Plattengekritzel / -sprüche

G

Gast7352

Guest
Hy wollte mal fragen ob jemand weiss wer die Sprüche oder Infos auf die Platte kritzelt! Meist steht ja in der Nähe der Bohrung Side A oder Side B sowie Labelkürzel und die Nummer, aber manchmal steht völliger Schwachsinn drauf wie etwa "I love Brunhilde" oder "Du bist ja ein ganz schlauer, dass du das gefunden hast!" oder "Side B" wobei "B" durchgstrichen ist und mit "A" Korrigiert wurde u.s.w.
Ich finds zwar eigentlich witzig, aber mich würde interressieren in welchem Stadium der Pressung das gemacht wird und vor allem was das für Typen sind die das machen. Also womöglich hat einer schon mal inem Presswerk gearbeitet und weiss mehr darüber oder er hat sogar selber schon seinen Kommentar draufgeschrieben...
Falls ihr nichts darüber wisst könnt ihr auch einfach die geilsten posten :D
 
G

Gast3840

Guest
Kein Plan :)

Das coolste Beispiel in meiner Sammlung ist ein
Kill Bill Bootleg.

Text: cutting with hatori hanzo steel
 
Snaip

Snaip

Knöpfchendreher
Mitglied seit
3 Jun 2002
Beiträge
7.534
Reaktionen
308
Ort
Bielefeld
Das kannst du jederzeit selber mit nem Lötkolben machen.
Bzw "muss" das bei Whitelabeln gemacht werden, damit die Platten nicht zurück Verfolgt werden können.

Ist schon lustig wenn man ne "kleine" Auflage von 1000 Platten selber (und vor allem alleine!) lötet. ;)
 
subkontrabob

subkontrabob

Mobile Infantry Trooper
Mitglied seit
29 Jan 2005
Beiträge
115
Reaktionen
6
Ort
Im Schwarzwald
Also ich vermute mal dass diese "Kritzeleien" auf das Master gemacht werden, wer hat schon nen Nerv 100te oder gar 1000de Platten einzeln zu gravieren? Macht doch keinen SInn.......
 
G

Gast7077

Guest
Bei Abe Duque steht immer was drauf (manchmal sogar mitten auf der Platte!):

Besame Mucho: "so underground it hurts!"
Champagne Days, Cocaine Nights: The Word Of The Day Is "Moist"
Last Night Changed It All: "The Most Underground In The Whole Wide World"







Bei einer Platte wurde sogar was genau zwischen 2 Tracks gecarved... Kann mich leider nicht erinnern was das war aber da stand soetwas wie "Don't put your stylus here or John will kill us" :D :D :D



//edit: bei discogs.com steht:
Incidentally, all the etching was done by John Selway.
 
Zuletzt bearbeitet:
MatReverse

MatReverse

Electronic Consumer
Mitglied seit
17 Okt 2004
Beiträge
990
Reaktionen
58
ich glaube bei den Releases von Woody McBride steht sogut wie immer etwas drauf. Die Basketball Heroes und die Stairway to Headphones sind z.B. auch ziemlich ausgiebig graviert worden.

Wenn das wirklich alles von Hand gemacht wird, dann steckt da auf jeden Fall eine menge Arbeit hinter. :)

Wahrscheinlich wird das daher eher schon beim Negativ mit eingraviert?

Herstellung einer Vinyl Schallplatte


grüsse

*edit:
ich hab beim Googeln noch etwas zum Thema gefunden:

Zitat:
"Es können Extras, wie zum Beispiel eine Gravur (Bestell-Nr. etc.) oder eine Endlosrille als Besonderheit auf der Pressmatritze angebracht werden."

Quelle:
http://ks-musik.de/...
 
Zuletzt bearbeitet:
HollaDieWaldfee

HollaDieWaldfee

Hotstepper
Mitglied seit
28 Feb 2004
Beiträge
31
Reaktionen
0
Snafic schrieb:
mich würde interressieren in welchem Stadium der Pressung das gemacht wird und vor allem was das für Typen sind die das machen. Also womöglich hat einer schon mal inem Presswerk gearbeitet und weiss mehr darüber oder er hat sogar selber schon seinen Kommentar draufgeschrieben...

Diese sprüche werden meistens nach der Pressung manuell draufgeschrieben, wenn z.B keine Labels mit gedruckt werden. Dadurch wird geld gespart, in dem nach der Pressung der Trackname und vllt. auch noch Artist raufgeschrieben.
Manche leute schreiben aber auch irgend ein Quatsch aus Spaß an der Freude drauf.
Auf das Master wird soetwas i.d.R nicht gedruckt. Da steht dann nur A/B und noch der Track oder das Presswerk wo der Tune/pladde gepresst wurde.
 
subkontrabob

subkontrabob

Mobile Infantry Trooper
Mitglied seit
29 Jan 2005
Beiträge
115
Reaktionen
6
Ort
Im Schwarzwald
AUf ner Jungleplatte gefunden: "Higher than giraffe pussy" :D :D
 
Snaip

Snaip

Knöpfchendreher
Mitglied seit
3 Jun 2002
Beiträge
7.534
Reaktionen
308
Ort
Bielefeld
subkontrabob schrieb:
Also ich vermute mal dass diese "Kritzeleien" auf das Master gemacht werden, wer hat schon nen Nerv 100te oder gar 1000de Platten einzeln zu gravieren? Macht doch keinen SInn.......

Falsch!
Wer den Nerv hat?

... :rolleyes:
Snaip schrieb:
Ist schon lustig wenn man ne "kleine" Auflage von 1000 Platten selber (und vor allem alleine!) lötet.
 
jilt

jilt

ehemals ShooK
Mitglied seit
15 Dez 2004
Beiträge
486
Reaktionen
30
Auf ner Timid Tiger (falls das hier jemand kennen sollte) Single steht "Essbares Vinyl" drauf. Find ich witzig.
 
D

-DeXter-

AllRounder
Mitglied seit
17 Apr 2005
Beiträge
182
Reaktionen
6
auf ner uk dnb platte stand mal draufgeritzt drauf:
"If you found this record call 0800-ASSHOLE and you win the prize!"
Ich glaub den leuten is einfach langweilig^^
 
tom beltor

tom beltor

living in a digital world
Mitglied seit
12 Mai 2005
Beiträge
1.472
Reaktionen
105
Ort
Berlin
auf dj tonio & david caretta vinyl sind auf der rueckseite, beide gesichter komplett eingetratzt worden.
 
M

matt

relaunched
Mitglied seit
7 Jun 2004
Beiträge
1.297
Reaktionen
126
Ort
Berlin
tom beltor schrieb:
auf dj tonio & david caretta vinyl sind auf der rueckseite, beide gesichter komplett eingetratzt worden.
Ach, dann wird das bestimmt doch alles per Hand gemacht...
 
D

Dewitt

Well-known member
Mitglied seit
2 Feb 2004
Beiträge
1.470
Reaktionen
106
So liebe Leute, inspiriert durch dieses Thema, habe ich meine Plattensammlung an einem gemütlichen Nachmittag mal nach geheimen Botschaften durchforstet und doch so einiges Interessantes herausgefunden, dass ich nachstehend aufgeschlüsselt mal wiedergeben werde.

Kratztechniken
Hier gibt es eigentlich 3 grundlegende Formen, des Markieren.
1) Stanzen: Das wird meist bei den großen Labels und entsprechenden Presszahlen gemacht. Auf der Vinyl sind dann Label und Katalognummer eingedruckt, also nichts wirklich aufregendes.
2) Punktieren. Sieht irgendwie komisch und unprofessionell aus. Nummern werden wie früher bei der Gravur von Holztäfelchen aus Punkten zusammengesetzt.
3) Kratzen: Die schönste und zugleich botschaftenreichste Form. Hat zum Teil etwas von Graffittikunst, wenn Kratzer ihre Namenskürzel schön verschnörkelt eingravieren.

immer wieder vorkommende Kürzel
Was man auf fast jeder Scheibe finden kann, sind Kürzel wie SST oder MPO, etc. Wahrscheinlich die Initialien der Pressfirmen. Who knows.

Korrekturen
Da sieht man wiedermal, auch Kratzer machen Fehler. Da wird dann Side A durchgestrichen und Logoside draufgeschrieben, oder die Labelnummer korrigiert. Ja sogar gelöscht, nein wie gemein :D Aber manchmal kann es ganz hilfreich, wenn 33RPM draufsteht oder Seite B draufsteht, wenn wiedermal das Logo falsch aufgeklebt wurde.

Namen der Kratzhelden
Etwas seltener aber dennoch gehäuft vorgekommen sind die Namen der Kratzenden. Ich gehe jedenfalls davon aus, dass sie es sind. Oft vertreten waren:
NILZ the exchange, Mikes´s TM the exchange und Simon the exchange
aber auch
lewie @ curvepusher, phase @ curvepusher oder andreas at schnittstelle und dann noch loop_01 D&M und CGB@D&M.
Auch gern genommen wurden:
Francis masterpiece london, neil masterpiece/masterroom, wally masterpiece oder masterpiece by DJ Salva 808.
Wahrscheinlich wollte hier jemand auf seine Meisterprüfung aufmerksam machen oder aber derjenige hat den Master, also die Druckvorlage "bemalt".

Besondere Botschaften
So, neben den eben genannten eher nebensächlichen, allg. Infos komme ich mal zu den etwas lustigeren bis seltsamen Verzierungen. Der Einfachheit halber alles mal ohne eine Reihenfolge aufgelistet. Zumindest Interpret und Titel wollte ich euch nicht vorenthalten. Vielleicht besitzt der eine oder andere die besagte Platte und schaut vielleicht mal etwas genauer drauf.

1) Yoris Voorn - a dedicated mind: RV - this is my last cut - translab. (Hier hatte der Kratzer wohl keinen Bock mehr und gekündigt :D )

2) The optic nerve - intergalactic orgasms ep: www.optic-nerve.com 2004 und auf der Rückseite: People who know, know. (Eine geistreiche Aussage) und dann noch der Hinweis: rand ->

3) Gran Lab - fear: Peace by rand (als Peacezeichen)

4) Lamonde - U think...love can save you (Terminal M): Da musste ich dann doch lachen. Kurz und prägnnat steht da geschrieben: "water your flowers". Man sollte also ab und an auch mal den Kopfhörer beiseite legen und die guten Blumen nicht vergessen.

5) Ronny Pries - through the fog: "annuit coeptis" Wer kann mir das übersetzen? :rolleyes:

6) Blimp - heaven ep: Auf der einen Seite: "Queers made me do it" und auf der anneren: "How does heaven sound like?". Bewusst in Anspielung auf die Tracknamen gewählt.

7) elektri-k - R14-1,5Volt: Eine etwas ältere Elektroscheibe, die aber einiges zu sagen hat: "keep da underground alive", "a pornn prime cut" (genau, mit doppel-N) und dann noch "Special thanks to SMB an Woai-note". Letzterer war fürs Mastern zuständig. Wer Platz hat, sollte ihn auch nutzen, gel?

8) Daniel Fritschi - innotation (Level rec.) "Level 2 get ready". Klar, das kann nur das 2. Release gewesen sein :D

9) Umek - the X ep: "Umek return to potential!" und "Potential info - SDJZ@hotmail.com". Immer diese Schleichwerbung. Aber klasse Vinyl.

10) Guy McAffer - raw003: "special need disko 2000" Den Track disko2000 kennt jeder, aber ist mit "special" vielleicht special d gemeint. Tsss

11) Paul Glazby vs. Dynamic intention - wher are you: "recharged and ever ready". Dazu muss man wissen, dass das Ganze auf Recharge veröffentlicht wurde.

12) Beam vs. Cyrus - Lifestyle: Na klar, ist sicher schon jedem aufgefallen. Titel und Autor sind am äußeren Rand eingraviert worden. Die Nutzung des äußeren Randes hat sicher noch Potential, zumal man da einige Strobo-Effekte unterbringen kann, oder?

13) Shimon & Sonic - Hill Billy: "Nats+Jamie". Na, ob das eine Liebeserklärung war?

14) T.T.X. - Instinct ep: "Thiz iz subscience" und "ndot mastering co.". Wer die Scheibe kennt, der kann auch an Subscience denken. Ist aber ein cooles Teil.

15) Tech itch recordings: Die machen neuerdings ihr Labellogo als Stempel auf die Scheibe. (die Kugel mit den 4 Zacken)

und zum Schluss

16) Battlefield - spy technologie 2: Hasenkopf 2003, wobei der Hasenkopf als Bild eingekratz wurde und nicht ausgeschrieben.

Ich hoffe, ich konnte euch ein paar zusätzliche Infos bieten und vielleicht war auch was Amüsantes drunter, dass euch dazu anregt, doch mal genauer hinzuschauen. Und das muss man manchmal sogar. :)
 
B

blue

Well-known member
Mitglied seit
5 Apr 2005
Beiträge
118
Reaktionen
9
ich habe bisher noch keine solch beschriftet platte in meinem sortiment, aber der satz "annuit coeptis" findet sich auch auf dem ein dollar schein wieder
ist lateinisch bedeutet auf deutsch soviel "wie es segnet unseren anfang"
hat sich der kratzer wohl einen netten scherz erlaubt auf grund der one dollar verschwörung
http://www.weltverschwoerung.de/modules.php?name=dieredaktion&file=artikel&id=4
 
D

Dewitt

Well-known member
Mitglied seit
2 Feb 2004
Beiträge
1.470
Reaktionen
106
soso...wieder was dazu gelernt. Thx blue :)
 
S

Sid6dot7

Active member
Mitglied seit
8 Nov 2003
Beiträge
31
Reaktionen
0
Ja oder halt "er/sie/es hat das Begonnene gesegnet"
 
G

Gast7352

Guest
Auf der Jeff Mills Expanded steht am äusseren Rand
TREAT THIS INTERSECTING POINT AS THE BEGINNING OF A NEW AREA - WITH GROWTH, ALL IS POSSIBLE. EXPAND
Das ganze wird durch die Tatsache, dass die Platte von innen nach aussen läuft nochmals unterstrichen...
 
Merius

Merius

Deep / Headz
Mitglied seit
12 Feb 2005
Beiträge
110
Reaktionen
7
Ort
Bonn
In den runoutgrooves von Environ steht auch immer irgendein random nonsense wie
IT HAPPEND TO THE BISHOP

Witzig find ich da das Gekritzel auf der Rococo EP vom Kelley Polar Quartet. Auf der einen Seite steht "THAT'S A SHAME" und auf der anderen "THAT'S ALSO A SHAME" (zu sehen ist da übrigens ein nackter Kerl und wo das Loch auf der Platte ist kann man sich da ja denken) :cool:
 
 
Oben