Probleme mit Ortofon Dj-S

D

djrockit

Member
Mitglied seit
31 Okt 2005
Beiträge
14
Reaktionen
0
Habe mir vor ein paar Wochen erstmal ein paar Ersatznadeln für mein Ortofon Dj-S System geholt. Schon damals fingen urplötzlich die Nadeln super stark an zu springen und der Verschleiß der Nadeln war extrem hoch Ich dachte es könnte vielleicht am System liegen und habe mir dann zwei neue Dj Ortofon Dj-S Systeme bestellt und wieder neue Nadeln. Aber alles war genauso schlimm wie vorher. Habe vorher jahrelang die Systeme benutzt und hatte nie Probleme. Hat jemand von euch vielleicht eine Idee oder wie sind eure Erfahrungen. Mein Style ist Hip Hop und vorher war auch mit den Systemen das Scratchen etc nie ein Problem :confused: :confused: :confused:
 
P

Pow|Wow

Well-known member
Mitglied seit
20 Jul 2005
Beiträge
1.123
Reaktionen
49
Ort
STGT
hast du schon mal an der auflagekraft und dem antiskating rumgespielt??
EDIT: ich war schneller :p
 
Zuletzt bearbeitet:
Lorence

Lorence

Musikelektroniker
Mitglied seit
8 Mai 2005
Beiträge
135
Reaktionen
4
Ort
Mühlhausen/Thr
Was hasten du für TT´s? S-Arm oder gerade? Wieviel Gewicht hast du auf den Nadeln? Und hast du auch das Anti-Scating auf 0? Ich benutze auch die DJ-S und kann mich nicht beschweren.
 
D

djrockit

Member
Mitglied seit
31 Okt 2005
Beiträge
14
Reaktionen
0
Also ich habe Technics Plattenspieler. Systeme sind Concorde und auflagekraft und dem antiskating sind beides auf 2,5 eingestellt.
 
G

Guest

Sammelaccount
Mitglied seit
4 Sep 2001
Beiträge
11.127
Reaktionen
894
Hast Du auch vorher den Tonarm mit Nadel ausbalanciert?
 
J.C. Royce

J.C. Royce

Plattendreher
Mitglied seit
2 Nov 2004
Beiträge
246
Reaktionen
3
Ort
Fürth
Ich besitze auch die DJ-s. Komischer Weise sind meine beiden Nadeln auf dem rechten Kanal lauter als auf dem linken. Bei meinen Broadcast-Nadeln ist dies nicht der Fall. :confused:

Vielleicht schlecht verarbeitet? :confused:
 
kaype

kaype

Housebesetzer
Teammitglied
Moderator
Mitglied seit
13 Jul 2004
Beiträge
5.104
Reaktionen
298
Ort
Bremen
Gewicht umdrehen sodass sie bei 4g liegen und alles wird schön.

Ortofon Nadeln müssen sich einlaufen, vorallem die weichen wie die DJ-S.

grüße...
 
FDW

FDW

Now on the dark side!
Mitglied seit
6 Feb 2005
Beiträge
5.218
Reaktionen
100
Ort
KS
Umdrehe im Sinne von: "Skala nach hinten und dann voll druff"? :(
 
R

Redface

Vinylist
Mitglied seit
23 Jul 2003
Beiträge
1.423
Reaktionen
83
Ort
Berlin
Bei den DJ-S Nadeln verbiegt sich gerne mal der Nadelträger vorne, also das Röhrchen wo die eigentliche Nadel draufsitzt, schau da mal nach. Desweiteren ist mir damals aufgefallen, als ich die Nadeln nutze, das sie im Vergleich zu anderen Ortofon Systemen eine deutlich schnellere Abnutzung haben, bedingt durch den weichen Nadelträger ...

MFG RED
 
D

djrockit

Member
Mitglied seit
31 Okt 2005
Beiträge
14
Reaktionen
0
Das Auslagegewicht habe ich auch umgedreht. Es lief ja alles auch vorher ganz gut. Irgendwie habe ich das Gefühl, seit dem die "neuere Version" der Ortofon Dj-S rauskammen (2004 Version), sind die Nadeln total für den PO :mad:
 
FDW

FDW

Now on the dark side!
Mitglied seit
6 Feb 2005
Beiträge
5.218
Reaktionen
100
Ort
KS
Könnte durchaus sein... Als ich mir vor einigen Monaten meine DJ-S gekauft hab (nur Nadeln, sollten an nen andere Concorde-Halterung drann), war ich auch ehr negativ überrascht von denen... :rolleyes:

Sie wurden ja immer als SIE Universal-Nadeln hier gehandelt... aber so den Unterschied sehe ich zu den Pro nicht... Klingen nicht anders, und sprinken auch :rolleyes:
 
potz!

potz!

alternativo
Mitglied seit
19 Mrz 2005
Beiträge
425
Reaktionen
17
Ort
Wuppertal
ich hab mir vor 4 monaten auch eine ersatznadel (dj-s) gekauft und kann mich in keinster weise beschweren. die nadel läuft tadellos, ebenfalls mit 2,5g und auch einem antiskating von 2,5 wobei sich die geleerten ja streiten ob das beim billigen reloop überhaupt funzt. auch das der eine kanal wesentlich lauter wäre als der andere könnte ich nicht behaupten.
 
Technoid-Freak

Technoid-Freak

So mixte man damals
Mitglied seit
8 Jul 2005
Beiträge
1.975
Reaktionen
101
Ort
suburbs of Kiel
Mit meinen jetzt 4 Jahre Alten Dj-S gab es nie Probleme - benutzen Tut Sie aber auch seit anfang 2004 ein Kollege, weil ich Sie ihm verkauft hab.
Ich hab aber auch jedes Jahr neue Nadeln an geschafft und wechsel Prinzipiell nach max 3 Jahren das komplette System.
Hab aber auch schon oft davon gehört, das ein System auf einer Seite viel Lauter ist - Hab vom Verleih-Profi (der nur Stanton verwendet ) gehört, ist das irgend wie eine Ortofon Concorde macke....
Laut ihm sind Tonarmmacken und die Schwankungen bei Ortofon prädestiniert - Verstärkt durch Benutzung über viele Jahre...
Bestes Beispiel finde ich sind immer die Silbernen Pro - Ab nen gewissen Alter sind die Bügel weiß....
 
bandit_78

bandit_78

Vinyl Junky
Mitglied seit
14 Apr 2005
Beiträge
422
Reaktionen
40
Ort
Mainz
hab das whitelabel von shure drauf, da ist der linke kanal auch immer nen tick leiser als der rechte...aber nur minimal
ist also kein ortofon-problem
 
kaype

kaype

Housebesetzer
Teammitglied
Moderator
Mitglied seit
13 Jul 2004
Beiträge
5.104
Reaktionen
298
Ort
Bremen
Wie haben im Club seit 6 Jahren DJ-S drauf und die werden alle 12 Wochen getauscht, Qualitativ konnte ich da noch keinen unterschied merken, dort sind die Gewichte umgedreht und am Anschlag, müssten so 4,5g sein.

grüße ...
 
R

Redface

Vinylist
Mitglied seit
23 Jul 2003
Beiträge
1.423
Reaktionen
83
Ort
Berlin
kaype schrieb:
Wie haben im Club seit 6 Jahren DJ-S drauf und die werden alle 12 Wochen getauscht, Qualitativ konnte ich da noch keinen unterschied merken, dort sind die Gewichte umgedreht und am Anschlag, müssten so 4,5g sein.

grüße ...

Habt ihr dann dieses kleine Zusatzgewicht hinten am Tonarm verschraubt?! Weil ohne ist des schon sehr krass, was Verschleiß und Co. angeht ;) Würde mich mal interessieren ...

MFG RED
 
D'naught

D'naught

LTD OwnersClub member
Mitglied seit
5 Aug 2004
Beiträge
486
Reaktionen
23
Ort
Hennef
Wie konstruiert man einen Plattenhobel? Hier die Anleitung :D :


kaype schrieb:
Wie haben im Club seit 6 Jahren DJ-S drauf und die werden alle 12 Wochen getauscht, Qualitativ konnte ich da noch keinen unterschied merken, dort sind die Gewichte umgedreht und am Anschlag, müssten so 4,5g sein.

grüße ...


Das hört sich wirklich sehr heftig an. Was spricht dagegen auch im Club die Systeme mit der "normalen" Gewichtseinstellung zu fahren?
 
D

djrockit

Member
Mitglied seit
31 Okt 2005
Beiträge
14
Reaktionen
0
Zusatzgewicht ist ab. Aber wie gesagt, vorher lief alles ja auch alles mit den Systemen. Nur seit dem ich die gewechselt habe, nur noch Schrott. (Springen und extrem hoher Verschleiß)
 
D

djrockit

Member
Mitglied seit
31 Okt 2005
Beiträge
14
Reaktionen
0
Das hört sich wirklich sehr heftig an. Was spricht dagegen auch im Club die Systeme mit der "normalen" Gewichtseinstellung zu fahren?

Mit normaler Gewichtseinstellung würden die Nadeln beim Scratchen, Loopen etc permanent weg springen.

Das umdrehen der Gewichte ist halt bei Hip Hop Djs fast Gang und Gebe
 
D'naught

D'naught

LTD OwnersClub member
Mitglied seit
5 Aug 2004
Beiträge
486
Reaktionen
23
Ort
Hennef
djrockit schrieb:
Mit normaler Gewichtseinstellung würden die Nadeln beim Scratchen, Loopen etc permanent weg springen.

Das umdrehen der Gewichte ist halt bei Hip Hop Djs fast Gang und Gebe

Das ist mir bekannt. Nur soweit ich das in Erinnerung habe legt kaype auschließlich elektronische Tanzmusik auf und kein HipHop.
 

Ähnliche Themen

A
Antworten
52
Aufrufe
4K
Paul Axthelm
Paul Axthelm
P
Antworten
0
Aufrufe
562
Ph0enix-
P
P
Antworten
0
Aufrufe
556
Ph0enix-
P
 
Oben