Problem mit Käufer

Ibizadriver83

Ibizadriver83

HOUSE*ROCKER*
Mitglied seit
31 Mrz 2004
Beiträge
495
Reaktionen
35
Ort
Oberhausen
Hallo Leute !

Hier mal die Sachlage:

Hatte hier noch einen Omnitronic dd3250 stehen , an dem Tonarm ist damals das hinterestück da wo das Gegengewicht draufgeschraubt wird abgebrochen.

Ich habe dann den Tonarm mit 2K Kleber repariert.

Dann habe ich den TT für 70€ verkauft aufgrund des Schadens.
Der Käufer wusste vom Schaden.

Als der TT beim Käufer ankam ist der Tonarm wieder abgebrochen.

Für mich sieht es eindeutig nach einen Transportschaden aus.

Der Käufer versucht den Tonarm nun zu kleben ansonsten möchte er sein Geld zurück.


Das sehe ich aber irgendwo nicht ein
1. der Preis ist schon sehr niedrig gewesen (Stanton System inkl.)
2. Käufer war sich über den schaden und das Risiko des Versand bewusst
3. Für mich ist es eindeutig ein Transportschaden


Wie soll ich reagieren ?
 
lolo

lolo

Housetier
Mitglied seit
21 Aug 2004
Beiträge
4.561
Reaktionen
352
Ort
Offenburg
wie hast du denn den tt angeboten (Text) ?
 
Ibizadriver83

Ibizadriver83

HOUSE*ROCKER*
Mitglied seit
31 Mrz 2004
Beiträge
495
Reaktionen
35
Ort
Oberhausen
habe ihm geschrieben das ich noch einen gebrauchten Omnitronic TT hier rumstehen habe.

Habe ihm auch Bilder von den kleinen Kratzern und den geklebten Tonarm geschickt !

Habe den Käufer keinen schaden vorenthalten !
 
K

kric11

K. Richter
Mitglied seit
11 Mrz 2005
Beiträge
924
Reaktionen
13
Ort
Bielefeld
Hoffentlich nicht als Päckchen gesandt, das ja nicht versichert ist, sondern als Paket :confused:

Dann Schaden bei Post etc reklamieren
 
alibi

alibi

Grundsätzlich anders
Mitglied seit
29 Mrz 2004
Beiträge
47
Reaktionen
7
Ort
Hamburg
Bei Privatverkauf ist der Gefahrübergang bei der Übergabe an das Versandunternehmen. Wenn der Käufer keinen versicherten Versand gewollt hat, so ist das sein Schaden.

Andreas
 
Ibizadriver83

Ibizadriver83

HOUSE*ROCKER*
Mitglied seit
31 Mrz 2004
Beiträge
495
Reaktionen
35
Ort
Oberhausen
Habe ihm geschrieben das er sich über die Vorschäden im klaren war und das Risiko des Transport kannte.
Habe ihm gesagt das es für mich eindeutig ein Transportschaden ist und dafür die Post aufkommen müsste (Versicherter versand).

Er hat mir zurückgeschrieben das er den Tonarm nun geklebt hat und für ihm das Geschäft nun erledigt ist !

Danke für eure Hilfe! ich denke das Thema ist nun vom Tisch ! :cool:
 
G

Guest

Sammelaccount
Mitglied seit
4 Sep 2001
Beiträge
11.127
Reaktionen
894
Jetzt mal ne Frage, die ich mir jedesmal wieder stelle, wenn ich sowas lese:

Wie kann man denn bitte einen Tonarm abbrechen??? :confused:
 
Johnny

Johnny

Troll-Detector
Mitglied seit
25 Apr 2005
Beiträge
457
Reaktionen
95
Ort
Köln Süd-Ost
Madman schrieb:
Jetzt mal ne Frage, die ich mir jedesmal wieder stelle, wenn ich sowas lese:

Wie kann man denn bitte einen Tonarm abbrechen??? :confused:
Gib mir Deinen Plattenspieler und 13 Sekunden Zeit, dann zeig ich's Dir...
 
G

Guest

Sammelaccount
Mitglied seit
4 Sep 2001
Beiträge
11.127
Reaktionen
894
Ja, wenn man's drauf anlegt, ist mir das auch klar... :rolleyes:
 
Johnny

Johnny

Troll-Detector
Mitglied seit
25 Apr 2005
Beiträge
457
Reaktionen
95
Ort
Köln Süd-Ost
Und auch wenn man es nicht unbedingt drauf anlegt, geht das dummerweise recht schnell, kleine Auswahl gefällig?
  • Nicht jeder Plattenspieler überlebt den vorgeschriebenen Test-Sturz in einem ATA-Case aus 80 cm Höhe mit heilem Arm.
  • Unabsichtliches Reissen am Tonarm beim Wechseln der Scheiben, weil der DJ unbedingt im weitärmeligen Hawaii-Hemd auflegen wollte.
  • Der neuste Track von "Nicht gesicherte Monitorbox vs. Schwerkraft feat. broken Tonarm" wurde angespielt.
  • "Nicht gesicherte Monitorbox" wurde übrigens von diversen Künstlern (u. a. "Da fooking Plattencase", "Sixpack of beer", "Falling Acrylhaube") sehr erfolgreich gecovert.
  • Die Drunken-DJ-Fraktion (tritt dieses Wochenende zum Glück nicht zur Wahl an)
  • Angehörige der "Ich war's nicht!"-Liga können wir ausschließen, sie sollten aber trotzdem erwähnt werden...
to be continued...
 
G

Guest

Sammelaccount
Mitglied seit
4 Sep 2001
Beiträge
11.127
Reaktionen
894
Ich habe fast immer ein Hemd beim Auflegen an, kann mich auch in die meisten Situationen nicht so wirklich realistisch reinversetzen (vor allem, wenn es nur um den Heimbetrieb geht), aber ist okay... ;)
 
Ibizadriver83

Ibizadriver83

HOUSE*ROCKER*
Mitglied seit
31 Mrz 2004
Beiträge
495
Reaktionen
35
Ort
Oberhausen
Habe den TT damals mit gebrochenem Tonarm bekommen !

Keine Ahnung wie sowas passiert !

Ist ja auch kein Technics wo der Tonarm aus Metall ist , habe mal an meinem Technics geschaut ich glaube der geht nicht so schnell durch einen Transport kaputt !

Ist ja jetzt auch egal die sache ist nun geklärt !
 
djNoSakaGabriel

djNoSakaGabriel

Well-known member
Mitglied seit
23 Dez 2004
Beiträge
135
Reaktionen
1
Ort
hier
Johnny schrieb:
Und auch wenn man es nicht unbedingt drauf anlegt, geht das dummerweise recht schnell, kleine Auswahl gefällig?
  • Nicht jeder Plattenspieler überlebt den vorgeschriebenen Test-Sturz in einem ATA-Case aus 80 cm Höhe mit heilem Arm.
  • Unabsichtliches Reissen am Tonarm beim Wechseln der Scheiben, weil der DJ unbedingt im weitärmeligen Hawaii-Hemd auflegen wollte.
  • Der neuste Track von "Nicht gesicherte Monitorbox vs. Schwerkraft feat. broken Tonarm" wurde angespielt.
  • "Nicht gesicherte Monitorbox" wurde übrigens von diversen Künstlern (u. a. "Da fooking Plattencase", "Sixpack of beer", "Falling Acrylhaube") sehr erfolgreich gecovert.
  • Die Drunken-DJ-Fraktion (tritt dieses Wochenende zum Glück nicht zur Wahl an)
  • Angehörige der "Ich war's nicht!"-Liga können wir ausschließen, sie sollten aber trotzdem erwähnt werden...
to be continued...

Lustiger Typ. Hab mich halbwegs gekugelt vor lachen.
 
-T-

-T-

Without ME its just AWESO
Mitglied seit
12 Jan 2005
Beiträge
368
Reaktionen
42
Ort
Austria
@ Johnny - made my day...
Danke mfg -T-
 
 
Oben