Problem: >Gute< Drums/Kickdrums


Badtrans
Badtrans
N00b
Mitglied seit
13 Jan 2002
Beiträge
2.330
Reaktionen
28
Ort
Haiger
Hallo!

Meiner einer kommt mal wieder mit nem Noobthread an - aber was solls. Wem die Fragestelung zu simpel ist, der kann den Thread ja ignorieren.

Also mein Problem sind Drums. Zum einen hab ich nicht wirklich Ahnung, wie man Drums (insbesondere Kicks) aus nem normalen (Software-)Synthesizer herausbekommt, ausser dass man auf das Preset klickt - aber das wird mir allmählich zu langweilig. Und das Presets bearbeiten führt bei mir auch nur zur Verschlimmbesserung.
Zum anderen habe ich von ReBirth die Nase voll, weil die Standart-808/909-Kickdrums die da rauskommen, einfach nicht kicken!

Also Hihats/Shaker sind ja nun wirklich nicht schwierig. Mir geht es nur darum, brauchbare Kicks, Snares und Claps basteln zu können.

Wäre froh, wenn Ihr mir ein paar Tipps geben könntet!

Folgende Fragen interessieren mich besonders:
1. Wie bekommt man aus nem normalen (Software-)synthesizer (Logic-Pluigins etc.) gute Kicks heraus? Gibt'0s dafür bestimmte Vorgehensweisen, nach denen man sich richten und/oder Regeln, an, die man sich halten kann? Wie bekommt man Druck dahinter - mal abgesehen von dem Benutzen von Compressor und Distorition.

2. Gibt es gute Software-Drumsynthesizer, die besser und flexibler sind als dieser Probellerhead-Mist? Oder bin ich einfach zu blöd für den "Propellerhead-Mist"?
Ich brauch nur eine Übergangslösung, da aufgrund meines Drum-/Percussionfanatismus sowieso als übernächste Anschaffung eine Novation D-Station auf meinem Einkaufszettle steht.

SoOoOoo... ich hoffe Ihr könnt/wollt einem kleinen doofen Noob helfen ;D Musste das eifnach mal posten, weil Drums und Percussion nunmal ein wesentlicher Bestandteil eines gelungenen Tracks ist.

Gruzz, Badtrans
 
Badtrans
Badtrans
N00b
Mitglied seit
13 Jan 2002
Beiträge
2.330
Reaktionen
28
Ort
Haiger
Uff, das ging aber schnell! Danke!

[quote author=endless-dial link=board=25;threadid=7042;start=0#68740 date=1051401939]
druck in die kickdrum bekommst erstmal durch kompression und duch eq´íng.ich werd dir mit sicherheit keine tips geben welche frequenzen du drehen musst und wie du den kompressor einstellen musst. soviel eigeninitiative erwarte ich einfach.. und wenn du das wissen noch nicht hast dann lies es dir gefälligst an ;)
[/quote]
mehr wollte ich auch gar nicht wissen ;)

[quote author=endless-dial link=board=25;threadid=7042;start=0#68740 date=1051401939]btw. ich fand den unterscheid an der kick zwischen rebirth und d-station nicht sehr groß.bei mir rummst die kick aus rebirth ganz gut..
[/quote]

Wie jetzt? Du und Rebirth?
 
Bruce
Bruce
Well-known member
Mitglied seit
4 Jul 2002
Beiträge
1.605
Reaktionen
156
Ort
vom Dorf
Drums sind auch immer so ne illusorische Sache oder so. Prinzipiell habe ich auch die Erfahrung gemacht, dass ne Drumstation nicht gleich fette Drums bedeutet, aber schon n solides Fundament ist.

Meiner Meinung nach kann man durch folgende Dinge zu guten Drums kommen:

a) Rohmaterial irgendwo her, dann Eqing, Effekte, Kompression

oder

b) Samplen

oder

c) Layern von Rohmaterial, Samples und Synthi-Sounds ...

mfG Bruce
 
Missb4
Missb4
&#9835; Turntable Artist &#9835;
Teammitglied
Moderator
Mitglied seit
4 Jul 2002
Beiträge
1.605
Reaktionen
122
Ort
Köln
fetten kick sampeln...und perc. auch... gibt geile cd´s von live gespielten perc. die wirklich 1000 mal besser klingen als wenn du dir selber einen abfrickelst und es hört sich dann nur "künstlich" ! schpn alles ausprobiert :)
 
Overhead
Overhead
iz picturizin'
Mitglied seit
12 Nov 2002
Beiträge
5.319
Reaktionen
205
Ort
Stuttgart/Strasbourg
Ok, stimmt auch wieder...
Aber ich wäre persönlich unzufrieden mit mir, wenn der Track dann auch noch gut klingen würde ;)
 
Badtrans
Badtrans
N00b
Mitglied seit
13 Jan 2002
Beiträge
2.330
Reaktionen
28
Ort
Haiger
Vielen Dank für Eure Antworten!!!

Ich geh jetzt erst mal the Sampling Way. Habe im Internet schon einige Gratis-Angebote gefunden und schon tüchtig gezogen. Also u. a. war ein Percussionset dabei - (für ein ungeschultes Ohr) erste Sahne!

Links auf PM-Anfrage.

Gruzz, Badtrans
 
Arb
Arb
Zuhouseplayer
Mitglied seit
4 Feb 2001
Beiträge
2.070
Reaktionen
56
Ort
Zwischenraum
Also Drums und Percussion sample ich grundsätzlich von Platte. Ist natürlich nicht die beste Qualität wegen Phono, aber gut klingen tun die dann schon :) Bearbeitet werden die dann logischerweise auch noch, weil man ja meist keine 1 zu 1 Kopie haben will.

Benutze meist Drumsamples von den gängigen Percussion-Techno-Labels. Marco Carola, Adam Beyer und Konsorten haben sich ja extrem der Suche nach der perfekten Club-Drum ergeben und da findet man auch immer brauchbare Sachen.

Auch sehr schön um Rohmaterial für Drums zu bekommen ist dieses kleine Proggi
 
Badtrans
Badtrans
N00b
Mitglied seit
13 Jan 2002
Beiträge
2.330
Reaktionen
28
Ort
Haiger
1) [quote author=endless-dial link=board=25;threadid=7042;start=0#68740 date=1051401939]
percussion wirste nicht viel finden in der d-station un die kick in der d-station ist ohne nachbearbeitung auch nicht so pralle...
für 808/909 geschrabbel ist sie echt brauchbar , aber kick und snare sind echt nicht soo der bringer...[/quote]

hmm ich dachte immer, gerade die Kicks, Snares und Claps der 808/909 sind ziemlich zeitlos und werden heute immer noch benutzt. Oder nicht?
Ich bin auch bisher davon ausgegangen, dass so eine Novation D-Station für den Anfang eine gute Investition sein würde. Gerade, weil sie gebraucht so günstig ist, hatte ich mich jetzt schon ziemlich darauf gefreut.

2) Also Freesamples sind entweder überhaupt nicht der bringer oder ich hab einfach zu wenig Erfahrung, um aus Grützsounds (insb. Kick/Snare/Clap per EQ/Compressor etwas herauszuholen). Ich hab auch irgendwie das Gefühl, dass ich mit einem Semi Parametrischen EQ, wie man Ihn von 0815 Mischpulten kennt, mehr rausholen könnte, weil er schon standartmässig konfiguriert ist. Also die "richtigen" parametrischen EQs sind für einen Anfänger wirklich Frust-Plugins, selbst wenn dieser Anfänger weiss, was er mit welchem Regeler macht - hehe so Noobs wie ich wissen zwar meist, was sie mit welchem Regler machen, aber scheitern immer daran, es richtig zu machen ;D.
Sobald ich einen EQ benutzte, geht der Druck erst richtig flöten - also lass ich zur Zeit lieber die Finger davon (abgesehen von HP/LP Filter, die einem schon etwas nützen können, wenn etwas matscht). Ich nehme an, dass das Phänomen bekannt ist...

Habt Tipps für gute Non-Free-Samplecds? Soltlen Preis-Leistunsmässig auch gut sein.

3) Hab mal eine allgemeine Frage: Welche Drums jegt man (ausser ner Kick) gebräuchlicherweise durch nen Compressor? Ich weiss immer nicht, ob ich nen Kompressor draufwerden soll oder nicht. Denn entweder geht die Dynamik bissi flöten oder es ist ohne K. eben zu viel Dynamik da. Das ist irgendwie eine Entscheidungssache, deswegen wollte ich mal fragen, wie man sich diesbezüglich in 0815 Produktionen normalerweise entscheidet oder ob das reine Ermessens-/Erfahrungssache ist.
 
Arb
Arb
Zuhouseplayer
Mitglied seit
4 Feb 2001
Beiträge
2.070
Reaktionen
56
Ort
Zwischenraum
Ich hab so ziemlich auf allen rhythmischen Instrumenten nen eigenen Compressor drauf und stelle diese unterschieldich ein. Dann wird jeder Ton noch durch die Lautstärke, das Panning, das EQ'ing und die Velocity eingestellt. Und zwar so lange, bis es sich vernünftig anhört. Ist viel, viel arbeit, aber das soll es ja auch sein :)
 
Badtrans
Badtrans
N00b
Mitglied seit
13 Jan 2002
Beiträge
2.330
Reaktionen
28
Ort
Haiger
[quote author=Arbraxas link=board=25;threadid=7042;start=0#69571 date=1052068636]
Ich hab so ziemlich auf allen rhythmischen Instrumenten nen eigenen Compressor drauf und stelle diese unterschieldich ein. Dann wird jeder Ton noch durch die Lautstärke, das Panning, das EQ'ing und die Velocity eingestellt. Und zwar so lange, bis es sich vernünftig anhört. Ist viel, viel arbeit, aber das soll es ja auch sein :)
[/quote]

arbeitest Du nicht mit Reason?
also ich glaube, mit dem Kompressor hätte ich auch keine Probs.. kann das sein, dass man da nur Ratio und Threshold einstellen kann? Also ich habe zum Beispiel keinen Schimmer, wie ich (in Logic) den Gainregler einstelle usw.. Autogain ist zwar auch was feines - aber nur für einen Einsteiger wie mich nützlich. Das ist mir mittlerweile zu langweilig ;)
...aber nein, ich will nicht wissen, wie man nen Kompressor einstellt, falls das wieder so rüberkommen sollte.
 
Arb
Arb
Zuhouseplayer
Mitglied seit
4 Feb 2001
Beiträge
2.070
Reaktionen
56
Ort
Zwischenraum
Ich arbeite mit Reason und der Compressor da hat Ratio, Treshold, Attack und Release-Regler und noch was für die Gate-Spielereien.

Ich mache es öfter so, das ich nicht nur beim Filter Verläufe mache, sondern auch beim Compressor. Das Ding hat ungeahnt Effektmöglichkeiten. Muss man nur erstmal drauf kommen und den mit verschiedenen Instrumenten ausprobieren.

Mit Logic müsste man doch einfach einen popeligen VST-Compressor einbinden müssen und über Midi steuern, oder seh ich das falsch?
 
Badtrans
Badtrans
N00b
Mitglied seit
13 Jan 2002
Beiträge
2.330
Reaktionen
28
Ort
Haiger
Hi,

noch eien Frage, die wohl am besten zu diesem älteren Thread passt.

Woher kommen eigentlich diese "Zupp/Klögg/Mepp"-Bassdrums, die man oft in Dance oder Psytranceproduktionen findet?
Die stammen wohl nicht von der 909, sondern aus einem anderen Synthesizer. Charakteristisch ist dabei eben nicht dieses "Bumm", wie bei den 909s, sondern ein "Zupp/Mepp", das auf einen Hüllkurven-Modulierten LP-Filter schliessen lässt, bei dem nicht an Resonanz gespart wurde.
Also ich meine diese etwas anderen Bassdrums aus dem Dancebereich.

Oder sind das zufällig extreme Versionen dieser kultigen Moog-Drums? Aber die Moog-Drums, die ich kenne/als Sample habe, hören sich aber noch anders an, eher so "Bieau".

Handelt es sich etwa doch um normale 909s, die durch ne Filterbank gepumpt werden?

Gruß, Badtrans

PS: Einziges Beispiel, dass ich jetzt konkret nennen könnte, ist "Dolls United - Eine Insel Mit Zwei Bergen"
 
SuperBrill
SuperBrill
Freund der Rundheit:-)
Mitglied seit
21 Aug 2001
Beiträge
3.421
Reaktionen
107
Ort
Weilerswist
Drax - Amphetamine hat auch so ne Drum


Würd mich auch mal interessieren, womit die gemacht sind.
 
S
Steve Rotate
Well-known member
Mitglied seit
9 Sep 2002
Beiträge
2.174
Reaktionen
80
Ort
Saar / Lux
Ich weiß, welche Drums Badtrans meint. Aber Drax hat da doch ne andere Bassdrum. Die ist eher Hard die in Dolls United ist eher so "blub"
In alten Happy Hardcore - Charly Lownoise & Mental Theo - Tracks kommt die auch total oft vor.
Wie die gemacht wird? Keine Ahnung. Ich hab n paar solcher Bassdrums als Sample.
Vielleicht ist die auch nur gelayert mit nem "Zap" und einfach im richtigen Moment an der richtigen Stelle gut gepitcht.
Mit dem Virus kann man aber auch ganz gut solche Bassdrums machen, dabei wird per LFO gepitch und ne gute Portion Pitch benutzt - klingt aber nicht 100% danach...
 
Bruce
Bruce
Well-known member
Mitglied seit
4 Jul 2002
Beiträge
1.605
Reaktionen
156
Ort
vom Dorf
Also, wenn es das ist, was ich jetzt denke, würde ich es mal mit ner Sinuswelle als Basis probieren (Lautstärken-Env: A=0, D = wenig bis mittel, S = wenig bis mittel; mal n bißchen rumrpobieren) und die dann mit ner (zweiten) Env (A=0 bis gering, D=gering bis mittel, S=0, mal n bißchen rumprobieren) im Pitch modulieren - Waldorf Attack eignet sich bspw. dafür recht gut ...
Evtl. CutOff von LP-Filter auch noch mit Hüllkurve modulieren.
Wem das dann nicht genug drückt, bummst, kickt, ... : Drive oder Layern (mit Sample oder zweiten Osc)...

mfG Bruce
 
P
Payne
Well-known member
Mitglied seit
9 Mrz 2003
Beiträge
54
Reaktionen
0
Ort
Graz
Auch wenn ich dieses "Eine Insel mit 2 Bergen" das letzte Mal vor vielen Jahren gehört habe, behaupte ich mal einfach, dass du sowas mit vielen Tools hinbekommst, egal ob Stomper, auf das oben verlinkt wurde, Waldorf Attack oder diverse Machines aus dem Buzz Tracker (die meiner Meinung nach dem Stomper-Tool weit überlegen sind.)
 
Badtrans
Badtrans
N00b
Mitglied seit
13 Jan 2002
Beiträge
2.330
Reaktionen
28
Ort
Haiger
[quote author=endless-dial link=board=25;threadid=7042;start=0#91920 date=1068890164]
die BD aus dolls united ist eine sehr gut verarbeitete 909-BD.
[/quote]

Kleines Stichwort? Kleiner Anhaltspunkt? Denn So kommt doch nix aus ner 909?! ... irgendein Trick muss dabei sein, wenn auch simpel, aber da gibts nen Trick.
Wurde vielelicht ein Filter oder (extrem steiler) EQ benutzt?
 
S
sr303
Member
Mitglied seit
7 Nov 2003
Beiträge
11
Reaktionen
0
Soweit ich weiß, hat die D Station keine Filter und keine EQ's.
Somit müsste sie eigentlich ziemlich Standard sein???
 
Badtrans
Badtrans
N00b
Mitglied seit
13 Jan 2002
Beiträge
2.330
Reaktionen
28
Ort
Haiger
[quote author=sr303 link=board=25;threadid=7042;start=0#91925 date=1068891317]
Soweit ich weiß, hat die D Station keine Filter und keine EQ's.
Somit müsste sie eigentlich ziemlich Standard sein???
[/quote]
:-D

der war gut...
 
 

Neue Themen


Oben