Recombination 27.09.2003 Arena/Glashaus Berlin

klimbim

klimbim

Clubgeist
Mitglied seit
6 Okt 2002
Beiträge
807
Reaktionen
38
Ort
Hamburg
Am Samstag 27. September startet in der Arena und Glashaus Berlin zum siebten Mal der Recombination-Rave.

Laut Flyer will man den Charakter und die Message der 90er Jahres Raves bewahren und mit neuen Errungenschaften der elektronischen Musikwelt verbinden.
Wer war schonmal da, ist das wirklich besonders aufregend zB Lichttechnisch ?
Technische Ausstattung:
120.000 Watt Moving Lights
10 Videoscreens
3 15 Watt Krypton Laser
Arena (21.00- 11.00 Uhr): Westbam, Chris Liebing, Tasaka (Tokyo), Renato Cohen (Inter Rec/Sao Paulo), Tomcraft+Band, Hardy Hard, Miss Yetti (Gold und Liebe/Berlin), Deph (rockt !, Speiche, Niklas Mowa (Mädchenmusik), Technasia, Another Rother (Coccon/Ffm), Northern Lite
Glashaus (23.00-9.00 Uhr): Eric D.Clark (San Francisco), Afrika Islam, Tyree Cooper (Chicago), Haito, Gunjah, Base, Jaxon, Tune & Efect, Hartfelder

Insgesamt also eine Mischung aus namhaften Berliner und Brandenburger Djs/Live Acts und großen Namen von außerhalb.

Eintritt: 18 Euro+VVK
 
klimbim

klimbim

Clubgeist
Mitglied seit
6 Okt 2002
Beiträge
807
Reaktionen
38
Ort
Hamburg
Habe mal ein paar Aussagen von Technasia (Recombination-Act) aus dem aktuellen Partysan entnommen. Sehr geiles Interview mit den Jungs, sind mir gleich noch symphatischer ;D

Wir haben alle dämlichen Majorlabel Deals und kommerzielle Remix-Projekte abgelehnt, weil wir unser Publikum nicht belügen wollen.

Viele Leute, die dieser Tage über das Musikgeschäft reden, vergessen dass wir mit Kunst handeln, nicht mit Tomatensauce oder Pasta.

Wie sind denn jetzt die Laser / Lichttechnik auf der Recombination, wirklich so geil ?
 
FlouXooom

FlouXooom

alias "Diagnose:Keks"
Mitglied seit
4 Jul 2002
Beiträge
2.038
Reaktionen
51
Ort
Berlin
Naja also nicht vergleichbar mit der mayday oder so...aber schon ordentlich :) der sound is eh viel wichtiger
 
G

Gast1678

Guest
Also, wer die Arena kennt, weiß wies da aussieht. Ob der Veranstalter das Beste draus macht, bleibt zu hoffen.
 
 
Oben