Problem beim Mixen mit CD-Playern (Denon DN-S 3000 & Vestax CDX-05)

M

MalePhonk

Member
Mitglied seit
Feb 2004
Beiträge
24
Reaktionen
0
Ort
NRW
Hallo zusammen,

habe mir jetzt vor kurzem einen 2. CD-Player zugelegt. Zuerst habe ich nur mit Plattenspielern aufgelegt (PDX 2000 von Vestax), dann kam ein Denon DN-S 3000 dazu. Bei der Kombination Denon / Plattenspieler hatte ich schon das Gefühl, dass ich relativ oft nachpitchen muss.

Wenn ich jetzt mit beiden CD-Playern (der 2. ist ein Vestax CDX-05) auflege, ist die ganze Sache noch viel heftiger geworden. Beide Player haben eine Genauigkeit von 0,1%. Hört sich jetzt vielleicht blöd an, aber es kommt mir auch manchmal so vor, als würden die CD-Player "grundlos" etwas langsamer bzw. schneller, so dass man z.B. erst denkt, es muss noch hochgepitcht werden und danach sofort wieder runter.

Kennt jemand das Problem oder mach ich irgendwas falsch?

Danke & Gruß, Christoph
 
Y

yamin

a part of MANNOVER
Mitglied seit
Jan 2006
Beiträge
695
Reaktionen
162
Ort
mannheim
mit der zeit gewöhnst du dich an die eigenarten deiner cd-player. ist zwar das gleiche prinzip, aber irgendwie doch nicht das gleiche, wie an tt's zu pitchen.
ich habe selber 2 cdx-05 und habe sehr lange gebraucht, bis ich mich an sie gewöhnt habe. ich habe im ersten jahr sogar fast nur mit den pitchbend-tasten gearbeitet und schaffe es bis heute nicht, fehlerfreie mixe aufzunehmen, wenn ich ausschliesslich mit den jog-wheels arbeite. aber konsequenz und übung macht den meister;) ....hoffe ich... bin auch schon am überlegen, ob ich auf pioneer umsteige oder auf die 3500er mit aktiven tellern...

was mir noch einfällt: auf wieviel % hast du die pitch-range bei dem vestax eingestellt? ich arbeite mit 10%
 
djreflex

djreflex

Pioneer-Club-DJ
Mitglied seit
Jan 2008
Beiträge
137
Reaktionen
6
Ort
Ebstorf bei Uelzen
Da muss ich Chris recht geben, ich pitche auch mit 0,02% auf Pioneers und da ist kaum nachpitchen nötig, sobald man es richtig eingepegelt hat!

Ich kenn mich ja nun nicht mit den Vestax aus, aber kann man da nicht wie bei Pioneer den Pitchbereich einstellen !?
 
Y

yamin

a part of MANNOVER
Mitglied seit
Jan 2006
Beiträge
695
Reaktionen
162
Ort
mannheim
Da muss ich Chris recht geben, ich pitche auch mit 0,02% auf Pioneers und da ist kaum nachpitchen nötig, sobald man es richtig eingepegelt hat!

Ich kenn mich ja nun nicht mit den Vestax aus, aber kann man da nicht wie bei Pioneer den Pitchbereich einstellen !?
pitchbereich schon (pitchrange 10,50 u.100%) aber das war es auch schon wieder. genauer als 0,1% ist da leider nicht möglich. das ist auch der grund, warum ich demnächst garantiert umsteigen werde..... 0,02% ist schon ein starkes wort, wenn man nur mit cd mixt.
 
djreflex

djreflex

Pioneer-Club-DJ
Mitglied seit
Jan 2008
Beiträge
137
Reaktionen
6
Ort
Ebstorf bei Uelzen
Das nenn ich ja echt mal Mies von Vestax! Naja ist eben kein Pioneer!
 
Chris R

Chris R

electronic dance music
Mitglied seit
Sep 2003
Beiträge
2.050
Reaktionen
105
Ort
near stuttgart
"muss es immer pioneer sein oder tut es nicht auch mal reloop?? die sollen doch mittlerweise garnimmer so schlecht sein" -> nein, die haben sicher keine solch hohe pitchauflösung :D

konnte ich mir gerade nicht verkneifen.
 
monostone

monostone

Well-known member
Mitglied seit
Nov 2007
Beiträge
498
Reaktionen
5
Ort
Betzdorf
ich frage ja aus dem grund, weil mich das bild irritiert. habe jetzt nicht den thread gelesen, habe ihn nur überflogen.
also keine 0,05% dann fällt der wohl doch aus....
 
 
Oben