Pioneer CDJ-200


G
Gast13175
Guest

Vorwort zu meinen Test des CDJ 200

Der CDJ 100 zählte wie der CDJ 500 zu meinen absoluten Lieblingsplayern. Ich finde es super, dass es jetzt auch eine totale Neukonzeption gibt. Nämlich den CDJ 200. Pioneer muss meine Gebete erhört haben. Bei den 100ern habe ich mich immer aufgeregt, weil diese keine Loopfunktion haben. Doch diese hat jetzt der 200er mit dem vom 100er übernommenen Effekten JET ZIP und WAH. Gute Arbeit!

Außerdem wurde ein neues Design erzielt. Dieses Design erinnert mich immer an die von Pioneer hergestellten Autoradios. Die haben das gleiche Design. Aber ich finde es toll das rings rum um das Jog Wheel ein blauer Ring leuchtet. Auch die Leuchte über den Slot-In leuchtet im schönen ruhigen Blau.

Wenn man sich die Bilder der Versandhäuser anguckt, schauen die Tasten und Das Jog-Wheel nach Metall aus. Aber hier muss ich euch enttäuschen, denn hier bleibt es bei Pioneers alter Formel mit Plastic-Fantastic. Macht mir aber nichts. Hauptsache das diese Tasten auch schnell reagieren und das ist seit dem CDJ 500s oder LTD immer der Fall gewesen und hat sich hier auch nicht geändert.

Das Jog-Wheel

Die Verarbeitung des Jog-Wheels wirkt sehr Robust und ist auch ein wenig schwergängig, was ich zum Teil besser finde. Also gar kein Vergleich mehr zum alten DMP 555.
Aber unter dem Jog hat sich einiges geändert. Das Jog wurde auf einen Poti gesteckt und was ich auch denke, das die Reaktion auch über diesem Poti läuft. Also keine Lichtschranke mehr wie bei den anderen Modellen. Extremes Spiel wie beim DMP 555 hat das Jog auch nicht und schleift auch nicht ins Extreme.

Der Pitch

Insgesamt werden 3 Pitch Bereiche angeboten, welche über Knopfdruck aktiviert werden können:
  • 06% mit einer Auflösung von 0,02
  • 10% mit einer Auflösung von 0,05
  • 16% mit einer Auflösung von 0,05
Also für die ganz Genauen voll ausreichend. Der Pitchfader gleitet auch wie Butter in der Pfanne. Pitchbend läuft wie bei allen neueren und älteren Player über das Jog-Wheel und ist gewohnter Standard.

Das Display

Das Display leuchtet sehr hell und zeigt alle Informationen über DOT-MATRIX an. Jeweils können die Modi Timemode und Textmode per Knopfdruck ausgewählt werden. Playing-Adresse und Pitchanzeige sind natürlich auch dabei. Ein automatischer Beatcounter ist auch mit am Bord und der Wert erscheint auch auf dem Display. Endlich fügt Pioneer eine selbstständige AutoCue taste mit ein und brauch jetzt nicht mehr über Timemode dauerhaft gedrückt werden, wie es bei den älteren Modellen üblich war.

Loop Funktion

Beim CDJ 100 habe ich die Loopfunktion vermisst. Sonst nutze ich die eigentlich nur für den Realtime-Cue. Nun findet sich diese aber beim CDJ 200 wieder und funktioniert wie bei allen Pioneer Modellen außer CDJ 100. Doch Pioneer hat weitergedacht und fügt einen autmatischen Beat-Loop mit ein, der durch erneutes Drück den Loop verkürzt bis auf einem Frame. Schöne Spielerrei.

Die Jog-Wheel FX

Wie beim CDJ 100 sind nun wieder auch die 3 FX mit bei. JET,ZIP und WAH heißen die drei. JET ist mehr ein Flanger-FX, Zip ein Stretch FX und WAH ein FilterFX. Diese kann man durch drücken der jeweiligen Tasten aktivieren. Der leuchtene Ring um Jog blinkt dann bei diesem FX. Die FX werden über den Jog Wheel moduliert. Durch die Hold Taste kann ich die jeweiligen FX dem Track anpassen.

Das Laufwerk allgemein

Das Laufwerk liest CD-R, CD-RW und auch originale. Selbst bei meinen Schwarzen CDs macht er keine Zicken. Das Laufwerk ist auch mit einem Antishockspeicher ausgerüstet, welche den Track vorspeichert und das Springen der CD verhindert. Der CDJ 200 ist an mobile DJs gerichtet und ich habe mir mal sagen lassen, das der Laser so gelagert ist, das ich dieser nicht dauernt justiert werden muss. Im Allgemeinen sind die großen Pioneer Player CDJ 800/1000 mehr als Clubgeräte gedacht und auch nicht immer geräumt werden müssen. Auch bei den älteren gab es auch immer Probleme, dass die Player die CDs nicht mehr richtig gelesen wurden. Doch das hat mit den CDJ 200 ein Ende.

Auch ein Interessantes Feature ist, wenn man während des Spielens einer CD auf "eject" drückt und die CD wieder einlegt, spielt der Player die CD am Punkt des Rauswurfs sofort weiter ab. Seit Jahren platziert Pioneer den Ejectknopf oben Rechts geschützt mit einem Rand. Und es ist mir noch nie passiert das ich diesen Knopf ausversehen gedrückt habe.
Ein Plus an Pioneer wobei sich bei Geräte anderer Hersteller die Ejecttaste immer an anderen Stellen befindet.

Mehr Ausstattung

Beim CDJ 500s war ja der extra Kopfhörerausgang mit eigener Lautstärkeregelung. Dieses Feature findet sich beim CDJ 200 wieder. Ich habe selber aber noch kein Nutzen mit diesem Feature gehabt. Auch Faderstart und Relaymode sind über eine extra 3,5 Klingenbuchse möglich. Einen Digitalausgang in Cinch gibt es auch.
Im Mixtest war ich vom 200er sehr überrascht. Das Jog reagiert wunderbar und auch die Pitchfunktion arbeitet sehr genau. Durch den Slot-In ist schnelle CD-wechseln möglich.
Ein Problem gibt es, welche schon beim DMP 555 bekannt war. Der CDJ zeigt bei MP3s mit variabler Bitrate „VBR“ auf dem Display an. Der DMP hingegen erkannte diese MP3 erst gar nicht. So liest er nur CBR. Das ist schade. Auch noch interessant ist, die Play/Cuefunktion. Halte ich die Cuetaste gedrückt, spielt der Player die CD ab dem Cuepunkt ab. Bei gedrückter Cuetaste drücke ich jetzt Play und nehme den Finger von der Cuetaste und der Track läuft von dem an wo ich die Cuetaste gedrückt habe. Ein tolles Feature.

Fazit
Also der Player ist nach dem 100er oder auch 500er einer meiner Lieblingsplayer.
Das Handling ist total einfach und es macht großen Spaß auf einer schönen blau beleuchteten Atmosphäre zu arbeiten. Ich finde diesen Player stylisch, obwohl er mich auch an den Autoradios von Pioneer erinnert, da meißt das gleiche Design verwendet wird. Jahrelang lege ich nur Wert auf die Player von Pioneer. CDJ 500s und LTD haben es gezeigt, macht der CDJ 200 da mit. Mit den Konditionen liegt dem CDJ 200 nichts mehr im Wege.

Die Frage jetzt: Soll es nun ein 100er werden oder doch gleich einen 200er.
Ehrlich: Ich würde getrost zum 200er greifen. Loopfunktion, Design und mittelmäßiger Mp3 Kompatibilität ist der CDJ für seinen rund 450 Euro die erste Wahl. So Würde ich diesen Player vorziehen. Der CDJ 100 ist demnach eine gute alternative und reicht zum Mixen. Aber den 100 Euro Aufpreis auf einem 200 schadet auch keinem.

Insgesamt ist dier Player auch auf den DJM 400 abgestimmt. Wer sich ein kleines bescheidenes CDJ Setup für rund 1400€ holen will, ist bei Pioneer an der richtigen Stelle. Ausstattung und Design ergänzen sich.


PRO
+ Loop Funktion
+ Gut verarbeitetes Gehäuse und stylisches Design (Blauer LED Ring)
+ Jog Wheel EFX
+ Helleres Display gegenüber den Vorgängergeräten (CDJ100, 500, 800MK1, 1000MK1/2, DMP555)

Contra
- mittelmäßige MP3-Kompatibilität (wer gerne so als Warm Up paar Livessets aus dem Netz spielen möchte, Sonst kann man als DJ der legal gekaufte MP3s verwendet drüber schauen)
- etwas wackeliges Jog
 
marvis
marvis
Musikschwein
Teammitglied
Moderator
Mitglied seit
19 Sep 2003
Beiträge
2.143
Reaktionen
137
Ort
Köln
Hab eben ein Angebot von Deejayladen.de eingeholt und die schrieben mir, dass der neue Pioneer CDJ-200 wohl eine mögliche Alternative zum Denon DN-S1000 wäre. Hat das Ding schonmal jemand in der Hand gehabt? Gibts schon Erfahrungen?

Über den Denon habe ich bisher fast nur Gutes gehört, auch hier im Forum, aber der CDJ-200 ist eben noch ein unbeschriebenes Blatt für mich.
 
marvis
marvis
Musikschwein
Teammitglied
Moderator
Mitglied seit
19 Sep 2003
Beiträge
2.143
Reaktionen
137
Ort
Köln
Also die vom Deejayladen haben mir geschrieben:

Pioneer CDJ-200 (März 2005) - 479,00 €
 
J
Junior
Well-known member
Mitglied seit
14 Apr 2004
Beiträge
547
Reaktionen
12
wenn der von Dir genannte Preis der endgültige ist (was ich nicht glaube), dann liegt der CDJ-200 sehr nahe am CDJ 800; der 200er hat dem 800er die MP3-Kompatibilität voraus, der 800er hat aber die Vinyl-Emulation des 1000er´s - der 200er kann meines Wissens gar nicht skratchen
 
Schmodastic
Schmodastic
CosmicMusicAdmirer
Mitglied seit
25 Jan 2005
Beiträge
177
Reaktionen
10
Ort
Land der Berge
Nö scratchen is nich beim 200er, jedoch beim Abspielen von Mp3's bietet er Top Funktionen: z.B. die MP3-Folder Search Funktion die den Namen der Disc, des Künstlers und des laufenden Tracks im Dot-Matrix-Display anzeigt.

Ez kommst drauf an willst du einen Turnie-Ersatz oder einen durchschnittlich guten DJ-Player mit !TOP! Mp3-Funktion.

Apropos: Mit dem S1000 (Denon) scratcht du UND spielst deine Mp3's, allerdings um 50€ weniger ;) !
 
dynamike
dynamike
TSPro on MBPro
Mitglied seit
27 Jan 2004
Beiträge
2.145
Reaktionen
136
Ort
Salzburg/Austria
hat den schon wer...?
überleg näml. meinen 800er gegen den 200er zu tauschen...
 
T
Tim.h
Elektrorocker
Mitglied seit
27 Jul 2004
Beiträge
750
Reaktionen
6
Ort
Berlin
ich finde dieser playaer ist schon sehr überzeugend, gerade das edle design gefällt mir. ich hatte mir überlegt den vielleicht zu kaufen, aber nicht für 470€...mal sehen wie günstig der noch so wird! ;)
 
J
Junior
Well-known member
Mitglied seit
14 Apr 2004
Beiträge
547
Reaktionen
12
der CDJ 200 ist mit dem CDJ 1000 MK II der einzige mit 0,02 % Pitch-Schritten (allerdings wie immer nur im kleinsten Pitch-bereich) der CDJ 800 hat 0,05; die Denon 3000/5000 haben 0,05 und der Denon 1000 sowie der neue Vestax 0,1 - ich bin mir allerdings immer noch nicht sicher, ob man wirklich weniger korrigieren muss; das kann man wohl nur beim Test Gerät neben Gerär feststellen
 
G
Gast5945
Guest
Habe mir jetzt auch mal den 200er angeschaut, und: ich bin der Meinung der Denon ist der doch bessere Player.
Er hat doch mehr Funktionen als der 200er und so richtig schlecht ist das Erscheinungsbild des S 1000 auch nicht.

Der Preis, hier wird der Name bezahlt nicht die Technik, denn sonst hätte Pioneer einen drauf legen müssen - Vorteil Denon.

Beworben wird die Größe = Vorteil Denon, weil kleiner

Standing = Denon waren die ersten / beste Technik / (meine Meinung) Vorteil Denon.

MP3 ist nun wirklich nix neues

Neues Design = na ja, machen ja auch alle anderen Produkthersteller = Geschmacksfrage!

Also Denon S 1000 oder Pioneer 200 - ich sage Denon Denon Denon

Hat aber wohl nun nicht geholfen, oder.
 
Analyzer8619
Analyzer8619
Member
Mitglied seit
15 Dez 2005
Beiträge
6
Reaktionen
0
Hey Leute, ich bin etwa einen nano-meter davon entfernt mir 2 von den oben genannten Playern zu beschaffen, möchte mich vorher nochmal beraten lassen.
Hab mich eingängig über das Teil informiert und bin zu dem Schluss gekommen: REINE SAHNE. Aber was sagt ihr dazu? Hat jmd praxis erfahrungen mit dem baby gemacht welche hilfreich sein könnten oder noch zusaätzliche testberichte für mich? Ich freue mich über alles was sich mit dem Player beschäftigt.

Marco
 
Chimmy
Chimmy
PORN 2 ROCK !
Mitglied seit
26 Jan 2005
Beiträge
1.108
Reaktionen
78
Ort
Ulm
AW: Pioneer CDJ-200 - TOP oder Flop??

Hi!

Also ich würde dir den PLayer ned wirklich empfehlen...

Es ist im Grunde nichts anderes als ein aufgebohrter CDJ-100 wo ein bissel schöner aussieht und ein paar Features mehr hat...
Ist zu teuer fürs Geld... Da bist mit einem Denon DN S-1000 um einiges besser bedient...



MfG MaX!Mo
 
tom beltor
tom beltor
living in a digital world
Mitglied seit
12 Mai 2005
Beiträge
1.467
Reaktionen
105
Ort
Berlin
AW: Pioneer CDJ-200 - TOP oder Flop??

ich hatte mich auch fuer den denon entschieden.
und habe den kaufpreis nciht breut.
der haelt mit nem grossen fast mit.
bisher keine macken gehabt oder abstuerze.
läuft und läuft und läuft. :)
 
G
Gast9689
Guest
AW: Pioneer CDJ-200 - TOP oder Flop??

mit nem denon avatar sollte man wohl auch bei denon bleiben... egal ob 1000 oder höher, die geräte sind alle top. nimm also lieber den denon, bist du auf der sicheren seite.
 
G
Gast10017
Guest
AW: Pioneer CDJ-200 - TOP oder Flop??

also ich finde beide nicht schlecht hab den 1000er getestet und den 200er aber ich würde mir den 200er kaufen wenn mich fragst warum erstens find ich ihn klarer durchstruckturiert und einfach etwas feiner zu bedienen.
 
tom beltor
tom beltor
living in a digital world
Mitglied seit
12 Mai 2005
Beiträge
1.467
Reaktionen
105
Ort
Berlin
AW: Pioneer CDJ-200 - TOP oder Flop??

wenn mich fragst warum erstens find ich ihn klarer durchstruckturiert und einfach etwas feiner zu bedienen.

na erklaer mir doch mal was an meinem denon bittesehr nicht leicht zu bedienen ist.
logischer angeordnet gehst doch kaum noch...
 
G
Gast10017
Guest
AW: Pioneer CDJ-200 - TOP oder Flop??

also ist ja meine meinung und die hab ich hier gesagt ich hatte ihn mal unter den fingern und empfand es einfach so ist sicher nicht schlecht und mir hat er auch ganz gut gefallen, aber der pioneer fand ich einfach etwas feiner. am besten mal beide testen dann kaufen muss er selber entscheiden nur ich kann sagen das der pioneer cdj 200 sicher auch sein geld wert ist ebenso der denon 1000.
 
Danny Who
Danny Who
Danny Wer?
Mitglied seit
9 Jan 2004
Beiträge
7.785
Reaktionen
244
Ort
Berlin
AW: Pioneer CDJ-200 - TOP oder Flop??

der denon ist 50 euro billiger und bietet etwas mehr funktionen. der pioneer macht nicht so einen wertigen eindruck wie die höherklassigen pioneer geräte.

den denon durfte ich beim tom beltor schon testen: erste sahne. schnuckliges teil
 
T
Thomas K.
+1600 Beiträge
Mitglied seit
6 Sep 2003
Beiträge
6.638
Reaktionen
288
AW: Pioneer CDJ-200 - TOP oder Flop??

@analyzer8619

dein avatar verpflichtet dich ja gerade zu zum pio zu greifen :rolleyes:
 
Analyzer8619
Analyzer8619
Member
Mitglied seit
15 Dez 2005
Beiträge
6
Reaktionen
0
AW: Pioneer CDJ-200 - TOP oder Flop??

Ach ich weiß nich, also auf die 50 Euro solls dann letztendlich auch net mehr ankommen, ich mein, dat ganze zeugs kostet eh schon viel Kohle, aber dank unserem freundlichen Maximo , hab ich ja bald n richtig schönes Mischpult, danke nochmal an der Stelle =)), ob jetzt pioneer oder denon beim cd player , denk ich wird sich im geschäfft entscheiden wenn ich dat teil unter die finger bekomme =))
danke aber für die netten beiträge
Marco
 
misterb
misterb
Schallverdreher delüchs
Mitglied seit
30 Sep 2005
Beiträge
812
Reaktionen
19
Ort
Bremen (Umland)
AW: Pioneer CDJ-200 - TOP oder Flop??

Ich schwanke auch zwischen diesen zwei aber laut Angaben der Hersteller tendiere ich stark zum Denon. Mal die Feiertage abwarten ob was nettes unterm Baum liegt. :D
 
Analyzer8619
Analyzer8619
Member
Mitglied seit
15 Dez 2005
Beiträge
6
Reaktionen
0
AW: Pioneer CDJ-200 - TOP oder Flop??

Oh ja ^^ die Feiertage sind schon ein treffender Anlass sich diese zwei Teile zuzulegen, mal gucken wo ich dat Geld auftreibe, aber die Eltern nehmen dat schon in die Hand ;). Ich tendiere eher zum Pioneer, der scheint mir übesichtlicher und besser duchstrukturiert, der Funktionsumfang is mehr als ausreichen für meine Zwecke. Dennoch will ich nich bestreiten dass der Player von Denen nicht auch brauchba ist =)

greetz :cool:
 
Chris R
Chris R
electronic dance music
Mitglied seit
23 Sep 2003
Beiträge
2.039
Reaktionen
105
Ort
near stuttgart
AW: Pioneer CDJ-200 - TOP oder Flop??

MaXiMo schrieb:
Hi!

Also ich würde dir den PLayer ned wirklich empfehlen...

Es ist im Grunde nichts anderes als ein aufgebohrter CDJ-100 wo ein bissel schöner aussieht und ein paar Features mehr hat...
Ist zu teuer fürs Geld... Da bist mit einem Denon DN S-1000 um einiges besser bedient...



MfG MaX!Mo
Aufgebohrt würde ich den nicht nennen. Außer den Grundfunktionen und dem Design haben die nix gemiensam. der 200 ist ne ganz andere klasse, um längen besser als der 100er
 
Chimmy
Chimmy
PORN 2 ROCK !
Mitglied seit
26 Jan 2005
Beiträge
1.108
Reaktionen
78
Ort
Ulm
AW: Pioneer CDJ-200 - TOP oder Flop??

Theortisch Ja, Praktisch Nein!

Ich hatte den Player auf der Musikmesse recht ausgiebig getestet und ich kanns nur nochmal wiederholen, es ist nix anderes als ein Aufgebohrter CDJ100. Ich hab schon ne kleine Million mal mit dem CDJ100 gearbeitet und kenne die Funktionen, Eigenschaften und Bedienbarkeit... Selbst die Effekte sind gleich geblieben, das Display wurde lediglich beim Pitch um eine Kommastelle erweitert. Es hat noch die Mp3 Funktionen und das wars...
Zudem find ich den Jogwheel von Denon besser, da dieser auch auf Druck reagiert, was beim CDJ200/100 eben nicht der fall ist, da sich unter dem Jogwheel nur ein Poti befindet und ned wie beim Denon -> Sensoren...



MfG MaX!Mo
 

Ähnliche Themen

 

Neue Themen


Oben