Pioneer Ddj 200 zu empfehlen? Aktive Monitore anschließbar?

D

DJ Tight Supreme

Member
Mitglied seit
27 Okt 2020
Beiträge
14
Reaktionen
0

Aktive Monitore am Pioneer DDJ 200 anschließen?​

Hallo,
ich möchte gerne meine ersten Versuche als DJ versuchen. Habe jedoch bisher keinerlei Berührungspunkte mit dem Thema gehabt und dementsprechend auch einige Fragen.
Ich möchte mir nun mein erstes Set zusammen stellen und hab mich mal nach Controllern umgesehen, jedoch wird mal als Anfänger bei dem riesigen Angebot ja förmlich erschlagen.
  • Habe mal den Pioneer ddj 200 ins Auge gefasst, der ist nicht allzu teuer. Meint ihr der wäre zu empfehlen? Oder habt ihr einen besseren Vorschlag, würde auch mehr ausgeben wenn es lohnt...
  • Wenn ich das richtig verstanden habe läuft der ddj 200 unter der Software Rekordbox. Ist die Software da gleich dabei (und Anfänger kompatibel ^^)?
  • Ich hab 2 aktive Studiomonitore hier rumstehen, lassen sich diese dafür verwenden bzw. anschließen?
  • Und dann wollte ich noch fragen ob es eine Möglichkeit gibt, songs von Amazon Music darüber zu spielen? Oder muss ich jeden Song erstmal einzeln kaufen den ich dann spielen möchte?

Das Genre das ich spielen möchte ist hauptsächlich hiphop falls ihr das wissen müsst um Empfehlungen auszusprechen.
Auflegen möchte ich erstmal für mich zu Hause und eventuell auf Partys im Freundeskreis.

Ich danke schonmal vorab für eure und Antworten :) viele Grüße
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:
Frank Forest

Frank Forest

Well-known member
Mitglied seit
9 Mrz 2010
Beiträge
641
Reaktionen
72
Ort
Hamburg
Also wenn du deine Aktivboxen direkt an den Controller anschließen möchtest (was ich empfehle), sollte es bei Rekordbox mindestens der DDJ-400 von Pioneer sein: https://www.elevator.de/digital-dj/dj-controller/pioneer-ddj-400.html
Alternativ ist Serato DJ auch ein sehr gutes Programm, hier würde sich dieser Controller anbieten: https://www.elevator.de/digital-dj/dj-controller/roland-dj-202.html

Die Tracks musst du die jeweils kaufen, alternativ gibt es auch Systeme die das Streaming unterstützen.
Hier gibt es von Denon DJ z. B. ein billiges All-In-One System das diese Funktion hat: https://www.elevator.de/denon-dj-prime-go.html

Nachdem du allerdings erst etwas preiswertes möchtest, würde ich dir Variante 1 oder 2 als Anfang empfehlen.
Am besten du schaust dir auf YouTube Videos zu den zwei Programmen an, dann solltest du dich eher entscheiden können, in welches System du dich einarbeiten möchtest:
 
DJGoody

DJGoody

Sample-Dompteuer
Mitglied seit
30 Nov 2007
Beiträge
1.744
Reaktionen
25
Ort
Bayern
Also wenn es nicht auf den letzten Cent ankommt würde ich gleich auf den DDJ-800 gehen: Sehr viel bessere Jogs (IMHO wichtig gerade bei Hip-Hop) und symmetrische Ausgänge für die Studiomonitore. Und die ganze build quality ist nochmals besser.

Der 200er ist ein viel zu sehr abgespecktes Spielzeug, der 400er ist OK für Anfänger, Allrounder usw. aber gefühlsmäßig würde Dir der 800er besser passen.
 
D

DJ Tight Supreme

Member
Mitglied seit
27 Okt 2020
Beiträge
14
Reaktionen
0
Der 800er ist bestimmt ein feines Teil aber puh, 800 Euro ist halt schon eine mächtige Summe. Der Sprung ist ja nochmal rießig!
Anderseits will ich langfristig zufrieden sein und nicht ein Jahr später nochmal kaufen müssen... Ich denke dann Gedulde ich mich doch nochmal, warte auf mein Weihnachtsgeld und Gönne mir den zu Weihnachten 😁 Urlaub oder sonstiges ist ja zur Zeit sowieso nicht drinn 😷

Leute ich Danke euch für die schnellen Tipps, die nächsten Fragen kommen dann wahrscheinlich wenn der Controller dann bei mir steht. Spätestens dann melde ich mich wieder.

Bis dahin alles Gute und bleibt gesund✌
 
K

k.k.supporter

Well-known member
Mitglied seit
10 Aug 2009
Beiträge
72
Reaktionen
4
Der DDJ800 ist schon ein cooles Gerät, hab selbst den DDJ1000 und bin super zufrieden damit. Als Einsteiger, wo man nicht mal weiß, ob man das langfristig oder gar kommerziell machen will, finde ich den Tip aber etwas übertrieben.

Denn DDJ200 würde ich auch nicht nehmen. Der ist für das Auflegen mit Smartphone/Tablet konzipiert und bietet nur einen kombinierten Koppfhörer/Lautsprecheranschluss, wo dann beide Signale Mono sind. Ist ein ganz cooles Gadget, wenn man einfach überall einfach mit Smartphone und DDJ200 auflegen kann, ansonsten ist das System aber sehr beschränkt. Der DDJ400 oder alternativ der DDJ-SB3, falls es Pioneer sein soll, sind für die Einstieg gute und solide Geräte, die man beide auch wieder ganz ordentlich verkauft bekommt, falls das DJing doch nichts für dich ist oder was größeres her muss. Alternativ kann man die auch später noch als Backup oder zum üben nehmen. Ich hab auch noch einen DDJ-RB im Büro stehen, um lieder zu Cuen (geht mir mit Controller schneller von der Hand), ein bisschen zu üben etc. Der DDJ800 oder die noch größeren 4-Kanäler nehmen nämlich schon ordentlich Platz ein. Alternativ kannst du dich aber auch bei anderen Herstellern umschauen. Roland ist ja schon genannt worden, die aktuellen Numark Controller sind richtig gut fürs Geld, aber auch die aktuellen Herkules Controller sind nicht wirklich schlecht.

Bei der Software sind eigentlich alle großen Anbieter (Rekordbox, Serato, Traktor, Virtual DJ) sehr sehr ähnlich und funktionieren alle nach dem gleichen Prinzip. Es gibt da aus meiner Sicht für den Einstieg kein klares einfacher oder komplizierter. Sie unterscheiden sich in Details und auch in den Controllern, denn nicht alle funktionieren mit jeder SW. Fast alle kannst du dir kostenlos runterladen und schon ohne Controller testen. Damit würde ich anfangen und die für dich passendste SW raussuchen. Darauf basierend kann man dann einen Controller empfehlen. Im HipHop Bereich wird sehr viel mit Serato gearbeitet im EDM Bereich mit Rekordbox, während im mobilen Bereich auch oft Virtual DJ zu finden ist, was ich in Clubs sehr sehr selten sehe. Grundsätzlich sind aber eigentlich alle Programme für alle Musikrichtungen geeignet. Ich wollte es nur mal erwähnt haben.

Musik brauchst du grundsätzlich erstmal als Datei (MP3, Wav, Flac, Aiff, ....) um sie abspielen zu können. Es gibt aber einige Programme, die mittlerweile schon mehr oder weniger gut Streamingdienste implementiert haben. Amazon Music ist jedoch soweit ich weiß nirgends dabei und Spotify hat seit spätestens Sommer den Riegel vorgeschoben, auch wenn es wohl bei DJ-Pro noch funktioniert (hat). Das heißeste Eisen ist im Moment Tidal, was sowohl von Rekordbox als auch Virtual DJ unterstützt wird, Serato weiß ich im Kopf grad nicht. Die restlichen funktionierenden Streaming Dienst sind für Ottonormalnutzer eher unbekannt (Soundcloud, Beatport, etc.).

Wenn du nur im Freundeskreis auf kleineren Feiern auflegst, ist das für dich vermutlich erstmal weniger wichtig, aber alle Streaminganbieter verbieten das öffentliche Aufführen der Musik, dass heißt du darfst die Dienste eigentlich nur bei dir zu Hause für dich allein nutzen. Falls du mal irgendwann damit in der Öffentlichkeit auflegen willst, geht das nicht. Das solltest du im Hinterkopf behalten, weil dann deine Musiksammlung von unendlich auf Null zusammen schrumpft. Hier wäre es sicher sinnvoll rechtzeitig mit dem Aufbau einer eigenen Musiksammlung anzufangen. Es spricht ja nichts dagegen, zusätzlich oder übergangsweise Streaming zu Hause zu nutzen, damit man nicht große Summen auf einmal in Musik investieren muss.
 
D

DJ Tight Supreme

Member
Mitglied seit
27 Okt 2020
Beiträge
14
Reaktionen
0
Ja ich muss auch ehrlich zugeben, 800 Euro sind doch wirklich viel Geld für den Anfang. Hab mir gerade paar Videos zum DDJ-SB3 auf YouTube angeschaut und bisschen Produktbeschreibungen zu dem Controller gelesen. Bei dem Controller ist vielleicht diese Pad Scratch ganz interessant für mich da ich ja gerne Hip Hop damit mixen würde.
Auf jeden fall werde ich nun erstmal deinem Rat folgen und damit Beginnen nach Testversionen der verschiedenen Softwareherstellen zu suchen, um ein wenig herauszufinden welche mir gefallen könnte. Und vielleicht lässt sich bestimmt ein Controller bis max. 400 Euro finden der was taugt.
Dazu melde ich mich dann nochmal :)
Danke dir k.k. supporter für deinen Ausführlichen und hilfreichen Beitrag.
 
D

DJ Tight Supreme

Member
Mitglied seit
27 Okt 2020
Beiträge
14
Reaktionen
0
Also ich hab mich nun dafür entschieden den Pioneer ddj SB3 oder den 400 zu nehmen.
Mich zieht es eher zu dem SB3, allerdings soll hier nur die Lite Version von Serato dabei sein! Meint ihr dies ist für mich als Einsteiger erstmal ausreichend?
Oder werde ich damit nicht lange Freude haben?
Bei dem ddj 400 ist Rekordbox enthalten, da konnte ich aber nicht rauslesen ob es auch ein abgespeckte Version ist...
 
Frank Forest

Frank Forest

Well-known member
Mitglied seit
9 Mrz 2010
Beiträge
641
Reaktionen
72
Ort
Hamburg
Bei Lite hast du nicht alle Funktionen wie bei Serato DJ Pro, z. B. nur 4 Hot Cues, dafür bietet der SB3 Controller sehr viele Anfänger Hilfestellung, sowie es aussieht besonders für Hip Hop DJs, in dem Video werden die ganzen Funktionen schön erklärt:


Zu deiner Frage, für den Start reicht auch Lite und wenn es dir gefällt und du dir dann einen größeren Controller kaufst, der automatisch pro freischaltet, dann brauchst du auch gar nicht groß umgewöhnen.
 
D

DJ Tight Supreme

Member
Mitglied seit
27 Okt 2020
Beiträge
14
Reaktionen
0
So heute ist der SB3 bei mir angekommen, gleichmal ausgepackt und angeschlossen. Jetzt muss ich nur noch auf das WE warten und dann wird er mal ausgiebig getestet.
Bin echt gespannt ob ich das hin bekomme oder mich total bescheuert anstelle. Muss auf jeden fall mal nach ein paar Tutorials auf YouTube suchen...
Euch an dieser Stelle nochmal Danke für eure Hilfe (y)
 
D

DJ Tight Supreme

Member
Mitglied seit
27 Okt 2020
Beiträge
14
Reaktionen
0
So, hab den Controller nun über das Wochenende mal fleißig getestet, habs noch nicht so wirklich raus aber macht mega spaß :D
Leider ließ die Freude gestern nach. Denn seit gestern Abend spürt man ein leichtes kratzen wenn man den linken Jogwheel dreht :(
Gab es hier bei jemandem schon einmal so einen Fall? Werde ihn wohl leider zurück schicken müssen, bin schon etwas enttäuscht jetzt...
 
K

k.k.supporter

Well-known member
Mitglied seit
10 Aug 2009
Beiträge
72
Reaktionen
4
Hab mittlerweile meinen 5. Controller, aber mit kratzenden Jogwheels hatte ich noch nie Probleme. Hörst du das Kratzen in der Mechanik oder in den Kopfhörern/Lautsprechern?
 
 
Oben