Reloop Cut Pro

G

Gast13207

Guest
Hallo,
ich möchte mir jetzt nach einem Jahr endlich einen neuen Mixer zulegen.
Bis jetzt habe ich den Numark DM 950 mit welchem ich nun aber langsam die Krise kriege. Ich lege Reggae und Dancehall auf.
Mein Problem ist, dass mein Etat sehr begrenzt ist. Nun habe ich den den Reloop Cut Pro für 89 € gesehen, der mich von den den Funktionen und vom Aufbau her ziemlich anspricht. Außerdem hat er ein ALPS Faderboard, was ja so schlecht nicht sein kann. Nun möchte ich fragen, ob dieses Ding sein Geld wert ist und besonders ob jemand schon damit gearbeitet hat. Würde mich sehr über alle Antworten außer "Reloop ******e, kauf Vestax" freuen. Ich weiss, dass Reloop nicht das wahre ist, aber ich brauche eigentlich nur einen Mixer, der 2 Jahre hält, da ich bis dahin einen Job hab und dann ein Ecler oder Vestax drin ist.

Hier ein Link meines alten Mixers:
http://www.deejayladen.com/wg/hs/Numark-DM-950_158.aspx

und des Reloops:
http://www.deejayladen.com/wg/hs/Reloop-Cut-Pro-High-Q-Serie-mit-ALPS-Fadern_195.aspx
 
Zuletzt bearbeitet:
aeronautic

aeronautic

Fast Soul Music
Mitglied seit
Feb 2005
Beiträge
484
Reaktionen
41
Ort
Graz
Kauf dir das Ding bitte nicht. Ich hatte den ganz am Anfang selbst mal.
Cutten kannste mit dem Ding vergessen da sich die Fadercurve dazu nicht scharf genug einstellen läßt, der Klang ist schlecht und die EQs haben mir auch nicht gefallen.
Spar lieber noch ein bißchen und kauf dir was ordentliches!
 
G

Gast13207

Guest
Danke!
Wenn du so sagst, dann lass ich lieber die Finger davon.
Das nächste im Preissegment wären der Vestax VMC-002 und der Stanton SA-3. Schaue mal, ob ich einen der beiden gebraucht bei Ebay bekomme. Was mich bei diesen stört ist, dass man die Faderkurve nicht einstellen kann. Welchen der beiden würdet ihr mir denn empfehlen oder gibts noch gute Alternativen?
 
aeronautic

aeronautic

Fast Soul Music
Mitglied seit
Feb 2005
Beiträge
484
Reaktionen
41
Ort
Graz
Also zumindest beim SA-3 kann man meines Wissens nach die Fadercurve einstellen, sogar bei den Linefadern in 3 Stufen. Mien Mitbewohner hatte das Ding mal. War recht cool, nur die EQs haben mir nicht so gut gefallen.
 
T

trænq

weapon of choice
Mitglied seit
Apr 2006
Beiträge
2.770
Reaktionen
338
versuch es so zu sehen... wenn Du die 90 juuros jetzt NICHT für den lächerlichen samurai-nachbau rausschmeißt, bist Du einem guten mixer um 90 juuros nähergekommen ;)
 
Oxi

Oxi

Active member
Mitglied seit
Dez 2006
Beiträge
42
Reaktionen
10
Ort
Köln
Also ich habe denn Stanton SA-3 und die Crossfader + Linefader kannste einstellen, wie schon erwähnt wurde. Ich bin mit dem Teil sehr zufrieden, habe es aber auch erst seit 2-3 Monaten. :D Hatte eigentlich alles was du brauchst, nur was mich stört das er keinen Rec-Out hat. Da musst denn zweiten Main-Out für nehmen. Achja die Fader haben alle eine reverse Funktion. Die Eq sind finde ich auch voll inordnung, denn ich finde die metall Kappen deutlich besser als so Gummipotis.
 
Zuletzt bearbeitet:
Tyke

Tyke

bekennender SCP-Fan
Mitglied seit
Mrz 2006
Beiträge
5.525
Reaktionen
199
Ort
Selm
@PJA

Mich wundert folgende Aussage:

ich möchte mir jetzt nach einem Jahr endlich einen neuen Mixer zulegen.
Bis jetzt habe ich den Numark DM 950 mit welchem ich nun aber langsam die Krise kriege.
Wenn du mit dem Mischer schon die Krise bekommst, wird es bei dem Reloop nichts anderes sein ;) Also das wären wirklich 90 Euro rausgeworfenes Geld...
 
Oxi

Oxi

Active member
Mitglied seit
Dez 2006
Beiträge
42
Reaktionen
10
Ort
Köln
Eben, deswegen ein bissle mehr zahlen und sich einen sa-3 holen. :D Das ist jetzt auch nicht sooooo viel mehr im gegensatz zu den Tips die sonst so kommen wie z.B. Ecler usw.
 
Tyke

Tyke

bekennender SCP-Fan
Mitglied seit
Mrz 2006
Beiträge
5.525
Reaktionen
199
Ort
Selm
Es ist eben immer das gleiche... Qualität kostet Geld... ;)
 
clausndeluxe

clausndeluxe

House vs. Black
Mitglied seit
Nov 2006
Beiträge
52
Reaktionen
0
Ort
Altötting
welchen battle mixer würdet ihr dann empfehlen? technics mz1200? pioneer djm 400? rane ttm56?
 
Demo

Demo

waah!
Mitglied seit
Okt 2006
Beiträge
357
Reaktionen
57
Eindeutig den Rane, wenn du das Geld hast! ;)
Ab 300 € gibts bestimmt nen nuo2 irgendwo

bin zwar kein battler aber mit dem gerät kannst du battlen ohne ende.

muss ja nicht gleich n rane sein =)

anderweitig vielleicht mal nach gebrauchte nuos umgucken vielleichten gehen mittlerweile schon paar für 200+ her

gruß
 
LorenzoDiNapoli

LorenzoDiNapoli

John Wayne
Mitglied seit
Jan 2006
Beiträge
1.089
Reaktionen
50
Ort
Nordbaden
bin zwar kein battler aber mit dem gerät kannst du battlen ohne ende.
Weißt du, wovon du sprichst?
Bist du schon mal an nem ttm56 gestanden?
Wenn er so viel Geld ausgeben kann soll er den holen. Klanglich, Verarbeitung, Fader, ... alles 1A!
 
Demo

Demo

waah!
Mitglied seit
Okt 2006
Beiträge
357
Reaktionen
57
Weißt du, wovon du sprichst?
Bist du schon mal an nem ttm56 gestanden?
Wenn er so viel Geld ausgeben kann soll er den holen. Klanglich, Verarbeitung, Fader, ... alles 1A!
Ganz deiner Meinung nur is der Rane eben auch teuer und da is der nuo ne nette alternative. Rane ist und bleibt für mich auch eine der besten Mischer marken.

gruß
 
G

Gast14221

Guest
Die ganze Diskussion ob der nuo2 ein guter Battlemixer ist, hatten wir schon zig Mal und jedes Mal kam raus, für Hopper und Turntablisten ist der Nuo2 nichts!!!
Punkt!!! Fängt an mit den VCA-Fadern, Cut-In-Time, CurveControl,nicht upgradeble auf P&G, Eternal, Infiniums oder Ecletic X-Fader etc.

Selbst für 300 würde ich mir den nicht holen, dann lieber nen SA-3, nen Vestax 06 Pro, für 49Euro mehr nen D2 oder für 59 Euro mehr nen SA-5 wovon mir von denen noch der Mackie D2 am besten gefällt! Ansonsten wenn Geld da ist natürlich nen Rane 56 oder 57, ne Rodec Scratchbox :cool:, nen A&H 02
oder HAK 380!


PS@ Nuo2 - Wo solls den den für 300 geben, lese immer was von 389Euro.

MfG
Strategy
 
clausndeluxe

clausndeluxe

House vs. Black
Mitglied seit
Nov 2006
Beiträge
52
Reaktionen
0
Ort
Altötting
danke für die tips...
der rane ttm56 ist zwar ein saugeiles teil aber leider zu teuer für mich... werd mich doch eher für den pionier djm 400 oder den technics dmc battle mixer entscheiden. habt ihr da erfahrungen? ich bin ja kein turntablist sondern leg nur normal club-mäßig black und house/electro auf und brauch für zu hause und zum gelegentlichen auflegen auf partys einen mixer... aber eins ist klar werd mir kein reloop oder behringer teil kaufen!!! :D das hab ich aus den unzähligen threads gelernt...
 
Themen-Starter Ähnliche Themen Forum Antworten Datum
L Mischpulte 5
D Mischpulte 12
F Mischpulte 12
G Mischpulte 17
DaZe Mischpulte 48
 
Oben