Review: Time Warp MA

Daywalker

DJ a.D.
Mitglied seit
10 Nov 2000
Beiträge
1.294
Ort
Weinheim
Wer von Euch war da? Alles was ich bislang weiß ist, dass die Polizei wohl mal wieder die TW genutzt hat, um ein paar Führerscheine einzusammeln: Rund 80 Leute werden wohl in den nächsten Wochen und Monaten auf öffentliche Verkehrsmittel umsteigen müssen. Außerdem sollen wohl rund 500 Pillchen ihren Weg in die Aservatenkammer gefunden haben.
 

Darktrancer

Teh'leth
Mitglied seit
1 Nov 2000
Beiträge
1.008
Ort
MHL (Thüringen)
Re: Time Warp - Bericht (1)

Hier nun der ausführliche Bericht:
Wir sind Samstag Nachmittag mit dem Zug nach Mannheim. Waren zwar 2x 4 Stunden Fahrt, aber dafür gab's keinen Stress mit Auto-Kontrollen durch die Polizei. Vom Bahnhof aus sind im regelmäßigen Abständen S-Bahnen in Richtung Maimarkthallen gefahren. Auch wenn die immer gerappelt voll waren hat alles gut geklappt. In der Enge der Bahn lernt man dann schon die ersten verstrahlten Leute kennen *ggg*. Gegen 20.30 Uhr stand ich dann vorm Eingang - die Warteschlange hielt sich in Grenzen. Vor mir waren ein paar Niederländer die 2 Einkaufstüten voll Getränke hatten - und diese dann direkt vorm Eingang wegwerfen mußten (blöde Holländer *gg*). Es ging das Gerücht rum, das man auch keine Kamera / Fotoapperat mitnehmen durfte - was aber auch nur ein Gerücht blieb.

Okay, endlich drinnen angekommen haben wir erstmal alle Hallen abgecheckt. War genau die selbe Anordnung wie im letzten Jahr - nur die beiden großen Floors waren diesmal besser aufgeteilt. Die Garderobe war diesmal sehr gut organisiert - keine Warteschlangen, kein Stress. Die Veranstalter haben also aus dem Chaos von der Hannover-Time Warp vom letzten November gelernt *g*. Nach und nach füllten sich die einzelnen Floors. Richtig los ging es dann aber erst so nach 0 bzw. 1 Uhr. Ich bin am Anfang auch immer von Halle zu Halle gehüpft, hab mir die Leute angeschaut und die Stände abgeklappt, und bin letztendlich aber beim Tribal-Floor geblieben - auf den ich mich jetzt in meinem Thread beziehe. Dort haben zuerst Somalux ein Live-Set abgeliefert, gefolgt von einem netten progressiven Trance-Set von John Graham. John Graham hatte ein paar gute Platten dabei, hat es aber nicht geschafft den Floor komplett zu rocken. Lag vielleicht daran, daß zu dieser Zeit noch einige Großraum-Disser am Start waren, die auf Kai Tracid gewartet haben. Und der kam dann auch - und wurde wie ein PopStar empfangen. Ich hab mich mal in die Nähe gestellt und mir das näher betrachtet: der Mann war mehr mit Autogramme geben beschäftigt, als mit auflegen. Vom Set her, kam es mir so vor als würde er eine Art "Alibi-Set" abliefern - halt auf der einen Seite Club-Hits die immer funktionieren und auf der anderen Seite Eigenproduktionen (bzw. von seinem Label). Danach war Talla 2XLC an der Reihe. Man, Talla sah richtig scheiße aus (sorry): alt, müde, und noch fetter. Er hat ein ähnliches Set gemacht wie der Tracid, aber etwas clubbiger und härter. War aber insgesammt gesehen nicht grade das beste Set von Talla. Dann war es endlich so weit: mein persönlicher Held DJ Dag war an der Reihe von 5.00 Uhr bis zum Ende. Dag legte ein ziemlich abwechslungsreiches Set hin - vom progressiven Trance bis zu straightem Techno - und zwischendurch den ein oder anderen Trance-Klassiker (Nikolai's "Ready to flow" ist immernoch ein Gänsehaut-Track). Unterm Strich hat mir das Set vom letzten Jahr einen Tick besser gefallen. Leider war Timo Maas nicht wie angekündigt mit auf dem Tribal-Floor - der hatte Tage zuvor abgesagt gehabt. Schade, den hätte ich gerne mal live erlebt. Und das hätte der Stimmung auf dem Tribal-Floor auch gut getan.

Leider hab ich nur bis ca. 10 Uhr morgens durchgehalten. Bin dann auch echt alle gewesen. Wir sind dann auch wieder in Richtung Bahnhof gewandert und mit dem Zug nach Hause.

Zu den 2 großen Techno-Floors kann ich nicht viel sagen - da war ich nicht lange, aber ich denke das bei so einem fetten Line-Up nix großartig schief gehen konnte: Väth, Liebing, Rush, Hawtin, Mills, Heckmann LIVE, usw. Einzig Carl Cox hat gefehlt, der nach ersten Angaben wohl krank gewesen ist. Es gab da noch 2 kleinere (Deep)House-Floors: einmal den DeepSpace-Floor mit u.a. Richardo Villalobos und im Broadway noch den Floor 5 mit Karotte und Konsorten.

 

Darktrancer

Teh'leth
Mitglied seit
1 Nov 2000
Beiträge
1.008
Ort
MHL (Thüringen)
Re: Time Warp - Bericht (2)

Insgesammt gesehen fand ich die diesjährige TW sehr gelungen. Zwar nicht ganz so gut wie die vom letzten Jahr, aber auf jeden Fall um Klassen besser als die "Reinfall-Time Warp" in Hannover im November 2001.

Die Stimmung unter den Party-Leuten war eigentlich sehr gut - auch wenn es auf den beiden großen Floors zu später Stunde ein wenig eng wurde und ein wenig das Gedränge begann.

Zum Glück waren deutlich weniger Anabolika-Typen als noch im letzten Jahr am Start. Auch die Leute die einen nach Pillen angelabert haben, hielten sich in Grenzen. Vom Klamotten-Stil her hat man aber eine gewisse Uniform festgestellt: Neopren-Jacken und Schlaghosen waren weit verbreitet (okay, ich hab selber eine von diesen jacken *g*). Natürlich waren auch wieder viele mit ihren Schranz-T-Shirt da (*wuuuah*).

Ich hab auch wieder ein paar Leute kennengelernt. Hab auch ein paar aus dem TF gesehen und noch jemanden aus einer anderen Community (Gruß an den RaveDave) - aber vom DeeJayForum hab ich niemanden gesehen (zumindest niemanden den ich kenne *g*).

Ich denke, Sub-Raum hat es bewiesen daß die doch noch gute Partys veranstalten können - ich denke, ich werde nächstes Jahr auf jeden Fall wieder dabei sein.

So - das war's auch erstmal *s*

greetinx,
Darktrancer
 
Oben