Pioneer Sampler im CDJ Format

BØRJE

Pitch it!
Mitglied seit
29 Dez 2015
Beiträge
759
Ort
Hannover
Verstehe zwar Deinen persönlichen Frust, aber das Bedienkonzept bei dem Gerät ist sehr stimmig.
 

schraube0207

Well-known member
Mitglied seit
8 Mrz 2009
Beiträge
404
Schon wieder so ein abge****tes Touch Display, Wo man hinschaut Touch Displays, Touchdisplay hier und Touchdisplay da....

Auch dieses Gerät ist für mich nicht bedienen Bar.
Hatte gehofft, einzelne samples auf USB Sticks zu speichern und diese per Knopfdruck, nicht per Touch Display, auf die Petz zu ziehenTouchdisplay, Oder aber zumindest am Rechner vorbereiten und dann am Gerät dedizierte tasten für die Bedienung vor zu finden


gepappalallt....äh gekakarallt.......getattaballt......, ach mist, ihr wisst schon !

Das geht am Rechner vorzubereiten, da gibt es ein Programm. Man benötigt das Display nicht im Touch-Modus um Samples auf die Pads zu laden. Das Display vereinfacht Zugriffe auf bestimmte Funktionen. Das Gerät hat einen sehr guten Workflow.
 

Schneehenry

Arschkatze
Mitglied seit
23 Feb 2008
Beiträge
1.991
Ort
in meiner eigenen Welt
Funktioniert die Verbindung auch mit einem CD J 2000, oder setzt es ein NXS Modell vor raus?

Sollte der normale zwei tausender genügen werde ich mir mal einen Verleiher suchen in der Nähe


gepappalallt....äh gekakarallt.......getattaballt......, ach mist, ihr wisst schon !
 

BØRJE

Pitch it!
Mitglied seit
29 Dez 2015
Beiträge
759
Ort
Hannover
Der 2000er ist auch beim PRO DJ Link mit dabei, da diese aber keine Sync Funktion haben, wird man vermutlich nur in Richtung DJS syncen können, nicht umgekehrt.
 

Schneehenry

Arschkatze
Mitglied seit
23 Feb 2008
Beiträge
1.991
Ort
in meiner eigenen Welt
Der 2000er ist auch beim PRO DJ Link mit dabei, da diese aber keine Sync Funktion haben, wird man vermutlich nur in Richtung DJS syncen können, nicht umgekehrt.
Danke für die Antwort,
Ich bin noch nicht dahinter gekommen wie ich den DJS pitchen kann.
Im Video machen die das über den Bildschirm, allerdings nur ganze Zahlen Werte ohne Nachkommastellen
Wenn dem so ist und er keinen pitchfader besitzt, bräuchte ich auch nur diese eine Richtung, cdj zu djs zum syncen


gepappalallt....äh gekakarallt.......getattaballt......, ach mist, ihr wisst schon !
 

Schneehenry

Arschkatze
Mitglied seit
23 Feb 2008
Beiträge
1.991
Ort
in meiner eigenen Welt
Wir reden aber über ein und das selbe Gerät?
Aus deiner Antwort schließe ich mal dass ich mich irre und es einen Pitchfader gibt.
Natürlich ist ist selbst erklärend und leicht gesagt wenn man ein Gerät einfach angucken kann!
Aber das nervöse Gefasel Von den beiden Fahrschulen Jungs ohne Bild zu verstehen war echt schwierig
Ein gutes Beispiel um zu verstehen was ich meine ist zum Beispiel:
Einen längeren Text auswendig zu lernen einmal nur durch hören und einmal durch lesen, ein gewaltiger unterschied
Sorry wenn meine Fragen etwas blöd erscheinen, mich interessiert einfach das Gerät


gepappalallt....äh gekakarallt.......getattaballt......, ach mist, ihr wisst schon !
 

DJGoody

Sample-Dompteuer
Mitglied seit
30 Nov 2007
Beiträge
1.672
Ort
Bayern
Naja, auf jedem Photo ist ein großer Pitchfader an der selben Stelle wie bei CDJ 2000 & Co zu sehen... IMHO ist es sogar der selbe... ;)
 

Frank Forest

Well-known member
Mitglied seit
9 Mrz 2010
Beiträge
482
Ort
Hamburg
@Schneehenry: Erst einmal ein Bild von dem Gerät für dich:
djs-1000-main.jpg

und hier der Link zu der Pioneer DJ Seite des DJ-S1000:
https://www.pioneerdj.com/en/product/player/djs-1000/black/overview/

Ansich ist das Gerät in den ganzen Videos und auf der Pioneer Seite schon gut erklärt, aber trotzdem bekommst du hiermit eine Zusammenfassung der wichtigsten Punkte:
Der DJ-S 1000 ist ein Sampler, der zum einen seinen Samples von seinen internen Speicher oder per USB Stick erhält.
Die Samples auf der "Festplatte" können zur Zeit leider nicht erweitert werden, dafür kannst du dir alle möglichen Sets auf einen USB Stick ziehen. Ein Set umfasst min. 16 Samples, die du als One-Shot oder Loop abfeuern kannst, im weiteren ist es auch möglich die Samples (vorallem Drumsounds etc.) per Rec live oder im Step Sequenzer (die kleinen Tasten unter den Pads) aufzuzeichnen.
Auf der rechten Seite kannst du die Geschwindigkeit des Stepsequencers einstellen, bzw. auch die Abspielgeschwindigkeit der Samples.
Der kleine Strip links hingegen kann für kurze, schnelle Pitch oder Double Effekte verwendet werden.
Den Touchscreen brauchst du zur Auswahl von unterschiedlichen Effekten für die einzelnen Samples oder die Bestimmung des Instument Icons.
Der Start/Stop Knopf hat ebenfalls die gleiche Funktion wie bei einem CDJ und die Idee hinter dem DJ-S ist auch, dass man einen Sampler hat, der so einfach zu bedienen ist wie ein CDJ, so dass viele DJs Lust haben, einen zu nutzen.

Ich finde das Gerät auch interessant, warte aber, bis eine White Edition raus kommt, passend zu meiner NXS2 White Edition.

Ansonsten gibt es z. B. auf Amazona einen Testbericht zu dem Gerät: https://www.amazona.de/test-pioneer-djs-1000-sampler/
 

Dirk Shape

Well-known member
Mitglied seit
13 Aug 2011
Beiträge
1.690
Also ich habe das Gerät im Fahrstuhl getestet, wenn man den mit ordentlich Sampels füttert könnte er durchaus eine Bereicherung sein.
 

Frank Forest

Well-known member
Mitglied seit
9 Mrz 2010
Beiträge
482
Ort
Hamburg
Gestern habe ich den DJ-S 1000 bei Just Music getestet und ich muss sagen, das der Sampler echt gut ist!
Vor allem das einfache einladen der Samples auf ein Pad -> leeres Pad drücken -> Samples mit dem Drehrad auswählen -> drücken -> fertig, hat mir sehr gut gefallen.
Der Touchstrip zum pitchen etc. geht auch gut und man kann jedes Samples sofort mit dem Quadrat Button stoppen.
Kurz gesagt, wieder ein tolles Gerät von Pioneer!
 

schraube0207

Well-known member
Mitglied seit
8 Mrz 2009
Beiträge
404
Auch Sampling von externen Geräten wie z.Bsp. einer Schallplatte geht extrem einfach und das bearbeiten praktisch on the fly.
Man kann das alles auf einen Stick abspeichern und somit immer wieder aufrufen, ohne ewig einen Laptop zu benutzen. Einfach Klasse
 

BØRJE

Pitch it!
Mitglied seit
29 Dez 2015
Beiträge
759
Ort
Hannover
Haben eigentlich einige Leute hier das Gerät gekauft und können ein paar praktische Erfahrungen vermitteln? Bin am überlegen, ob ich mir das Teil als guten Gebrauchten mit viel Restgarantie besorge, um mein Setup zu ergänzen und mehr Abwechslung einzustreuen.
 

Dirk Shape

Well-known member
Mitglied seit
13 Aug 2011
Beiträge
1.690
Ich habe es mir letzten Monat geleistet weil ich Traktor rausgeworfen habe, ich habe gerne die Sampeldecks dort benutzt.
Der DJS ist aber viel mächtiger und hat super viele Funktionen. Ich konnte leider noch nicht alles Durchtesten da ich mich zu erst auf die neuen CDJs konzentrieren wollte, aber das was ich probiert habe und an Videos gesehen habe verspricht viel, wenn man nen fable dafür hat oder eigene Tracks/Sampels dann kann man schon viel damit anstellen, die Bedienung ist auch ziemlich einfach bietet aber komplexe Möglichkeiten.
 

BØRJE

Pitch it!
Mitglied seit
29 Dez 2015
Beiträge
759
Ort
Hannover
Hm, was mich auch reizt wäre, dass man es zu einem Gig im Club beispielsweise auch gut in einem Setup dort integrieren könnte. Dafür könnte als Transportmittel auch die Plattentasche herhalten. 😅
 

Dirk Shape

Well-known member
Mitglied seit
13 Aug 2011
Beiträge
1.690
ja dank des Formates und dem DJ Link passt das Gerät eigentlich in jede Location.
 

BØRJE

Pitch it!
Mitglied seit
29 Dez 2015
Beiträge
759
Ort
Hannover
Theoretisch sogar als Standalone, wobei das praktisch eher irrelevant wäre.

Was nutzt Ihr eigentlich für einen Hub für Pro Link?
 

Dirk Shape

Well-known member
Mitglied seit
13 Aug 2011
Beiträge
1.690
Ich hab mir fix den billigsten im MM gekauft, weil die im Fahrstuhl sowas nicht haben und ich im Vorfeld nicht drüber nachgedacht habe das Pioneer immer noch keinen HUB integriert hat.
 
Oben