produzieren mit wenig equpment

Guest

Sammelaccount
Mitglied seit
4 Sep 2001
Beiträge
11.127
Also ich habe folgendes hoffe das ich zahlreiche posts kommen.

Ich habe vor 6 jahre mal musik gemacht zuchause. Lng ist es her gell :) . ich hab damals Cubase 3.01 auf Atari benutzt und eine MC 303. Irgendwann hab ich kein lust mehr gehabt da ich mir das nötige equimpent nicht kaufen konnte.

Heute will ich wieder anfangen aber etwas professioneler. Hab e immer noch meine MC 303 total verstaubt :) und Cubase VST für den PC.

Ich habe auch noch einen Yamacha TX16W Sammpler.

Was für equimpent könnt ihr mir vorschlagen so das ich einige massen proffesionel Produzieren kann. Das ganze soll auch bezahlbar sein den mein geld ist nach wie vor sehr wenig.
Oder gibt es eine möglichkeit an equipment ran zu kommen zb. in dem man es billig mieten kann irgendwo?
 
G

Gast30

Guest
also die sache mit dem mieten scheint mir weniger sinnvoll...man kann schonmal übers wochenende ein paar sachen mieten wie zb. studiomikros o.ä. .
aber da das nicht gerade billig ist, wird das wohl keine dauerlösung sein für dich.
ohne geld wirst du natürlich auch nicht weiter kommen.
die frage nach "dem" equipment finde ich immer etwas unüberlegt, da der markt mittlerweile so umfangreich ist, dass man wirklich sachen selber testen und anhören sollte.
geh doch mal in ein gutes musikgeschäft, und lass dir die sachen für dein budget mal zeigen....
oder probier es mal mit software...
 

Jobbanaught

Member
Mitglied seit
4 Jul 2002
Beiträge
19
Moin!
es gibt zwei möglichkeiten das Produzieren einigermaßen billig zuhalten. 1. mach möglichst viel mit dem PC! Es is relativ einfach auch kostenlos ;) an professionelle Software für Sequenzing, HD-Recording, Synthesizer, Production usw... zu kommen. Is zwar teilweise unpraktischer une auch in der Leistungsfähigkeit begrenzt, aber halt billig. 2. Wenn du dir Geräte kaufen willst würde ich mich mal bei Ebay umsehen. Billiger kommt man eigentlich nirgendwo an gebraquchtes Equipment. (und wenn du die Geräte nich kennst, dann schnapp dir die Bezeichnung -> ab zu Google.de und meistens findest du irgenwo Info :)) Mit n bißchen Glück und geduld kann man da echt gute Schnäppchen machen. Ich hoffe es war ne Hilfe

jobbaNaught
 

DjKeeper

Well-known member
Mitglied seit
12 Aug 2001
Beiträge
774
Ort
Schleswig Holstein
lustig, genau so mach ich das auch: ebay und was ich nicht kenne gleich in google "pasten" (einfügen&suchen) ;)

ich glaube mit billigem geradeso-über-wasser-halt equipment kenne ich mich aus. dabei kann ich den tip, soviel wie möglich am PC zumachen nur unterstreichen. Ab 500MHz (nicht celeron) müsste ne menge drin sein. (+viel phantasie und improvisation) Ich selber habe praktisch keinen PC b.z.w. nur einen großen weißen sequenzer, desshalb kann ich für nichts garantieren.
Ich möchte dir den Roland JX-3P empfehlen.
Das ist ein alter synthesizer, den du bei ebay für 400DM kriegst. ICH finde, (und das hat leider kaum was zu bedeuten) dass das teil abselut geil klingt und dass er ne menge möglichkeiten bietet.
Nachteil: das ding musst du mit vier tasten programmieren, es gibt aber auch einen programmer (zusatz kasten) wo jeder parameter als drehknopf vertreten ist. Der kostet nochmal 200DM.
Informier dich einfach mal bei www.synrise.de nach roland jx-3p und jx-8p. (beide billig & "gut")
du wirst dann auch auf die MKS-modelle (rackversionen) stoßen, ich dachte auch die wären jetzt billig, aber von wegen. die kleinen gehen bei ebay für 600 und die großen für 2300 DM weg.

ansonsten kann ich dir nur raten einfach bei ebay zu surfen, dich über unbekannte sachen bei google zu erkundigen (dabei wirst du noch oft auf synrise stoßen) und totärgern wenn jemand bei ebay in den letzten sekunden von 400 auf 800DM hochgeht. Dabei kommt man auch auf neue ideen was, equipment angeht.

Ach ja: den Roland U-220 (150 DM) kann ich dir sehr empfehlen! ein 19"-expander (mit acht ausgängen, glaube ich) und vielen stimmen und multimode. ich habe den U-20 (keyboard-version, für 420DM, heute 250) und bin schon fast stolz drauf. Bietet schöne streicher, chöre e.t.c. und mittels ADSR-edit kann man den einen oder anderen sound auch ordentlich vertrancen! der is aber von 89 und klingt auf dauer auch so... Und du kannst
"romcards" reinstecken, mit neuen sounds. bei eBayso 40-50DM. Ach so, das teil ist ein PCM-sample-player. *bloßstell*

Mischpulte: ich weiß nicht wie du das handhabst, aber ich glaube da kommt man um 600DM herum... Vergiss die monacor & "Mc Crypt" teile, spätestens beim U-220 muß man die mitten killen können, sonst bist du um mitternacht schon müde.
Ich benutze einen Reloop-mixer mit drei kanälen (175 DM), wo an jedem kanal noch ein drei-kanal eq mit kill dran is, reicht, solange man nichts besseres ausprobiert hat und man nur drei geräte hat. (bei dir isses ja schon PC, 303 und TX16W) dann hat wohl der sampler auch noch mehr als einen ausgang und schwupps... desshalb sagte ich min 600 DM.

So, das war "DJ Keepers billig-equipment-report"
ich hoffe ich habe nicht zu viel und nicht zu dumm geschrieben
greetz
DK
 
 
Oben