Receiver, Endstudfe oder Verstärker???????


PhoneX
PhoneX
Atmosphärenelektroniker
Mitglied seit
4 Feb 2001
Beiträge
2.559
Reaktionen
22
Ort
bei Aachen
Vielleicht klingt das ja blöde, aber kann mir mal jemand den Unterschied zwischen diesen Teilen erklären, wenn möglich recht genau....

Receiver haben ja meißtens ein Dolby Prozessor drin, und man kann Dolby Soundsysteme anschliessen... ist das für zu Hause eigentlich ok, wenn man seinen Miker an sowas hängt, oder dürfen es, aus welchen Gründen auch immer, nur 2 oder 4 "normale" Boxen sein???

Würd mir nämlich gerne sowas in mein Zimmer pflanzen, aber bin mir halt nicht sicher, ob das überhaupt ok ist, wenn man darüber DJing betreiben will....

bitte helft mir *fleh*
naja und der Unterschied zwischen Endstufe und Verstärker wär dann auch noch interessant...

thx
 
D
DJustice
Well-known member
Mitglied seit
4 Jul 2002
Beiträge
113
Reaktionen
0
Ja das ist so!!!
[GLOW=red,2]Receiver[/GLOW]
sind Geräte die neben einer Endstufe, einen Vorverstärker mit verschiedenen Eingangsmöglichkeiten und einen Tuner besitzen.
[GLOW=red,2]Verstärker[/GLOW]
Vom Prinzip das selbe wie ein Receiver nur ohne Tuner.
[GLOW=red,2]Endstufe[/GLOW]
Bei einer Endstufe benutzt man vorzugsweise einen Vorverstärker (High-End) oder einen Mixer.

Die günstige Alternative ist wirklich über Receiver oder Verstärker zu gehen. Achte aber drauf das durch das vom Mixer vorverstärkte Signal zu Schäden (Überlast) kommen kann.

So denke ich über Deine Frage.
Vielleicht weiß es jemand besser?

[SHADOW=green,255]CU[/SHADOW]
 
S
SChrauber
Selbsternannte Forenhecht
Mitglied seit
4 Jul 2002
Beiträge
1.426
Reaktionen
207
Ort
Hinter den Bergen
Dem ist im Prinzip nichts mehr hinzuzufügen. Reine Endstufen haben meistens auch professionellere Anschlüsse, also große Klinken/XLR im Gegensatz zu Cinch bei Hifi Verstärkern/Endstufen. Außerdem Besitzen Profi-Endstufen fast immer auch einen Überlastungsschutz und sind dadurch für den härtesten Dauereinsatz gut geeignet -wenn die Boxen es mitmachen steht der 25 Stunden/Tag Mixing Session also nix mehr im wege. Trotzdem denke ich, daß es kein Problem ist auch handelsübliche Hi-Fi-Verstärker im professionellen Bereich einzusetzen
Zum thema Sourround...
Sourround spielt noch keine große Rolle im Bereich Musikproduktion/DJ-ing...das könnte sich aber schon bald ändern. Wenn du aber bock auf die DVD-Ecke hast dann solltest du dir schon so ein Teil zulegen. Ob dein DJ-Equipment nun an Sourround-tauglichem Equipment hängt oder nicht ist ziemlich egal
 
PhoneX
PhoneX
Atmosphärenelektroniker
Mitglied seit
4 Feb 2001
Beiträge
2.559
Reaktionen
22
Ort
bei Aachen
au cool!

hat mir auf jeden Fall schon mal weitergeholfen
thx

..nur wieviel Watt Ausgangssignal hat ein Gemini 676, weiß das zufällig einer?? und ab wann kann es ungefähr zu Schäden am Receiver/Verstärker kommen?
wenn ich den master nur auf 50% hab, und die Lautstärke dann über den Receiver verändere, sollte das doch ok sein, oder?!?!
 
S
SChrauber
Selbsternannte Forenhecht
Mitglied seit
4 Jul 2002
Beiträge
1.426
Reaktionen
207
Ort
Hinter den Bergen
Eine Simple Methode...
Du hast ja bestimmt noch mehr Hifi-zeugs marke Tape/CD an deinem Receiver hängen...leg ne cd auf und dreh die Lautstärke so hoch wie du es gerne hättest. Dann schalte auf deinen Mixer um und zieh den Fader rauf bis es genau so laut ist wie die CD vorher. Dann dürfte es eigentlich keine Probleme geben
 
PhoneX
PhoneX
Atmosphärenelektroniker
Mitglied seit
4 Feb 2001
Beiträge
2.559
Reaktionen
22
Ort
bei Aachen
Die Sachen stehen seit eben bei mir :)  Bombengeil das zeug, hab nur noch keine Kabel für das Subwoofer-Satelliten System :(
 

Ähnliche Themen

M
Antworten
7
Aufrufe
1K
Mandragor
M
 

Neue Themen


Oben