Reloop RP-4000 M3D Frage bzw. Probleme


Sid
Sid
Vincent Sonore
Mitglied seit
16 Dez 2008
Beiträge
2.364
Reaktionen
9
Ort
Dortmund
Alten Kabelschuh abmachen (ablöten, abknipsen.... etc.), danach isolierst du nen Stück vom Kabel ab und machst nen neuen Schuh drauf (aufquetschen, anlöten,... etc.)

Zur Not kann man aber auch nen Stück vom Kabel abisolieren und einfach die Lize um die Erdungsschraube wickeln. ist zwar nicht schön aber macht technisch keinen Unterschied;)
 
C
Chris Le Bear
Well-known member
Autor/Editor
Mitglied seit
17 Apr 2017
Beiträge
391
Reaktionen
86
Hallo zusammen!
Ich lese nun schon seit sehr langer Zeit bei euch im Forum und habe mich nun auch mal angemeldet, da ich nämlich eine Frage hätte.:D Ich hoffe es ist ok, das in diesen Thread zu posten.

Ich lege schon länger mit 2 Technics und einem Allen&Heath 42 Mixer auf. Kein Timecode, ganz klassisch Vinyl (kommt mir nebenbei so vor, als wäre das hier im Forum mittlerweile eher selten geworden? :p).
In letzter Zeit habe ich immer öfter den Gedanken beim Mixen ein bisschen mit Vocals, Ambientsounds etc. zu experimentieren und würde dafür gerne einen dritten Plattenspieler nutzen. Dafür einen 1210er zu kaufen bei den aktuellen Preisen, sehe ich aber nicht so ganz ein und liegt eigentlich auch außerhalb meines Budgets.

Beim Stöbern hier und in den Weiten des WWW kam ich letztlich auf die Idee evtl. einfach einen dieser OEM Spieler zu kaufen, da die preislich sehr erschwinglich sind und für meine geplante Spielerei doch eigentlich ausreichen sollten? (kein exaktes Beatmatchen, Gleichlauf nicht so wild,... es sollen z.B. eher einzelne Spoken Word oder sonstige Soundschnippsel mit reingemischt werden)
Wie seht ihr das denn? Über die 4000er/Audio Technica AT120/PLX 500 liest man ja gemischte, aber nicht gänzlich schlechte Urteile... Gebraucht könnte ich an einen Reloop für knappe 200€ kommen inkl. einem Ortofon Pro S.
 
Z
zini
New member
Mitglied seit
17 Nov 2021
Beiträge
1
Reaktionen
0
Hallo zusammen,
bei meinem Plattenspieler gibt es folgendes Problem. Manche Platten spielt er mit einem störendem Geräusch, es knackt und hört sich überhaupt nicht
klar an.Dann hab ich eine neue Nadel gekauft , dachte es läge daran, aber das problem besteht weiterhin. Fände es toll wenn mir hier jemand weiterhelfen kann.
Danke
 
metroplex2005
metroplex2005
alter sack
Mitglied seit
27 Mrz 2008
Beiträge
606
Reaktionen
107
Ort
hinter dir
Tonarm, Gegengewicht und System ordnungsgemäß eingestellt?
Passt der Azimut (Winkel der Nadel selbst in der Rille, sollte von vorne betrachtet im Idealfall genau 90 Grad sein)?
Anschlüsse (Cinchkabel, Systemkabel, SME-Kontakte) auf korrekten Anschluss und Funktion überprüft und ggf. gereinigt?
Wackelkontakt oder weiterer Defekt in der Signalkette (auch Preamp, Mixer und Boxen) ausgeschlossen?

Wenn das alles passt:

Sporadisch bei zufälligen Platten?
Oder immer bei den gleichen Platten?

Bei Ersterem passt dann doch was von den oben genannten Punkten nicht.

Bei Letzterem liegts dann vermutlich an den Platten. Da kannst du nur noch schauen ob sie evtl. verschmutzt sind und eine Reinigung noch was retten kann, ansonsten sind sie vermutlich hinüber.
 

Ähnliche Themen

K
Antworten
0
Aufrufe
1K
kasi7
K
S
Antworten
0
Aufrufe
518
Spore-C
S
Picaresque
Antworten
0
Aufrufe
588
Picaresque
Picaresque
 

Neue Themen


Oben