Reloop RMX 40 wer hat ihn? brauche infos/bzw alternative empfehlungen

Daniel Ventura

Daniel Ventura

Mainstreamnutte
Mitglied seit
16 Dez 2004
Beiträge
1.347
Reaktionen
8
Ort
Karlsruhe - Mittendrin -
sers!

Da ich immer noch auf der suche bin nach nem 4 oder, wenns gar net anders geht, nach nem 3 kanaler (mein budget:4 kanaler so um die 400euro, 3 kanaler bis maximal 350euro), hab ich mir gestern mal den reloop rmx 40 angehört und auch den 3 kanaligen stanton smx-401 angehört und muss sagen, klanglich gibts da keinen unterschied. ich bin auch sehr vorurteilsbehaftet an den reloop rangegangen (man kennt ja den mist was die bauen), aber der mixer klingt echt gut, hätte ich net erwartet, gleichzeitig hab ich auch den stanton nebendran gehabt und der klingt net besser und net schlechter als der reloop. gut zugegebenermassen taugt die effekteinheit natürlich net soo viel aber die benutz ich eh net weil meine 1000er denons schon genug gut klingende spielerreien in der richtung drinhaben. der eq des reloop ist zwar mininal schlechter als der des stanton aber man kann gut damit arbeiten. das ding reizt mich immer mehr weil das ding eigentlich genau das hat was mir wichtig ist an nem pult:

-cue mix funktion!
-pegelanzeige für jeden kanal!
-einstellbare cf curve (am rmx kann man sogar jede linefader curve einzeln einstellen)
-guten klang (muss aber kein high end sein)
-nen brauchbaren eq mit killfunktion
-symmetrierte ausgänge
-4 kanäle (wenns net anders geht auch 3)
-sollte djm 500/600 format haben

falls es ein 3 kanaler werden würde sollte der auf jeden fall nen zuweisbaren cf haben und auch ne killfunktion für jeden kanal oder frei zuweisbar.

der stanton würde mich auch sehr gut gefallen allerdings isses bissel blöd dass der cf scheinbar nur auf canal 1 und 3 liegt und net umschaltbar ist, genauso wie die killfunkion, das find ich schon etwas arm. muss aber sagen der eq von dem ding ist echt geil da gibts nix! curves kann man am stanton leider auch net einstellen :-(

ich bin auch für andere sachen offen hab ja hier schon den ecler smac4 empfohlen bekommen nur leider hat der kein cue mix und darauf möcht ich nicht mehr verzichten das ist ein wichtiges kriterium für mich. ansonsten ist das teil echt gut bis auf die ******* tatsache dass die fader verdammt spät ziehen und mir dise anordnung net gefällt, ich mag mehr die klassische gerade anordnung (aber das ist zweitrangig).

alles in allem sagt mir der rmx 40 schon irgendwie zu auch wenn ich etwas skeptisch bin was die marke reloop angeht. hat irgendwer das ding vielleicht schon ne weile im einsatz und kann bissel was dazu erzählen?
bin auch für alternativen immer offen!

vielen dank schonmal für eure hilfe!
 
Zuletzt bearbeitet:
A

Audiowash™

Tonwaschanlagenbesitzer
Mitglied seit
30 Jun 2005
Beiträge
189
Reaktionen
4
Ort
Bad Oeynhausen
Wie viel Geld hast du denn zur Verfügung ?
 
Oliver TW

Oliver TW

Frankie Wilde
Mitglied seit
6 Okt 2004
Beiträge
964
Reaktionen
60
Ort
Leverkusen
Lass um Himmels Willen die Finger von Reloop!
Wenn es nicht unbedingt das Format des DJM haben muss, dann würde ich die hier empfehlen :

Für 450 €

Vestax PCV 150:



kriegst du bei www.dj-shop.net für den Preis.

Für 19 € mehr kriegste den hier beim Music Store :

Ecler MAC 40 V



Machste imo nichts verkehrt mit.

EDIT : Sorry sehe gerade das du Cue Mix haben willst, dann fällt der Ecler wohl raus.
 
Zuletzt bearbeitet:
Daniel Ventura

Daniel Ventura

Mainstreamnutte
Mitglied seit
16 Dez 2004
Beiträge
1.347
Reaktionen
8
Ort
Karlsruhe - Mittendrin -
hatte ich auch schon im auge leider haben die alle nicht das was ich suche (kriterien oben erwähnt).
 
A

Audiowash™

Tonwaschanlagenbesitzer
Mitglied seit
30 Jun 2005
Beiträge
189
Reaktionen
4
Ort
Bad Oeynhausen
Die von Denon sind gut und auch günstig: Denon bei Ebay

Du brauchst ja mind. einen 3-Kanaler ... Um deinen PC an den Mixer anzuschließen oder ... ? Wenn du es nur für deinen PC brauchst und damit auch nicht mixen willst (also nur Musik hören), dann könntest du dir ja auch einen mit 2 Kanälen holen, schließt du dann einfach den PC an einen der Kanäle an, sind ja 2 Anschlüsse (Phono u. Line glaube ich) ...


Oder hier mit 5 Kanälen von derselben Marke: Denon Ebay
 
Daniel Ventura

Daniel Ventura

Mainstreamnutte
Mitglied seit
16 Dez 2004
Beiträge
1.347
Reaktionen
8
Ort
Karlsruhe - Mittendrin -
danke für die tipps! aber fehlanzeige..ich schliess keinen pc an den mischpult an. mir wäre 4 kanal am liebsten 2 cd player und 2 turnies, aber wenns nen netten 3 kanaler gibt dann würd ich mich auch damitzufriedengeben. ich mag halt die umschalterei net sonderlich.
die denon sind schon schick würden auch super zu meinen 2 dn s-1000 passen. aber die haben auch wieder keine pegelanzeige pro kanal! was mich persönlich aber mal interessieren würde wie sich die denon mixer (jetzt mal den 1500er ausgeschlossen) klanglich von dem reloop unterscheiden,das würd mich echt mal interessieren ich werd das mal testen. weil inzwischen hab ich immer mehr gutes von dem reloop gelesen (im netz schwirrt auch das pdf vom dj mag review zu dem mixer rum und die haben ihn auch als gut bewertet) irgendwie gefällt mir das teil immer besser nur hätt ich halt mal gern ein paar berichte von leuten die das ding schon länger im einsatz haben wie die so mit der verarbeitung zufrieden sind undso.
 
A

Audiowash™

Tonwaschanlagenbesitzer
Mitglied seit
30 Jun 2005
Beiträge
189
Reaktionen
4
Ort
Bad Oeynhausen
Also Denon ist definitv die bessere Marke, die Qualität ist einfach besser. Über Reloop-Mischpulte habe ich ehrlich gesagt nicht so viel gutes gehört ...

Musst ja auch nicht immer das Glauben, was im Internet so über Produkte berichtet wird :)

Warum stört es dich denn, dass der Denon keine Pegel-Anzeige für jeden Kanal hat, also ich brauche die nie ...
 
Daniel Ventura

Daniel Ventura

Mainstreamnutte
Mitglied seit
16 Dez 2004
Beiträge
1.347
Reaktionen
8
Ort
Karlsruhe - Mittendrin -
naja ich bin ja net erst seit gestern in dem business unterwegs und weiss schon was ich glauben kann und was net. wie gesagt ich halte normal auch grossen abstand vom marken wie reloop omnitronic und co aber das pult solls wirklich in sich haben für seinen preis, das hab ich jetzt von einigen leuten und auch meinem händler (ein guter freund) gehört der hält normal auch abstand von solchen oem marken aber er hat sich das ding auf der messe angehört und beschlossen es wegen seines, für reloop ungewöhnlichen, guten klangs mit ins programm aufgenommen zb. ich habs mir ja selbst angehört und konnte klanglich eigentlich keinen unterschied zb zu nem stanton raushören. mir gehts jetzt mehr drum wie sich das gerät in der praxis schlägt, also die verarbeitung und haltbarkeit.
 
A

Audiowash™

Tonwaschanlagenbesitzer
Mitglied seit
30 Jun 2005
Beiträge
189
Reaktionen
4
Ort
Bad Oeynhausen
Bei Blackfield könntest du ja in Raten zahlen, also 450€ sofort zahlen und den Rest in Raten zahlen, wird ja dann nicht so viel sein :)
Zum beispiel den Technics SH-MZ1200EGS: Blackfield Technics Mixer
Der hat aber auch keine Pegelanzeige :rolleyes:



Oder den Pioneer DJM-500:Blackfield Pioneer Mixer




Wollte mir Anfangs auch einen Mixer von Blackfield holen, aber ich konnte da nicht in raten zahlen, da ich kein Einkommen über ungefähr 350€ habe, ich weiß nicht, ob das bei dir auch der Fall ist ...
 
Zuletzt bearbeitet:
Daniel Ventura

Daniel Ventura

Mainstreamnutte
Mitglied seit
16 Dez 2004
Beiträge
1.347
Reaktionen
8
Ort
Karlsruhe - Mittendrin -
*g* ich zahle nie was auf pump und darum gehts mir auch net ich könnte mir schon ohne grosse probs (also finaziell gesehn) zb nen dnx1500 kaufen, was auch meine erste wahl wäre, wenn ich ihn denn auch bräuchte, aber das ding ist einfach overkill für mich im moment. es rentiert sich für mich net da ich zb alle 2 wochen auflege muss das geld für so nen teuren mixer ja auch erstmal wieder verdient sein und für meine bedürfnisse ist es im moment einfach zuviel.
 
Oliver TW

Oliver TW

Frankie Wilde
Mitglied seit
6 Okt 2004
Beiträge
964
Reaktionen
60
Ort
Leverkusen
Wie ich hier so mitbekommen habe, sind die Technics Mixer auch nicht so der Bringer und die alten DJMs von Pioneer sollte man sich bei der besseren Konkurenz auch nicht mehr holen.
 
Daniel Ventura

Daniel Ventura

Mainstreamnutte
Mitglied seit
16 Dez 2004
Beiträge
1.347
Reaktionen
8
Ort
Karlsruhe - Mittendrin -
ganz meiner meinung von technics kommt mir nix anderes als die turnies zwischen die finger, alles andere von denen kann man knicken im dj bereich.
und die djm 500/600 ist inzwischen auch total überteuert für das was sie können. wenn was in der preisklasse, dann nur den dn x-1500 da hat man wesentlich mehr fürs geld.
 
G

Gast7745

Guest
The Invisible schrieb:
ganz meiner meinung von technics kommt mir nix anderes als die turnies zwischen die finger, alles andere von denen kann man knicken im dj bereich.
und die djm 500/600 ist inzwischen auch total überteuert für das was sie können. wenn was in der preisklasse, dann nur den dn x-1500 da hat man wesentlich mehr fürs geld.


Ich hatte mal einen Technics 2kanal Mixer unter den Fingern, der hat aber einen äußerst hochwertigen Eindruck gemacht, sah vor allem extrem edel aus :)
War der DMC Mischer ;)
 
C

chris_intrance

Member
Mitglied seit
22 Jul 2005
Beiträge
8
Reaktionen
0
Ich würd also auch auf jeden Fall die Finger von Reloop lassen. Mein erstes Mischpult war von Reloop.
Da gingen schon nach ein paar Wochen diverse LEDs nicht mehr.
Um den Linefader zu wechseln musst du das gesamte Pult auseinandernehmen (Ich schätze mal gut und gerne 50 Schrauben) and so on...
Kann sein, das die mittlerweile besser sind, aber ich würde es nicht ausprobieren wollen.

Ich würd es mit einem gebrauchtem DJM-500 versuchen. Da kannst du eigentlich nichts verkehrt machen, mal von der Tatsache abgesehen, das die Pulte überteuert sind.
 
Oliver TW

Oliver TW

Frankie Wilde
Mitglied seit
6 Okt 2004
Beiträge
964
Reaktionen
60
Ort
Leverkusen
chris_intrance schrieb:
Da kannst du eigentlich nichts verkehrt machen, mal von der Tatsache abgesehen, das die Pulte überteuert sind.

...und schlecht klingen.
;)
 
P

Philip

Well-known member
Mitglied seit
5 Jun 2005
Beiträge
185
Reaktionen
10
Ort
Hamburg
Wenn du dir den Denon DN x1500f leisten kannst: TU ES!!!!
Du wirst es nicht eine Sekunde lang bereuen, wenn du den erstmal unter den Fingern hattest. Ich würde meinen um nichts in der Welt wieder hergeben wollen!
 
Snaip

Snaip

Knöpfchendreher
Mitglied seit
3 Jun 2002
Beiträge
7.534
Reaktionen
308
Ort
Bielefeld
mooommmennnt mal! :mad:
Der Reloop RMX40 ist nicht mit anderen Reloop Produkten zu vergleichen!
Habe hier nen RMX40BPM als Testgerät rumstehen und der ist einfach geil!
Der klang ist gut genug (etwa wie Pioneer) und die Verarbeitung ist Top.
Der Crossfader ist der Oberhammer und öffnet superpräzise.
Habe einer Verleihfirma das Pult auch als "Ersatz-DJM" ans Herz gelegt und dort läuft es seit einen halben Jahr ohne jedes Problem. (Erstes Faderset und nichts abgebrochen)
Für dieses Preis/Leistungsverhältnis gibts von mir ne klare 1!
 
Oliver TW

Oliver TW

Frankie Wilde
Mitglied seit
6 Okt 2004
Beiträge
964
Reaktionen
60
Ort
Leverkusen
Snaip schrieb:
mooommmennnt mal! :mad:
Der Reloop RMX40 ist nicht mit anderen Reloop Produkten zu vergleichen!
Habe hier nen RMX40BPM als Testgerät rumstehen und der ist einfach geil!
Der klang ist gut genug (etwa wie Pioneer) und die Verarbeitung ist Top.
Der Crossfader ist der Oberhammer und öffnet superpräzise.
Habe einer Verleihfirma das Pult auch als "Ersatz-DJM" ans Herz gelegt und dort läuft es seit einen halben Jahr ohne jedes Problem. (Erstes Faderset und nichts abgebrochen)
Für dieses Preis/Leistungsverhältnis gibts von mir ne klare 1!

Kann man irgedwie kaum glauben. :eek:
 

Ähnliche Themen

P
Antworten
0
Aufrufe
410
Plug&Play
P
N
Antworten
15
Aufrufe
3K
Nikki_Nonsense
N
B
Antworten
0
Aufrufe
430
B
R
Antworten
0
Aufrufe
831
Ravec
R
C
  • Gesperrt
Antworten
0
Aufrufe
470
Cueliner
C
 
Oben