[Rechtliches] UMX 7 durch Partygast zerstört, was tun ?


G
Gast1490
Guest
So, ich bin richtig deprimiert da mein nun 1/1/2 Jahre alter UMX 7 gestern auf einer Privatfete nun fast das zeitliche gesegnet hat :

Das Equipment war hinter der Bar aufgebaut und wir (DJ-Kumpel und ich) haben alle Gäste gebeten die Getränke nicht auf die Theke zu stellen und daran hat sich ein guter Freund von mir nicht gehalten und es ist ein Blue umgekippt, was einen meiner schönen TTs getroffen hat, aber nur oberflächlich getroffen hat, also der TT ist noch in Ordnung.

Danach habe ich nochmal alle gebeten wirklich keine Getränke auf die Theke zustellen und falls doch noch jemand das getan hat haben wir die Getränke sofort weggestellt.

So, dann hat mich jemand sehr betrunkenes immer wieder genervt was anderes zu spielen (Im Mom. war Black/Oldies) und er kam immer wieder, obwohl ich dann auch seine Wünsche z.T. gespielt habe.
Er wurde dann ein wenig sauer, weil ich angeblich nur ******e spiele (obwohl ich seine Wünsche gespielt habe) und wollte ein Bier, aber ich habe ihm keines mehr gegeben, weil er schon 3 Flaschen fallen gelassen hat und ich Angst um mein Equipment und den Laptop meines Kollegens hatte.

Dann hat er sich irgendwie wo anders ein Bier geholt (konnte schon gar nicht mehr laufen) und ging so in 1 Meter Entfernung an der Theke vorbei, guckt mich kurz an und ... schwupps ... landet eine halbe Flasche Krombacher auf meinem UMX 7 und der Typ geht ohne zu reagieren einfach weiter.

Dann habe ich erstmal die ganze Anlage ausgestellt und gesäubert und seitdem ist der Sound im Arsch, egal ob ich über Heady oder alle ausgänge höre, der rechte Kanal ist immer nun um einiges lauter als der linke, egal welche Zuspielgeräte oder welchen Kanalzug/Eingang ich nehme.

Ich habe diesem dann nach den Aufräumarbeiten zur Rede gestellt um ihm zu sagen, dass er nun für die Rechnung aufkommen muss, aber er meinte gestern im Suff, dass ich mir das knicken könnte.

Was nun? Ich wollte mich jetzt erstmal bei Gemini/DJ-Laden kundig machen, was so eine Reperatur kosten wird und diese ihm dann in Rechnung stellen, da grade er doch meinen Mixer geschrottet hat, wie sieht es wohl rechtlich aus, wenn er sich weiterhin noch weigert?

GreetZ, euer verzweifelter und frustrierter Mo
 
Zuletzt bearbeitet:
stocky
stocky
Hausmann
Mitglied seit
21 Jan 2002
Beiträge
4.456
Reaktionen
237
Ort
Bonn
Ein Fall für seine Haftpflichtversicherung. Sofern er eine hat, sollte das kein großes Thema sein. Minderjährige sind i.d.R automatisch über die Eltern mitversichert. Wenn nicht, dann musst du sehen, wie du an dein Geld kommst. Im Prinzip würde es auch gehen einen guten Freund zu bitte, den Vorfall seiner Versicherung zu melden.
 
G
Gast1490
Guest
Hey, danke für die schnelle Antwort :) !

Habe ich jetzt rein rechtlich gesehen nur das Recht auf eine Reperatur oder einen Ersatz, da jetzt das ganze Gehäuse auch Bier abbekommen hat und klebt und der UMX ist ja auch ein Auslaufmodell gewesen, ist dann wohl überhaupt eine Reperatur möglich?

Ich denke es läuft sowieso darauf aus, dass ich den Mixer so oder so einschicken muss (Händler geht ja bekanntlich schneller als Hersteller, kenne das zu gut) und dann auf das Gutachten des Mechanikers warten muss :( ...

Das werden dann harte Tage ohne Mixer für mich :rolleyes:
 
stocky
stocky
Hausmann
Mitglied seit
21 Jan 2002
Beiträge
4.456
Reaktionen
237
Ort
Bonn
Also bei Autounfällen ist das so, dass die Werkstatt einen Kostenvoranschlag für die Reperatur aufstellt, der unter Umständen von einem Versicherungsgutachter bestätigt werden muss. Von der Versicherung wird dann entweder die komplette Reperatur übernommen, oder im Fall eines wirtschaftlichen Totalschadens der geschätzte Widerverkaufswert ausgezahlt. Dabei geht es ja aber dann auch schon um mehrere tausend Euro. Wie das bei solchen "Peanuts", wie einem kleinen UMX aussieht, weiß ich konkret auch nicht. Das beste wird sein, wenn du einfach mal bei der Versicherung anrufst. Wenn man bedenkt, dass bei so einem Getränkeschaden auch schnell mal jemand durch einen elktrischen Schlag verletzt oder gar getötet werden kann, hast du (oder eigentlich er) noch Glück gehabt. Das kann einen auch finanziell ein ganzes Leben lang verfolgen.
 
@mosphere
@mosphere
Well-known member
Mitglied seit
23 Mrz 2004
Beiträge
129
Reaktionen
1
Ort
Dortmund
Jo Stocky hat recht

Also erstmal zur rechtlichen Situation...
Wenn du den !!!Namen des Gastes!!! hast (da gehe ich aber mal von aus), der den Schaden verursacht hat, wird es an ihm liegen ob er den Schaden aus seiner Tasche bezahlt der ob er auf seine Versicherung zukommt... Bei einem geringen finanziellen Schaden werden die keinen Gutachter rausschicken, da dessen Lohnkosten die Schadenshöhe übersteigt... Hatte das selbe mal mit einen Nagelneuen Handy... hab es auch so von der Versicherung ersetzt bekommen und die wollten nichtmal das defekte Gerät sehen (bzw nach Schadenregulierung haben)

Also mach dir mal keinen Kopf... Kann nur unter umständen etwas länger dauern... Wenn du damit regelmässig Geld verdienst und als "Gewerbe" angemeldet hast (Party-Service etc) könntest du sogar eine "Ausfallsumme" erheben, da du in der Zeit (ohne das Equipment... und er Mixer ist ja das "Herzstück") kein Geld verdienen kannst aber auch das scheint nicht der Fall zu sein...

Mach da einfach Druck, denn d er wird mit klarem Kopf schon drüber nachdenken was er "verbrochen" hat...
Weigert er sich wweiterhin, droh ihm einfach mit einem Anwalt
1. geben die meisten dann reumütig auf
2. bekommt das ganze so sehr schnell "ofiziellen" Charakter und damit wird dem "Saufbold" mächtig die Hose flattern..
Wenn solche Leute dann dreist antworten "Wegen den 100Euro einen Anwalt enschalten??" sage ich (ok bei mir ist es die Warheit) : "Mein Cousin (oder wie schreibt man {KUSENG}??) ist Anwalt.. der macht das GRATIS für mich ;)" DAS WIRKT DANN IMMER.... kannst du ja auch sagen.... (bist du rechtschutz-versichert???)

Original geschrieben von RubyDub
...und der UMX ist ja auch ein Auslaufmodell gewesen,
NACHDEM das Getränk reingeschüttet wurde sicher!!!

(Was ich damit sagen will: Du wirst in ein paar Tagen darüber lachen.... ICH habe nach so einem Schaden nie schlecht dagestanden... ;) )
 
Zuletzt bearbeitet:
G
Gast1678
Guest
Also, als erstes muß ich mal ein bissel klug******en. Es heißt nicht "gebittet" sondern gebeten ;) :D
Nun zu Deinem Problem. In privatrechtlicher Hinsicht, ist es immer eine Frage des Geldwertes und der Rechtslage. War es absichtlich oder ein Unfall? Du hättest z.B. sofort die Polizei anrufen können, die dann vor Ort den Fall protokolliert. Anschließend hättest Du dann und kannst es noch immer, vor ein Schiedsgericht gehen (Wir kennen doch noch alle die gute Barbara Salesch auf Sat1) wo der Fall ohne Anwalt, lediglich vom zuständigen Richter beurteilt und entschieden wird. Die Kosten für das Schiedsgericht können zu Lasten des Steuerzahlers, des Beklagten oder des Klägers gehen, abhängig vom Richterspruch. Ich würde mich an Deiner Stelle in jedem Falle beim nächsten Schiedsgericht in Deiner Nähe erkundigen.
 
@mosphere
@mosphere
Well-known member
Mitglied seit
23 Mrz 2004
Beiträge
129
Reaktionen
1
Ort
Dortmund
Ich würde rstmal abchecken wie der im nüchternen Zustand drauf ist bevor ich "übertreibe" und dann nur mehr Ärger am HAls habe als nötig... Vielleicht ist der Typ ja einsichtig... ist er es nicht hat er ein Problem... (dann kannst du immernoch die harte Tour gehen)
 
G
Gast1490
Guest
So, nachdem ich jetzt den Mixer komplett nochmal durchgecheckt, ist das Problem etwas weniger schlimm, da sich zum Glück "nur" der 2. (rechte) Kanal so ziemlich verabschiedet hat, egal ob Insert 1 oder 2 des Kanals, die rote Buchse ist wohl ziemlich im Eimer, es kommt da fast nix mehr und der Kanal ist selbst bei geschlossenem Fader noch zu hören ...

Morgen oder übermorgen werde ich mich mit dem Übeltäter auseinandersetzen und dann sehn was Programm ist ...

Entweder neuer UMX 7 (wenn es den überhaupt noch irgendwo gibt), oder er zahlt Porto + Reperatur für den Mixer und wenn da keine Teile mehr zu kriegen sind der nichts mehr zu retten ist muss er Porto zur Reperatur plus Geldwert des UMX zahlen, hat mir mein Vater als Konzept und Handlungsbasis vorgeschlagen und so werde ich auch vorgehen.

Halte euch auf dem laufenden ...
 
Spider
Spider
Monsieur le Beat
Mitglied seit
16 Mrz 2003
Beiträge
682
Reaktionen
1
Ort
TRIER & Lübbecke
N Kumpel von mir hat auch mal Bier auf mein Mixer gekippt.

Haben es dann seiner Haftpflichversicherung gemeldet und die wollten dann erstmal nen Beweis für den Schaden haben.

Also bin ich ins Elektrogeschäft, wo sie das Omnitronic damals dann durchgecheckt haben und n Schadensbericht gemacht haben, der im Endeffekt lautete:

"Die Reperatur würde den Neupreis übersteigen"

Ich hatte das Pult damals von Ebay ersteigert und die Rechnung verloren...
Deshalb haben sie mir nur die Hälfte des Neupreises erstattet :(

Soviel von meinen eigenen Erfahrungen.

mfg
 
G
Gast1490
Guest
Also, ich habe heute mit dem Mischpultzerstörer geredet und die angesprochenen Sachen geklärt :
Entweder neuer UMX 7 (wenn es den überhaupt noch irgendwo gibt), oder er zahlt Porto + Reperatur für den Mixer und wenn da keine Teile mehr zu kriegen sind der nichts mehr zu retten ist muss er Porto zur Reperatur plus Geldwert des UMX zahlen

Und nun will er das ganze mit seiner Haftpflicht klären, er ist erst seit kurzem volljährig und "will sich mal erkundigen", was mir wohl soviel heisst, dass er wohl nix macht wenn ich ihm nicht Feuer unterm Arsch mache :D ...

Hoffe mal das geht dann klar ;
 
H
HardStyleXpert
Well-known member
Mitglied seit
7 Mrz 2004
Beiträge
61
Reaktionen
1
Hab mal meinen vater gefragt (Jurist) und er sagt mir, dass du ihn anzeigen kannst wg. vorsetzlicher Sachbeschädigung.

Also, wenn er nicht zahlt, bekommt er Sozialstunden und ist vorbestraft.

Quelle: mein Dad, der sagte das unter Vorbehalt, wenn die Sachlage genau so war und du bezeugen kannst, dass das Mischpult nicht schon vorher defekt war und einen Zeugen hast, der dir das alles bestätigt...

Have fun :)

PS: So lange er bei seinen Eltern wohnt, greift die Hasftpflicht doch immer; genauso wie der Rechtsschutz. Zumindest wars bei mir so.
 
stocky
stocky
Hausmann
Mitglied seit
21 Jan 2002
Beiträge
4.456
Reaktionen
237
Ort
Bonn
Naja, wenn er ordentlich getankt hatte, dann ist er im strafrechtlichen Sinn nicht mehr oder nur noch vermindert schuldfähig. Das betrift aber auch nur die strafrechtliche Seite von Schadensverursacher zum staatlichen Strafvollzug. Die zivilrechtliche Seite der Sache, also die Frage nach Schadenersatz ist davon nur mittelbar betroffen.

Du kannst also entweder (zivilrechtlich) ihn auf Schadenersatz verklagen und/oder ihn (strafrechtlich) wegen vorsätzlicher Sachbeschädigung beim Staat anzeigen. Mit Letzterem hättest du aber erst mal gar nichst gewonnen, sondern müsstest entweder als Nebenkäger auftreten, oder im nachhinein auf Schadenersatz klagen. Im Strafrecht wird das Urteil dann wie gesagt durch den Alkoholpegel beeinflusst. Die Haftpflichversicherung dagegen zahlt idR auch bei Schuldunfähigkeit, holt sich aber u.U. in einem gesonderten Verfahren ihr Geld bei ihm zurück. Das hat dich dann aber nicht mehr zu interessieren.

Ein Punkt, der mir aber gerade noch einfällt, wo ich hier über Schuldfähigkeit schreibe: Wenn es "zu offiziell" wird, dann könnte man dich auch nach der Einhaltung der Sicherheitsvorschriften fragen, die bei öffentlichen VAs im Vorfeld durch den TÜV oder das Ordnungsamt kontrolliert werden. Nun handelte es sich offenbar nicht um eine öffentliche, sondern eine private Veranstaltung, aber man weiß ja nie. In diesem Fall wäre vorallem zu klären, wer als verantwortlicher Veranstalter herangezogen werden kann. Hast du nur die Analge geliefert, oder warst du auch der Veranstalter?
Soweit sollte es aber eigentlich nicht kommen. Wenn der Typ noch lange wartet, wäre es vielleicht ratsam, sich mal unverbindlich bei einem Anwalt beraten zu lassen, der ggf. ein "offizielles" Schreiben aufsätzt. Sowas wirkt bei solchen Trantüten wunder. *g*

PS: Alles ohne Gewähr!
 
Zuletzt bearbeitet:
G
Gast1490
Guest
Hab noch was entdeckt :

Das Signal ist im Mom. soweit in Ordnung, nur scheint die Flüssigkeit in Richtung
Crossfader gelangt zu sein und dieser schließt nicht mehr richtig, also wenn ich ihn bewege kratzt er und die Kanal pegel gehen rauf und runter und rauf und runter ...
Die andren Schäden scheinen zwar im Moment weg zu sein, aber diese denke ich sind nicht gänzlich verschwunden, da der rechte Kanal um einiges mehr kratzt als der linke.
 
G
Gast1490
Guest
So, ist jetzt geklärt :

Krieg dir 148 Euro Kaufpreis von der Versicherung erstattet, der UMX geht auch noch, wenn man den Crossi nicht bewegt, also bin ich jetzt alles in allem meinem Traummixer ein Stückchen nähergekommen ... (brauch aber noch mindestens das Doppelte)
 
@mosphere
@mosphere
Well-known member
Mitglied seit
23 Mrz 2004
Beiträge
129
Reaktionen
1
Ort
Dortmund
Original geschrieben von RubyDub
..., der UMX geht auch noch, wenn man den Crossi nicht bewegt, also bin ich jetzt alles in allem meinem Traummixer ein Stückchen nähergekommen ... (brauch aber noch mindestens das Doppelte)

Heisst:
UMX wenn du ihn nihct mehr brauchst: REINIGEN... (kannst ja dann nix mehr verlieren...) bei e-bay reinsetzen und auf nen guten Preis hoffen... dann bist du noch dichter dran am neuen Mixer
 
Chris R
Chris R
electronic dance music
Mitglied seit
23 Sep 2003
Beiträge
2.039
Reaktionen
105
Ort
near stuttgart
hättest können die anderen bilder ruhig auch posten. so muss man ja jedesmal den dateinamen ändern, wenn man den rest sehen will *g*. aber anch dem studium der meisten bilder scheint es ne gute party gewesen zu sein *g*. sehen jedenfalls alle ziemlich fertig aus
 
 

Neue Themen


Oben