pc friert ein, dvdlaufwerk verschwindet

T

technix

■□
Mitglied seit
Jan 2003
Beiträge
1.389
Reaktionen
107
Mich plagt zur Zeit ein ziemlich merkwürdiges Problem, aber von Anfang an:

Ich habe vor ca. nem Monat meinen PC aufgerüstet, HD formatiert und dann alles wieder neu eingerichtet. Jetzt lief alles bis vor 3 Tagen ohne Probleme, doch seit dann passiert folgendes:

Ab und zu kommt es vor, dass der PC einfriert und wenn ich dann neustarte ist das DVD-Laufwerk weder unter Windows noch im Bios auffindbar.
Seit dem Tag der Neueinrichtung bis jetzt hat sich an der Hardwarekonfiguration nichts geändert auch bin ich mir nicht bewusst, welche Software eventuell dafür gesorgt haben könnte - habe eigentlich auch nichts außergewöhnliches drauf (Cubase, Firefox, Thunderbird, Antivir, Zonealarm, Qip, Open Office, Adaware, iTunes - das wars eigentlich schon)

Es gibt für mich auch irgendwie keine schlüssigen Auslöser für dieses Verhalten.
Beim ersten mal z.B. wollte ich in Virtualdub ein Video cutten, bevor ich dazu gekommen bin hatte sich das Programm allerdings aufgehängt. Dadrauf hin habe ich das Programm wieder gelöscht, was allein noch nicht dazu führte, dass das Laufwerk wieder da war. Dann habe ich im Bios die Default-Einstellung geladen, das hatte auch noch nichts gebracht. Nach dem ich den PC runtergefahren habe und wieder hoch war das Laufwerk allerdings wieder da. Naja ein anderes Mal trat dieses Problem auf, als ich gerade Podcasts über iTunes gehört habe.

Ich würde gerne konkretere Informationen geben, aber ich habe keine Ahnung, aus welcher Ecke dieses Problem rührt.
Virus o.ä. würde ich eigentlich ausschließen, da Antivir und Zonealarm ständig laufen und wie bereits erwähnt meine genutzte Software nicht potenziell gefährlich ist ;). Außerdem ist es glaube ich im Falle eines Trojaners ja so, dass das Laufwerk nur unter Windows verschwindet und nicht im Bios.

Richtig gejumpert sind die Laufwerke auch. Vom Board geht ein IDEkabel ab, wobei DVDlaufwerk Slave und HD Master ist.

Bin für jede Anregung dankbar.
 
Zuletzt bearbeitet:
DJ Meedo

DJ Meedo

is goin' craaazy
Mitglied seit
Jan 2005
Beiträge
1.022
Reaktionen
148
Ort
Münsterland
Hm....hört sich wirklich sehr sehr komisch an.
Ärgerlich wärs, wenn das Problem, vom BIOS ausgehen würde...was zumindest das verschwinden des Laufwerks im BIOS und eben im OS erklären würde.
Ich würd zumindest einfach mal das bios neu flashen...evtl. hilfts ja.
Wäre zumindest was um das Problem am BIOS auszuschließen und es is ja jetzt nich so viel aufwand.

Ansonsten wüsst ich auch echt nich, was es sein könnte...weil auf win basis dürfte es nix sein, eben weil das laufwerk ja auch im bios weg is...

Grüße
 
M

Mr. Hahn

Well-known member
Mitglied seit
Jan 2007
Beiträge
403
Reaktionen
14
hm komisches Problem.....ich würde sicherheiltshalber auch die neuste firmware für das Laufwerk installieren;
 
G

Gast7446

Guest
Ich würde ersteinmal die Kabel tauschen,evtl ist ja nen Wackler auf dem Laufwerkskabel.Wenn das alles IO ist,denke ich nicht das es am Bios hängt.
Von Flashen würde ich ersteinma absehen,sollte man nicht machen wenns nicht unbedingt notwendig ist.Firmware des Laufwerks aktualisieren,aktuelle Chipsatz und Schnittstellen treiber probiern.Mehr fällt mir im mom. nicht ein.

gruss
Croopa
 
Zeiner-Rider

Zeiner-Rider

Well-known member
Mitglied seit
Aug 2006
Beiträge
51
Reaktionen
1
Also Wackler würde ich mal ausschließen, kannste aber trotzdem mal überprüfen.

Der PC friert also ein...
Das könnte doch eventuell eine Überhitzung sein. Also überprüf doch mal die einzelnen Komponenten. Mit Prime95 zb.

Auf das aktuelle Bios aktuallisieren ist sicher ein guter anfang.
Alle Aktuellen Treiber wie Chipset auch installieren.

Also Primäres Problem ist dein plötzlicher Absturz des Systems!
 
F

Floh Baerlin

Bezirksbezirzer
Mitglied seit
Apr 2007
Beiträge
3.103
Reaktionen
131
Ort
01099
Was hast du denn genau "aufgerüstet"? Also, kamen Komponenten hinzu, hast du welche gegen neuere/bessere/stärkere ausgetauscht?
Es wurde schon viel geschrieben, was du auf jeden Fall alles mal testen solltest.
Aber für den Fall, dass du eine oder mehrere Komponente(n) hinzugefügt hast bzw. eine/mehrere gegen neuere/stärkere/bessere gewechselt hast, würde ich auch mal das Netzteil im Auge behalten, evtl ist dieses inzwischen zu flachbrüstig!? Bzw. liegt ein Defekt an einer Molex-Verbindung vor, an der das Laufwerk angeschlossen ist.

Wie gesagt, alle bisherigen Tipps auf jeden Fall mal überprüfen und aber auch das Netzteil nicht ausser Acht lassen.
 
M

mariusssl

Well-known member
Mitglied seit
Mai 2006
Beiträge
123
Reaktionen
4
Ort
Fulda
ich würde auch eventuell mal den RAM tauschen - kann sein dass der sich nicht mit dem System verträgt - aber ich denke nicht dass das die erklärung für das verschwinden des DVD laufwerks ist ^^
 
DJ Meedo

DJ Meedo

is goin' craaazy
Mitglied seit
Jan 2005
Beiträge
1.022
Reaktionen
148
Ort
Münsterland
ich würde auch eventuell mal den RAM tauschen - kann sein dass der sich nicht mit dem System verträgt - aber ich denke nicht dass das die erklärung für das verschwinden des DVD laufwerks ist ^^
Also wenns der RAM wär, dann würd der rechner ja gar nich mehr angehen...also ich denke auch, dass es daran wohl nich liegt.

Grüße und sag auf jeden fall bescheid, was es jetzt war, wenn du es rausbekommen haben solltest, technix.

Meedo
 
T

technix

■□
Mitglied seit
Jan 2003
Beiträge
1.389
Reaktionen
107
Was hast du denn genau "aufgerüstet"?
Naja, es ist quasi ein neuer PC.
- neues Board: Asus P5b
- neuer Prozessor: Intel Core2duo E6600
- neuer Ram 2X GEIL 1024 MB DDR2

Das Netzteil sollte eigentlich ausreichend sein (450 Netzteil von Sharkoon)
Überhitzung von Komponenten denke ich auch nicht. Habe hin und wieder (auch nach längerem laufen) die Hitze der CPU und des Systems mit den Tools von Asus überprüft. Die Cpu ging bisher nicht über 54°, System nicht über 45°.
Grüße und sag auf jeden fall bescheid, was es jetzt war, wenn du es rausbekommen haben solltest, technix.
Bis jetzt ist nichts wieder passiert.

Aber eine interessante Sache habe ich jetzt erst bemerkt:
Ich habe im Gerätemanager ein "PCI Device" mit nem Fragezeichen davor.
Dabei habe ich nur 2 PCI-karten drinne, die beide auch ohne Konflikte im Gerätemanager angezeigt werden (m-audio delta audiophile 2496 + TC Electronic Powercore Element)
Die Poco ist Steckplatz 2, die Audiophile Steckplatz 3. Bei dem merkwürdigen PCI-Device mit dem Fragezeichen steht nichts von Steckplatz sondern PCI-Bus: 0. Hab das Teil erstmal deaktiviert dadurch sind bis jetzt keine Probleme aufgetreten, die beiden PCI-Karten laufen auch weiterhin ohne Probleme.
 
Zuletzt bearbeitet:
Luxerious

Luxerious

Well-known member
Mitglied seit
Mai 2007
Beiträge
90
Reaktionen
4
Ort
Frankfurt/Main
Ab und zu kommt es vor, dass der PC einfriert und wenn ich dann neustarte ist das DVD-Laufwerk weder unter Windows noch im Bios auffindbar.
bist du dir 100%ig sicher die Laufwerke richtig gejumpert zu haben ?
Da du ja ein neues Mainboard hast könnte sich dieses mit den (evtl. auch vorher) falsch gejumperten Laufwerken nicht verstehen. Hab vor ca 1 Woche nene PC für nen Kollegen zusammengebaut und erstma alle Kabel der Laufwerke übernommen wie sie im alten PC auch waren, dabei ist dann auch der PC eingefroren als ich ein Laufwerk geöffnet habe...

Ergebnis: Jumper waren falsch und das vorher auch schon :)

450 Watt für das System halte ich auch eher für bedenklich, schau dochmal nach wie stabil die Werte sind, z.B. mit "speedfan" oder deinem Asus Monitoring-Programm.

Das unbekannte PCI-Device könnte auch auf einen fehlenden Treiber von einem IDE oder anderem Controller zurückzuführen sein. Check mal durch ob da alles von installiert ist.
 
T

technix

■□
Mitglied seit
Jan 2003
Beiträge
1.389
Reaktionen
107
Luxerious schrieb:
bist du dir 100%ig sicher die Laufwerke richtig gejumpert zu haben ?
Doch, ich denke schon. Sonst hätte es doch auch schon vorher Probleme geben müssen, oder ? (Und der PC lief ja vorher schon ca. 1 Monat)
Luxerious schrieb:
450 Watt für das System halte ich auch eher für bedenklich
Echt ? Was wäre denn deiner Meinung nach sinnvoll ? (Werte sind weitestgehend stabil)
Luxerious schrieb:
Das unbekannte PCI-Device könnte auch auf einen fehlenden Treiber von einem IDE oder anderem Controller zurückzuführen sein. Check mal durch ob da alles von installiert ist.
Okay, danke für den Tipp.
 
Chrisssss

Chrisssss

Well-known member
Mitglied seit
Okt 2004
Beiträge
197
Reaktionen
5
Ort
bei Hannover
Doch, ich denke schon. Sonst hätte es doch auch schon vorher Probleme geben müssen, oder ? (Und der PC lief ja vorher schon ca. 1 Monat)
Echt ? Was wäre denn deiner Meinung nach sinnvoll ? (Werte sind weitestgehend stabil)
Okay, danke für den Tipp.
Hi,

Ich denke ein 450 Watt Netzteil sollte vollkommen ausreichendsein, außer du haßt 'ne MEGA-Grafikkarte und/oder Katheoden und andere Licht/Wasser Spielerreien an deinem Case.

Bzgl. Der Treibertips: auch eher unwahrscheinlich, da die HDD ja selbst nicht vom BIOS erkannt wird.

Ich tippe auf einen Defekt der HDD. Können verschiedne Defekte sein. z.B. ein kleiner wackelkontakt, der sich erst bemerkbar macht, nachdem der PC eine Weile lief, da sich die Kontakte durch erwärmun gerinfügig ausdehnen.
--> Versuch die HDD einfach mal in einen anderen PC eiinzubauen. Kann auch einer sein, auf dem schon Windows und so läuft, kannst deine ja als Slave dazu stecken. Dann greif einfach mal über längere Zeit auf die Platte zu (Kopieren, oder ein Spiel von der Plate ausführen). Dann kannst du herausfinden, ob es an der Platte liegt. Ansonsten wird es an der Konfiguration liegen.

Beste Grüße,
Chris
 
Luxerious

Luxerious

Well-known member
Mitglied seit
Mai 2007
Beiträge
90
Reaktionen
4
Ort
Frankfurt/Main
Echt ? Was wäre denn deiner Meinung nach sinnvoll ? (Werte sind weitestgehend stabil)
Wenn die Werte alle stabil sind und du keine stromfressende(n) Grafikkarte(n) oder andere Teile verbaut hast hast sollte das doch ausreichen ;)
War nur eine Vermutung, weil ich deine weiteren Komponenten nicht kenne.

noch eine weitere Vermutung: hast du mal nachgesehen ob der Kühler grade auf dem Sockel sitzt ?

Ansonsten ist Chrisssss Tipp mit der Festplatte auch sehr gut. Bevor du alles aus oder umbaust lies doch mal die Smart-Werte der Festplatte aus, evtl. lässt sich da etwas finden.
 
Zuletzt bearbeitet:
 
Oben