reason 2 vs. reason 1

C

CAINAM

Well-known member
Mitglied seit
4 Jul 2002
Beiträge
75
Reaktionen
0
Ort
Krumpa
jetzt mal ungeachtet der diskussion "software-synthese vs. hardware-synthese"...

ich arbeite seit 1 1/2 jahren mit reason 1 und überlege nun, ob sich der umstieg auf reason 2 lohnt. soweit ich mitbekommen habe, sind da lediglich ein neuer sampler und ein neuer synth dazu gekommen. lohnt sich dafür die ausgabe oder kann ich getrost beim 1er bleiben?

man sagt zwar "never change a winning team", aber wenn's soundmäßig was bringt, hab ich nix gegen veränderung. hat jemand erfahrung mit dem neuen equipment und kann mir sagen, ob sich's lohnt?
 
S

Steve Rotate

Well-known member
Mitglied seit
9 Sep 2002
Beiträge
2.180
Reaktionen
80
Ort
Saar / Lux
also mich würde das auch mal interessieren!
hab noch nie mit reason gearbeitet.
wie sieht denn da die generelle arbeitsweise
aus? und wie funktioniert die rewire schnittstelle??
 
JohnD

JohnD

trance-mission
Mitglied seit
4 Jul 2002
Beiträge
848
Reaktionen
5
Ort
Hamburg
ehrlich gesagt ist da wirklich nicht viel anders. Man kann z.B. auch keine externen Geräte ansteuern, die Effekte sind die gleichen, der neue Synth ist aber klasse, finde ihn besser als den alten. Kannst dir ja mal die Demo runterladen und angucken.

JohnD.
 
D

DJ_Quist

Well-known member
Mitglied seit
2 Nov 2001
Beiträge
89
Reaktionen
0
Ort
Fürth
hoi,

du hast den NN-XT Sampler neu dazu der meiner meinung nach pervers geil ist, schneller kann man mit keinem sampler arbeiten. Dann hast du noch den Malstrom Synthesizer der auch mal was ganz feines ist. In vielen UK Garage und Breakbeat teilen hört man immer wieder das da wohl der Malstrom am werk war mach einfach irre geile bass lines und fiese synths ;)
Also ich kann nur sagen das sich das update lohnt.

c ya
 
D

DJ_Quist

Well-known member
Mitglied seit
2 Nov 2001
Beiträge
89
Reaktionen
0
Ort
Fürth
@endless-dial

ESX24: ne noch nicht, kann mir schon vorstellen das der noch besser ist, aber war ja meine meinung ;)

Malstrom: klar hört man das raus, wenn Presets verwendet werden oder diese nur leicht geändert sind,... dann fällt das raushören nicht schwer.
Wenn ein Kfz Mechaniker Jahrelang mit Autos zu tun hat kann der nach einiger zeit am klang des Motors sagen was kaputt sein kann. Ich finds nicht weit hergeholt das man dann auch sagen kann, wenn einer Jahrelang mit Reaosn arbeitet auch die Synths raushört (vor allem wen die Filter verwendet werden) das ist wie bei der Neve VR, die EQ´s von diesem brittsichem Meisterwerk hörst du auch sofort raus.

und hey imma locka bleiben ;)

c ya
 
A

afri

New member
Mitglied seit
11 Jan 2003
Beiträge
2
Reaktionen
0
also ich bin der meinung, dass wohl kaum ein professionelles lied mit reason produziert wird, wenn jede menge anderes zeugs an soft und hard synthies im studio rumsteht.

:-D :-D :-D :borg:
 
D

DJ_Quist

Well-known member
Mitglied seit
2 Nov 2001
Beiträge
89
Reaktionen
0
Ort
Fürth
Sers,

1. Habe ich nie behauptet das professionelle Lieder mit reason only produziert werden

2. Habe ich gesagt das ledeglich die sounds vom Malstrom genommen werden in der UK Garage und Breakbeat scene

3. Besteht die UK Garage und Beakbeat scene zum grossen teil aus leuten mit minimalem Equipment, was so viel heisst wie pc, minimales outboard (wenn überhaupt) und jede menge Samples, wie dort die Breaks gemacht werden ist scheiss egal hauptsache das Ergebnis rockt den Floor.
Natürlich trifft das bei MJ Cole, Sunship, Adam Freeland, Rennie Pilgrem, Stanton Warriors, Plump DJs u.ä. nicht zu ;)

4. ist es eh so ne sache mit "professionel"

mensch ihr alten Hardware Junkies ;) klasse statt masse sag ich da nur

c ya
 
 
Oben