RB-DMX vs. Denon Engine/SoundSwitch


_ray
_ray
Well-known member
Mitglied seit
15 Dez 2007
Beiträge
415
Reaktionen
31
Ort
Wien
Hallo alle zusammen,

gibt es jemandem der schon einmal beide Systeme angestet hat bzw. testen konnte, oder jemand der eines der beiden Systeme in seinem Setup aktiv nutzt?
Gerade Lichter via (Engine)SoundSwitch direkt aus den Denon Decks/Controllern zu steuern finde ich unendlich spannend.
 
N
Netwizard
Well-known member
Autor/Editor
Mitglied seit
12 Nov 2009
Beiträge
2.692
Reaktionen
363
Habe mich mit Serato Soundswitch und RB-DMX beschäftigt als diese neu rauskamen, weil ich sehen wollte ob es eine Alternative ist.
Hab auch einen Serato-Workshop in Mainz dazu besucht.
Ist wie gesagt schon länger her.
Solange du im Prinzip nur Dimmer steuern willst geht es ganz gut.
Bei bewegtem Licht oder besonderen Effektgeräten ist damals aber sehr schnell Schluss gewesen.
Es fehlte z. B. eine Möglichkeit den Bewegungsspielraum der Geräte auf die Tanzfläche zu beschränken.
Zusätzlich musstest du damit es wirklich nach was aussieht jeden Track von Hand timeline-programmieren und das ist Aufwand!
Was hier dann ebenfalls fehlte war die Möglichkeit Geräte auszutauschen ohne die komplette Programmierung ändern zu müssen.
Also heute das eigene und morgen das Equipment im Club nutzen ging nicht. Schon eine einfache Erweiterung oder Reduzierung der identischen Geräte ging nicht.
Außerdem war es jeweils "nur" ein Universum. Ich habe z. B. 12 LED-Bars mit je 54 Kanälen, da reicht das dann schon nicht mehr.
Wie gesagt, es kommt ganz darauf an welche Geräte angesteuert werden sollen und wie viele.
Für mich war es damals keine Alternative.

Wenn es dir nur um die MIDI-steuerung geht, das kann z. B. DasLight auch. Habe hier schon öfter mit meinem Native F-1 getriggert.
 
_ray
_ray
Well-known member
Mitglied seit
15 Dez 2007
Beiträge
415
Reaktionen
31
Ort
Wien
Laut der eigenen SoundSwitch Beschreibung hat sich hier ein bisschen was getan.
Muss zugeben, dass ich die Seite besucht habe. War überall unterwegs nur nicht dort. Also zumindest die Bewegungen der MovingHeads uÄ kann man jetzt direkt Begrenzen, sowie mitten drin Farben etz. anpassen.

Also mann muss im Vorhinein defintiv die "Venue" in SoundSwitch erstellen mit den Geräten. Man kann dann automatisiert Lieder analysieren und Blinki Shows machen. Das Einzige was ich noch nicht rausgelesen habe ist ob es auch on the fly automatisiert random Shows fährt.

Ich hab derzeit ohnehin nichts in der Richtung zuhause, abgesehen von ein paar HUE Lampen. Für Streaming Sachen wär das aber dennoch eine sehr geile Sache. Mobil bin ich ohnehin nicht unterwegs.
 
K
k.k.supporter
Well-known member
Mitglied seit
10 Aug 2009
Beiträge
189
Reaktionen
36
Mich würde auch mal interessieren, ob sich beim RB-DMX was seit VÖ getan kat. hatte Mir das mal ne Woche ausgeliehen und war sehr enttäuscht. Seitdem ist es um das Gerät sehr still geworden.
ich nutze derzeit DASlight, weil ich lighrider auch zu eingeschränkt fand. Bin mit DASlight eigentlich zufrieden, aber das ist schon sehr aufwändig und ich bekomme die BPM nicht mit RB synchronisiert, da es DASlight kein Ableton Link unterstützt und RB nichts anderes bietet.
 
_ray
_ray
Well-known member
Mitglied seit
15 Dez 2007
Beiträge
415
Reaktionen
31
Ort
Wien
Na dann werde ich mich damit in naher Zukunft wohl selbst auseinandersetzen. :D Denon Prime Zeug wird bei mir aber erst im Laufe von Q1 oder Q2 2022 angeschafft.

Werde dann berichten.
 
Jason Parker
Jason Parker
Mashup Maniac
Mitglied seit
6 Mai 2009
Beiträge
268
Reaktionen
2
Ort
Cala Ratjada, Spain
Bei RB-DMX ist stillstand. Bei Soundswitch kommt alle 2-3 Monate ein neues Update. Insofern ist das Rennen eigentlich schon entschieden. Auch wenn ich RB von der Benutzeroberfläche übersichtlicher fand. aktuell ist RB schon 2-3 Jahre hintendran.
 
K
k.k.supporter
Well-known member
Mitglied seit
10 Aug 2009
Beiträge
189
Reaktionen
36
ich hab das Gefühl, das Pioneer das Thema auch schon aufgegeben hat. Zumindest findet man wenig in den Update Logs von RB. Ärgerlich für die Leute, die sich für teures Geld das Interface gekauft haben und genauso ärgerlich, dass es nun vermutlich auch keine weiteren Bemühungen seitens Pioneer geben wird, andere externe SW zu koppeln, z.B. Midiclock.
 
 

Neue Themen


Oben