Referenzmarken/Referenzprodukte - Teuer=Gut?

Badtrans
Badtrans
N00b
Mitglied seit
13 Jan 2002
Beiträge
2.334
Reaktionen
28
Ort
Haiger
Hallo,

aus neutralem Interesse oder auch purer Wissbegierde möchte ich in diesem Thread mal die Frage nach Referenzmarken/Referenzprodukten stellen.

Zwar meine ich nicht gerade die Produkte, über die jeder Spricht, sprich Virus, NL, 8080, Mischpulte, Audio/Midiinterfaces & Co, sondern eher die Geräte des Studioundergrounds.
Damit meine ich vor allem diesen ganzen 19"-Kram, über den kaum einer ein Wort verliert:

- Dynamikprozessoren
a) Compressor/Limiter
b) Gates
c) o. g. Dynamik im 3erPack

d) De-esser
e) Expander

- Reverb/Delay
- Modulationen:Chorus/Ensemble/Phaser/Flanger
- Enhancer
- other Psychoakustik
- externe Filterbänke
- Verzerrer/Distorition - (keine echten Gitaarrenpreamps ;))
- Röhrenverstärker-FX/Gitarrenampemulationen

- Mic Preamps (gar nicht so unwichtig)

- Multieffektgeräte /FX-Kombis

- ichhabgewissnochwasvergessen


Wenn wer Lust hat, kann er gerne mal bissi plaudern, welche Firmen auf dem Gebiet des 19"-Undergrounds sich ein gewisses Monopol/Referenzstadium erobert haben.

Man könnte jetzt auch Strundenlang durch werbungsgeladene Kataloge blättern oder sich von diversen Dealern einen auschwatzen lassen - aber wie sind die praktischen Erfahrungen?


Noch ein paar allgemeine Fragen:
a) liefern Marken immer Markenprodukte?
b) gilt dort auch immer teuer = gut?
c) günstige Produkte der großen Hersteller - Alternative oder eher Flops? (Bsp: Lexiconräume gibt's schon ab 400 EUR)
d) Thema für sich - "Behringer@19"Krimskrams"


So, bedanke mich schonmal imm Voraus für eventuelle Belehrungen. Das interessiert mich alles so brennend ;)

Gruzz, Badtrans
 
S
Steve Rotate
Well-known member
Mitglied seit
9 Sep 2002
Beiträge
2.180
Reaktionen
80
Ort
Saar / Lux
Den legendären Lexiconhall bekommt man auch leider heute noch nicht für 400€. Aber das Lexicon 960 ist eben eine Legende, wer es etwas günstiger haben will greift zum PCM 91. Der Hall wird bei diesen Geräten mit einem gewissen Chorus in der Hallfahne bearbeitet, was eben diesen unverwechselbaren Klang ausmacht. Günstige Alternativen von Lexicon MPX Reihe z.B. biete nicht diesen typischen Lexiconhall, klingt aber trotzdem gut ;)

Der Aural Exciter war auch sowas wie ein Pionier in der Psychoakustik, auch wenn er etwas rauscht dient er bei vielen Produktionen als Geheimwaffe.

Um noch etwas zu deinen Fragen zu sagen:
Es ist tatsächlich so, dass Markenhersteller höhere Qualiltät bieten als nicht so renomierte Hersteller (Behringer, Alesis) gerade was Multieffekte angeht. Behringereffekte klingen meiner Meinung nach garnicht übel, sind aber eben keine Hi End Sachen für den wahren Soundliebhaber, der bis ins letzte Detail editieren möchte. Somit sei die Frage: "Gut und billig...teuer = besser" auch beantwortet.
 
S
SChrauber
Selbsternannte Forenhecht
Mitglied seit
4 Jul 2002
Beiträge
1.427
Reaktionen
207
Ort
Hinter den Bergen
a) liefern Marken immer Markenprodukte?

Naja – Wie definierst du „Markenprodukte“?
Bei TC, Lexicon, Eventide, SPL, etc..kommen natürlich schon meistens immer die selben Algorythmen und Bauteile zum Einsatz. Viele dieser „Marken“ haben inzwischen aber auch schon Low-Budget Geräte im Angebot.
Ich würde schon sagen das diese irgendwie schon den Klangcharakter (!) ihrer grossen Brüder haben. Gespart wird oftmals an den Features, der DSP-Power, Verarbeitung, so dass sich mit den kleineren Varianten doch eben nicht alles realisieren lässt.
Aber hier kommt es eben auf den Blickwinkel an. Ein Homerorder könnte ein Lexicon Alex oder TC M-One schon als recht passables Markengerät einordnen, während ein User, der eine High-End Umgebung gewöhnt ist, sich eher darüber wundert warum eine Markenfirma so einen Schrott auf den Markt wirft *g
Genauso kann es der SL Fahrer vielleicht nicht nachvollziehen, dass sein Lieblingsautobauer plötzlich so einen Schrott wie die A-Klasse anbietet.

b) gilt dort auch immer teuer = gut?

Ist ja das selbe wie a) – Aber der Begriff „gut“ ist ja nun auch ein schlechter Bezeichner für Equipment.
Aber mal ganz platt ausgedrückt: Es ist mir nicht bekannt, dass die führenden Firmen für Studio-Equipment in irgendeiner Form wirklich schlechte Geräte herstellen – Schlecht vor allem im Sinne des Preis/Leistungsverhältnisses.
Was es aber gibt, dass sind unpassende Geräte. Lexicon Alex/Reflex/Lxp-1 bieten für den Preis ne Menge Hall und stehen an vielen Orten dieser Welt.
Wenns darum geht mal eben ne Snare zu verhallen, einen Hall für den Live-Einsatz am Start zu haben, oder einen Radiospot mit Effekten zu versehen, so kann man sagen – Klar: Geiles Gerät, kein Problem.
Im Boadcasting-Bereich oder in einem grossen kommerziellen Studio, wo gerade eine Namhafte Sängerin mit riesigem Budget verhallt werden soll, wird der Tonmeister dagegen nur abwinken auf den nächsten Mülleimer verweisen.
Zu bedenken wäre aber auch noch das auch so ziemlich alle High-End Industrie-Geräte einen herstellerspezifischen Klag haben. Dieser kann natürlich unter Klangästetischen Gesichtspunkten einfach mal unpassend sein.
So gibt es zum Beispiel beschwerden, dass TC M5000 und auch Finalizer einfach zu clean, steril und kalt klingen. Andere schätzen dieses als gnadenlose Neutralität –
Am Ende kommt es auf DEINE Ohren an, und wenn du selber findest dass der eingebaute Hall vom Virus am geilsten kommt – was spricht dagegen den auch zu benutzen?


C + D ..ebenso.
Wenn du nen Urei und einen Behringer Composer nebeneinander stellst, dann sagst du evntl. Nach genau 5 Sekunden lauschen: Entweder ich nehm den Urei, oder ich nehm keinen Kompressor.
Aber der Composer hat trotzdem seine Berechtigung: Mit Schall wird halt Geld verdient – Und es muss nicht immer Alles High-End sein – Studios die Ausschliesslich Pre-Production machen, Werbung, Sounds und Lärm für Pc-Games..und so weiter. Da ist das Zeugs Ideal – Also kann man gar nicht unbedingt sagen ,dass der Kram schlecht ist – er kann nur unpassend sein *g
Es gibt Produzenten, die haben einen 960L und daneben steht ein schrottiger Boss Chorus, und wenn man sie darauf anspricht, dann sagen sie „klingt beides geil“
 
 

Neue Themen


Oben