Privatparty und GEMA?

W

wuvious

Well-known member
Mitglied seit
Jun 2007
Beiträge
154
Reaktionen
2
Hallo an alle DJ's da draußen!

habe eine Frage, die wirklich wichtig und dringend ist.. also ich und nen Freund legen auf einer privaten Bday-Party von einer Freundin auf mit ca. 120-150 Leuten. Nun, wir beide benutzen sowohl Plattenspieler als auch CDJ's und zwar gebrannte und originale CD's.
Nun zum Problem: Muss mann dass bei der GEMA anmelden?

Vielen Dank schonmal!

Mfg
 
ReactiX

ReactiX

BEAT, please!
Mitglied seit
Aug 2007
Beiträge
509
Reaktionen
26
Ort
.de
Solange das Ganze nicht gewerblich ist (also ihr kein Geld damit verdient) wird euch da rechtlich nichts passieren soweit ich weiß, bitte korrigiert mich wenn ich mich da täusche :confused:
 
Patrick

Patrick

ganz der alte
Autor/Editor
Mitglied seit
Jan 2005
Beiträge
12.907
Reaktionen
448
Ort
Oberhausen
Solange es eine geschlossene Gesellschaft ist, wird da nix fällig. Ihr dürft nur keinen Eintritt o.Ä. nehmen.
 
G

Gast9662

Guest
reactix

so steht es zumindest im wir fragen die gema antworte fred ;)

edit stacho war schneller mist :)
 
Snaip

Snaip

Knöpfchendreher
Mitglied seit
Jun 2002
Beiträge
7.534
Reaktionen
308
Ort
Bielefeld
Sie dürfen schon Eintritt nehmen, nur eben nicht jeden reinlassen sondern nur Leute mit persöhnlicher Einladung.
 
ReactiX

ReactiX

BEAT, please!
Mitglied seit
Aug 2007
Beiträge
509
Reaktionen
26
Ort
.de
Achso? Darf man dann auch für Getränke ein gewisses Entgeld verlangen?
(Sorry für OT)
 
ravanelli

ravanelli

bacdafucup!
Teammitglied
Mitglied seit
Apr 2006
Beiträge
1.211
Reaktionen
119
Ort
HH
wenn es quasi als "umlage" deklariert wird und die party trotzdem nur dem freundeskreis zugänglich ist, eigentlich kein problem. die party darf aber nicht zum zwecke der kommerziellen gewinnerzielung veranstaltet werden. (hoffe das war halbwegs klar ausgedrückt).
grüße,
rvn :)
 
G

Georg Beyer

New member
Mitglied seit
Nov 2007
Beiträge
2
Reaktionen
0
Hallo zusammen,

ich bin neu hier habe diesbezüglich gleich eine Frage an Euch. Ich will ausschließlich erst mal nur auf privaten geschlossenen Veranstaltungen auflegen. Wie sieht es aus, wenn mir derjenige der die Party veranstaltet Geld geben will. Solange ich damit nur meinen Unkosten decke, also Sprit Geräteabnutzung usw usw. ist das okay. Trinkgeld (der Rest) wäre ja dann auch egal oder?
 
TIM o.S.

TIM o.S.

Superfast Jellyfish
Mitglied seit
Aug 2005
Beiträge
2.511
Reaktionen
135
Ort
Friedberg (Bayern)
Steht doch schon im Post über dir. So lange geschlossene Gesellschaft = ja.
 
T

trænq

weapon of choice
Mitglied seit
Apr 2006
Beiträge
2.770
Reaktionen
338
ich bin neu hier habe diesbezüglich gleich eine Frage an Euch. Ich will ausschließlich erst mal nur auf privaten geschlossenen Veranstaltungen auflegen. Wie sieht es aus, wenn mir derjenige der die Party veranstaltet Geld geben will. Solange ich damit nur meinen Unkosten decke, also Sprit Geräteabnutzung usw usw. ist das okay. Trinkgeld (der Rest) wäre ja dann auch egal oder?
heisst übersetzt: "hey, ich will schwarz geld fürs auflegen kassieren und möglichst gar keine gebühren zahlen - was ist die beste ausrede?".

lol.
 
faultier

faultier

Ufo Head
Mitglied seit
Apr 2007
Beiträge
482
Reaktionen
32
Ort
Kronach
Hallo zusammen,

ich bin neu hier habe diesbezüglich gleich eine Frage an Euch. Ich will ausschließlich erst mal nur auf privaten geschlossenen Veranstaltungen auflegen. Wie sieht es aus, wenn mir derjenige der die Party veranstaltet Geld geben will. Solange ich damit nur meinen Unkosten decke, also Sprit Geräteabnutzung usw usw. ist das okay. Trinkgeld (der Rest) wäre ja dann auch egal oder?
Solange du für dienstleistungen geld annimmst, und es nicht anmeldest ist es schwarz. Zumindest soweit ich weiß
 
Zuletzt bearbeitet:
W

wuvious

Well-known member
Mitglied seit
Jun 2007
Beiträge
154
Reaktionen
2
ja cool, danke euch! dann brauch ich mir ja keine gedanken machen, da die party ja nicht für ne gewinnerzielung gemacht ist.. einfach nur 18 bday feiern! :D
 
G

Georg Beyer

New member
Mitglied seit
Nov 2007
Beiträge
2
Reaktionen
0
okay. Dann werde ich mich da mal informieren über anmelden und allem was dazu gehört. Ab welchen Punkten greift eigentlich die GEMA ein? Auf Privatfeten interessiert es die ja nicht. Da muss ich ja nur nen Gewerbeschein haben und dann würde es ja schon passen. Das klingt doch gut
 
W

wuvious

Well-known member
Mitglied seit
Jun 2007
Beiträge
154
Reaktionen
2
gute frage eigl, da ich kein geld kriege weil es mein 1. mal ist und weil es ne gute freundin ist brauch ich mich ja um garnichts kümmern :p nur darum dass die leute da schön abgehen :D
 
Club Machine

Club Machine

The Warp-Factor
Mitglied seit
Okt 2006
Beiträge
1.464
Reaktionen
74
Ort
Zürich
heisst übersetzt: "hey, ich will schwarz geld fürs auflegen kassieren und möglichst gar keine gebühren zahlen - was ist die beste ausrede?".

lol.
wo keine rechnung ist, ist auch kein finanzamt... ;o))
 
faultier

faultier

Ufo Head
Mitglied seit
Apr 2007
Beiträge
482
Reaktionen
32
Ort
Kronach
wo keine rechnung ist, ist auch kein finanzamt... ;o))

Ich würde es anders sehen. Wo keine rechnung, da schaut das finanzamt besonders genau hin. Oder nicht? Die werden doch misstrauisch, wenn ein dj auflegt und keine rechnung vorliegt und etwas bezahlt wurde. Bin mir aber nicht ganz sicher.

Wobei es bei kleineren privatpartys kaum ein problem sein sollte;)
 
Zuletzt bearbeitet:
G

Gast9662

Guest
wo keine rechnung ist, ist auch kein finanzamt... ;o))
dsa erzaehl malden ganzen steuerangeklagten die nicht nachweisen koennen woher ihre einnahmen stammen. ;)

wirst du ueberprueft und kannst deine einnahmen / ausgaben nicht belegen wirst du zum steuersatz, welchen du hast eiskalt verknackt plus strafe.

und dein "arbeitgeber" gleich mit.
 
K

kric11

K. Richter
Mitglied seit
Mrz 2005
Beiträge
921
Reaktionen
12
Ort
Bielefeld
Laut Gema Dortmund sind selbst Hochzeiten Gema-pflichtig, weil nicht alle Leute verwandt sind.
 
M

Minima Inc.

New member
Mitglied seit
Okt 2007
Beiträge
2
Reaktionen
0
Also soweit ich weiß darfst du ohne gewerbliche anmeldung nicht in clubs auflegen wo die gäste eintritt bezahlen. weil dann bist du in der nachweis pflicht das du als dj kein geld bekommen hast. was etwas schwierig ist. aber auf privat partys wird ja eigentlich kein geld vom gast verlangt und wenn das der fall ist, ist es auch kein gewerbe. und wenn du doch ein (taschengeld) bekommst ,sei froh. am besten du bist angemeldet dann kannst du alles absetzen und hast kein stress. ich hoffe das hilft dir etwas.

greeetz
 
Club Machine

Club Machine

The Warp-Factor
Mitglied seit
Okt 2006
Beiträge
1.464
Reaktionen
74
Ort
Zürich
dsa erzaehl malden ganzen steuerangeklagten die nicht nachweisen koennen woher ihre einnahmen stammen. ;)

wirst du ueberprueft und kannst deine einnahmen / ausgaben nicht belegen wirst du zum steuersatz, welchen du hast eiskalt verknackt plus strafe.

und dein "arbeitgeber" gleich mit.
wenn mans hauptberuflich macht, isses natürlich schwer, aber wenn man nur nebenbei auflegt, wird das finanzamt kaum bei dir klingeln wenn du sonst 5 tage die woche normal malochst! ;o))
 
 
Oben