PA & PC Newbie-Fragen

G

Gast8839

Guest
Moin an die Fachwelt,

hab bislang nur ein paar mal Mucke aufgelegt bei Geburtstagen und Hochzeiten mit PC (Mixvibes) und altem Hifi-Zeugs. Zielgruppe ab 30 Pop, Rock, Oldies und so'n Kram, ohne Mixen oder großartigen Gags. Kommt aber anscheinend ganz gut an, so dass einmal im Monat fast Standard ist.

Wollte mir dafür ein Einsteigerset zulegen, das hier + Endstufe gefällt mir ganz gut. Mehr als 100 Leutz werden's meist nicht werden und mein Polo kann eh nicht viel mehr schleppen, außerdem bin ich preisbewußt :)
Aber für gute Alternativen bin ich natürlich zu haben!

Meine Frage (und bitte erst nach der Antwort schlagen): Kann ich den Rechner (später mal Lappie) mit Adapter von Klinke auf XLR direkt an die Endstufe hängen oder sollte in jedem Fall ein Mixer dazwischen? Für's Mikro ist das bestimmt sinnig, obwohl's bisher über die Soundkarte auch noch so gerade ging.

Oder ist ein aktives Set besser, da kann man das Mic ja auch direkt anschließen? Wenn ich mir den Mischer sparen kann (auch wenn er nicht so teuer ist), wär's gut.

Schonmal thx für euren Input!

p.s: Das Ganze wird dann natürlich auch offiziell und legal sein mit Kleingewerbe und Software-Lizenz.
 
triple D

triple D

Frequenzumrichter
Mitglied seit
15 Feb 2005
Beiträge
890
Reaktionen
96
Ort
Halle/S.
Hi und willkommen im Forum :)

wenn dein Rechner eine Soundkarte mit symetrischen Ausgängen aufweist ... dann ist es rein theoretisch möglich ihn direkt an die XLR-Inputs der Endstufe anzuschließen. Andernfalls musst du ihn an die unsymmetrischen Eingänge anschließen.

Ich würde dir aber strickt davon abraten. Am Rechner kannst du den Lautstärkepegel nur schwer kontrollieren. Mit einem zwischen geschalteten Mischpult ist es viel besser. Dort befindet sich meist ein Peakmeter -> Rot sieht zwar gut aus ... ist aber nicht gut. Wenn du nur den Rechner dran hängst, kann es leicht passieren, das du ein absolut übersteuertes Signal ausgibst.

Lieber nen kleinen Mischer dranhängen, mit dem du den Eingangspegel an der Endstufe überwachen kannst. Aber wie gesagt ... den Pegel immer im grünen Bereich fahren ... rot ist böse ;)

Grüße triple D
 
P

Psychiatrist

Well-known member
Mitglied seit
3 Okt 2004
Beiträge
309
Reaktionen
4
Ort
fulda
zu der von dir genannten pa....

klanglich nich sehr gut relativ basslos!

also was du an geld hast (budget angabe wäre sinnvoll) und für 100 leute

würde ich empfehlen wenn es selbstbau sein darf
2x ps12
2x arls
geh auf www.paplans.de.vu
geampt mit boost px 2400 und boost px 1100
dazu noch ne behringer cx 2310 frequenzweiche
klanglich um welten besser! und auch wesentlich mehr druck
wenn selbstbau nix für dich is sag nochma bescheid....am besten mit dem was du zur verfügung hast
 
G

Gast8839

Guest
Moin again,

und danke für die ersten Tips. Also wird wohl ein Mixer dazukommen. Der Behringer 2000 scheint ja ganz cool zu sein, kann ich damit wirklich Mixvibes bedienen? Das ist auf Dauer bestimmt besser als sich'n Mausarm zu holen. Wer weiß, vielleicht versuch ich's doch mal mit Mischen, aber die Bedienungsanleitung schreckt mich noch ab.

Der Sound ist mir natürlich sehr wichtig, Klarheit und gute Bässe sollten's schon sein, soweit das Budget es bringt. Ich wollte für die Boxen eigentlich nicht mehr als 500 - 700 investieren und mit dem Rest dann so auf max. 1000 kommen. Es ist halt nur ein Hobby und wenn dann mal mehr reinkommt will ich mich gern weiter aufpowern. Selbstbau ist nicht unbedingt mein Ding, bin handwerklich nicht wirklich der Meister :rolleyes: .

Gibt's denn bei Thomann PA-mäßig noch was, das sich eher lohnt oder gibt's noch bessere Alternativen?

Gruß
Ohrnator
 
Zuletzt bearbeitet:
triple D

triple D

Frequenzumrichter
Mitglied seit
15 Feb 2005
Beiträge
890
Reaktionen
96
Ort
Halle/S.
Ohrnator schrieb:
Der Sound ist mir natürlich am Wichtigsten, Klarheit und gute Bässe sollten's schon sein, soweit das Budget es bringt. Ich wollte für die Boxen eigentlich nicht mehr als 500 - 700 investieren und mit dem Rest dann so auf max. 1000 kommen.
Das ist schonmal nen Widerspruch in sich. Bei diesem Budget kannste nicht wirklich guten Sound erwarten. Für deine kleinen Partys wirds wohl schon reichen, aber klanglich ist das unterstes Niveau.

Zu den von dir ausgewählten Boxen kann ich nur wenig sagen: letztes Wochenende wurde ich mit sonem The Box Topteil als DJ-Monitor bestraft :mad:. Die Boxen werden zwar recht laut ... aber verzerren auch recht heftig im Höhenbereich. Bei mir kam auf jeden Fall nur Gezwitscher und gepfeife an.

Wenn du guten Sound bei ner PA suchst, dann musst du schon mindestens 300,- Euro für ein Topteil und 400,- Euro für einen Bass rechnen. Mit Endstufen und Kabeln kommste da zusammen locker auf 2300,- bis 2500,- Euro. Alles darunter bedeutet immer Einbußen im Klang. Selbstbau wäre da ne günstige Alternative ... und so schwer ist das auch nicht ... ist wie Lego spielen und dabei die Steine selber feilen. ;)
 
G

Gast8839

Guest
Das ist schonmal nen Widerspruch in sich. Bei diesem Budget kannste nicht wirklich guten Sound erwarten. Für deine kleinen Partys wirds wohl schon reichen, aber klanglich ist das unterstes Niveau.

Ist das tiefer als die Magnat-Würfel 1200? :D Nee ist schon klar, dass Hifi für die Masse mit der Kohle nicht drin ist, aber bis ich die Knete wieder drin hätte, würden ein paar Jährchen vergehen. Und das ist es mir im Moment einfach noch nicht wert, weil ich noch nicht genau weiß, ob sich die Sache weiter steigend entwickelt.

Also muss es ein Kompromiss werden und der wichtigste Punkt ist, dass mir nicht alles abschmiert wie's jetzt mit dem Yamaha-Verstärker und den Brüllwürfeln passieren kann und die Lautstärke ausreicht. Dazu ist Handlichkeit ein Thema, weil ich Zentnerboxen + Subs nicht transportieren kann. Dachte eigentlich nicht, dass The Box so übel sind, aber vielleicht ist akzeptabler Klang auch ein etwas dehnbarer Begriff.
 
Snaip

Snaip

Knöpfchendreher
Mitglied seit
3 Jun 2002
Beiträge
7.534
Reaktionen
308
Ort
Bielefeld
Der klang der T-Box ist schon akzeptabel, du hörst halt nur das sie billig waren. Für den Preis gehen die eigentlich schon ganz gut klar (was ein Wortspiel :D ) nur würde auh ich dir zu Selbstbau oder gebrauchtkauf raten.
Was evtl noch ne Lösung wäre, ist sich "gute" aktive 15 zöller von zb Mackie zu holen, da die schon ordentlich klingen und später dazu noch nen günstigen sub.
 
P

Psychiatrist

Well-known member
Mitglied seit
3 Okt 2004
Beiträge
309
Reaktionen
4
Ort
fulda
es kommt immer auf die ansprüche an!
wenn möglichstbilliger selbstbau dann ^^wie der vorschlag oben...

wenn kein selbstbau...hm....geh mal lsv-hamburg.de und guck dir die audio zenit cd12 an ....die sind auch recht gut...und die kannste später als topteil nutzen!

ne halbwegs vernünftige pa is halt nich für 800 gar 500eur zu haben....

mit selbstbau kommt man schon sehr sehr billig, und für den preis die wohl beste qualität....
 
Ripper

Ripper

Rock-DJ
Mitglied seit
20 Jun 2005
Beiträge
846
Reaktionen
11
Für max 1000 Euro ein System zu finden ist schon relativ schwer. Aber wenn es nicht so High-End sein muss, könnte das auch gehen:

Ne aktive Lösung von Behringer:

2 von denen:
http://www.musik-service.de/ProduX/PA/Boxen/Behringer_Ultrawave_B300.htm

Da hast du kein Geschleppe mit Endstufe und so.

Das ganze kann man noch ergänzen mit dem Subwoofer:
http://www.musik-service.de/ProduX/PA/Boxen/Behringer_Eurolive_E1800_X_Performer.htm

und für den Sub eine Palladium 1200 Endstufe.(Gibts bei Ebay für 200 Euro)

Kommt dann insgesamt auf ca. 970 Euro. Damit hast du schon ein ordentliches System mit dem du auch mal mehr als 100 Leute beschallen kannst.Natürlich ist das Sound-technische nicht das Non-Plus-Ultra, aber ist eine Möglichkeit.
 
Zuletzt bearbeitet:
P

Psychiatrist

Well-known member
Mitglied seit
3 Okt 2004
Beiträge
309
Reaktionen
4
Ort
fulda
bitte verschone deine gäste mit behringer....
die können nich laut
nich gut klingen
und nich drücken...
kreischen können die einwenig....
da is meine selbstbau lösung etwa 400% besser...kann wohl jeder bestätigen der beides schonmal gehört hat....

behringer siedelt sich ja allgemein an low low low budget an...und da gehören sie mit nem großteil ihrer produkte auch hin!

Damit hast du schon ein ordentliches System mit dem du auch mal mehr als 100 Leute beschallen kannst.Natürlich ist das Sound-technische nicht das Non-Plus-Ultra, aber ist eine Möglichkeit
EINE möglichkeit die man schnell vergeßen sollte....damit wirst du nicht glücklich werden....

richtig vernünftig kostet geld...
selbstbau kriegt man gutes für angemessenen preis, meine lösung geht ja auch so auf ca 1200eur

wieviele leute willste damit eigentlich beschallen?
 
G

Gast8839

Guest
Also entweder mehr Kohle reinstecken oder selbst basteln. Müssen Endstufe und Mixer dann auch so reinhauen oder geht's n büschen billiger?

Es werden meist so um die 50 Leute, aber man will natürlich noch Reserven nach oben haben, am besten bis über 100. Vielleicht find ich jemanden, der mir beim Bauen zur Hand geht. Aber muss ich mir den ganzen Kram aus dem Baumarkt holen und die LS irgendwo bestellen? Hab nur die Pläne gesehen bislang, nix zu welches Holz und welche sonstigen Materialien nötig sind.
 
D

DJ Blade

]Da House mixxXer[
Mitglied seit
2 Nov 2004
Beiträge
63
Reaktionen
1
Ort
Schweiz
also mischpuklt kannste natürlich auch n faderfox nehmen der mixvibes bzw traktor über midi ansteuert

siehe http://www.faderfox.de/
 
P

Psychiatrist

Well-known member
Mitglied seit
3 Okt 2004
Beiträge
309
Reaktionen
4
Ort
fulda
ok damits im preisrahmen bleibt
holz 19mm span
den kappa 15 lf gibt günstig bei jh-akustik.de

endstufe solltest du die boost px2400 für die arls nehmen...
günstiger gibts wohl keine funktionierende alternative


joa bau is auch nich so schwer vom arls...sollte jeder mit bissl mühe hinkriegen...

dann nach bedarf farbe griffe speakon buchsen....

für 100 leute brauchste bassmäßig 1arls pro seite bzw wenns vom platz geht stell beide zusammen in die mitte!

wenn du noch fragen hast nur zu!
 
G

Gast8839

Guest
Erstmal nur Verständnisfragen:

Wenn ich 4 Holzteile zusammensetze und einen LS einsetze klingt es besser als eine Industriebox. Wenn es so einfach ist, warum machen die Firmen dann nicht solche Dinger bzw. warum klingen deren Boxen so schlecht? Ham die nur schlechte Bauteile oder liegt's am Holz im Unterschied zu Plastik?

Gibt's auch Fertigbausätze, wo man nicht erst groß Sägen und Messen muss,
die gut genug klingen. Ansonsten werd ich mich vielleicht mal an die ARLs ranwagen und die anderen Sachen in den genannten Shops zusammensuchen.
 
Daniel Ventura

Daniel Ventura

Mainstreamnutte
Mitglied seit
16 Dez 2004
Beiträge
1.347
Reaktionen
8
Ort
Karlsruhe - Mittendrin -
an deiner stelle würd ich mir das kleine system von hk holen (ist auch grad im testbereich beschrieben glaub ich) ein kollege hat das (und auch das nächst höhere) und es klingt echt gut für den preis! und du musst keine endstufen mit rumschleppen!
 
P

Psychiatrist

Well-known member
Mitglied seit
3 Okt 2004
Beiträge
309
Reaktionen
4
Ort
fulda
das schlechte daran i s gerade der klang und die basslosigkeit meinungen sind wohl gaz verschieden!
 
Daniel Ventura

Daniel Ventura

Mainstreamnutte
Mitglied seit
16 Dez 2004
Beiträge
1.347
Reaktionen
8
Ort
Karlsruhe - Mittendrin -
also das kann ich von hk nicht bestätigen ich hab bis jetzt beste erfahrungen mit den systemen gemacht. grad für parties bis ca 100leute sind die eigentlich echt in ordnung für ihr geld!
 
P

Psychiatrist

Well-known member
Mitglied seit
3 Okt 2004
Beiträge
309
Reaktionen
4
Ort
fulda
naja jeder hat wohl andere ansprüche an den sound.....


ich halte nich soviel von denen...
 
Snaip

Snaip

Knöpfchendreher
Mitglied seit
3 Jun 2002
Beiträge
7.534
Reaktionen
308
Ort
Bielefeld
Kann schon verstehen dass du das HK nicht bassig genug findest, denke aber das es hier für 95% der Leute absolut ausreicht.
Das einzige wirkliche Problem der HK ist der fehlende Headroom!
Aber für 850.- (bei eBay) geht das kleine HK schon klar...

Ich würde ja ne Nexo PS8 und Sub nehmen plus Camco! :D
... oder gleich ne 2 Funktion One, Resolution 1 plus F118
 
P

Psychiatrist

Well-known member
Mitglied seit
3 Okt 2004
Beiträge
309
Reaktionen
4
Ort
fulda
man könnte auch pro seite 8 pwh´s setzten am besten noch tse infra drunter.....schön mit camco geampt....und noch paar schöne horngeladene tops...

is nur ne sache des geldes und des anwedungsgebietes...


aber ich bin der meinung das die hk einfach schon unter der schmerzgrenze in sachen klang sind....headroom bleibt da auch nich viel....ich habs gern so wenn die leute gut abgehn....das da auch mal kurz bissl mehr druck kommt...das kannste mit hk halt knicken...sind ziemlich basslos...im raum wirds wohl noch erträglich sein..aber sobald du draußen bist....goodbye!
 

Ähnliche Themen

Linefader
Antworten
22
Aufrufe
2K
Linefader
Linefader
 
Oben