Rechtliche Grundlage 'Rippen'


Neonic
Neonic
Behringer Hater
Mitglied seit
30 Mrz 2003
Beiträge
306
Reaktionen
0
Ort
Haselünne
Hallo,

ich führe gerade nen interssantes gespräch mit einem radiodj, der mit mp3 auflegt.
er legt das 'neuste' auf und sagt zu mir er würde ned leeachen, also nix runterladen, sondern sich die vinyls kaufen, die dann rippen und als mp3 auflegen. wie ist da die rechtliche lage? darf man das? etc.?

thx 4 help


grüße
 
S
Samoht
Well-known member
Mitglied seit
31 Dez 2001
Beiträge
2.115
Reaktionen
50
Hmm ich mach' eigentlich genau das gleiche. Ich rippe die Platten zwar nicht selber, weil mir das einfach zu stressig ist, sondern lade mir die Tracks runter. Jedoch besitze ich auch zu (fast) jedem MP3 auch die Platte.

Meiner Meinung nach ist es nicht illegal, mit MP3's aufzulegen, solange man die Platte selbst besitzt. Ich brauche die MP3's für Final Scratch und kaufe mir seit einigen Monaten die Platten eigentlich nur noch aus lizenzrechtlichen Gründen.
 
G
Gast1436
Guest
Wenn du damit öffentlich auflegst ist wieder Gema Gebühr fällig, dann darfst du sowas... ich glaube die Diskotheken müssen doppelt zahlen, wenn ihre DJ´s mit gebrannten CD´s auflegen... Vorraussetzung ist natürlich wie immer, dass man das Original besitzt!!! Wenn ich was falsches erzähle korrigiert mich bitte
 
jenz
jenz
.....:::::.....
Mitglied seit
18 Aug 2003
Beiträge
2.094
Reaktionen
108
Ort
KH/AZ/MZ
Man muss nur etwas mehr Gema bezahlen, dann ist es Ok. Ist quasi ne Sicherungskopie vom Original, mit der man arbeiten darf, für die man aber wie gesagt bei der Gema etwas mehr bezahlen muss. Musst nur das Original vorweisen können und auch in deinem Besitz behalten. Also Platte kaufen, Kopie ziehen, Platte verkaufen geht nicht. Und auch nicht deine MP3s ins NEtz stellen, das ist strafbar. Und so wie der Toms macht mach ichs auch manchmal, wenn ich ne Platte im Auto hören will, dann zieh ich die mir öfters mal ausem Netz, weils einfach schneller geht (hab meine TTs nicht am PC angeschlossen, gehe den Umweg über MD). Aber ist prinzipiell auch net toll, man unterstüzt ja doch irgendwie das Filesharing. ICh verschiebe diese MP3s aber dann sofort immer, damit sie nicht weiterverbreitet werden. Naja schon irgendwie doof, aber es ist so praktisch...
 
grizto
grizto
is bored
Mitglied seit
7 Jun 2002
Beiträge
3.765
Reaktionen
138
Ort
Hunsrück, RhP
Aloha...

Auch hier mal Links zu dem Thema:

Kopieren von Audio-CDs: http://www.ifpi.de/recht/kopieren.shtml
MP 3 - was ist erlaubt?: http://www.ifpi.de/recht/mp3.shtml
Filesharing-Systeme: http://www.ifpi.de/recht/filesharing.shtml

hier passt (von Link 1):

Zu beachten ist ferner, dass die einmal rechtmäßig hergestellten Vervielfältigungsstücke keinesfalls später verbreitet oder zu öffentlichen Wiedergaben benutzt werden dürfen (§ 53 Abs. 6 UrhG). Das bedeutet, dass auch Kopien, die ursprünglich für den privaten Gebrauch hergestellt wurden, später nicht öffentlich angeboten, verkauft, verschenkt oder in der Öffentlichkeit abgespielt werden dürfen.

also ist es wohl nich legal, die mp3 per Final Scratch öffentlich zu spielen...
Kann sein, das man das mit doppelter GEMA-Gebühr dann doch darf, aber da müsst ich mal noch die seiten der Gema durchforsten...

grizto
 
DJ C.K.
DJ C.K.
Obergammler on the Mix
Mitglied seit
22 Mai 2004
Beiträge
225
Reaktionen
0
Ort
nähe Frankfurt a.M.
Also ich habe damit selber Erfahrung, weil ich selber Radio DJ bin!
Im Prinzip ist es Latte ob man direkt von Schallplatte spielt und die Musik sendet oder ob man sie erst ins MP3 Format Rippt.
In beiden fällem muss man GEMA bezahlen! Die GEMA ist ja die Gesellschaft, die das öffendliche spielen von Musik überwacht. Voraussetzung ist natürlich das man die Musik Legal erworben hat!
Man darf CDs auch beliebig vervielfältigen, solange man sie nicht verkäuft oder weitergibt! Man darf jederzeit Backup- Dateien/CDs erstellen wenn man sie nicht weitergibt!

Ich denke mal die sache ist somit gegessen! Sprich er darf seine Platten als MP3 rippen und diese zum senden verwenden!

Das einzige was die GEMA insteressiert, ist das man GEMA bezahlt, und das die gepielte Musik legal erworben ist!
 
DJNessie
DJNessie
Absolut brettig....
Mitglied seit
16 Sep 2003
Beiträge
131
Reaktionen
1
Alles andere wäre auch voll Banane, stell mal vor man hat nen Gig in nem kleinen Ladenlokal und dort wäre kein platz für turnis, und man dürfte dann seine gerippten Vinyls nicht abspielen. Das wäre ziemlich blöde.
 
jenz
jenz
.....:::::.....
Mitglied seit
18 Aug 2003
Beiträge
2.094
Reaktionen
108
Ort
KH/AZ/MZ
zitat:Zu beachten ist ferner, dass die einmal rechtmäßig hergestellten Vervielfältigungsstücke keinesfalls später verbreitet oder zu öffentlichen Wiedergaben benutzt werden dürfen (§ 53 Abs. 6 UrhG). Das bedeutet, dass auch Kopien, die ursprünglich für den privaten Gebrauch hergestellt wurden, später nicht öffentlich angeboten, verkauft, verschenkt oder in der Öffentlichkeit abgespielt werden dürfen.



Hm, ich glaube das ist jetzt in dem Zusammenhang nicht anwendbar. Auf jeder CD steht ja drauf, dass man sie nicht in der Öffentlichkeit abspielen darf, hier z.B. rausgesucht:
"Alle Urheber- und leistungsrecht vorbehalten. Kein Verleih, keine unerlaubte Veröffentlichung, Vermietung, Aufführung, Sendung." ABER: Man bezahlt ja dann die Gema, damit man es doch darf. Und wenn die Gema extra diesen Gebührensatz für die kopierten Tonträger (ich rede hier von Sicherungskopien die auf legalem Wege entstanden sind) auch dies erlaubt ist. Gerade weil es modern geworden ist MP3s zu benutzen, vor allem im Gastrobereich, wo es viele !legale! MP3- Abogeschichten gibt.
 
grizto
grizto
is bored
Mitglied seit
7 Jun 2002
Beiträge
3.765
Reaktionen
138
Ort
Hunsrück, RhP
Man darf CDs auch beliebig vervielfältigen, solange man sie nicht verkäuft oder weitergibt! Man darf jederzeit Backup- Dateien/CDs erstellen wenn man sie nicht weitergibt!

...und solange man keinen Kopierschutz umgeht...

grizto, vollständig
 
S
Suey-Site
Well-known member
Mitglied seit
28 Apr 2003
Beiträge
332
Reaktionen
1
Ort
nähe DD
Original geschrieben von jenz
zitat: Gerade weil es modern geworden ist MP3s zu benutzen, vor allem im Gastrobereich, wo es viele !legale! MP3- Abogeschichten gibt.

Ich komm ja aus der Automatenbranche. Die Musikbox von heute ist keineswegs mehr ein mit CD´s bestückter Automat. Mittlerweile gibt es kleine Touchscreengeräte mit grosser Festplatte und DSL Anschluß. Zum einen bezahl ich dort beim jeweiligen Anbieter für den Erwerb der mp3z und zum anderen führ ich natürlich meinen Obolus an die Gema ab, da dieses Gerät in meiner Kneipe steht und dort auch spielt.
Ergo ist das Auflegen mit mp3z nicht unbedingt illegal. Ich denke das dies noch eine gewisse Grauzone ist, da die Gema Richtlinien meines Wissens ja auch noch von anno dazumal sind und es damals sowas alles noch gar nicht gab.
 
A
Andy.C
Housemeister
Mitglied seit
19 Mai 2004
Beiträge
542
Reaktionen
0
Ort
Berlin
ist Illegal ohne Original.
Veröffentlichung auch, wenn man keine Gema zahlt
als Download Anbieten bzw. vervielfälltigen ebenso Strafbar.

Sicherheits Kopi für Privat ist Erlaubt, grundvorraussetzung ist das Original
 
G
Gast110
Guest
Original geschrieben von Suey-Site
Ich denke das dies noch eine gewisse Grauzone ist, da die Gema Richtlinien meines Wissens ja auch noch von anno dazumal sind und es damals sowas alles noch gar nicht gab.

Ich gehe hier auch von einer Grauzone aus. Die Musikindustrie bzw. Gema hat es einfach verpennt, die Richtlinien dem aktuellen Stand der Technik anzupassen. Nun basteln sie mal eben fix ein neues Urheberrechtsgesetz, das nicht alle "Minderheiten" bzw. Randgruppen wie z. B. "unsere" DJ-Szene oder nicht-kommerzielle Webradios berücksichtigt. Die Ar***karte ziehen nun vor allem wir Jugendlichen, die einfach nur in einer Disco/Kneipe/Party für die entsprechende Musik sorgen wollen und jetzt dauernd in Konflikte mit irgendwelchen Urheberrechtsgesetzen kommen.

Immer noch nicht geklärt sind z. B. auch Fälle wie der, dass ich eine CD original kaufe, für den Eigenbedarf kopiere und dann das Original wegwerfe. Die Kopie ist dann ja ganz legal angefertigt, aber darf ich dann mit dem Original noch machen was ich will ???

Merkwürdige Welt...
DJ Nameless
 
jenz
jenz
.....:::::.....
Mitglied seit
18 Aug 2003
Beiträge
2.094
Reaktionen
108
Ort
KH/AZ/MZ
Das mit den Automaten ist meiner Meinung ganz sicher legal. Man muss hier unterscheiden. Es gibt durchaus legale Mp3 Anbieter wie Musicload, kostet halt was. Diese speziellen Geräte sind dann per DSL an einen solchen Anbieter angeschlossen, der in nem bestimmten Intervall neue Lieder auf das Gerät überspielt. Ist ja spezielle für den Gastrobereich ABER: Die heruntergeladenen Musikstücke werden bezahlt durch die Abogebühren und man bezahlt natürlich wie immer Gema für die Aufführung der Musikstücke. ausserdem kann man im Normalfall keinen Brenner oder ähnliches an das Gerät anschliessen, will sagen die Mp3s bleiben im Gerät und können NUR abgespielt werden. Da sehe ich doch einen grossen Unterschied zu einem User der MP3s runterläd, ohne zu bezhalen und das dann auf CD brennt
 
 

Neue Themen


Oben