Pioneer DJM 300

Guest

Sammelaccount
Mitglied seit
4 Sep 2001
Beiträge
11.128
Hallo! hat iregendwer von euch Erfahrung mit dem Mixer? Kann man ihn mit der Qualität mit seinen "großen Brüdern" vergleichen??

Bin noch nicht ganz sicher ob ich ihn mir kaufen sollte, aber vielleicht könnt ihr mir ja weiterhelfen! Also das der mixer hat ja eigentlich alles was man "wirklich" braucht - also das wichtigste ist dran!  :D

schönen tag noch!!

Mattl!!
 

S-Phyte

Selbst und Ständig
Mitglied seit
4 Jul 2002
Beiträge
1.489
Ort
Oldenburg
hi!

suchfunktion benutzen! das thema gabs schon, entweder unter djm 300 oder 500 bzw. 600!

:)

S-phyte
 

PhoneX

Atmosphärenelektroniker
Mitglied seit
4 Feb 2001
Beiträge
2.565
Ort
bei Aachen
die Quali is sicher die selbe... wenn Du absolut nur 2 Kanäle brauchst und auf die efx verzichten kannst.
Aber meiner Meinung nach ist das Teil zu teuer, für 2 popelige Kanäle...
 

DaZe

Power-Poster
Mitglied seit
4 Jul 2002
Beiträge
3.425
Ort
Linz
Stimmt viiiiiieeeellllll zu teuer !Nur wegen 2 Kanäle, Fader Start und BPM Counter !
Das Ding hat nich mal Cue Mix !!!!! FRECHHEIT !!!!!!!
DaZe
 

West

Member
Mitglied seit
4 Jul 2002
Beiträge
16
Ich habe so ein Teil und sage euch es reicht!!!

Was brauchst Du mehr als 2 Kanäle und zwei Plattenspieler?

Meine Empfehlung: Kauf Dir das Ding gebraucht bei e-bay.
 

DaZe

Power-Poster
Mitglied seit
4 Jul 2002
Beiträge
3.425
Ort
Linz
Also so wie ich das sehe kommt der "moderne" TechnoDj mit 2 Decks nicht mehr aus !
DaZe
 

Darrien_K

Pitch Bitch
Mitglied seit
9 Feb 2002
Beiträge
245
Ort
Zürich (CH)
@West:

"Was brauchst Du mehr als 2 Kanäle und zwei Plattenspieler?"

Es ist sicher kein schlechter Mischer, trotzdem gibt es ziemlich herbe Abstriche ggü dem 500er.

Die Effekte fehlen (ist aber fürs Mixen unwichtig)
Der Masterfader fehlt (ein Drehknopf ist ziemlich unfunktionell)
Kein seperater Ausgang fürs Monitorsystem (_sehr_ wichtig bei Partyverwendung)
Keine seperate, und somit stets vergleichbare, Laustärke-Anzeige pro Kanal (wichtiges Feature vom 500er)
Nur zwei Kanäle (wer mehr will, braucht mehr)
Die Beatcounter lassen sich nicht ausschalten (ist image-schädigend :p) ;-)

@Daze

"Also so wie ich das sehe kommt der "moderne" TechnoDj mit 2 Decks nicht mehr aus !"

Das sehe ich anders. Bei Trance und ähnlich strukturierter Musik ist die Einsatzmöglichkeit von drei Plattenspielern ohnehin sehr beschränkt. Aber auch bei Detroit/Techno muss ein DJ mit 3 TTs nicht unbedingt ein besserer sein. Ich habe auch schon Sets mit mehr als 2 TTs gehört, die absolut mies waren. Im Detroit/Techno-Bereich kommt es noch am ehesten vor, dass mit 3+ TTs aufgelegt wird. Es gibt schon genug Leute, die sich ein DJ-Set zulegen, zwei Wochen etwas rumwurschteln und dann stolz den Freunden erzählen, sie seien DJ, weil's halt momentan "In" ist. Zu denken, man müsse heutzutage mit drei Decks auflegen, um als fähiger DJ anerkannt zu werden, wäre ein Fehler. Wie Aufgrund der Wannabe-DJs jeder Club oder bereits etablierte DJ auf den Satz "Ich kann echt gut auflegen" mit einem "Ja sicher. Halb Deutschland legt gut auf" antwortet, würden dann auch noch die 3TT-Sets nicht mehr ernst genommen.

--
@Topic

Was den Mischer so als Fazit angeht: Er ist sicher ok, mehr aber nicht. Aber es hat auch nicht jeder entweder einen Pappa mit dicker Brieftasche oder genug Selbsteinkommen, um sich alle paar Monate gleich das Beste auf dem Markt zu kaufen.... einmal ganz davon abgesehen, dass man die Sache lieber langsam angeht, anstatt ein Fehlen des Talents festzustellen und den teuren DJM600 2 Monate nach Kauf wieder in den Schrankt zu stellen.
 
Oben