz-50KHz -1,5dB
- Eingangsempfindlichkeit 0,77V / 26dB / 1,4V
- Max. Eingangspegel 21dBV / 9V
- Eingangsimpedanz aktiv balanced 20K ohm
- Klirrfaktor > 85dB
- Übersprechverhalten bei Ausgang 8 ohm 1KHz > 70dB
- Dämpfungsfaktor f=1KHz 8 ohm > 150
- Slew rate intern 20V
- Schutz kurzschlußsicher, current limited DC fault AC line fuse
- Thermofühler, power up/down transients, Einschaltverzögerung, Groundliftschalter
- Kühlung Lüfter (variable Geschwindigkeit)
- Kontrolle Front Level ACH, BCH Powerschalter
- Kontrolle Rückfront Stereo/Bridge/Parallel Modusschalter, 0,77V / 26dB / 1,4V
- Ground/Lift Schalter, 115V / 230V Wahlschalter , Begrenzungsschalter
- Anschluss symmetrischer XLR Eingang, symmetrischer 6,3mm Klinkeneingang
- Ausgang Schraubklemme, Speakonausgang
- Leistungsaufnahme halbe Leistung 8 ohm < 200W
- Stromversorgung AC115V/230V 50-60Hz
- Maße 482x400x88mm
- Gesamtgewicht 11,4kg
 
P

Psychiatrist

Well-known member
Mitglied seit
3 Okt 2004
Beiträge
309
Reaktionen
4
Ort
fulda
erspar bitte deinen ohren denklang der reloops!
was möchtest du denn insgesamt ausgeben?
 
Dj-ZED

Dj-ZED

alleinunterhalter
Mitglied seit
7 Mrz 2005
Beiträge
174
Reaktionen
0
naja dachte so an 300€ für endstufe und eine box und die box sollte sehr vielseitig sein. also von eletro bis rock alles gut rüberbringen
 
P

Psychiatrist

Well-known member
Mitglied seit
3 Okt 2004
Beiträge
309
Reaktionen
4
Ort
fulda
wieviele leute hast du vor damit beschallen zu können?
indoor oder auch outdoor?
 
Dj-ZED

Dj-ZED

alleinunterhalter
Mitglied seit
7 Mrz 2005
Beiträge
174
Reaktionen
0
also die Anlage sollte für indoor sein und für ca. 50-80 leute sein
 
P

Psychiatrist

Well-known member
Mitglied seit
3 Okt 2004
Beiträge
309
Reaktionen
4
Ort
fulda
damit du was hast was halbwegs nach was klingt, 2x dap rw 15 und ne dap palladium p-700
dsa ist aber meiner meinung nach unterste grenze bezüglich soundqualität! der bass wird auch nicht grad erschütternd sein! istaber ein system was du mit subs etc ausbauen kanns, jedoch ich persönlich würd damit nicht auflegen, ist halt ansichtssache, jeder hat andere ansprüche!
 
Dj-ZED

Dj-ZED

alleinunterhalter
Mitglied seit
7 Mrz 2005
Beiträge
174
Reaktionen
0
ich hab da auch noch was schönes gefunden:
http://www.dj-technik.de/onlineshop/dap-audio-pa-komplettset-pap-480-pa-komplettset/dj-equipment/tqs/350_351/id/1619

oder die p-700 und was von dem hier:
http://cgi.ebay.de/EP-115-Set-2-Stueck-400-Watt-PA-Lautsprecher-NEU-OVP_W0QQitemZ7573877656QQcategoryZ12918QQcmdZViewItem
 
P

Psychiatrist

Well-known member
Mitglied seit
3 Okt 2004
Beiträge
309
Reaktionen
4
Ort
fulda
zum ersten....das is für´s zimmer oder als tops mit sub bis 100leute ok aber die als fullrange, no way!

beim zweiten kommt seite kann nich angezeigt werden!
also investier lieber ein bissl mehr und du hast was auf dem du aufbauen kannst...
 
Dj-ZED

Dj-ZED

alleinunterhalter
Mitglied seit
7 Mrz 2005
Beiträge
174
Reaktionen
0
jut denn dank ich dir mal und ich werd mich dann mal nach dem rw-15 und der p-700 umsehn
 
D

datnebu

Pioneer'raner und SAEler
Mitglied seit
7 Jul 2003
Beiträge
140
Reaktionen
0
Ort
L.E.
1) Hol dir ne T-Amp 1050 und gut ist. Ich glaub die kostet so die 250€. Damit kann man leben und funktioniert, oder ne LDPA 1000

2) Gibt es keine PA, die für alles geht und schon gar nicht für lau.

Edit: Okay, könnte noch mehr mein Senf dazugeben: Bau dir 1-2 ARLS (subwoofer). Wird dich so ca. 300€ kosten. Dazu holst du dir als Tops 2 Solton KM 12 und eine aktive oder passive Weiche.

Fullrange-Boxen klingen bei großen Lautstärken immer so la la, meist kommen zu wenig Höhen, die man mit EQ ausbessern muss. Aber ich würd auch grad gerne welche verkaufen (Piezo + 15" Speaker). Kannst dich ja per PN melden
 
Zuletzt bearbeitet:
bitzel

bitzel

Member
Mitglied seit
29 Jan 2005
Beiträge
15
Reaktionen
1
Ort
Abensberg (Bayern)
Ich würde dir empfehlen einmal richtig einkaufen bevor man zweimal kauft. Spar ein bisschen und Kauf richtig gute Equipment.

Ich persönlich würde dir die PA 15/3 Proline von Zeck empfehlen. Ältere Versionen findet man bei ebay schon für wenig Geld. Diese sind zwar schon etwas älter aber ich habe damit bereits Feiern bis zu 300 Leute beschallen.

Als Verstärker würde ich auch eine T-amp empfehlen. Preis-Leistung einfach Top. Wenn du natürlich was für Männer willst dann einen QSC, Crest Audio oder Crown.
 
Dj-ZED

Dj-ZED

alleinunterhalter
Mitglied seit
7 Mrz 2005
Beiträge
174
Reaktionen
0
also ich habs getan. ich hab mir die p-900 und den rw-15 von palladium geholt und ich bin eigentlich so ziemlich glücklich drüber. da ich denk für den preis bekommt man kaum besseres.

der klang ist erstmal also ok aber könnte man theoretisch auch noch 1 oder 2 subwoofer an die gleiche endstufe anschließen. oder brauch man dafür eine neue?
 
D

datnebu

Pioneer'raner und SAEler
Mitglied seit
7 Jul 2003
Beiträge
140
Reaktionen
0
Ort
L.E.
geht schon, für's erste auch ohne aktive oder passive Weiche, auch wenn der Output dann sehr unsauber klingt (für Discofox u. 80s würde es reichen)
Aber Subs brauchen viel Leistung. Und wenigstens eine passive Weiche sollte man schon haben. Aktiv wäre nätürlich besser, weil man dann eine eigene Stufe nur für den/die Subs nehmen könnte --> mehr Wumms.

Schau dich mal im pa-forum nach den ARLS um, wenn du auf Selbstbau stehst. Bekommt man so für 200€ nen 15" Sub hin. Bilder stellt ich bei Gelegenheit gern mal online.
 
Dj-ZED

Dj-ZED

alleinunterhalter
Mitglied seit
7 Mrz 2005
Beiträge
174
Reaktionen
0
hast du denn erfahrung mit dem bau von ARLS's. also was wirde denn für ein chassie dort rein kommen, damit man davon auch mal ne preisvorstellung bekommt.

also ich hab mit selbstbau kein problem, aber wirde trotzdemes nur machen wenn ich jemanden kennen wirde der damit erfahrung hat. denn ganz ohne erfahrung denk ich mal isses doch etwas schwer einen ARLS richtig hinzubekommen oder?
 
D

datnebu

Pioneer'raner und SAEler
Mitglied seit
7 Jul 2003
Beiträge
140
Reaktionen
0
Ort
L.E.
Du meinst bestimmt den Speaker oder?

Ich hab damals (viertel Jahr her) das ganze mit nem Kumpel zusammen gemacht. Er hatte aber schonmal 4 gebaut.

Also das bisschen MDF-Platte kostet nix. Die Platten lässt du dir zusägen und gut ist. Das Chassis an sich bekommt man auch zusammen. Was ein bisschen schwierig ist, ist die Versteifung, damit aus dem Bassreflex ein Bassreflex wird, da diese nen 123° Winkel hat. Sollte man also ne Möglichkeit haben auf Gährung zu sägen. Und dann war auch noch unschön bei nem geschlossenen Gehäuse die Versteifungen mit den Schrauben zu treffen.
Naja was braucht man: Holzleim, viel Holzleim und Schrauben, jede Menge Schrauben.
Also Speaker hab ich den Kappa 15LF drin, kostet um die 85€. Hält wohl 400W stand und geht für den Preis angemessen.

Das ist also insgesamt nicht teuer. Teuer machts:
- Frontgitter (ca. 40€)
- Frontschaum (20€ bei Mindestabnahmemenge)
- Griffschalen (ca. 10€)
- Schutzecken (15€)
- Rollen (32€ im Satz)
- Anschlusspannels (5€)
- Farbgedöhns

Ich such morgen mal 2 (fast) Rohbilder von einer Veranstaltung raus.

Ein schöneres Arbeiten ist es, wenn man gleich alles mit einmal fertig macht, weil man echt extrem aufpassen muss, wenn erstmal der Speaker drin ist (Sägespäne vom Schleifen, Farbe). Aber wenn es nicht anders geht, dann geht es nicht anders.

EDIT:
hier übrigens noch der Link: http://www.aw-audio.kaigerner.de/subs/15arls.html
 
Dj-ZED

Dj-ZED

alleinunterhalter
Mitglied seit
7 Mrz 2005
Beiträge
174
Reaktionen
0
hmmm...

jo schaut alles ganz nett aus, aber wie wirde der vergleich zu einem rw-15b von dap audio stehen.
weil ich weiß nicht. also bin mir nicht ganz so sicher ob ich es schaffen wirde einen guten ARLS zu bauen. was wirdest du denn sagen wer nen bissl besseren klang hat...
 
D

datnebu

Pioneer'raner und SAEler
Mitglied seit
7 Jul 2003
Beiträge
140
Reaktionen
0
Ort
L.E.
Ich kenn den Anderen jetzt nicht, aber ein Kumpel würde folgendes sagen:
"die ARLS sind schon kein Spielzeug mehr"

Wir machen mit 4-6 Subs Veranstaltungen für >=300 Leute. Ein ARLS macht definitiv kein Kickbass.
Ideal ist der für solche Geschichten wie "Don't Cha" von den Pussycat D., da hat er seinen vollen Wirkungsgrad.
Geht so runter bis 40..50HZ.

Mich hat beim Selbstbau auch so einiges gestört und nicht alles ist perfekt geworden, aber am Ende zählt nur, dass die Dinger dicht sind und, wenn du mehrere baust, die Rutsche bei allen ähnlich ist, damit sie in etwas gleich klingen.
 
Zuletzt bearbeitet:
Dj-ZED

Dj-ZED

alleinunterhalter
Mitglied seit
7 Mrz 2005
Beiträge
174
Reaktionen
0
also ich werd denn heut mal anfangen meinen ersten zu bauen. ich werde dazu eine verlegeplatte aus dem baumarkt holen, da die mdf platten zu klein sind.

aber ich da noch nen paar fragen, z.B. wie sieht es aus mit ner frequenzweiche und was is dieser kleine kasten den man auf dem bild sieht. also der auf der unterseite, wenn man vom bild ausgeht.
so und meine letzte frage ist, brauch in unbedingt ein frontgitter und den frontscham?
 
Zuletzt bearbeitet:
Dj-ZED

Dj-ZED

alleinunterhalter
Mitglied seit
7 Mrz 2005
Beiträge
174
Reaktionen
0
ach hab da noch ne kleine frage: kann man nicht hinten die anschlussbuks einbauen. also das man gleich ein loch dafür vorsieht. oder wo kommen die anschlüsse rein?
 
D

datnebu

Pioneer'raner und SAEler
Mitglied seit
7 Jul 2003
Beiträge
140
Reaktionen
0
Ort
L.E.
Ich denke, was du meinst, sind eingezeichnete Griffschalen.

Frequenzweiche:
- gibts 2 Möglichkeiten:
1) passive Weiche: baut man meistens direkt in die Box. Hat aber den Nachteil, dass du nix mehr groß an der Trennfrequenz machen kannst, weil die fest eingestellt ist. Du gehst also vom AMP in ein den einen Anschluss rein in die Box und mit der anderen Buchse wieder raus. Das Signal stöpselst du dann an dein Topteil.
Vom Preis her, kann ich leider nix sagen, musst du mal bei Thomann oder Conrad gucken.

2) aktive Weiche: ist ein eigenes externes Gerät. Bist recht flexibel was die Trennfrequenz angeht. Meistens hast du noch nen Limiter dran.
Nachtteil hierran: Du brauchst mind. 2 Amps(Bass, Top) UND der rel. hohe Preis (gebraucht/neu um die 70-100€).

Wenn du das Geld jetzt net hast, hol erstmal keine und später eine Aktive. Funktioniert für's erste auch erstmal ohne. Must du halt ein bisschen EQn (weil sich die Frequenzbereiche (hoffentlich, weil eventl. Phasenauslöschung) addieren und es etwas mulmig klingen könnte).

Als Anschlüsse würde ich jeweils 2 Speakon-Buchsen wählen. Ein Einbaupanel solltest du auch gleich dazu nehmen, kannst aber auch (so habe ich es zuerst gemacht) die Buchsen direkt in die Rückwand setzen. Belegung der Pole ist eigentlich wurscht, du solltest sie nur einheitlich machen bei alle Boxen, sonst gibts Phasenschweinereien. Die 2. Buchse würde ich parallel zum anderen Schalten (wenn du die 2. Variannte von da oben wählst), damit du bei Bedarf das Signal durchschleifen kannst.
 

Ähnliche Themen

M
Antworten
0
Aufrufe
1K
MusicFreak
M
M
Antworten
0
Aufrufe
729
minimighty
M
WE LOVE YOU
Antworten
0
Aufrufe
4K
WE LOVE YOU
WE LOVE YOU
M
Antworten
0
Aufrufe
972
minimighty
M
Soulphonic
Antworten
0
Aufrufe
1K
Soulphonic
Soulphonic
 
Oben