Pitchabweichung - Technics SL-1210 MK II


A
albertus
Well-known member
Mitglied seit
26 Apr 2005
Beiträge
50
Reaktionen
0
Ort
Göttingen
Guten Abend,

ich möchte mich im Voraus entschuldigen, dass ich einen neuen Thread zu einem altbekannten Problem eröffne, da ich individuelle Beratung suche. Vielen Dank für das entgegengebrachte Verständnis :cool:.

Also, mein Technics pitcht nicht ganz so, wie er sollte. Beim Mixen hab ich oft Probleme, da der Pitch mir überempfindlich vorkommt, teilweise habe ich es nicht einmal nach einer halben Stunde geschafft, zwei Platten exakt gleichschnell zu bekommen.

Nun steht in einigen Threads (ja, ich benutze immer mal wieder die Suchfunktion), dass kleine Abweichungen normal sind, man werde nie zwei 100% gleiche Turntables finden. Aber liegen die Abweichungen bei mir noch in diesem Toleranzraum? Ich habe mit anderen Geräten (gleiches Modell) bei einem Radioauftritt gemixt und der Pitch fühlte sich von seiner Reaktion her ganz anders an - ich konnte viel genauer einpitchen, da er nicht so empfindlich war.

Nun habe ich bei mir mal nachgemessen, in jeder Pitchposition von +8% bis -8% (in 1%-Intervallen), per Computeraufzeichnung die Dauer von 16 Takten gemessen. Einen kleinen Messfehler muss man natürlich tolerieren in Bezug auf die Genauigkeit des Auges, wenn ich den Pitch an entsprechende Markierungen schiebe. Aber die sollten nicht sehr groß sein, ich habe gute Augen ;) und natürlich hab ich jeweils senkrecht von oben geschaut.

Hier die Excel-Auswertung:
http://www.sektor3.de/pitch1.xls

Der Nullpunkt ist also offensichtlich nicht verschoben, sondern die Empfindlichkeit verstellt, falls das geht. Die Plattenspieler waren gebraucht (Gruß an lh522 an dieser Stelle :eek:). Ich bin um jede Hilfe und jeden Rat und Kommentar dankbar.

Liebe Grüße,
albertus.

Nachtrag: Der Grund, warum mir die Suchfunktion nicht völlig weiterhilft, ist, dass es sich nicht um eine Nullpunktverschiebung handelt und dass ich es ein bisschen genauer wissen will als nur "hier Schraube, da drehen, wieder zumachen, fertig". Meine Pitchabweichung ist z.B. nicht linear / proportional, sondern weist auf jeder Seite sogar einen Wendepunkt auf. Da kann es doch nicht durch Verstellen einer Widerstandskonstante getan sein, oder?
 
Zuletzt bearbeitet:
P
Pow|Wow
Well-known member
Mitglied seit
20 Jul 2005
Beiträge
1.123
Reaktionen
49
Ort
STGT
könnte vielleicht an einem defektem pitchmodul liegen
ich kenn mich aber da nicht so sehr aus
da muss man wohl auf kaype warten
 
Patrick
Patrick
ganz der alte
Autor/Editor
Mitglied seit
11 Jan 2005
Beiträge
13.099
Reaktionen
527
Ort
Oberhausen
Die Empfindlichkeit kann man nicht einstellen.

Der Pitch hat einen Gesamtwiderstand, der über die 100mm Schiebeweg annähernd linear abgestuft wird.

Meine Vermutung ist, daß man den Fader mal wexeln sollte. Bei einem platten Fader können sehr schnell Ungenauigkeiten auftreten.
 
DJHotride
DJHotride
Silver-League
Mitglied seit
3 Aug 2005
Beiträge
752
Reaktionen
18
Ort
Essen
Ist halt die Frage ob so ein Pitch überhaupt ein Problem darstellen kann??? Frage mich nämlich gerade ernsthaft ob das nicht so ziemlich kack egal ist ob ich bei +8% auch wirklich +8% oder gar +10% habe??? Oder willst Du damit sagen dass DU ernsthaft mit den Linien am Pitch Regler arbeitest??? Falls ja, würd ich mal schleunigst davon absehen, denn die Pitch Geschichte ist doch immer wieder von Fall zu Fall und von Ort zu Ort anders... Du kannst einfach nicht davon ausgehen, dass in nem Club die zwei ausgelutschten 8 Jahre alten Technics beide gleich arbeiten, sprich wenn ich auf dem einen bei +4% bin, der andere an der gleichen Stelle auch +4% macht...
Lange Rede kurzer Sinn... Selbst wenn Du ausgleierte Pitch Fader hast müsste damit ein exaktes Pitchverhalten möglich sein, der Teller sollte also durchweg die eingestellte Geschwindigkeit halten! Ist das nicht der Fall, sprich es treten so genannte Gleichlaufschwankungen auf, hat das Gerät einen defekt! Vielleicht solltest Du die Dinger einfach mal zu nem Service Techniker geben und auffrischen lassen (Technische Prüfung, Pitch Einstellung, ....)
 
A
albertus
Well-known member
Mitglied seit
26 Apr 2005
Beiträge
50
Reaktionen
0
Ort
Göttingen
DJ-StachO schrieb:
Die Empfindlichkeit kann man nicht einstellen.
Was ist es denn dann, das in den anderen Threads (s. Suchfunktion) justiert wird? Wie machen es denn dann die Menschen, die ihren Pitchbereich "tunen"? Wechseln die den gesamten Pitchfader aus? :confused:

DJHotride schrieb:
Oder willst Du damit sagen dass DU ernsthaft mit den Linien am Pitch Regler arbeitest???
Natürlich nicht im Detail. Die Markierungen sind allenfalls Anhaltspunkte für die grobe Tendenz.

DJHotride schrieb:
der Teller sollte also durchweg die eingestellte Geschwindigkeit halten!
Das tut er auch. Ich verdeutliche mein Problem am besten nochmal:
Platte A läuft, ich will Platte B einpitchen. Ich bin nah dran, sie laufen erst nach fast einer Minute hörbar auseinander (Platte B eine winzige Nuance zu langsam), nach zwei Minuten dementsprechend doppelt so stark.
Ich setze die Platten zurück (hab ja Zeit, wenn ich nur für mich am Üben bin) und verschiebe den Pitch bei Platte B um so wenig, wie ich nur kann, - das ist vielleicht ein halber Millimeter oder so, kein Plan - nach vorne. Ergebnis: Nach fast einer Minute laufen sie wieder auseinander, bloß ist diesmal Platte B zu schnell. Auch hier wieder nach zwei Minuten doppelte Abweichung. Keine Gleichlaufschwankungen.

DJHotride schrieb:
Vielleicht solltest Du die Dinger einfach mal zu nem Service Techniker geben und auffrischen lassen (Technische Prüfung, Pitch Einstellung, ....)
Was kostet der Spaß? :rolleyes:
 
Patrick
Patrick
ganz der alte
Autor/Editor
Mitglied seit
11 Jan 2005
Beiträge
13.099
Reaktionen
527
Ort
Oberhausen
albertus schrieb:
Was ist es denn dann, das in den anderen Threads (s. Suchfunktion) justiert wird? Wie machen es denn dann die Menschen, die ihren Pitchbereich "tunen"? Wechseln die den gesamten Pitchfader aus? :confused:

Dort wird durch Einbau eines Zusatzwiderstandes der Pitchbereich verändert.

Das ist aber hier nun nicht die Frage. Die Frage war, warum er solange braucht, bis er auf seinem TT die Platten angeglichen hat. :cool:
 
jenz
jenz
.....:::::.....
Mitglied seit
18 Aug 2003
Beiträge
2.094
Reaktionen
108
Ort
KH/AZ/MZ
Zwei Möglichkeiten:
1.
Check mal mittels der Strobo Punkte, ob die Plattenspieler denn wirklich verkehrt laufen.
Dann müssten ja die 6% Dots deutlich früher stehenbleiben, also noch bevor du die 6% auf dem Fader erreichst. Dann gibts dafür ne Einstellmöglichkeit im Inneren des Gehäuses, wo man den Pitch wieder in Ordnung bringen kann.
2.
Wenn die Platten 1 Minute lang snchron laufen, ist doch alles in Ordnung, ich mein, so hundertpro genau kann man es eh net einstellen. Man wird immer mit den Händen ein bissle korrigieren, ich würd behaupten, eine Minute synchronlauf is eigentlich ausreichend...
 
kaype
kaype
Housebesetzer
Teammitglied
Moderator
Mitglied seit
13 Jul 2004
Beiträge
5.087
Reaktionen
298
Ort
Bremen
Nachdem ich mir das hier so durchgelesen habe...

Fällt mir persönlich eigentlich nur ein

ÜBEN!

Auch Decks die auf +16 stehen sind zu bedienen, und ich versteh auch das problem mit der Minute nicht... aber egal.

ggf könnte man die Module taushcen, kosten im ersatzteilhandel 25€ pro modul + Versand.

Wie man was am Pitch einstellt ist zu hauf schon beschrieben worden, sorry das ich das jetzt nicht nochmal hier hinpinsel ...

ein wenig unverständliche grüße, kaype

:)
 
A
albertus
Well-known member
Mitglied seit
26 Apr 2005
Beiträge
50
Reaktionen
0
Ort
Göttingen
jenz schrieb:
Check mal mittels der Strobo Punkte, ob die Plattenspieler denn wirklich verkehrt laufen.
Dann müssten ja die 6% Dots deutlich früher stehenbleiben, also noch bevor du die 6% auf dem Fader erreichst. Dann gibts dafür ne Einstellmöglichkeit im Inneren des Gehäuses, wo man den Pitch wieder in Ordnung bringen kann.
Check! Bei knapp über +4 bleibt der obere Punktering quasi stehen (also nicht wirklich, aber wegen dem Flackerlicht, das nicht sichtbar flackert, sieht es so aus, ach ihr wisst schon ;)).

kaype schrieb:
Wie man was am Pitch einstellt ist zu hauf schon beschrieben worden
Sorry, hab bisher bei meiner Suche nur ständig Threads gefunden, in denen stand, wie man den Nullpunkt verschiebt bzw. hatte jemand das Problem wie ich. Dann gab's ein howto, und dann sagten andere wieder, das wäre der falsche Regler zum Verstellen... und man will ja nichts kaputt machen :confused:

Trotzdem Dank an euch und:
kaype schrieb:
Das lass ich mir nicht zweimal sagen, dazu stehen die Geräte schließlich hier :). Mit den neuen Platten macht das auch gleich wieder richtig Spaß.
 
T
thebomb
Well-known member
Mitglied seit
4 Jul 2005
Beiträge
76
Reaktionen
6
Ort
NRW|OWL|Gütersloh
mal eine frage: wie verhält sich der technics, wenn der pitch-fader an einer stelle versifft/abgenutzt ist und an dieser stelle kein strom mehr fliessen kann. dreht der teller dann extrem hoch oder runter ?
 
kaype
kaype
Housebesetzer
Teammitglied
Moderator
Mitglied seit
13 Jul 2004
Beiträge
5.087
Reaktionen
298
Ort
Bremen
schwankt zwischen schnell und langsam...

grüße
 
DJHotride
DJHotride
Silver-League
Mitglied seit
3 Aug 2005
Beiträge
752
Reaktionen
18
Ort
Essen
kaype schrieb:
Fällt mir persönlich eigentlich nur ein

ÜBEN!

Auch Decks die auf +16 stehen sind zu bedienen, und ich versteh auch das problem mit der Minute nicht... aber egal.

Meine Worte... Deswegen fragte ich ja ob das Ding Gleichlaufschwankungen hat! Was übrigens bei einem Technics schon wirkliches Pech des Käufers mit sich bringen müsste. So lange ein Gerät keine Gleichlaufschwankungen aufweist, ist auch exaktes Mixen mühelos zu realisieren!
Wenn Du an deinen Technics schon ungenau pitchst, will ich dich garnicht an meinen Omnitronics 3250 sehen ;) Wobei das ja durchaus gute Geräte sind, ich aber trotzdem an Technics nochmal ein viertel der Zeit spare beim einpitchen!
 
I
intenso
Well-known member
Mitglied seit
19 Dez 2004
Beiträge
319
Reaktionen
22
Das einpitchen von 2 Platten an Technics dauert bei mir ca. 10 max. 20 Sec, deswegen kann ich mir wirklich nicht vorstellen, dass man dazu über eine halbe Stunde braucht, damit die Platten halbwegs synchron laufen.
Sowas würde mir ja bei Riemenangetriebenen Turntables noch einleuchten, aber bei den Technics Teilen?!- Da kann was nicht stimmen!
 

Ähnliche Themen

frei:stil
Antworten
180
Aufrufe
21K
FrankieFrank
F
D'naught
Antworten
0
Aufrufe
9K
D'naught
D'naught
 

Neue Themen


Oben