Reloop RMX-20 bzw. Ist der Ruf einmal ruiniert?...

D

DerbyStar

Well-known member
Mitglied seit
Okt 2001
Beiträge
426
Reaktionen
3
Ort
Leipzig
Ich interressiere mich gerade sehr für die Black-Edition des Reloop RMX-20.
Wohl bemerkt lege seit 6 Jahren und hatte schon 5 verschiedene Mixer (Stanton, Gemini) an der Backe.
Von Klein auf hab ich gehört "Lass die Finger von Reloop". Mich würde mal interessieren, ob sich an der Qualität von Reloop jetzt nach 5 Jahren was geändert hat. Vielleicht taugt das Zeug ja was? Ich weiss nur dass ich bei nem Kumpel, mal n alten Reloop Scratch testen konnte, der hatte zwar n defekt Kopfhörer Ausgang aber cutten konnte ich gut mit dem.

Mein Schluss ist also vielleicht kann man mit dem Equipment guten ******* machen, nur die Langliebigkeit ist nicht so der Hammer.

Wie seht ihr das? Die, die wirklich getestet aktuell haben. Einfach nur ein runierter Ruf oder kann man mittlerweile mit Reloop leben?
 
goodoldtimes

goodoldtimes

Livingroomer
Mitglied seit
Feb 2007
Beiträge
1.023
Reaktionen
37
Ort
NRW
moin.
also ich habe das 40 usb von reloop und die rmp-2 cd-player, knapp über ein jahr jetzt.
das ist wirklich brauchbares equipment, das set insgesamt knapp 1400 inkl. kopfhörer gekostet. qualitativ ist es das aber wert und immernoch günstig im vergleich zu anderen marken.

den rmx-20 habe ich mir letztes jahr mal auf der musikmesse angeschaut, wirkt von der verarbeitung recht gut. ich denke mal reloop zielt immer auf ein gutes preis-leistungsverhältnis ab, dann kannst du dir ja in etwa ausrechnen was es für 150 euro so in etwa gibt. ein high end mixer bekommst du für das geld nicht, dafür müßtest du def. mehr investieren.

die sprüche von wegen "reloop ist schrott" sind aber nicht mehr wirklich aktuell, man ließt von vielen usern hier im board das die firma sich in der letzten zeit deutlich gemacht hat.

so long, greetz !
 
bossa

bossa

Moderator
Teammitglied
Moderator
Mitglied seit
Feb 2005
Beiträge
5.650
Reaktionen
217
Ort
Berlin
Auch wenn hier der ein oder andere den RMX-20 jetzt lobpreisen mag, wenn du schon so lange dabei bist und schon so viele (wahrscheinlich) mehr oder weniger billiger Mixer hattest, warum willst du dann nicht endlich ein wenig mehr investieren? Wenigstens ein bisschen.

Vielleicht mag der RMX-20 unter Umständen eventuell für nen Einsteiger zum probieren geeignet sein. Aber nach 5 Jahren denke ich sollte man schon mal langsam darüber nachdenken, ob sich nicht der Aufpreis für einen Mixer lohnt, wenn man ihn dann 10 Jahre oder mehr nutzt...
 
D

DerbyStar

Well-known member
Mitglied seit
Okt 2001
Beiträge
426
Reaktionen
3
Ort
Leipzig
nee, nich falsch verstehen, ich hatte ja nich schon 5,6 mixer weil die alle kaputt gegangen sind, sondern weil die alle nicht so angenehm zum cutten waren.
meinen ersten stanton hat mein kumpel und der funzt immer noch einwandfrei nach 6 jahren.
warum soll ich mir ein 12 kanal mixer mit tausenden effekten holen, wenn ich nur 2 mit 2 effekten brauche. verstehste was ich meine? mir gehts nich um die kohle, sondern um das ding an sich, ob sich bei reloop was getan hat.

du hast doch auch automatisch im kopf reloop is *******e, und probierst es nicht einmal, weil dir jeder ein pioneer600 standart vorlegt.
aber vielleicht sieht mittlerweile die praxis ganz anders aus - das man beide nich in dem sinne vergleich kann ist klar, das sagt schon der preis.
 
Dj_Que

Dj_Que

Well-known member
Mitglied seit
Feb 2006
Beiträge
375
Reaktionen
6
Ob und wie weit sich bei reloop etwas getan hat kannst du ja beispielsweise diesem Thread entnehmen: https://www.deejayforum.de/14-mischpulte/33886-reloop-rmx-40-dsp-28.html

Außerdem kann man auch so schnell kein neues (positives) Urteil von reloop produkten machen, denn vergangene Produkte waren qualitativ schlecht, und damit sich die Marke im positiven Sinne etablieren kann, brauch es eine gewisse Zeit. Man kann von heute auf morgen über Dinge einfach nicht anders denken, wenn sie in Vergangeheit ein komplett anderes Bild von sich gegeben haben.
 
goodoldtimes

goodoldtimes

Livingroomer
Mitglied seit
Feb 2007
Beiträge
1.023
Reaktionen
37
Ort
NRW
nee, nich falsch verstehen, ich hatte ja nich schon 5,6 mixer weil die alle kaputt gegangen sind, sondern weil die alle nicht so angenehm zum cutten waren.

ich denke mal der rmx-20 ist eher ein allround mixer.
so wie ich dich verstanden habe mixt du hiphop ? (wegen cutten..)
aber wie gesagt ... in dem preissegment ...

an deiner stelle würde ich ihn in einem equipmentshop mal ausprobieren, dann merkst du ja ob er was für dich ist. hast du keinen shop in der nähe bestell ihn irgendwo online, dann kannst du ihn über das gesetzlich rückgaberecht ja bei nichtgefallen wieder zurückschicken !
 
G

Gast22680

Guest
es mag sein, dass einige der reloop produkte brauchbar sind, ber der rmx-20 gehört nicht dazu... ich hatte den mixer selbst, also glaub mir :D

warum soll ich mir ein 12 kanal mixer mit tausenden effekten holen, wenn ich nur 2 mit 2 effekten brauche. verstehste was ich meine? mir gehts nich um die kohle, sondern um das ding an sich, ob sich bei reloop was getan hat.
tjo das mag ja sein, aber schau dir mal den rodec mixbox an, welcher von den features her auch nicht mehr zu bieten hat wie der reloop, kostet aber das 5fache von nem reloop rmx-20... :rolleyes:
daher ist deine aussage viele features = teuer, wenig features = billig leider falsch...


gruß

wischiwaschi
 
bossa

bossa

Moderator
Teammitglied
Moderator
Mitglied seit
Feb 2005
Beiträge
5.650
Reaktionen
217
Ort
Berlin
nee, nich falsch verstehen, ich hatte ja nich schon 5,6 mixer weil die alle kaputt gegangen sind, sondern weil die alle nicht so angenehm zum cutten waren.
meinen ersten stanton hat mein kumpel und der funzt immer noch einwandfrei nach 6 jahren.
warum soll ich mir ein 12 kanal mixer mit tausenden effekten holen, wenn ich nur 2 mit 2 effekten brauche. verstehste was ich meine? mir gehts nich um die kohle, sondern um das ding an sich, ob sich bei reloop was getan hat.

du hast doch auch automatisch im kopf reloop is *******e, und probierst es nicht einmal, weil dir jeder ein pioneer600 standart vorlegt.
aber vielleicht sieht mittlerweile die praxis ganz anders aus - das man beide nich in dem sinne vergleich kann ist klar, das sagt schon der preis.
Ich verstehe deine Herangehensweise durchaus (bin ja nu auch länger hier im Board und kenne selbige ganz gut...) und kann auch Meinungen akzeptieren. Aber bitte unterlasse solche Aussagen, wenn du nicht weißt wovon du redest. Es sind reine Vermutungen, die du da aufstellst.

1. Ich mixe fast ausschließlich mit meiner Technik, weil ich eben nicht in Clubs spiele.
2. Ich habe selber schon einen großen Reloop-Mixer besessen, von dem auch in den Werbetexten geschrieben wurde, dass er "selbst mit den Anforderungen von Großraumdiskotheken zurechtkommt" - Kacke wars! Schon beim Auspacken war n Fader verbogen! Nach 1 Monat war der CF hin, nach nem halben Jahr der erste Kanal...
3. Ich kenne auch den RMX-20 und finde ihn eben entsprechend meiner Beschreibung..

Also nächstes mal bitte Vorsicht mit solchen Äußerungen!


So, um dir weiter zu helfen:
Ich habe überhaupt nicht von großen Pulten mit vielen Kanälen gesprochen. Gerade, wenn du nur einen 2-Kanäler suchst, hast du doch mit viel weniger Geldeinsatz ein richtig tolles hochwertiges Gerät, als bei den großen Pulten.

Wenn du cutten willst, dann investier lieber in einen Ecler Hak, Vestax PMC 05/07, Rane TTM 56, A&H Xone 02, Rodec Scratchbox (gut der is wirklich nichmer billig..) oder sowas. Selbst n NUO2 wird dir 3x soviel bringen wie der Reloop! Und der NUO2 ist doch nun wirklich ne Investition, die man machen kann nach 5 Mixern, die einem alle nicht gefallen haben.


Nochwas: Wenn du dir immer nur neue gekauft hast, weil dir die anderen einfach vom Handling nicht gefielen, warum willst du dann auch beim 6. mal blind auf die einfache Frage "Hat sich Reloop gebessert?" wieder einen Mixer kaufen, ohne zu wissen, ob er DIR gefällt. ALso spätestens jetzt würde ich mir einen Tag Zeit nehmen, ruhig 100km fahren und irgendwo testen gehen. Is sicher billiger, als wenn du dir n halbes Jahr später deinen 7. Mixer kaufst.



PS: Ich schreibe nur, weil ich dir helfen möchte, da ich selber auch früher viele Fehlkäufe gemacht habe. Das wünsche ich hier niemandem.

Gruß
Maddin
 
djcvt

djcvt

tresor never sleeps
Mitglied seit
Jul 2007
Beiträge
31
Reaktionen
6
Ort
berlin
Selbst n NUO2 wird dir 3x soviel bringen wie der Reloop! Und der NUO2 ist doch nun wirklich ne Investition, die man machen kann nach 5 Mixern, die einem alle nicht gefallen haben.
PS: Ich schreibe nur, weil ich dir helfen möchte, da ich selber auch früher viele Fehlkäufe gemacht habe. Das wünsche ich hier niemandem.

Gruß
Maddin
schön gesehen!
ich habe auch schon viele fehlkäufe gemacht und ich bereue es zutiefst!
meine erster war nen vivanco,der 2te nen behringer DX100(der war ganz gut zum üben),mein dritter war 2001 die erste generation der RODEC MIXBOX!
sehr geiles teil!!
den hat meine ex zusammen mit der kompletten anlage abgeräumt!(zuviele e´s)!!!!!
da war der rodec im arsch! hab dann gebastelt und er lief dann noch 3,5 jahre bis er völlig am arsch war!4jahre für 630€ damals 1250DM!
ist ne geile machine gewesen aber ich würde sie mir nicht nochmal holen!

dann musste schnell nen mixer her!also den nächsten fehler gemacht!gemini ps04!der CF=1woche die restlichen fader 2monate!dann war das teil durch!
der nachfolger war nen ecler mac 55i,geiles teil!war mir aber zu gross und zu alt!
dann kam nen vestax pmc17a den ich heut noch habe wegen der effektschleife!
und der letzt aktuelle mixer ist der smacfirst von ecler!
hab ich bei ebay mit ersatz CF für komplett 92€ geschossen,und der funktioniert perfekt!
der ist klein hat killswitches gute vorhörfunktion und richt gut leichtlaufende fader!

lieber investieren oder auf marken setzen als immer den rotz vom discounter!

greets,ben
 
Zuletzt bearbeitet:
dice_cast

dice_cast

ridendo dicere verum
Mitglied seit
Dez 2007
Beiträge
204
Reaktionen
9
Ort
Frankfurt/Main
Hey, habe bis vor kurzem auch noch auf einen Reloop RMX 20 aufgelegt; Anscheinend hast Du ja eh schonmal auf einen Reloop aufgelegt und hast ja selbst schon festgestellt, dass die Fader erstaunlich weich laufen, daher vielleich zum Cutten geeignet. Auf der anderen Seite hast Du ja selbst schon die fehlende Qualität/Langlebigkeit bemängelt.

Meine Erfahrung mit diesem Mixer ist:

- Faderkurve ist absolut besch.....!! - Das heißt im unteren Bereich öffnet er sehr weit, die mittleren 2,5 cm des Faderweges, hätte man sich sparen können, da dort keine vernehmbare Lautstärkeregulierung von statten geht und kurz vor Ende geht er nochmal extrem auf. Nix mit linearer Öfnnung auch wenn man die Fader per Poti verstelen kann.

- EQs trennen sehr unsauber die Frequenzen ab, öffnen am Anfang meiner Meinung nach sehr unharmonisch und fangen nach kurzer Zeit das Wackeln an bzw. sind sehr, sehr leichtgängig, sodass ein versehentliches Berühren genügt um einen unangenehmen Sound zu formen

- kein Effektweg, was du ja anscheinend haben wolltest

- weiß nicht, wie es bei der Blackedition ist, aber meiner in silber hat keine EQ Knöpfe, sondern nur einen Mix-Cue-Poti...find ich total daneben

- Cuesignal lässt sich nicht auf dem VU schalten

...und so weiter und so fort!! Außerdem muss ich sagen, dass der Sound von meinem Empath jetzt so ein gewaltiger Unterschied ist zum Reloop, wie ich es nie gedacht hätte. Und ich muss dazu sagen, dass ich nicht mal sooo wahnsinnig gute Boxen zu Hause haben um die richtige Entfaltung des Klngspektrums 100% ausnutzen zu können. Es liegen jedoch Welten dazwischen.

Meine Empfehlung, falls du wirklich Hip-Hop auflegst oder so einen Ecler 360 gibt es immer wieder ganz günstig oder einen Rane TTM 56 (ist gerade in Ebay für 550€ Sofortkauf)...ansonsten gibt es bestimmt noch viele andere die besser für dich geeignet sind als der RMX 20, v.a., wenn du schon seit paar Jahren auflegst...

Also, hoffe ich konnte Dir ein wenig mit meinen Erfahrungen mit dem Reloop etwas weiter helfen...wenn du trotzdem noch einen RMX 20 haben willst, meiner ist zu vergeben und hat sogar noch Garantie ;)

War ein Spaß...nicht dass ich hier im Thread noch einen auf den Deckel bekomm :D
 
D

DerbyStar

Well-known member
Mitglied seit
Okt 2001
Beiträge
426
Reaktionen
3
Ort
Leipzig
danke nochmal an alle und sorry, "wenn ich irgendwas überschritten hab" ;)...
die antwort von "dice_cast" hat mir immer noch am besten gefallen, weil die genau auf etwas aufgebaut hat.
weil es ist so wie er sagt, hab mit dem ding einen abend gemixt und fand es hammer und war erstaunt warum alle über reloop meckern...aber wahrscheinlich gibt es eben keine langlebigkeit.
...und nochmal zu dem ding ansich - bei mir ist es oft keine qualitätsding, gehalten und klanglich gut waren alle mixer die ich hatte, das is ein simples gefühlsding...wie kommt man mit dem fader zurecht oder eben nicht. ich find zum beispiel einen Numark Pro - Fader hammergeil vom cut besser als den Rane, obwohl der meilen teuerer ist und in der Szene mehr ansehen genießt.

nur bei dem Numark hab ich eben auch gesehen, dass es öfter mal Ausfälle mit der Digitaltechnik gibt. Deswegen ist das so eine lange Gradwanderung. Am Ende werde ich bestimmt bei dem "neuen" Vestax 05er III landen.
Da ich gerne ein paar Effekte integriert hätte (Echo) und ich mit den 05er auch gut zurecht kam. Zurzeit hab ich nen Stanton SA-12, der perfekt vom Aufbau und alles was er drin hat (3x Effekte) - nur hier is der Fader nicht geschmeidig.

aber egal - peace & danke & back to "finger weg von reloop"
 
Themen-Starter Ähnliche Themen Forum Antworten Datum
L Mischpulte 33
djtwok Mischpulte 4
M Mischpulte 6
R Mischpulte 3
oetZi Mischpulte 10
 
Oben