Picture Vinyls

B

Bernd_Brot

Well-known member
Mitglied seit
5 Jan 2006
Beiträge
145
Reaktionen
4
Hallo,
hab schon einiges mit der Suchfunktion gefunden, aber doch keine konkrete antwort.
Frage ist ganz einfach: sind die Picture Vinyls von der Qualität her schlechter als die "normalen" schwarzen?
Danke
mfg Fabian
 
Rentier

Rentier

Advanced Electronic Music
Mitglied seit
11 Feb 2005
Beiträge
1.974
Reaktionen
83
Ort
Leipzig
ja.

die spur auf picture vinyls ist nicht so tief wie auf normalen. dadurch sind sie anfälliger für kratzer. die nadel springt auch wesentlich schneller als mit normalem vinyl.
klanglich sind sie auch ein wenig schlechter als normales vinyl.

gleiches gilt für farbige sowie durchsichtige pressungen.
 
Zuletzt bearbeitet:
B

Bernd_Brot

Well-known member
Mitglied seit
5 Jan 2006
Beiträge
145
Reaktionen
4
danke, aber kenn schon beide Themen...
nur steht da einmal so und einmal wieder ganz anders, werd daraus nicht schlau :) :confused: .
 
eno

eno

Gernot Hassknecht des DJF
Mitglied seit
5 Jan 2005
Beiträge
1.932
Reaktionen
94
Bernd_Brot schrieb:
danke, aber kenn schon beide Themen...
nur steht da einmal so und einmal wieder ganz anders, werd daraus nicht schlau :) :confused: .

Lol. Ich wusste dass das kommt. Ich sags dir so wie es ist: Hier werden auch einige so und einige so sagen. (wobei ich glaub hier wird gar keiner mehr was sagen) Das hilft dir nicht weiter. Du hättest auch einfach in einen der bestehenden Threads posten können, anstat extra nen neuen zu eröffnen.
 
T

Thomas K.

+1600 Beiträge
Mitglied seit
6 Sep 2003
Beiträge
6.640
Reaktionen
288
man man man...wenn du dir nicht sicher bist, oder den posts keinen glauben schenken willst, dann mach doch deine eigenen erfahrungen. was hindert dich daran? machs doch nicht so kompliziert. :rolleyes:

hoffentlich passiert bald was...*heul*
 
V

Vater Unser

Unser Sandmännchen
Mitglied seit
4 Sep 2005
Beiträge
924
Reaktionen
47
Ort
Tech-Hausen
Picture Vinyls sehen zwar schön aus, sind aber meiner Meinung nach net so gut zum mixen geeignet wie schwarze Vinyls...dadurch, dass man die Rillen schlechter erkennt, kann man sie nicht "lesen", sprich: erkennen, an welcher Stelle es laut/leise ist, wo Breaks sind usw...
aber die haben nicht nur Nachteile...weiß nicht, ob's generell bei Picture Vinyls so ist, aber meine Armand van Helden - My My My scheint von deutlich höherer Herstellungsqualität als die anderen Vinyls zu sein...schwerer, dicker, ebener, und einfach hochwertiger...
klanglich erkenn ich keinen Unterschied, allerdings kann das auch daran liegen, dass ich durch meine Systeme und den Mixer nicht immer den optimalen Klang hab ;)
 
Rentier

Rentier

Advanced Electronic Music
Mitglied seit
11 Feb 2005
Beiträge
1.974
Reaktionen
83
Ort
Leipzig
kann schon sein.
ich hab auch eine die gut klingt aber auch wenn es toll ausschaut vermeide ich die dinger zu kaufen. vor allem mit farbigen scheiben hab ich mir in der vergangenheit öfters die finger verbrannt. teilweise unspielbar weil die nadel wirklich überhaupt nicht hält.
sowas kann ich wirklich nicht gebrauchen wenns mit der zeit mal eng wird...
 
lolo

lolo

Housetier
Mitglied seit
21 Aug 2004
Beiträge
4.561
Reaktionen
352
Ort
Offenburg
Vater Unser schrieb:
aber meine Armand van Helden - My My My scheint von deutlich höherer Herstellungsqualität als die anderen Vinyls zu sein...

also prinzipiell sind die pictures soundmäßig schlechter.

allerdings sind die meisten armand scheiben, entweder sehr schlecht produziert, schlecht abgemischt oder immer schlecht gepresst, alle scheiben von ihm (keine pictures) klingen extrem schlecht , ein übler soundbrei.
 
berthott

berthott

ERKRANKUNG DURCH MUSIQUE
Mitglied seit
14 Mai 2005
Beiträge
283
Reaktionen
37
hi.

auch mir liegt diese frage seit meinem letzten platten kauf auf der zunge.
unbeabsichtigter weise habe ich mir gleich zwei picture discs auf einmal gekauft, und ich bin sehr enttäucht worden.
is mir gleich beim ersten hören aufgefallen, als die nadel das bild erreicht hat, und gleichzeitig ein übles störgeräuch aus den boxen drang.
das störgeräuch bleibt ab da durchgehend bestehen. is zwar teilweise, in den höhen der tracks, nicht allzustark zu vernehmen, aber wenn gerade laut aufgedreht ist, und ne stelle ohne große melodien, da stört es einfach nur.

meine eigentliche frage ob das generell so sei, wurde mir nun von einigen hier bestätigt, andere meinte das wäre nicht so.
ich hab mir beide angesprochenen threads gerade durchgelesen, und in beiden stand eigentlich nur eine herstellungsweise für picture discs: folie zwischen 2 durchsichtige vinyl scheiben.
das kann meiner meinung nach nicht stimmen, da das störgeräuch immer mit dem erreichen der nadel ans bild beginnt. somit müssten die bildelemente ja mit der nadel in kontakt kommen.
wer denkt das er mir da weiteren aufschluss bieten kann?

und sonst gibts auch nur zu sagen was andere bereits sagten: man hatt es nur sehr schwer auf den picture discs höhen/tiefen/kurze pausen der einzelnen racks zu finden... nicht mal das ende sieht man...
 
eistee

eistee

Dr. House
Mitglied seit
12 Feb 2004
Beiträge
651
Reaktionen
26
Ort
Sauerland
Schön aussehen tut's, aber hilfreich ist's auf keinen Fall :(
Wenn ich mir meine Picture-Discs so anschaue, fällt mir aber auf, dass die alle wesentlich dicker sind als "normale" Vinyls. Das würd ja für die Sandwich-These mit der Folie sprechen... :rolleyes:
 
XunnD

XunnD

Party-Komponente
Mitglied seit
29 Jul 2003
Beiträge
1.974
Reaktionen
70
Ort
Magdeburg
Habe bis jetzt nur eine einzige Picture Vinyl (gut, mein Plattenumfang ist jetzt auch nicht so groß).

Aber es sieht schon so aus, dass sie wohl schlechter "an der Nadel kleben", wie schon gepostet wurde. Ich hab die eine Platte digitalisiert. Das würde ich Euch auch raten - wenn Ihr die Möglichkeit habt: digitalisieren und gut.

Allerdings kann ich das mit den AvH-Scheiben nicht bestätigen - weiß nich, was mit den Picturevinyls los sein soll, aber die schwarzen sind okay!
 
Kosty

Kosty

vinylistiker
Mitglied seit
12 Sep 2003
Beiträge
4.243
Reaktionen
177
Ort
Vienna [Austria]
"Picture Discs" werden gefertigt, indem auf den Plattenrohling vor dem eigentlichen Pressen ein dünner Aufkleber aufgebracht wird, der das spätere Bild enthält. Oft kommt bei diesen Platten neben dem gewöhnlichen Schwarz auch farbiger Kunststoff zum Einsatz, um die Wirkung zu unterstützen. Die verwendeten Bilder reichen von bloßen Abbildern des Covers bis hin zu optischen Illusionen, die durch das Rotieren der Platte auf dem Plattenspieler entstehen sollten. Trotz des Umstandes, das "Picture Discs" aufgrund des aufwändigen Herstellungsverfahrens und der verwendeten Materialien meist eine geringere Klangqualität aufweisen als herkömmliche Schallplatten, sind sie bei Sammlern sehr begehrt. Zum einen stellen sie oft eine große graphische und künstlerische Leistung dar, zum anderen sind Picture Discs meist in sehr viel kleinerer Auflage erschienen als die gewöhnlichen Pressungen aus schwarzem Vinyl.

Quelle

"Dieses Posting hat einen Renomée-Punkt verdient ! :eek:) "
 
berthott

berthott

ERKRANKUNG DURCH MUSIQUE
Mitglied seit
14 Mai 2005
Beiträge
283
Reaktionen
37
lol schlag mich für meine dummheit, aber wurde da nun gesagt das die folie ganze einfach auf das normale ninyl drauf gepresst wird, oder wurde wieder diese durchsichtig/ folie-dazwischen-theorie erläutert?

ich geh mal vom ersteren aus da es meine frage mit dem störgeäuch überm bild recht simpel erklären würde.
 
steki

steki

Berlin - Detroit
Mitglied seit
12 Mrz 2005
Beiträge
5.399
Reaktionen
418
Ort
Berlin
Bernd_Brot schrieb:
Hallo,
hab schon einiges mit der Suchfunktion gefunden, aber doch keine konkrete antwort.
Frage ist ganz einfach: sind die Picture Vinyls von der Qualität her schlechter als die "normalen" schwarzen?
Danke
mfg Fabian

JA!

danke für deine aufmerksamkeit :D
 
 
Oben