PA-Anlage

D

DerFreddy

Well-known member
Mitglied seit
Aug 2002
Beiträge
116
Reaktionen
0
Ort
Niederrhein
Zuerst:
Ja, kich habe die Suchfunktion benutzt, aber uirgendwie komm kich damit nicht so ganz klar, ich gebv da PA anlage zum suchen ein, dann findet der da beiträge in denen die buchstaben pa vorkommen....

naja jedenfalls nun meine frage:

reicht es für den anfang, wenn ich mir für 149 €uros 2 boxen + verstärker von jaytec(ja jaytec) hole, da ich echt kein geld hab, mir für 900 euro was zu holen? also ich denke das das für den einstieg reichen sollte, oder? und ist bestimmt besser, als das an meine kompaktanlage zu schließen, also soundmäßig her.
 
D

D.E.E.N

Well-known member
Mitglied seit
Jul 2002
Beiträge
90
Reaktionen
0
Ort
Heidelberg
Natürlich reicht das für daheim.
 
Badtrans

Badtrans

N00b
Mitglied seit
Jan 2002
Beiträge
2.334
Reaktionen
28
Ort
Haiger
Hol Dir lieber eine Kompaktanlage. PA ist soundmässig sowieso schlechter als Hifi und jaytec erst recht.
PA = (Public Address?) soll krach machen und ist für große veranstaltungen entwickelt worden - daher die großen Wattzahlen. Aber für @Home reichen 2x 40-100 Watt.
 
kaltekuh

kaltekuh

Well-known member
Mitglied seit
Mai 2000
Beiträge
599
Reaktionen
1
Ort
Friedrichshafen
Für ne Anlage @ Home reichen z.B. die Syrincs aus.
Alte HiFi- Boxen mögens zwar auch tun aber glücklich wirst damit sicher nicht, genausowenig wie mit den (plärrenden) Jaytec Boxen.

Für ne Party- PA musst du eh mind. 2500 € einplanen um was amliches zu bekommen... Lieber leihen!

(de) kaltekuh
 
kaltekuh

kaltekuh

Well-known member
Mitglied seit
Mai 2000
Beiträge
599
Reaktionen
1
Ort
Friedrichshafen
@Badtrans:

PA ist soundmässig sowieso schlechter als Hifi
Ich würd aber mal sagen das ne Meyer- PA oder ne K&F- PA wesentlich besser klingt als 90% aller Kompakt- Anlagen zuhaus.
Es kommt immer nur darauf an wieviel Geld man für die Anlage ausm Fenster wirft... Ausserdem klingt elektronische Musik auf ner High- End HiFi Anlage extrem scheisse. ;)

PA = (Public Address?) soll krach machen und ist für große veranstaltungen entwickelt worden
Die meisten PA's sind entwickelt worden für grosse Veranstaltungen entwickelt worden aber sicher net um scheisse zu klingen. Das tun aber die meisten billig- PAs, da die Entwickler die Kosten klein halten wollen, sprich wenig Entwicklungszeit fürn ordentliches Gehäuse & nen scheiss billig- Chassis verbaun.

Achja, und Krach machen kann man auch mit ner guten PA wenn sie übersteuert wird durch nen scheiss Pult. Oder durch scheiss übersteuerte Platten. ;D

(de) kaltekuh

(de) kaltekuh
 
Badtrans

Badtrans

N00b
Mitglied seit
Jan 2002
Beiträge
2.334
Reaktionen
28
Ort
Haiger
Krach machen war nicht negativ gemeint. Das war darauf bezogen, wo bei der PA-Produktion die Prioritäten gesetzt werden und die liegen eindeutig auf Lautstärke.
 
F

Fusi

Active member
Mitglied seit
Okt 2002
Beiträge
26
Reaktionen
0
Ort
Wien
also wenn wir mal den Finanziellen Aspekt auslassen, dann hat eine Heim Anlage sicher einen besseren sound. Alleine schon durch die Akustischen gegebenheiten. PA bietet viel Leistung für diverse groß Events. Bei dieser Lautstärke merkt man die Qualität nie so wie daheim. Um diesen Schalldruck auch gut rüber bringen zu können braucht man klarerweise eine gute PA anlage.

Also für daheim würd ich mir n normalen Verstärker kaufen, 2 normale boxen und das pfeift schon :)
 
O

ork232003

Well-known member
Mitglied seit
Apr 2004
Beiträge
47
Reaktionen
0
hi leute ! wie ist das eigendlich mit dem schalldruck und den wattzahlen ? grosse wattzahlen heissen ja nicht gleich hoher schalldruck. aber was sollte man denn so an schalldruck haben ? oder besser gesagt was ist denn so der durchnitt bei vernuenftigen boxen im pa bereich ?
 
Spider

Spider

Monsieur le Beat
Mitglied seit
Mrz 2003
Beiträge
683
Reaktionen
1
Ort
TRIER & Lübbecke
Das läßt sich so pauschal nicht sagen...

Denn nicht die Dezibel Zahl allein macht die Lautstärke aus, sondern vor allem die Anzahl der Lautsprecher.
Beispielsweise ist eine Box mit 100 db Lautstärke allein nicht so laut wie 2 Stück davon, wobei die db Zahl der Boxen eigentlich gleich bleibt. Doch 2 Boxen können den Raum besser füllen, so dass weniger Schallwellen "verloren" gehen.

Der Standard db-Wert einer PA-Box liegt so zwischen 92 und 115 db, wobei Boxen ab 110 db meist horngeladene Bassboxen sind.
Die Lautstärke und Wattzahl des Lautsprecherchassis ist nämlich allein nicht entscheidend; es kommt auch aufs Gehäuse an.
Ein Hornbass z.B. ist bei gleicher Wattzahl lauter als eine Bassreflex-box, aufgrund seines speziellen Gehäuses.

Es muss auch nicht heißen, dass mehr Watt = lauter. Kommt immer auf den Lautsprecher drauf an, gibt halt solche und solche.
Grundsätzlich aber ist es meist schon so, dass hohe Wattzahlen auch mehr Lautstärke mitsich bringen.
Aber grundsätzlich ist - wie schon gesagt - die Menge der Boxen entscheidender als deren Leistung ansich.

MfG

Ps: schön dass du keinen Extra-Thread dafür eröffnet hast!
 
Zuletzt bearbeitet:
DJ_Fruchtzwerg

DJ_Fruchtzwerg

NEU ohne Kristallzucker
Mitglied seit
Feb 2003
Beiträge
809
Reaktionen
3
Ort
Berlin
@ DerFreddy : Für Zuhause kann ich dir die JBL Control 1 PRO sehr ans Herz legen! Absolut genialer Klang für kleinen Preis! Paar kostet ca. 99,- €! Und da hast du schon was gutes! Brauchst halt nur noch den passenden Verstärker!
 
DJ_Fruchtzwerg

DJ_Fruchtzwerg

NEU ohne Kristallzucker
Mitglied seit
Feb 2003
Beiträge
809
Reaktionen
3
Ort
Berlin
Oh, sorry, nicht gesehen! *sich schäm*
 
O

ork232003

Well-known member
Mitglied seit
Apr 2004
Beiträge
47
Reaktionen
0
hm jo spider ! das hoert sich alles recht logisch an ! eigendlich hab ich vor mir ueber kurz oder lang n paar pa boxen zu zulegen. ich bin mir nur noch nicht sicher ob ich mir welche selber bauen soll oder kaufe. kennst du eine internet seite wo bauanleitungen und berechnungsformeln fuer das volumen von boxen zu finden sind ? hab leider nichts gefunden. mich wuerde es auf jeden fall reizen mir die dinger selber zu bauen. dachte da so an zwei baesse mit je 400 W und zwei mitten und hoehen mit je ca 250 W . das wuerde im moment auf jeden fall zu meinen verstaerkerleistungen passen.
 
EXP

EXP

Well-known member
Mitglied seit
Mai 2004
Beiträge
357
Reaktionen
12
Ort
Berlin
für zu hause reicht ja ne kleine und sons timmer abhängig wofür und wie groß der raum oder so
 
Spider

Spider

Monsieur le Beat
Mitglied seit
Mrz 2003
Beiträge
683
Reaktionen
1
Ort
TRIER & Lübbecke
Ich hab n ganzen Festplattenordner mit Bauplänen. Kann dir ja mal n paar nette Sachen zuschicken wenn du möchtest!

Ich hab meine Anlage im Partykeller ja auch selbst gebaut. 2 x BEC 1 Basshörner und 2 x Tops. Macht echt ganz gut Druck die Sache und das, obwohl die Bässe das doppelte von dem vertragen könnten, was ich da drauf schicke! (350 W rms)

Das gute am Selbstbau ist, dass es Spaß macht und man sich hinterher über das Ergebnis seiner Arbeit freuen kann :)
Günstiger ist es allemal dazu.
Wenn man nach nem vernünftigen Bauplan arbeitet, dann sollte auch was vernünftiges herauskommen.

Hier is die Seite, wo ich auch meinen Plan für die Bässe her hab:
http://www.egbeck.de/speaker.htm

Die 1 x 15" Baßhorn "California" habe ich nachgebaut, 2 Stück.
Das Ding ist zwar schweineschwer und auch recht groß, aber durch die Hornkonstruktion bekommste n Mega Output!! =) Auch schon bei niedrigen Wattzahlen.
Also wenn du deine Anlage fest installieren willst, sind die dicken Dinger schon echt klasse!

Ansonsten wären die 12" Baßhörner von der Seite auch nicht schlecht ;)
 
B

brilon4fun

Well-known member
Mitglied seit
Nov 2003
Beiträge
62
Reaktionen
0
Also generell kommen Hörner vornämlich auf Veranstaltungen zum Einsatz bei denen es auf "Reichweite" der Musik ankommt, also dass auch jemand noch was mitbekommt, wenn er 100m von der Bühne wegsteht. Da du die Boxen ja in deinem Zimmer einsetzen willst, ist das Prinzip der Hornbox bei dir eigentlich nicht nötig, da ich mal nicht daovn ausgehe, dass du ein 100m langes Zimmer hast! ;)
Ich würde dir lieber zu einem schönen Bassreflexwoofer raten, wie auf dieser Seite. Die ARLS Box ist oft nachgebaut worden und macht ihren Job hervorragend für das Geld. Wenn du eh nur 2 Subwoofer haben willst, dann ist Bassreflex sowieso vorzuziehen, weil einzelne Hornboxen zwar einen recht ordentlichen Kickbass liefern, jedoch beim Tiefbass (<60Hz) ziemlich in die Knie gehen. Hörner sind da nur im Stack zu empfehlen (je nach Konstruktion ab 6-8 Stück). Hoffe geholfen zu haben! :)
 
Spider

Spider

Monsieur le Beat
Mitglied seit
Mrz 2003
Beiträge
683
Reaktionen
1
Ort
TRIER & Lübbecke
Ja schon klar dass Hörner den Schall bündeln und dadurch weiter tragen. Aber das muss in einem kleineren Raum keinesfalls ein Nachteil sein.
Erstens haste im Vergleich zu Bassreflex n höheren Pegel und der Bass "drückt" mehr, weil er gebündelter ist.
Zweitens ist es, hinsichtlich dem Verhältnis Wattzahl - Lautstärke, effezienter und günstiger.

2 Hörnchen voneinander getrennt aufzustellen ist nich so effektiv was den Tiefbass anbelangt...das stimmt wohl... 2 Hörner nebeneinander bringen aber schon Tiefbass. Kommt halt auch immer noch drauf an, was man hört. Für Black und Hip Hop würd ich auch Bassreflex oder Bandpass vorziehen. Aber in Sachen Techno und House u.ä. find ich den druckvollen Klang von Hörnern einfach unschlagbar :) Gehen halt mehr in den Magen ;)

Musst natürlich auch noch bedenken, dass es aufwändiger ist, so nen Hornbass zu bauen.
Letzten Endes ist es aber auch ne Geschmacksache...
Ich für meinen Teil hab mich in Hörnchen verliebt :)
 
jenz

jenz

.....:::::.....
Mitglied seit
Aug 2003
Beiträge
2.098
Reaktionen
108
Ort
KH/AZ/MZ
Naja, musst bedenken dass dann aber auch wieder viele Schallwellen rflektiert werden. Ausserdem wollte der Threadposter 149€ ausgeben, man darf bezweifeln, dass er sich dann Gedanken um Basshörner ja/nein macht.
 
B

brilon4fun

Well-known member
Mitglied seit
Nov 2003
Beiträge
62
Reaktionen
0
Vernünftig wäre, wenn er die 149€ für ein Chassis einplanen würde! ;)

Aber ich will auch keinen mehr belehren....wer schon weiß das er Schrott kaufen wird, der muss es halt im Geldbeutel fühlen. Es ist wie in fast jedem anderen Bereich auch => Wer Mist kauft, kauft zweimal!
 
 
Oben