PA "erweitern/neubestücken" (700-800€)

D

Diluvian

Well-known member
Mitglied seit
Apr 2006
Beiträge
87
Reaktionen
1
Guten Tag, (bis 900€!! UPDATE)
ich und mein kumpel haben seit ca. 2 jahren eine eher magere PA-Anlage.

Die Bestand aus extrem billigen Boxen welche nun teilweise ihren geist aufgeben. Deshalb wollen wir jetzt etwas nachrüsten zu unserem vorhandenem system.

Wir besitzen:

DAP Audio Palladium P-900

Behringer Eurorack UB-1622 FX Pro Hier sieht man die Anschlüsse - da gibt es nur ein Main-XLR ausgang, der rest ist klinke .. wie man damit umgehen soll weiß ich nicht

Lichttechnik etc. ist uninteressant.

Vorgestellt haben wir uns bis jetzt ein komplettset anzuschaffen OHNE subwoofer und dafür einen Passiven extra zu kaufen der an unserem vorhandenen Verstärker angeschlossen wird (gebrückt 900W rms 8ohm).

Was könnt ihr da empfehlen? In den 700-900€ sollen auch benötigte kabel etc. eingedacht sein.

Beschallung liegt am meisten bei 20-50Person - Die anlage sollte aber auch mal etwas mehr können :)

Gruß
 
Zuletzt bearbeitet:
D

Diluvian

Well-known member
Mitglied seit
Apr 2006
Beiträge
87
Reaktionen
1
Habe mal etwas zusammengestellt .. habe gemerkt dass ich für 800€ mal garnix zusammenbekomme - deshalb auf 900€ gestiegen!

1. BEHRINGER B 1800 X PRO link 308€
2. THE BOX PA302 link 159€ * 2 = 318€
3. THE T.AMP TA1050 MK-X link 195€
------------------------------------------------------------
Gesamt: 821€
+ Kabel (XLR - XLR) 10m 3x = 60€
+ Versand = 0€ ? thomann..?

-> 881€ wenn ich nich blöd bin :D

Oder doch lieber ein komplettset und meinen alten verstärker ignorieren (was ich schade finden würde) ? :D

Was ist damit anzufangen? hab ich was vergessen?

Gruß!
 
Zuletzt bearbeitet:
Monodome

Monodome

is in the mix
Mitglied seit
Mrz 2006
Beiträge
1.046
Reaktionen
38
AW: PA "erweitern/neubestücken" (700-800€)

Wenn du dir passive Fullrange anschaffst und den Sub extra anfahren willst, benötigst du noch eine Frequenzweiche.
Die Thomann-Boxen gibts auch aktiv mit einer eingebauten Weiche, von da aus in dein AMP => Sub
 
D

Diluvian

Well-known member
Mitglied seit
Apr 2006
Beiträge
87
Reaktionen
1
Also meinst du ich solle mir diese (Pa302 A) holen und von deren Ausgang das signal an den Verstärker für den Sub geben? - Wie stellt man bei denen ein dass das Signal für nen Sub ist (Also nur niedrigfrequenzen aufweißt)

Preis/Leistungsverhältnis Top bei den sachen? Besonders interessieren würde mich noch ob der Subwoofer den namen auch verdient hat, wieso er der einzige in der Preisklasse ist der soviel Watt verbrassen kann. The Box lautsprecher gehen bis 18khz - ist der hochtonbereich denn angenehm laut und zischt nicht?

Gruß
 
Zuletzt bearbeitet:
psydelyx

psydelyx

Aufschrauber
Mitglied seit
Jul 2007
Beiträge
83
Reaktionen
1
Ort
berlin
AW: PA "erweitern/neubestücken" (700-800€)

Wenn du ein paar Euro mehr ausgibst hast du schon was besseres wie Behringer und co. Die Summe von günstigen Bauteilen macht den schlechten Klang hast du ein paar bessere macht sich das schon positiv bemerkbar.

Leistung ist übrigens keine konkrete Aussage über die Lautstärke, der sog. Wirkungsgrad ist entscheident sprich SPL in db/A.

Wenn du ca 30-50 leute beschallen willst brauchst du nicht unbedingt so große Lautsprecher und ich nehme an das du einen Raum beschallen willst und nicht draußen. Dafür reichen auch 10 Zöller in den Tops.
Bei den Subwoofern würde ich an deiner stelle zu der gleichen Marke wie den Tops greifen da diese meistens aufeinander abgestimmt sind. Sehr günstig sind z.B. db Technologies aktives Top schon für 299
Beim Baß wirds dann halt schnell teurer kannst natürlich auch zu Behringer greifen und aufrüsten oder gleich etwas mehr investieren und auch ein aktiv Baß dazu holen, dann ist die PA komplett aufeinander abgestimmt.

Auch für deine Zwecke ausreichen müßte z.B. Eine große Fullrangebox wie die JBL JRX 125 zwei 15 Zöller übernehmen den Baß so das sie eine Dauerleistung ( RMS) von 500 Watt an 4 Ohm haben, wodurch du deine Endstufe wie bisher weiter nutzten kannst und wenn nötig später mal mit einem Baß nachrüsten.

Hör dir am besten erst mal das Zeug an bevor du kaufst und entscheide dann ob dir was günstiges reicht oder du etwas mehr ausgibst
 

Anhänge

Zuletzt bearbeitet:
Ripper

Ripper

Rock-DJ
Mitglied seit
Jun 2005
Beiträge
846
Reaktionen
11
Wenn du ca 30-50 leute beschallen willst brauchst du nicht unbedingt so große Lautsprecher und ich nehme an das du einen Raum beschallen willst und nicht draußen. Dafür reichen auch 10 Zöller in den Tops.
Da schliesse ich mich an und würde sagen, warum brauchst du denn überhaupt Subwoofer? Ich meine für maximal 50 Leute und nur selten mehr, da braucht man nicht unbedingt einen und kann das Geld in sehr gute Top´s investieren. Was man empfehlen könnte wären z.B. Aktive Boxen von DB Technologies wie etwas die Live-Serie, also die Live 202 zum Beispiel.

2 Stück von denen zusammen mit Stativen und Kabeln kommen gut an dein Budget hin und du hast noch einiges übrig an Euro´s.

Größer geht es dann mit der Live 402 oder 405 wobei die alle für max 50 Leute mehr als ausreichend sind.
Sowas wie die empfohlene JBL JRX halte ich schon für zu überdimensioniert für kleine VA´s.
 
D

Diluvian

Well-known member
Mitglied seit
Apr 2006
Beiträge
87
Reaktionen
1
Naja mal so gesagt - ich bin einer der viel bass und sehr laut gern hat und da tut es ein subwoofer schon gut.

Ich sagte nie dass ich nur indoor die teile benutze, ich benutze auhc desöfteren ausserhalb und egal wieviele leute da nun vor mir stehen - ich will laut und wummsig.

und lieber etwas zuviel als etwas zu wenig.

Das wir hier nicht von highend sprechen ist mir bewusst.

Ich war nun 2mal auf der Nature one - jedesmal am camp hab ich mir viele anlagen angeschaut. Ja es ist mir klar dass ich sowas derbes wie es dort teilweise gibt, nie erreichen werde aber ich sah dort eben auch dass subwoofer so einiges bringen und die "fullrange" teile nichtmal annähernd so schön knallten.

Ich höre hauptsächlich hardstyle/house und da ist bass sehr wichtig ;)
-----------------

Oder mal ein vergleich, ich hab nun die novex boxen bei mir ja verheitzt, kennen vllt. ja ein paar (60€/stück) - wie sehr ist da nun z.b. der klangqualitätsunterschied zu "The BOX PA302A" .. (250€) .. erheblich? hört man es fast nicht herraus?

Es spricht eigentlich einiges dafür das der klang um "einiges" besser sein müsste denn: aktivbox, thomann-garantie :D lol, preisklasse (auch noch niedrig aber sie sind ja 4mal so teuer)

-> eine derartige box wie die von jbl wo du oben aufgelistet hast (2woofer und ein treiber) hat auch ein kumpel von mir von einer anderen marke, kA gerade welche, die klingen zwar schon einiges saftiger aber bringt es da meine zusammenstellung nicht noch mehr? (subwoofer und 2 fullrange)

[e] alles viel info, ja :D .. hab nun nen testbericht gelesen wo z.b. die THE BOX PA302 A als preisleistungs-knüller gepreist wurde und auch sehr gut für kleinere räume einzusetzen sind, widerspricht ein bisschen eurer aussage.. hm Oo (da fällt mir ein, kann ich nun von den boxen an den subwoofer gehen ode rbrauch ich nochmal extra eine frequenzweiche?)

Gruß
 
Zuletzt bearbeitet:
DJMonty

DJMonty

DJMonty
Mitglied seit
Feb 2005
Beiträge
84
Reaktionen
0
Ort
Gera
AW: PA "erweitern/neubestücken" (700-800€)

....für 30-50 Leute nen Sub - also gehts?? und seit wann redet man da von PA?
Der Vorschlag kam glaub ich schon die JBL JRX 125 ist für deine Zwcke ganz brauchbar:Ich selbst habe die SF25 und mache damit max.100 Personen ( Indoor)auch Outdoor schonmal um die 80.Nachteil der Teile - sie wiegen um die 50kg.
Wenns doch mehr untenrum sein sollte dann bleibt in deinem Budget nur der Selbstbau,alles andere wie Behringer,Novex,DYS,Omnitronic u.d.g. wäre rausgeschmissenes Geld.Für eine halbwegs gute Fullrangebox muß man schon so um die 400€ hinlegen.
 
D

Diluvian

Well-known member
Mitglied seit
Apr 2006
Beiträge
87
Reaktionen
1
Ich glaubte bis dato dass man allgemein bei solchen systemen von PA spricht - ich gehe eben von aus dass wenn seiten wie thomann.de eine kategorie hat "PA Systeme" und dort die geräte aufgelistet sind dass es dann eben auch PA ist und die größe ist mal garnicht entscheident.. und was soll das fachgesimpel, es ist doch voll egal ob PA oder nicht :)

die JBL geräte sehen ja knuffig aus doch was will ich bei den teilen mit meinem verstärker, schonmal beachtet dass er 450Watt liefert - die lautsprecher da schon mit der rms leistung drüber sind? Das ist auch nix.

Hoffentlich kommen wir noch auf nen guten zweig^^ - warscheinlich werd ich mir die oder nächste woche noch gebrauchte anschauen von nem bekannten.

Gruß :cool:
 
psydelyx

psydelyx

Aufschrauber
Mitglied seit
Jul 2007
Beiträge
83
Reaktionen
1
Ort
berlin
AW: PA "erweitern/neubestücken" (700-800€)

Hast du dir die JBL JRX 125 zwei 15 Zöller pro stück mal genau angesehen die Teile haben 4 Ohm und 500 RMS pro Box.
Die Dinger haben schon einen Fetten Baß,
und wenn dir der nicht reicht :rolleyes: kannst du dir später zusätzlich noch einen Doppel 18 Zoll bauen. Da hast du denk ich endgültig ausgesorgt mit Baß:eek:
 
D

Diluvian

Well-known member
Mitglied seit
Apr 2006
Beiträge
87
Reaktionen
1
AW: PA "erweitern/neubestücken" (700-800€)

Hi ja die JBL sind schon fett aber mein verstärker reicht dafür nichtmal annähernd aus :(

Meiner hat ja grademal 450Watt ... die haben 2000Watt peak :eek:

[e] kennt ihr die:
http://www.knocks-ohg.de/PAB152.HTM

wie sind die so im vergleich? die hat mein kumpel
 
Zuletzt bearbeitet:
DJMonty

DJMonty

DJMonty
Mitglied seit
Feb 2005
Beiträge
84
Reaktionen
0
Ort
Gera
AW: PA "erweitern/neubestücken" (700-800€)

...zu deinen Stage Line Teilen



ich hab die Stage Line zwar noch nicht gehört möchte mir da auch diesbezüglich kein Urteil erlauben

ich verweise nur mal auf die Datenblätter beider Boxen
Stage Line:2-Wege Bassreflex-Systen mit 2 x 15 Zoll PA-Bässen und Motorola ( CTS )-Piezo Horn
Schwarze Kunststoffbeschichtung * Speakon * Belastbarkeit 1000 Watt ( MAX ) 500 Watt ( RMS )* Impedanz 8 Ohm
Schalldruck 125 dB ( Max-Nenn ) 98 dB ( 1W / 1m ) * Maße: 505 x 1375 x 390 Gewicht: 46 kg

JBL SF 25
: 500 Watt, (2000 Watt peak)
» 35 - 16.000 Hz
» 100 dB (1w/1m), max. 133 dB
» 90° x 50° Abstrahlung
» SonicGuard Überlastungsschutz
» Trapezgehäuse
» Speakon und Klinken Anschlüsse
» Abmessungen (HxBxT). 109, 8x46, 4x43,2 cm, 42,6 kg

eine T.Amp 1400 oder OMNITRONIC P-1500 im unteren Preissegment müßte es allerdings sein
 
D

Diluvian

Well-known member
Mitglied seit
Apr 2006
Beiträge
87
Reaktionen
1
Wieso färbst du PIEZO rot ;)

wäre also gesamt: 1155€ (2Jbl, 1t.amp 1400 mkx, 2 speakon kabel)

heute mittag weiß ich ob wir es uns anschaffen =)

bin aber immernoch offen für weitere tipps und ideen!

gruß
 
DJMonty

DJMonty

DJMonty
Mitglied seit
Feb 2005
Beiträge
84
Reaktionen
0
Ort
Gera
AW: PA "erweitern/neubestücken" (700-800€)

Was hälst du von dieser Zusammenstellung?

2 x Selbstbau Sub Bassreflex mit Eminence Kappa 15LF (z.Z. wiedermal günstig zu bekommen) 250,00€
angetrieben von einer T.Amp 2400MK 295,00€
2 x dieses Top THE BOX PA110 weiß allerdings nicht wie die klingt,sollte aber als Top ihren Dienst tun 198,00€
Betrieb an eurer Dap Endstufe
getrennt von einem BEHRINGER CX2310 SUPERX PRO 95,00€

macht so ca. 800€ mit Kabeln,Griffen,Holz,Farbe etc.
event. noch einen EQ von Behringer
 
I

ilovehardtrance

Well-known member
Mitglied seit
Jul 2006
Beiträge
704
Reaktionen
38
Ort
Mannheim
AW: PA "erweitern/neubestücken" (700-800€)

Wieso färbst du PIEZO rot ;)
Das war die Frage auf die hin man dich an die Forensuche weiterleiten müsste. Wenn du nicht weißt, was so "besonders" an einem Piezo ist lies dir mal ein paar Minuten Threads hier durch. Dann weißte Bescheid. Hab ich auch so gemacht und musste dafür keinen Thread eröffnen :)
 
D

Diluvian

Well-known member
Mitglied seit
Apr 2006
Beiträge
87
Reaktionen
1
Na da hast du wohl recht - sieht wohl einstimmig aus die meinungen.

@Dj Monty - auch danke für deine Zusammenstellung jedoch denke ich dass ich garantiert ein besseres ergebnis mit lautsprechern habe die nicht von mir zusammengefrickelt wurden =)

Also wir bleiben wohl beim teuersten.. mit den jbl und dann hoffen das es auch gut knallt denn 1200€ sind nun auch schon einiges für uns ;).
 
psydelyx

psydelyx

Aufschrauber
Mitglied seit
Jul 2007
Beiträge
83
Reaktionen
1
Ort
berlin
AW: PA "erweitern/neubestücken" (700-800€)

Hi ja die JBL sind schon fett aber mein verstärker reicht dafür nichtmal annähernd aus :(

Meiner hat ja grademal 450Watt ... die haben 2000Watt peak :eek:

So wie ich das sehe hat deine Enstufe 450 Watt Sinus. Und die JBL JRX 125
hat 500 Watt Sinusbelastbarkeit (Dauerbelastbarkeit) die 2000 Watt Peak oder max. sind eine maximale kurze spitzenbelastbarkeit wenn du soweit aufdrehst auf der Box willst du die Musik nicht mehr hören weil schon alles verzerrt.
Also stimmt doch die Leistung etwa, man sollte eh die PA zu etwa max 3/4 auslasten das schont die Anlage.
 
masch

masch

Well-known member
Mitglied seit
Dez 2006
Beiträge
176
Reaktionen
6
Ort
Germany/Sachsen
AW: PA "erweitern/neubestücken" (700-800€)

ich hab die jrx 115 (und auch die bässe jrx118)welche mit 250 rms und 1000 watt peak angegeben sind

ich geb auf die teile echte 400 watt rms drauf und die halten das locker aus....

meine erfahrungen mit der jrx serie sind, das die teile doch mächtig leistung vertragen....

selbst jbl empfiehlt verstärkerleistungen für die jrx115 von 250 bis 500 watt rms

genauso mit dem sub jrx118 da geb ich echte 600 watt rms drauf obwohl dieser nur mit 350 watt rms angegeben ist und auch hier empfiehlt jbl ampleistungen von 350 bis 700 watt rms.....

in bezug auf die jrx125 würd ich sagen gute 700 watt können die schon ab
natürlich tut es auch ein 450 watt amp nur wenn der ins clip kommt schadet es den boxen mehr als wenn du einen 700 watt amp drn hängst der noch headroom hat;)
 
D

Diluvian

Well-known member
Mitglied seit
Apr 2006
Beiträge
87
Reaktionen
1
Ich geh mal shcwer von aus dass man verstärkerleistung und box mit carhifi vergleichen kann .. wenn verstärker zu schwach ist un clipped können überschwingungen auftreten die den lautsprecher zerstören deshalb hab ich uach nicht vor nen schwächeren verstärker zu kaufen :)

was glaubt ihr, wie teuer kann ich meinen alten DAP Palladium 900 verkaufen? er wurde vllt. 20mal eingesetzt und hat oben ein paar kleine gebrauchsspuren aber keine tiefen kratzer oder dellen oder so^^ ... spuren wie sie eben entstehen. neu kostet der 250 ötschos ... oder behalten?

gruß
 
psydelyx

psydelyx

Aufschrauber
Mitglied seit
Jul 2007
Beiträge
83
Reaktionen
1
Ort
berlin
AW: PA "erweitern/neubestücken" (700-800€)

Wenn du noch gut 150 kriegst hast du schonmal min. 50% fürn neuen
z.B.TAPCO BY MACKIE J2500 REFURBISHED 285 € oder
THE T.AMP TA1400 MK-X 265 € bei thomann
 
 
Oben