[Retro] Technics DD Automatic SL-5310 - Defekt?

matt

relaunched
Mitglied seit
7 Jun 2004
Beiträge
1.297
Ort
Berlin
Servus,

bin heute durch einen glücklichen Zufall an einen automatischen Technics DirectDrive HiFi-Plattenspieler (SL-5310) gekommen. Unglücklicherweise startet er anscheinend nicht. Angeschlossen am Netz, scheint es egal zu sein, welche Taste ich drücke - es rührt sich einfach nichts. Dabei ist es ein echt schönes Schmuckstück, das ich gerne zum höhren verwendet hätte.

Drehe ich den Plattenteller manuell und drücke dabei die Starttaste, springt diese wieder zurück, aber der Tonarm bewegt sich dann von allein über die Platte und spielt sie ab (so lange der Teller noch schwung hat). Dreht sich der Teller nicht mehr, mangels manuellem Antrieb, so geht der Tonarm in den meisten Fällen wieder automatisch auf den Halter zurück. Also ich gehe einfach mal davon aus, das bei betätigen der Starttaste automatisch auch den Teller in bewegung bringen müsste.

Was mich jetzt interessieren würde - scheint das ein relativ leicht behebbarer Fehler zu sein, oder ist da alles verloren? Ich staune eigentlich, da das Teil optisch einwandfrei erscheint. Ist auch noch komplett mit allem, was dazugehört.

Würd mich freuen, falls da jemand ne Ahnung hätte und mir einen Tipp geben kann. Vielleicht kann ich das ja selber irgendwie reparieren.

Grüße
Matt
 

lolo

Housetier
Mitglied seit
21 Aug 2004
Beiträge
4.564
Ort
Offenburg
hmm, der tonarm wird doch aber auch über ein zahnrad vom teller bewegt. wenn sich der teller nicht mehr dreht wundere ich mich, dass sich der tonarm noch zurückbewegt.
 

kaype

Housebesetzer
Mitglied seit
13 Jul 2004
Beiträge
5.105
Ort
Bremen
bei den 1710er und 1610ern ist gerne das Gummi was den Tonarm "versorgt" gerissen bzw. porös ...

da die aus der gleichen Era stammen versuch doch einfach mal das gute stück zu öffnen und zu gucken ob du irgendwo ausgenudelte Gummibänzel rumeiern siehst ...
 

matt

relaunched
Mitglied seit
7 Jun 2004
Beiträge
1.297
Ort
Berlin
Sooo, erstmal vielen Dank für eure Ratschläge. Mittlerweile hab ich den TT zumindest halbwegs zum laufen gebracht. Das Verlängerungskabel an dem ich ihn angeschlossen hatte war Defekt - daher erhielt er kein Strom (und ich dachte der Plattenspieler ist komplett kaputt, ein glück).

Jetzt bin ich also so weit, das sich der gute dreht und dreht und dreht. Und gelange so direkt zum nächsten Problem. Er dreht wie verrückt. Er dreht wie eine Propellermaschiene - extrem (wirklich, extrem!) schnell. Am Strobe seh ich zwar eine leichte veränderung wenn ich zwischen 33 und 45 RPM umschalte, aber egal was eingestellt ist - der dreht wie luzifers katze. Ich habe auch das Gefühl, das dieses Pitch-Drehrad keinerlei Funktion mehr aufweist. Die Mechanik vom Tonarm scheint ungenau zu sein - trifft nicht immer ganz den Teller/die platte. Wenn ich ihn ausschalte geht er nun zurück in die Halterung, um direkt danach wieder auf die Platte zu springen (liegt das vll daran, das der Teller irgendwie überdreht?).

und wozu ist der memo-repeat-regler da? kenne ich persönlich leider nicht... beim pitch kann ich einstellen ob "quartz" oder "adjust"... ist "quartz" die nullstellung (weil einrasten tuts beim adjust nicht, da gibts nichtmal ne markierung). Und bei der RPM einstellung hab ich 33 / | / 45 - wozu ist der mittlere strich?

Übrigens, wegen dem schnell-drehen, also ich hab mal den plattenteller angeschaut, ist astrein, magneten gehts allen gut. ich vermute das ich da irgendwas einstellen muss, im plattenspieler, kann das sein?

Kaype, spuck aus, wie muss ich das Teil reparieren... woran liegts? :(

Ich würd den sooooo gerne benutzen :rolleyes:
 

matt

relaunched
Mitglied seit
7 Jun 2004
Beiträge
1.297
Ort
Berlin
Und weil ich dieses Teil so schön find, hier auch noch ein paar visuelle Eindrücke für euch (leider nur mit Handy-Cam).











 

Pow|Wow

Well-known member
Mitglied seit
20 Jul 2005
Beiträge
1.123
Ort
STGT
matt schrieb:
Die Mechanik vom Tonarm scheint ungenau zu sein - trifft nicht immer ganz den Teller/die platte.
Hast du das Antiskating ausgestellt? Liegt vielleicht auch daran das sich der Plattenteller so schnell dreht und weil die Tonarmsteuerung an den Plattenspieler gebunden ist der Tonarm durch die zusätzliche Geschwindigkeit ungenau wird.
Meine Eltern haben den SL-1310. Wenn man da vor dem Start den Plattenteller stark beschleunigt und dann den Startknopf drückt bewegt sich der Tonarm wahnsinnig schnell aus seiner Parkstellung auf die Platte zu.
matt schrieb:
und wozu ist der memo-repeat-regler da? kenne ich persönlich leider nicht...
Das ist der Regler wie oft die Platte wiederholt werden soll. Wenn du auf den Startknopf drückst sollte der Regler auf 1 springen. Wenn der Tonarm sich auf die Platte zubewegt springt der Regler normalerweise wieder auf 0.


Ich hoffe ich konnte weinigstens ein paar deiner Fragen beantworten.
 

matt

relaunched
Mitglied seit
7 Jun 2004
Beiträge
1.297
Ort
Berlin
ILL!! :eek:

Das ist echt verrückt... Vorgestern ist das Teil ja wie bereits geschrieben durchgedreht. Jetzt hatte ich ihn heute wieder ans Netz geschlossen um ihn nochmals zu testen (den Schraubenzieher schon in der Hand...), das AntiSkating (danke ADJ!) runtergeschraubt und voila - läuft wie eine eins! Klang ist zwar mieserabel, aber das liegt natürlich an den 20Jahre alten Systemen. Was ich komisch finde, das dieses kuriose "durchdrehen" überhaupt nicht mehr auftaucht, auch wenn ich das AntiSkating wieder hochschraube (muss das ja schließlich ans System angleichen).

Also das finde ich nun wirklich mal merkwürdig. Aber jetzt, wo der neue Technics im Bunde wunderbar läuft, überleg ich mir gerade, wie ich ihn optisch tunen könnte.

Jemand eine Idee?

Ich war bisher so kreativ, und möchte die Beleuchtung austauschen (letz get blue!). Aber da muss doch sicher noch mehr zu machen sein! Sagt mal an :D

Gruß
Matt
 

matt

relaunched
Mitglied seit
7 Jun 2004
Beiträge
1.297
Ort
Berlin
FT103 schrieb:
"matt´s Meisterstück", das wär´s doch mal. :)
Kurform: Mättstück :D
Oder meinst du vielleicht als Adaption zu meinem tollen Pult? ;)
http://www.mattnoncom.de/ncNetwork/ncSite/wickedRenovierung/

Nee also technisch bin ich mit sicherheit nicht so versiert wie Kollege Kaype. Ich mach jetzt erstmal kleinigkeiten, neue Headshell (hab noch Technics hier von den 1210ern...), neues System (Shure), neue Lichter.

Ich hätt das teil ja sooo verdammt gerne im holz-look, aber das wird bestimmt nichts. Den Plattenteller würd ich auch gerne auswechseln (die strobepunkte an der seite sind irgendwie schrottig)... hm, was noch? :D
 

Der Felix

...
Mitglied seit
9 Dez 2003
Beiträge
1.498
Ort
bei Göttingen
Das du handwerklich so einiges draufhast, hast du ja schon beim Bau deines Pultes bewiesen. Ich denke schon das du da was draus zaubern könntest.
Stell ich mir persönlich aber noch schwieriger vor als nen 1210er zu modden, da ja sehr viel Kunststoff dran ist.

Aber die Beleuchtung wäre ja schonmal ein Anfang.
 

Rentier

Advanced Electronic Music
Mitglied seit
11 Feb 2005
Beiträge
1.974
Ort
Leipzig
sieht der teller denn drunter aus wie vom 1200er?
ansonsten wirst du wohl nicht viel erfolg haben mit teller tauschen.
wenn ein 1200er teller drauf passt: kostet bei dmc neu 80euro.

holzlook? gibt doch klebefolie im baumarkt :D
ist zwar bisl gefrickel aber damit könnte man was schönes basteln...
alternativ einfach in n roadcase packen :D
 

matt

relaunched
Mitglied seit
7 Jun 2004
Beiträge
1.297
Ort
Berlin
Hab das Teil gerade mal mit vorsicht aufgeschraubt, die gesamte Technik ist an der oberen Platte festgeschraubt. Die Unterplatte, tjoa, die kann man ganz einfach so abmachen, für den oberen Teil allerdings muss mal ALLES, wirklich ALLES außeinanderfriemeln. Hmm, soll ich wirklich das Risiko eingehen und dieses schöne Teil eventuell "zerstören"? Ich muss das mal am Wochenende näher studieren.

Wäre ja schade, wenns nicht geht (bzw ichs nicht kann). Der Plattenteller ist übrigens ein anderer als der auf 1210er. Letztere haben ja eine Trapezform, die hier allerdings sind eher säulen-förmig.

und bei holz kann man viel mehr pfuschen, das ist holz, das geht eher klar also dieser ganze elektronik-kram, das kann ich nicht :D
 

matt

relaunched
Mitglied seit
7 Jun 2004
Beiträge
1.297
Ort
Berlin
Eh nee, sorry, hab mich wohl falsch oder unverständlich ausgedrückt. Also ich meinte, das Pult das ich gebaut hab, war halt aus Holz, und da ist es eben nicht so schlimm ein wenig zu pfuschen oder mal was zu versauen - das lässt sich dann nämlich doch immer irgendwie wieder vertuschen :D

Anders ist das natürlich beim Turntable, auch dat alte Teil hier is zu großen Teilen Metall. Und gerade was Elektronik betrifft, versau ich da halt naturgemäß auch öfter mal was.
 

_ray

Well-known member
Mitglied seit
15 Dez 2007
Beiträge
335
Ort
Wien
Das hilft bestimmt weiter.
Der letzte Beitrag ist ja mal gerade 13 Jährchen her.
Mag sein, jedoch wird hans-jürgen irgendwie deswegen hier gelandet sein. Sprich jemand anderer der etwas zu diesem Problem googlet, landet hier und findet eine Lösung. Es mag zwar dem TE nicht helfen, jedoch vielleicht jemand anderem.

Denn gerade wegen Problemlösungen ist das DJF (zumindest aus meiner Sicht) der perfekte Anlaufplatz.
 
Oben